Höre die Stimme der Offenbarung:

Personal Revelation

Lade herunter (Rechtsklick zum Herunterladen)

Wie offenbart dem Boten Gottes
Marshall Vian Summers
am 21. Juli 2009
in Aleppo, Syrien

Über diese Aufzeichnung

Was Du in dieser Audioaufzeichnung hörst, ist die Stimme des Engelsrates, die durch den Boten Marshall Vian Summers spricht.
 
Hier wird die originale Mitteilung Gottes, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Engelsrat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar.
 
In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Ton sind in der Welt. Zum ersten Mal in der Geschichte ist für euch und für die Welt die Aufzeichnung der ursprünglichen gesprochenen Offenbarung verfügbar, um erfahren zu werden.
 
Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung werden und mögest du dich öffnen, um diese einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass zu jedem Zeitpunkt in der Welt bestimmte Personen berufen werden. Diese Berufung kommt sowohl von innen als auch von außen. Es ist eine Berufung, die in der Welt und in ihrem Inneren nachklingt. Aber es ist eine Berufung, die nur sie fühlen können und vielleicht ein anderer, der da ist, um ihnen zu helfen oder sie in ihrer persönlichen Offenbarung zu unterstützen.

Die Menschen denken an Offenbarung in Bezug auf die ganze Welt oder eine ganze Nation, aber es muss wirklich eine persönliche Offenbarung geben und diese Offenbarung ist das Ergebnis vieler Schritte und vieler Stufen. Es ist nicht etwas, das du kontrollieren kannst. Du kannst dich nicht zwingen, diese Offenbarung zu haben, denn sie beinhaltet den Kontakt mit den Spirituellen Mächten um dich herum und mit dem Willen des Schöpfers.

Deshalb kannst du diese Offenbarung nicht durch mühsame spirituelle Praxis oder durch intensive persönliche Affirmation geschehen lassen. Wenn deine spirituelle Praxis jedoch wirksam ist, wird sie im Moment, in dem diese Offenbarung kommen wird, beschleunigen und beflügeln. Aber der Tag und die Stunde sind noch jenseits von dir. Es ist nicht etwas, das du kontrollierst. Es ist nicht deine persönliche Schöpfung. Es ist Teil der Schöpfung selbst.

Jeder auf der Welt ist zu einem Zweck hierher gesandt worden, um in einzigartiger Weise und Kapazität zu dienen. Jeder hat die Möglichkeit, eine persönliche Offenbarung zu erleben, obwohl viele diesen Punkt in ihrer Entwicklung nie erreichen werden.

Aber zu diesem Zeitpunkt werden bestimmte Menschen berufen. Sie sind die Auserwählten. Sie sind diejenigen, die genug Schritte im Leben unternommen haben, um in die Nähe einer persönlichen Offenbarung zu kommen—durch ihre eigenen Erfolge und Misserfolge, durch ihre eigenen Enttäuschungen und Ernüchterungen, durch ihren eigenen Fokus, der sie an diese große Schwelle in sich selbst bringen kann.

Die Auserwählten müssen reagieren. Sie sind jetzt weit genug gekommen, dass die Offenbarung für sie erklingt. Sie werden sie in sich spüren, und die Berufung wird aus dem Jenseits kommen. Die Zeit und der Ort sind wichtig. Die Interaktion mit Personen, die hier von Bedeutung sind, ist sehr wichtig. Es ist, als ob die Stunde und der Moment schon sehr lange vorbereitet worden wären. Unter sehr fragilen Umständen ertönt der Ruf.

Wenn du diese Berufung spürst, dann deshalb, weil deine Zeit gekommen ist, verstehst du? Es ist an der Zeit, dass deine persönliche Offenbarung beginnt. Vielleicht fühlst du dich bereit. Vielleicht fühlst du dich nicht bereit. Vielleicht begrüßt du das. Vielleicht macht es dir Angst. Vielleicht kannst du es akzeptieren. Vielleicht kannst du das nicht. Aber die Zeit für deine Offenbarung ist gekommen.

