Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 12. Juni 2008
in Boulder, Colorado

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Life In The Universe
Band 4 > Leben im Universum > Kapitel 7

 

Macht im Universum ist Macht in der mentalen Umgebung.

Wenn Nationen sich entwickeln und Stabilität und Sicherheit erreichen, wird erkannt, dass die Verwendung von Gewalt nicht produktiv im Umgang mit anderen Nationen ist. Sie ist zerstörerisch und sie sät zukünftigen Konflikt. Da Ressourcen so extrem wichtig für eine fortschrittliche Gesellschaft sind, wird die Verwendung von Gewalt als das allerletzte Mittel und ein unerwünschtes noch dazu angesehen. Die Betonung verlagert sich dann auf die Macht der Überredung und die Bedeutung der Überredung bei dem Erhalt von Ressourcen und wertvoller Infrastruktur. Es ist eine Betonung, die die Nationen innerhalb eurer eigenen Welt erst jetzt zu entdecken beginnen.

Krieg ist zerstörerisch. Er ist zerstörerisch sowohl für den Gewinner als auch für den Verlierer, und er sät neuen Konflikt. Der Schaden entsteht nicht nur bei materiellen Dingen, sondern bei der Natur und dem Charakter gesamter Völker, die traumatisiert werden. Die Menschheit ist nicht genügend herangereift noch hat sie genug Weisheit erworben, um die absolute Wahrheit dessen zu erkennen.

Das ist der Grund, weshalb offensichtliche Kriegsführung in der Größeren Gemeinschaft, besonders auf größerem Maßstab, extrem selten ist, besonders unter sicheren und fortschrittlichen Nationen. Ihre Betonung liegt auf der Macht der Überredung. Da der Wettbewerb in der Größeren Gemeinschaft so groß ist—der Wettbewerb um Ressourcen, der Wettbewerb um Einfluss, der Wettbewerb um Handel und der Wettbewerb um politische Macht und Überredung—haben diese die Hauptbedeutung bei jeder fortgeschrittenen Nation, ob sie frei ist oder nicht.

Es ist aufgrund der Betonung auf Stabilität und Sicherheit, dass dies der Fall ist. Wettbewerb ist daher immens und die Macht der Überredung und die Bedeutung dieser Macht wird zu einem Faktor primärer Bedeutung für Nationen, die frei sind und für Nationen, die nicht frei sind. Dies stellt eine Evolution der Macht und Befähigung im Universum dar. Während die Menschheit noch Gewalt ausübt und in deren Verlauf ihre eigene Infrastruktur und Ressourcen zerstört, verwenden fortgeschrittene Nationen viel kompliziertere Mittel. Die Zeit hat bewiesen, dass dies nötig ist.

Nationen, die grundlegend kriegsführend und zerstörerisch sind, bestehen nicht sehr lange in der Größeren Gemeinschaft, denn jede Nation, die in dieser Weise in einer in hohem Maß bevölkerten Region des Weltraums wie eurer agiert, würde dabei auf einen geschlossenen Widerstand stoßen. Mit sehr wenigen Ausnahmen kann dieser Widerstand im Universum nicht überwunden werden. Was würde eine Nation tun, wenn sich ihr tausend Nationen entgegenstellen? Und was könnte eine Nation tun, wenn ihr der Zugang zum Handel verwehrt wird? Um stark genug zu werden, andere Nationen zu übernehmen, muss man Ressourcen von außerhalb der eigenen Welt haben. Man muss ein weites Netzwerk von Ressourcen und Ressourcenerwerb haben.

In einem nicht entwickelten Teil des Universums, in dem es sehr wenige fortschrittliche Nationen gibt und in dem Handel nicht eingerichtet und im Laufe der Zeit gesichert wurde, ist es für eine Nation möglich, in dieser Weise mächtig zu werden. Aber möglicherweise wird es auf Widerstand stoßen, kollektiven Widerstand. Ein Imperium könnte in einer unerforschten Region bestehen, das viele Planetensysteme beherrscht, aber wenn es keines in seiner Reichweite gibt, das zu übernehmen ist, wird es gegebenenfalls von seinen eigenen Ressourcen und von seiner logistischen Isolierung beschränkt sein.