In deinem Herzen weißt du, dass dies wahr ist. Auf einer tieferen Ebene in dir—auf der Ebene der Kenntnis, des tieferen Verstandes—ist alles bekannt und wurde vorhergesehen. Du hast eine wichtige Schwelle erreicht, und jetzt musst du hindurchgehen.

Du lebst in einer geschäftigen, chaotischen Welt voller Nervosität und Lärm, umgeben von Menschen, die grimmig und verärgert, enttäuscht und entmutigt sind. Ob du reich oder arm bist, du stehst vor einer Welt, die die Bedeutung dieser Offenbarung nicht erkennt und die die tiefere Erfahrung, die du hast, nicht bestätigen wird. Denn es gibt nur bestimmte Personen, denen das bei dir gelingt.

Wenn du diesen Punkt der Offenbarung nicht erreicht hast, dann ist es wichtig, die Schritte zur Kenntnis zu gehen, um deinen Verstand vorzubereiten, dein Leben zu vereinfachen und deine Beziehungen und Aktivitäten, deine Pflichten und Verpflichtungen neu zu bewerten.

Denn die Offenbarung kommt nicht von ungefähr. Und wenn sich die Stunde und der Moment nähern und du nicht bereit bist, wird die Aktivierung nicht stattfinden und du wirst eine gewaltige Verwirrung und Enttäuschung spüren.

Deine Offenbarung ist mit den Ereignissen in der Welt und mit der Entwicklung anderer und mit den Bedürfnissen der menschlichen Familie abgestimmt. Dies geschieht jenseits deines Verständnisses. Du kannst es dir nicht einmal vorstellen, so weitreichend ist es. Deshalb ist die Vorbereitung so wichtig, verstehst du?

Denn wenn deine Stunde kommt und du nicht bereit bist, wirst du die wichtigste Zeit deines Lebens verpasst haben, die größte Chance deines Lebens, den größten Wendepunkt deines Lebens. Sie wird kommen. Sie wird bei dir weilen. Und sie wird vorbeigehen. Und sie wird vielleicht für sehr lange Zeit nicht wiederkommen.

Wenn alle Bedingungen für deine Offenbarung festgelegt sind, wenn diejenigen, die da sind, um dich zu unterstützen, aktiviert werden, ist die Möglichkeit, deinen einzigartigen Beitrag zu leisten, bereit und in Sicht und kann erkannt werden. Nach dieser Zeit der Erkenntnis verblassen all diese Dinge, werden unscharf und du kannst sie erst zu einem zukünftigen Zeitpunkt zurückerlangen, wenn die Bedingungen neu ausgerichtet sind und die Berufung für dich wieder erklingen kann. Aber das kann Jahre und Jahrzehnte dauern, und wenn du im Leben älter bist, kommt sie vielleicht nie wieder für dich.

Viele Menschen haben ihre erste oder zweite Schwelle für das Erwachen überschritten. Alles, was sie jetzt tun können, um die Macht des Geistes und ihren Höheren Zweck zu bekräftigen, ist, dazu beizutragen, ihre Ressourcen—ihren Reichtum, ihre Zeit und ihre Energie zu teilen—um die Entstehung von Kenntnis in anderen zu unterstützen.

Die Menschen wissen nicht, wie wertvoll diese Zeiten sind. Sie gehen davon aus, dass die Chance immer da ist, immer auf sie wartet und ihnen immer zur Verfügung steht. Also lassen sie sich Zeit. Sie sind lässig. Ihre spirituelle Praxis, wenn sie überhaupt eine haben, ist halbherzig und unregelmäßig.

Sie realisieren nicht, dass sie auserwählt wurden und die Zeit für ihre Offenbarung gekommen ist. Denn sie denken, dass sie immer verfügbar ist. Sie erkennen nicht, dass sie bevorsteht. Sie wird vorbeigehen. Und sie wird vielleicht nie wieder in diesem Leben auftauchen.