Dies ist eine einfache Tatsache des Lebens. Es reift heran. Es wächst aus seinen Leidenschaften und Aggressionen der Jugend heraus in einen reiferen und stabilisierten Zustand. Aber in diesem reiferen und stabileren Zustand ist der Wettbewerb intensiv und daher wird die Betonung der Macht der Wahrnehmung und Überredung von außerordentlicher Wichtigkeit. So wird es nun, wie ihr mit konkurrierenden Nationen umgeht. Wie ihr mit Problemen und Schwierigkeiten umgeht.

Diese Macht der Überredung und Wahrnehmung wird dann der Kernpunkt. Zu wissen, was andere tun, ihre Aktivitäten wahrzunehmen, zu versuchen, ihre Geheimnisse und ihre technologischen Entwicklungen zu erkennen, ihre Absichten zu erkennen, ihre Kommunikationen wahrzunehmen und ihre Diplomatie zu erkennen—alles wird nun von großer Bedeutung.

Aus diesem Grund haben viele Nationen eine Spezialklasse von Bürgern kultiviert, Individuen, die “Seher” genannt werden. Diese Individuen sind nicht spirituell entwickelt, aber sie haben große Fähigkeiten in der mentalen Umgebung. Ihre Rolle ist zu sehen, zu erkennen und zu interpretieren. In normalen kommerziellen Verhandlungen, muss das, was geschrieben und was gesagt wurde, sehr klar interpretiert werden. Die langfristigen Auswirkungen müssen erkannt werden. Die Vor- und Nachteile müssen abgeklärt werden. Es ist eine Angelegenheit von großer Bedeutung. Während offensichtlicher Lug und Trug in großem Maßstab selten ist, sind subtile Manipulationen gang und gäbe.

Die Nationen möchten nicht nur die Absichten und Fähigkeiten anderer erkennen, sondern auch die Geheimnisse, die hintergründigen und langfristigen Pläne der anderen erkennen. Ihr, die ihr in der Welt lebt, könnt dies verstehen. Es ist das, was die Nationen in eurer Welt untereinander auch tun. Sogar Nationen, die sehr freundschaftliche Beziehungen unterhalten, schauen und beobachten immer, um zu sehen, was die anderen tun werden und um die Stärken und Absichten der anderen zu erkennen. Bei den Nationen, die untereinander in Opposition sind, ist dies sicherlich der Fall. Der Unterschied in der Größeren Gemeinschaft liegt auf der Ebene der Befähigung und die Macht der Urteilskraft und Überredung ist viel größer. Die Nationen in eurer Welt haben die Bedeutung der Rolle der Seher noch nicht erkannt.

Unter Sehern gibt es Visionäre und es gibt Orter. Orter sind eine sehr spezielle Klasse von Sehern, die sich völlig darauf konzentrieren Einrichtungen zu orten spezifische Gebiete und Aktivitäten innerhalb einer Nation genau zu bestimmen. Dies wurde bis zu einem sehr hohen Niveau entwickelt, um z.B. Kriminalität zu bekämpfen, um mit Aufständen umzugehen, um mit dem Problem von illegalen Drogen umzugehen, was ein wirkliches Problem in vielen Nationen ist.

Orter sind sehr wichtig. Wenn eine andere Nation eine geheime Einrichtung hat und erkannt wurde, dass eine solche Einrichtung entweder tatsächlich existiert oder wahrscheinlich existiert, werden Orter sofort veranlasst, den genauen Ort zu bestimmen. Da Besuche anderer Welten in hohem Maß eingeschränkt sind, außer zwischen Nationen, die lange währende und vereinbare Beziehungen miteinander haben, wird die Funktion der Orter immer bedeutsamer. Es ist ein spezialisiertes Talent.