Die Menschen denken so, weil sie von einer Position der Trennung aus agieren, in der sie denken, dass sich alles um sie dreht. Sie erkennen nicht, dass ihre Offenbarung eine Koordination mit dem Verstand anderer, mit großen Ereignissen und mit Spiritueller Macht im Universum ist. Sie erkennen nicht den Grad, in welchem sie sich selbst vorbereiten müssen und wie wichtig die Zeit und der Ort und die Menschen sind, mit denen sie verbunden sind.

Wenn du mit den falschen Menschen am falschen Ort bist, kann die Übertragung von Macht nicht stattfinden, weil die Offenbarung eine Übertragung von Macht ist—vom Göttlichen durch das Individuum hindurch—in Form eines Beitrags für die Welt, welchen zu leisten du zu einem bestimmten Zeitpunkt mit bestimmten Menschen angelegt wurdest.

Deshalb ist dieser Prozess so geheimnisvoll, verstehst du? Du kannst es nicht bestimmen. Du kannst den Kurs nicht ersinnen. Du kannst nicht den Moment oder Zeitpunkt einfordern, weil du nicht alle Facetten kennst, die an dieser Übertragung von Macht beteiligt sind.

Einige Menschen glauben, dass die Offenbarung Teil einer intensiven spirituellen Bemühung ist und dass das allein genügt. Aber das ist nicht der Fall, verstehst du?

Du kannst versuchen, dich angemessen vorzubereiten, aber das ist nur ein Teil der Gleichung. Die Umstände müssen stimmen. Der Ort muss stimmen. Deine Lebenssituation muss stimmen. Du musst bereit sein, dich in hohem Maße von deiner früheren Existenz zu lösen.

Du musst bereit sein, deine frühere Vorstellung von dir selbst, deine Selbstverurteilung, deine selbstbegrenzenden Annahmen und viele deiner persönlichen Assoziationen aufzugeben, sonst kannst du bei der Offenbarung nicht vorankommen.

Die Offenbarung ist nicht nur ein Moment des Erwachens. Es ist eine vollständige Übertragung von Macht und Autorität in dir selbst von deinem Verstand—deinem weltlichen Verstand, mit dem du denkst und der von der Welt konditioniert und kontrolliert wird—auf einen tieferen Verstand in dir, der frei von diesen Fesseln ist.

Aber es ist nicht nur ein innerer Prozess. Es ist die Neuausrichtung deines Lebens, eine Refokussierung deiner Fähigkeiten, ein Zurücklassen früherer Vorstellungen und Loyalitäten und das Betreten einer neuen Arena und Phase des Lebens.

Es ist, als ob du wiedergeboren würdest. Während du vielleicht mit wichtigen Verbündeten durch diese Phase gehst, wird sich deine Erfahrung mit ihnen ändern. Jetzt wirst du von einer größeren Macht und Kraft gelenkt—nicht nur von deinem persönlichen Willen, Ängsten und Ambitionen und von deiner sozialen Konditionierung und von den Meinungen anderer. Du wirst hauptsächlich, aber vorläufig nur zeitweise, von einer größeren Macht in dir geführt, denn die Offenbarung muss von diesem Punkt an fortgesetzt werden.

Hier sind deine Vorstellungen und deine Überzeugungen über Spiritualität und Gott und das Leben nur zweitrangig für die Bedeutung deiner spirituellen Praxis und Selbstanwendung. Hier ist das Wichtigste, das was du tust und nicht das, was du denkst. Denn was du tust, wird das darstellen, was du wirklich denkst, was dich wirklich motiviert und was du zu finden suchst.

In diesem Moment werden bestimmte Personen auserwählt. Es spielt keine Rolle, dass niemand sonst auserwählt wird. Es ist wichtig, dass diese Personen auserwählt werden, wenn du auserwählt wirst. Kümmere dich nicht um deinen Freund, deinen Ehepartner, deine Kinder oder deine Eltern. Du bist es, der reagieren muss. Es ist deine Beziehung zu Gott, die aktiviert wird.

Hier musst du den Weg frei machen. Hier musst du einen Ort in dir selbst vorbereiten, an dem die Offenbarung stattfinden und weiterhin auftreten kann. Hier musst du deine spirituelle Praxis in den Vordergrund deines Lebens stellen. Hier musst du deine Beziehung zur Kenntnis, dem tieferen Verstand, den Gott in dir geschaffen hat, deine primäre Führung und Geborgenheit, deine primäre Verantwortung, deine primäre Verbindung einbringen.

Du wirst immer noch Beziehungen zu anderen haben, aber der Schwerpunkt in dir wird sich dramatisch verschieben. Diese Verschiebung wird in mehreren Schritten erfolgen, sobald die Offenbarung begonnen hat. Es passiert nicht alles auf einmal.

Viele Menschen werden im Prozess der Offenbarung ins Stocken geraten. Sie werden Angst bekommen und zurückfallen. Sie werden versuchen zu fliehen, während sie in Wirklichkeit nur vor sich selbst und der Wahrheit ihres Lebens weglaufen. Sie fliehen vor Gott.

Und wie kannst du vor Gott davonlaufen, außer indem du dich in Obsessionen und Sucht verlierst? Es gibt Menschen, die von Substanzen abhängig sind und in diese Phase gelangt sind, weil sie an einem Schritt im Prozess ihrer Offenbarung gescheitert sind.

Sobald die Offenbarung beginnt, gibt es keine Garantie dafür, dass der Einzelne sie erfolgreich abschließen und ihre vielen Stufen durchlaufen wird. Die Hinwendung eines Lebens zu Gott ist nicht plötzlich und unmittelbar. Sie erfolgt schrittweise. Aber sobald sie beginnt, muss sie sich selbst vollenden, oder die Person wird von Misserfolg und Verwirrung gepeinigt werden. Daher ist dies nicht als eine Kleinigkeit zu betrachten oder auf die leichte Schulter zu nehmen.

Wenn du auserwählt wirst, wirst du von Gott auserwählt, um diesen Prozess der Offenbarung zu durchlaufen, der eine fortgeschrittene Form der Vorbereitung ist. Du musst Ungewissheit durchlaufen, denn du verstehst nicht, was mit deinem Leben geschieht. Deine Vorstellungen und Überzeugungen können das nicht erklären. Es ist, als ob du durch einen langen Tunnel oder eine lange Passage gehst, in eine andere Welt geboren wirst, in ein anderes Bewusstsein, in eine tiefere und existenziellere Erfahrung, die deine früheren Erfahrungen transzendiert und übertrifft. Du hast einen Prozess begonnen, der abgeschlossen werden muss, denn das Scheitern hier wird eine Form des Leidens hervorbringen, das durch nichts zu lindern ist.

Hier muss deine Verpflichtung reell und kraftvoll werden und darf nicht von irgendeiner Person, einem Ort oder einer Sache beeinträchtigt werden. Es ist, als ob du über eine große Brücke gehst—eine Hängebrücke über eine große Schlucht—und du darfst nicht stehen bleiben. Auch wenn die Brücke wackelig und instabil erscheint, wird sie dich, wenn du fortschreitest, auf die andere Seite bringen. Aber du darfst nicht zurückblicken. Und du darfst nicht nach unten schauen. Du musst weitergehen. Das ist wichtig.

Ein Versagen kann hier in vielen verschiedenen Phasen auftreten. Du kannst scheitern, dich auf deine Offenbarung vorzubereiten. Du kannst scheitern, deine Offenbarung zu erleben. Und du kannst scheitern, deine Offenbarung zu erfüllen, nämlich das Scheitern, die Gaben beizusteuern, die natürlich hervortreten werden und die immer für dich da waren.

Das Scheitern ist immer ein Rückzug in die Fantasie, in die Romanze, in die Obsession, ein Rückzug zurück in einen Zustand der Trennung, ein Rückzug in die Vergangenheit oder deine Vorstellung von der Vergangenheit. Die falsche Person, die falsche Verpflichtung, eine Besessenheit—all dies kann dich vom Kurs abbringen, während du dich in diesem heiklen und konkreten Prozess der Offenbarung befindest.