Orter werden als Zeugen bei Verhandlungen eingesetzt, um Verträge zu überprüfen, um als Zeugen bei diplomatischen Bemühungen mitzuwirken und als Ratsmitglieder zu dienen. Sie werden sicherlich in Rechtsangelegenheiten eingesetzt, um die Wahrheit und die Falschheit von Beweisen und Erklärungen zu beurteilen. Sogar fortschrittliche Nationen, die nicht frei sind, erkennen die Grenzen der Technik. Im Laufe der Zeit wurde erkannt, dass sich die Macht in der mentalen Umgebung—die Macht, Gedanken zu beeinflussen und Gedanken zu erkennen,—über die technische Befähigung hinaus erstreckt und in ein neues Panorama der Macht und des Einflusses eintritt.

Nationen setzen Orter an ihren Verteidigungsgrenzen ein, um jegliche mögliche Bedrohungen am Horizont oder jede mögliche Veränderung zu beobachten, die eine Herausforderung oder eine Schwierigkeit für ihre Nation darstellen könnte. Dies sind keine Analysten in der Weise, wie man Analysten betrachten würde—die ihren Intellekt gebrauchen, Technik gebrauchen und Gedankenmuster gebrauchen, um die Wahrheit mit Genauigkeit zu erkennen, die erkannt werden muss. Ein Orter verwendet eine andere Art von Macht und Potenz, die ein Analyst nie verwenden könnte.

Es gibt Seher, die sich als Interpreten oderDeuter spezialisieren. Sie reisen mit diplomatischen Missionen, dienen nicht nur also Dolmetscher für die Sprache einer anderen Rasse, sondern, um ihre Absicht, ihre Ehrlichkeit, die Wahrheit ihrer Aussagen, ihre Stärken, ihre Schwächen, ihre Ängste, ihre Sorgen und ihre Unsicherheiten zu interpretieren. Dies ist extrem wichtig, um Vertrauen mit anderen Rassen als der eigenen aufzubauen.

Sogar Nationen mit langfristigen Partnerschaften, die im Laufe der Zeit Vertrauen entwickelt haben, beobachten einander immer noch, nicht weil sie ein innewohnendes Misstrauen ineinander haben, sondern aufgrund der Einwirkungen des Einflusses anderer Nationen auf ihre Handelspartner. Wird ihr Handelspartner von einer fremden Macht verführt oder unterminiert? Hat jener Handelspartner soziale Harmonie oder gibt es Dissidentenbewegungen in dieser Nation und was würde das bedeuten? Während Nationen Kontrolle ausüben und viele sehr einheitlich sind, bestehen dennoch Meinungsverschiedenheiten und Opposition und geschehen Revolutionen.

Die Menschheit hat sich erst so weit entwickelt, um mit sich selbst umzugehen. Sie hatte nie mit anderen Formen von intelligentem Leben zu tun, besonders anderen Formen von intelligentem Leben, das große Macht und Fähigkeit besitzt—nicht nur technologisch, sondern in der mentalen Umgebung. In dieser Hinsicht ist die Menschheit noch eine primitive Rasse. Sie beginnt erst, die Potenz der Macht in der mentalen Umgebung zu erkennen. Sie beginnt erst, das konstruktive und destruktive Potenzial der Technik zu erkennen. Aber die große Grenze in der mentalen Umgebung wird erst unter den Führern der menschlichen Nationen entdeckt und geschätzt.

Da ihr ungeübt im Umgang mit fremden Mächten in der Größeren Gemeinschaft seid, habt ihr noch nicht die nötige Urteilskraft kultiviert, die erforderlich ist, um die Art und die Absichten einer Rasse zu wahrzunehmen, die nicht nur anders aussieht, sondern anders ist—die anders denkt, die andere Werte hat, die andere Prioritäten hat, die andere Traditionen hat und die eine andere Sozialstruktur, eine andere Geschichte und eine andere Erfahrungsquelle hat. Die Menschheit hat noch nicht gelernt, dass Macht im Universum Macht in der mentalen Umgebung ist. Sie denkt immer noch bei Macht im Universum an Imperien, die einander erobern und zerstören. Dies ist die Ansicht vom Universum eines Kindes.

Geheimhaltung, Täuschung, Wahrnehmung, Cleverness und Überredung—dies ist es, womit die Nationen einander überwinden oder Vorherrschaft über einander gewinnen können. Das Ausbeuten der Schwäche von inneren Bereichen einer anderen Nation, die Ausbeutung der Mythologie, von Fantasien und der Religion einer anderen Nation; die Erkennung der Absichten, Geheimnisse, Fähigkeiten und Unfähigkeiten einer anderen Nation—dies stellt Macht in Bezug auf Nationen dar, die einander beeinflussen und Vorherrschaft über einander erlangen.