Du fragst vielleicht: “Bin ich schon in diesem Prozess der Offenbarung?” Dies ist wichtig, denn du solltest nicht davon ausgehen, dass du es bist.

Wenn du einen Punkt erreicht hast, an dem du nicht in dein früheres Leben zurückkehren kannst, nicht zu deinen früheren Beziehungen zurückkehren kannst, nicht zu deiner früheren Lebens- und Denkweise zurückkehren und dich mit anderen verbinden kannst, und diese Anerkennung vollständig ist, und du eine Macht fühlst, die dich ins Unbekannte, in Neuland drängt, dann ist es wahrscheinlich, dass du den Prozess der Offenbarung begonnen hast.

Es ist nur die Macht der Kenntnis in dir, die dich nach vorne drängt, dass du es sicher wissen wirst, denn die Schwellen sind unsichtbar. Du gehst durch sie hindurch, und dann beginnt sich deine Erfahrung auf einer grundlegenden Ebene zu verändern. Es kann große Momente der Erleuchtung geben, aber diese sind an sich Zeichen dafür, dass du über den Berg bist oder gerade dabei bist, über den Berg zu kommen.

Gehe also nicht davon aus, dass du in der Phase “Ja, ich bin in diesem Prozess der Offenbarung” bist, weil du es wahrscheinlich nicht bist. Du denkst nur, dass du es bist, weil dich die Vorstellung anspricht, oder sie vielleicht die Veränderung, die du in deinen äußeren Umständen vorgenommen hast, bestätigt.

Aber die Offenbarung ist eine tiefgreifende Veränderung im Inneren—eine Veränderung, die so wesentlich ist, dass sie deine Beziehung zu jedem und allem verändert. Und es geschieht jenseits des Bereichs und der Reichweite des Intellekts.

Sie ist mysteriös. Sie hat eine Macht, die ihresgleichen auf der Welt sucht. Sie spricht leise und hallt durch die Korridore deines Uralten Verstandes. Sie ist anders als jede andere Erfahrung, die du im Leben machen kannst.

Sie ist nicht berauschend. Sie ist nicht euphorisch. Sie ist tiefgründig und geerdet, real und unentbehrlich, als ob etwas in dir erweckt worden wäre—eine Macht, die du kaum kennst, eine Macht, der zu vertrauen du noch nicht gelernt hast, eine Macht, die du nicht kontrollieren kannst.

Sie ist von Gott erweckt worden. Sie ist erweckt worden, weil die Umstände der Welt es jetzt verlangen. Sie ist erwacht und du musst mit ihr erwachen.

Was du jetzt tun musst, ist, dich vorzubereiten—die Schritte zur Kenntnis zu gehen, deine Verbindung zum tieferen Verstand aufzubauen, deine Überzeugungen und Annahmen aufzugeben, das Leben zu betrachten und zu lernen, den Verstand zu beruhigen, die Verurteilung anderer und der Welt aufzugeben, Annahmen über Dinge aufzugeben, von denen du wenig weißt, und ebenso deine Enttäuschungen in der Vergangenheit, und dass du jenen, von denen du glaubst, dass sie dich verletzt oder geschädigt haben, vergibst. Du tust dies, weil es deinen Verstand befreit und dir erlaubt, im Moment voll gegenwärtig zu sein.

Du bewegst dich zu jeder Stunde des Tages auf die Offenbarung zu. Dorthin führt dich die Kenntnis. Dort musst du hin.

Natürlich hast du andere Pläne gemacht und du lebst ein Leben nach diesen Plänen und Zielen und durchlebst das Chaos des täglichen Lebens. Aber dorthin führt dich Kenntnis, verstehst du?