Viele Nationen beschäftigen Seher, und Seher haben sehr spezielle Fähigkeiten als Deuter, als Orter, indem sie Verteidigungszwecken dienen, indem sie Geschäftsverträgen dienen und indem sie die eigenen internen Bedürfnisse und Potenziale in Bezug auf Unordnung überwachen. Die freien Nationen haben ebenso Seher. Ihre Seher werden zu denselben Zwecken beschäftigt, aber sie werden von einer tieferen Kenntnis geführt, die sie mächtiger und durchdringender machen kann als die Seher, die von nicht freien Nationen beschäftigt werden. Dies gibt den freien Nationen Macht und einen gewissen Grad an Vorteil, der vor fremdem Bewusstsein und Kontrolle verborgen werden muss.

Schließlich sind die mächtigsten Rassen im Universum völlig verborgen. Und wenn sie überhaupt Handel treiben, wird er mit größter Geheimhaltung betrieben und üblicherweise von anderen Nationen ausgeführt, die sie unterstützen, die als ihre Bevollmächtigten handeln. Wenn man große Macht in der mentalen Umgebung erwirbt, versuchen andere Nationen, diese Macht zu erlangen. Sie versuchen eure Fähigkeiten zu erlangen, sie versuchen, euch zu verführen oder euch über Versprechungen von Reichtum, Glanz oder hohen sozialen Positionen zu verleiten—was immer sie tun können, um euch zu verführen, um Kontrolle über diese Fähigkeiten zu erlangen.

Der größte Ausdruck von Macht in der mentalen Umgebung wird von Kenntnis geleitet, die völlig ethisch und völlig friedlich in ihrer Absicht ist. Individuen, die sie besitzen, können nicht umgedreht und können nicht verführt werden, jedoch müssen sie verborgen bleiben. Dies ist eines der größten Dilemma des Lebens im Universum, und es ist sogar innerhalb eurer Welt wahr, dass jene, die am mächtigsten sind, jene, die den größten Grad an Geschick haben, verborgen bleiben müssen oder sie werden einfach von den politischen Mächten, von den kommerziellen Mächten und den Mächten der religiösen Institutionen verwendet. Sie werden als Werkzeuge verwendet, um Tätigkeiten auszuführen, die unethisch und destruktiv sind. Es ist wie die Person, die großen materiellen Wohlstand besitzt—dies ist sehr schwer vor anderen zu verbergen. Sogar wenn man die Erscheinung von Armut erzeugt, wird der Beweis des materiellen Wohlstands immer da sein.

Wenn daher eine Nation einen ungeheuren materiellen Wohlstand und Ressourcenreichtum besitzt und versucht, frei und jenseits von externer Einmischung und Überredung zu bleiben, muss sie diese Dinge in größter Geheimhaltung wahren und darf sie nicht in irgendeiner Weise demonstrieren. Dies ist natürlich nahezu unmöglich, wenn man von Handel treibenden Nationen umgeben ist oder wenn man in Handelstätigkeiten verwickelt ist, wo jeder nach Reichtum und Vorteil aus ist. Das ist erneut der Grund, weshalb freie Nationen diskret und abgesondert bleiben und sich nur bis zu einem Minimum, falls überhaupt, an Handel beteiligen.

Dies ist umso schwieriger für eine Nation, die außerhalb eines in hohem Maß besiedelten Teil des Weltraums lebt, wo es eine soziale Ordnung gibt, ihre versteckte Position aufrecht zu erhalten, da andere ohne Einschränkung intervenieren können. Invasion findet statt. Aber das Leben im Schatten inmitten des hochentwickelten Teils des Weltraums, wo es eine ungeheure soziale Ordnung gibt, erfordert Einschränkung. Wenn eine Invasion von außen verboten ist, dann kann eine Nation gemäß den Regeln der Kontaktaufnahme, wie sie in eurer Region des Weltraums existieren, eine private Existenz mit einem Minimum an externer Kontrolle aufrecht erhalten. Aber sogar hier werden die Seher unter den technologischen Gesellschaften versuchen, die Macht und die Fähigkeiten der freien Gesellschaften zu erkennen. Ihrer Kontrolle muss dann von den Sehern der freien Gesellschaften entgegengewirkt werden. Dies ist ein Wettbewerb auf einer anderen Ebene. Es besteht eine Überredung auf einer anderen Ebene. Es ist ein grundlegendes Problem, Wissen und Wohlstand im Universum zu besitzen.

Wie besitzt man Wissen und Wohlstand und bleibt doch frei? Es ist ein Problem, für das es keine leichte Lösung gibt. Es ist ein Dilemma im Leben. Nicht alle Dilemmas haben Lösungen. Nicht alle Probleme haben Lösungen. Da die Menschheit sich noch nicht als lebend in einer wettbewerbsorientierten Umgebung jenseits der Grenzen ihrer Welt erfährt, musste sie sich noch nicht dahingehend entwickeln, mit dieser Art von Problemen umzugehen. Aber irgendwann wird sie das müssen. Ihr habt sogar gerade im Augenblick damit zu tun, denn die Welt ist einer Intervention von wirtschaftlichen Kollektiven unterzogen, deren Ethik ihr nicht zustimmen könnt und deren Methoden nur ihnen selbst dienen.

Dies ist der Beginn des Erwachsenwerdens und des Umgangs mit dem Leben auf einer reiferen Ebene. Schließlich muss sich jede Rasse im Universum dem stellen. Es ist Teil eurer Bestimmung.

Die Bedeutung der Überredung ist euch nun offensichtlich, aber im Umgang mit anderen Rassen, deren Temperament und intellektuelle Fähigkeiten sowie ihre Ausrichtung weit unterschiedlich von eurer sind, wird die Überredung komplizierter und schwieriger. Überredung innerhalb eurer eigenen Rasse ist eine Sache. Aber zwischen Rassen, die sich nicht ähneln, ist es etwas ganz anderes. Eure Logik und Vernunft kann bei ihnen überhaupt nicht funktionieren. Eure Fähigkeit, mit ihnen vernünftig umzugehen, mag extrem beschränkt sein. Was sie wertschätzen und was ihr wertschätzt, können etwas ganz anderes sein. Sie mögen eine besondere Tradition oder Überzeugung haben oder ein System von Ängsten, die einmalig für ihre Geschichte und Umstände sind. Um dies zu verstehen, dies anzusprechen und hier überzeugend zu sein, erfordert ein Niveau von erzieherischer Fähigkeit, die weit jenseits dessen ist, womit menschliche Diplomatie jemals umgehen musste.

Wenn ihr euch vorstellen könntet, zu versuchen, mit einer Intelligenz zu verhandeln, die wie ein Delphin ist, außer dass die Intelligenz Technologie hat und eine bedeutende Macht darstellt. Ihr möchtet Verhandlungen über den Handel führen, um Handels- oder Kontaktregeln aufzustellen oder über die gegenseitigen Sicherheitsbedürfnisse. Wie würdet ihr da vorgehen? Und wie könntet ihr jemals jene Intelligenz überzeugen? Wo ist sie schwach genug, um überzeugt zu werden? Wo liegt ihre Schwäche? Wo liegt ihre Stärke? Deshalb braucht man so große Geschicklichkeit, um zu verhandeln und kommunizieren.

Wenn ihr größere Versammlungen von Nationen bei den Räten habt—bei Handelsräten, die sich mit Problemen des internationalen Handels oder der internationalen Beziehungen befassen, Problemen der Kriminalität, Problemen des Handels mit gefährlichen Stoffen oder Drogen oder des illegalen Handels,—es wird sehr kompliziert. Ihr sprecht nun vielleicht mit fünfzig verschiedenen Nationen, die gemeinsame Handelssprachen verwenden, die im Laufe der Zeit eingerichtet worden sind. Sie sind dort mit ihren Deutern. Sie sind dort mit ihren Sehern. Jeder versucht, zusammen zu kommunizieren. Einige verwenden Sprache. Einige verwenden keine Sprache. Sie alle verwenden schriftliche Sprache oder Symbole. Sie alle verstehen eine etablierte Handelssprache, wie auch immer jene Sprache in einem größeren Bezirk sein mag. Wie kommt ihr zu Einigung und Konsens? Dies macht Verhandlungen sehr lang und kompliziert. Jedoch haben Verfeinerung und Zeit Wege aufgezeigt, Dinge zu vollbringen, sogar bei diesen Schwierigkeiten.