Egal, was du von dir selbst denkst oder wie du dein Leben betrachtest oder wo du dich geografisch befindest oder wie deine soziale Stellung oder deine finanziellen Umstände sind, Kenntnis führt dich zur Offenbarung, denn nur die Offenbarung wird es ermöglichen, die wahre Verheißung deines Lebens zu erfüllen. Deine Pläne und Vorhaben werden es nie schaffen, das zu erreichen, was nur Gott durch dich und mit dir erreichen kann.

In der Trennung träumst du und du hast Alpträume. Und du weißt nicht, wie du in der Welt der sich verändernden Umstände navigieren sollst. Deshalb führt dich Kenntnis zur Offenbarung, wobei dein Verstand in der Lage ist, die Präsenz des Schöpfers zu empfangen und eine Übertragung der Macht in dir und durch dich stattfinden kann. Hier verbindest du dein kleines bisschen Macht mit der großen Macht des Schöpfers, um Dinge in der Welt zu erreichen, die du hier immer in Übereinstimmung mit bestimmten Personen, mit bestimmten Menschen an bestimmten Orten erreichen solltest.

Aber du musst dich der Offenbarung nähern. Gehe nicht davon aus, dass du schon dort bist, sondern bereite dich aktiv darauf vor. Mache dies zum Mittelpunkt deines Lebens und andere Dinge werden für dich an ihre Stelle rücken. Du wirst eine Quelle der Stärke in Kenntnis finden, die du nirgendwo sonst finden konntest.

Dies ist deine Uralte Vereinbarung mit denen, die dich in die Welt gesandt haben. Dies ist eine Erfüllung deiner Mission in der Welt. Dies ist die Vorbereitung auf diese Mission, jenseits aller anderen Vorbereitungen, die du getroffen hast. Vernachlässige dies, und du verwirkst deine Erfüllung in diesem Leben und deine Verpflichtung und Vereinbarung mit denen, die dich hierher gesandt haben.

Du weißt das noch nicht mit Gewissheit. Aber die Offenbarung wird dir zeigen, wie wahr es wirklich ist, indem sie alles andere kurzzeitig wegräumt, so dass du in dem Glanz der Erleuchtung deine wahre Natur und deinen wahren Zweck, in der Welt zu sein, sehen kannst.

Dies wird dir in der Erleuchtung gezeigt werden, aber du musst noch den Prozess der Offenbarung durchlaufen. Du wirst verändert, aber nicht verwandelt in die Welt zurückkehren. Du wirst immer noch dein altes Selbst sein, aber mit einem neuen Selbst, das zu entstehen beginnt. Es ist dieses Hervortreten, das unterstützt werden muss, sonst wirst du in die Dunkelheit deiner Vorstellungskraft, in deine dunkle Geschichte, in Verwirrung und Vergessenheit zurückfallen.

Es gibt keine Gewissheit in der Welt, außer der Gewissheit, die Gott in dich gelegt hat. Alles andere unterliegt dem Zusammenbruch und Verfall, dem Kollaps und dem Konflikt. Nichts anderes ist solide und zuverlässig.

Wenn du das siehst und dies im Prozess der Offenbarung erkennst, wird es dir zeigen, dass dein Leben gerettet wurde, dass dir ein Rettungsring zugeworfen wurde, und jetzt musst du dich daran klammern und dem folgen und dein Leben darauf neu ausrichten. Du findest den Mut und die Macht dazu, weil Kenntnis in dir ist. Und du gewinnst Vertrauen und Stärke und Mitgefühl für andere, weil du siehst, was für ein großartiger Prozess das ist.

Möge die Macht der Offenbarung dich in ihren Bann ziehen und mögest du die Weisheit und den Weitblick haben, dich wirklich entschlossen darauf vorzubereiten. Mögest du die Weisheit haben, zu erkennen, dass alles andere dieser Offenbarung Platz machen oder aus deinem Leben wegfallen muss. Möge diese Macht und Präsenz in dir hervortreten. Und mögest du es erkennen, wenn die Auserwählung stattgefunden hat und mit ganzem Herzen und ganzer Seele darauf reagieren.