Es gibt Kommunikation und dann gibt es Überredung. Überredung erfordert ein sehr verfeinertes System von Fertigkeiten. Ihr möchtet, dass eine andere Nation eure Standpunkt einsieht. Ihr möchtet, dass eine andere Nation wertschätzt, was ihr wertschätzt. Ihr möchtet, dass eine andere Nation zustimmt, was akzeptabel ist und von euch bevorzugt wird. Ihr möchtet, dass eine andere Nation bestimmte Dinge tut oder bestimmte Dinge nicht tut. Ihr möchtet Verträge und Räte schmieden.

Dies erfordert Überredung. Diese Überredung stützt sich nicht nur auf die Stärken der eigenen Argumente; sie stützt sich auf das Bewusstsein des gegenseitigen Verständnisses und der gegenseitigen Fähigkeiten, die andere Natur und Ausrichtung, die Stärken des anderen und die Schwächen des anderen. Überredung wird zu völlig wohltätigen Zwecken ausgeführt und sie wird zu extrem egoistischen Zwecken, allein zu den Interessen nur einer Nation ausgeführt.

Das ist der Grund, weshalb in Regionen, die in hohem Maß besiedelt sind wie eurer, in denen Handel seit langer Zeit eingerichtet wurde, Innovationen sehr langsam herankommen. Wenn eine Praxis oder ein System einmal eingerichtet worden ist und aufrecht erhalten wird, ist es schwer, es zu ändern. Wenn es sich als stabil und nützlich für die Mehrheit der Teilnehmer bewährt hat, ist es sehr schwer, es zu ändern, und Innovationen oder Verbesserungen, die empfohlen oder eingeführt werden, stoßen auf großen Widerstand. Sogar nötige Änderung, sogar nützliche Änderung, kann auf großen Widerstand stoßen. Je mehr Nationen und Individuen beteiligt sind, desto schwieriger wird es, einen Konsens herzustellen. Wenn ein Netzwerk von Nationen oder großen Handelszusammenschlüssen nicht deutlich von einer externen Kraft bedroht wird, d.h. diesen Fall ausgenommen, ist es sehr schwierig, eine Änderung und sogar Verbesserungen in den Methoden und Handels- sowie Verhaltensregeln usw. herbeizuführen.

Hier geht ihr mit Nationen um, die sehr unterschiedliche Sozialstrukturen haben. Einige dieser Strukturen würden euch ganz abscheulich erscheinen. Wie kommuniziert man mit solchen Wesen in dieser Situation? Versucht ihr, sie zu ändern? Oder wollt ihr versuchen, sie zu bessern? Wollt ihr ihnen anderen Alternativen empfehlen? Sind sie dafür offen? Sind sie bereit, es zu erwägen, oder betrachten sie eure Empfehlungen als eine Beleidigung, einen Affront? Wie haltet ihr das Vertrauen aufrecht? Wie stellt ihr die Möglichkeiten für eine Änderung so dar, dass sich andere Nationen nicht bedroht fühlen? Die Finesse der Diplomatie muss hier sehr groß sein.

Was tut ihr, wenn ihr eine Nation in eurer Mitte habt, die sich unangemessen verhält, die sich destruktiv verhält, die einen Einfluss auf die örtliche Größere Gemeinschaft ausübt, der unerwünscht ist oder als eine Bedrohung empfunden wird? Wie betrachtet ihr eine Nation, die einem internen Tumult oder sogar einer Revolution unterworfen ist? Mischt ihr euch ein? Ergreift ihr Partei? Gebt ihr überhaupt Empfehlungen ab? Schätzt ihr die rebellische Seite? Denkt ihr, die Revolution ist wertvoll?

Was macht ihr mit einer Nation, die extrem oppressiv gegenüber ihren eigenen Bürgern ist, in einer Weise, die abscheulich für euch ist? Haltet ihr Beziehungen aufrecht? Haltet ihr Handel aufrecht? Versucht ihr, Einfluss auszuüben?

Was, wenn die andere Nation einen Reichtum oder Ressourcen hat, die von euch verzweifelt benötigt werden? Wie wollt ihr sie überreden, mit euch Handel zu treiben, und zu bewerten, was ihr im Gegenzug zu bieten habt?

Aus diesen sehr wenigen Beispielen, und es können sicherlich viele mehr sein, könnt ihr beginnen, die Kompliziertheit und Schwierigkeiten zu sehen, mit denen ihr es hier zu tun habt und weshalb Verhandlungen langwierig und hingezogen sein können und weshalb der Versuch, die Denkweise oder die Handlungen von Nationen, die in Handel oder gegenseitiger Verteidigung verwickelt sind, zu ändern, sehr schwierig werden kann.

Deshalb wird so viel Energie für diplomatische Beziehungen aufgewandt und es wird klar, weshalb Seher eingesetzt werden. Manchmal werden sie öffentlich beschäftigt. Manchmal jedoch wird die Anwesenheit eines Sehers als Akt des Misstrauens gewertet. In vielen großen Kammern, in denen Entscheidungen getroffen werden, sind Seher nicht zugelassen, da es als Akt des Misstrauens betrachtet wird, als Beweis des Misstrauens, einen Seher bei sich zu haben.

Die Ungerechtigkeiten einer spezifischen Nation, die oppressive Natur bestimmter Nationen werden unter diesen Bedingungen toleriert, da diese Nationen für Handel und Sicherheit benötigt werden. Es ist ein sehr unvollkommenes System und birgt viele unglückliche Versehen.

Dies ist ein anderer Grund, weshalb freie Nationen versuchen, aus diesen größeren, wirtschaftlichen Verwicklungen fernzubleiben. Doch sogar für sie sind diplomatische Beziehungen von größter Bedeutung. Die Beschäftigung von Sehern ist von größter Bedeutung. Die Beschäftigung von befähigten Deutern ist von höchster Bedeutung—um die eigene Position zu sichern; um eine autonome Region für sich selbst zu schaffen; um Eindringen zu verhindern; um eine Gesamtsicherheit zu bieten, nicht nur für sich selbst, sondern für den gesamten Bezirk; um mit biologischer Verseuchung umzugehen, was ein sehr ernstes Thema ist; um sich an wesentlichem Handel zu beteiligen, wenn es nötig ist; um die neuesten Medikamente für das eigene Volk und Technologie für die Erzeugung von Lebensmitteln zu erwerben. All dies ist sehr wesentlich.

Sogar freie Nationen, sollten sie in hohem Maß erfolgreich in der Erreichung von Autonomie sein, haben dennoch Bedürfnisse, die sie nicht selbst erfüllen können. Wie sollte Handel dann also erfolgen? Wer ist ein vertrauenswürdiger Handelspartner? Wie beteiligt ihr euch an Handel, um andere aus eurer Umgebung herauszuhalten? Wenn euer Lifestyle völlig unterschiedlich ist, wenn ihr viel freier lebt als jeder andere rund um euch, wie geht ihr mit ihrer Anwesenheit in eurer Umgebung um? Wie macht ihr einen günstigen Eindruck ? Wie präsentiert ihr euch als nicht-bedrohlich für Nationen, die nicht frei sind?

Aufgrund dieser Schwierigkeiten ist Macht und Betonung in der mentalen Umgebung bedeutungsvoll geworden. Die mentale Umgebung ist die Umgebung von Gedanken und Einfluss. In diese Umgebung richtet ihr eure Gedanken nicht nur auf bestimmte Individuen, ihr schafft auch Gedankenmuster. Gedankenmuster sind kraftvoll organisierte Gedanken, die Einfluss auf das Denken und die Emotionen anderer haben können. Sie sind keine physischen Objekte, aber sie agieren in einer Weise, dass es ähnlich einem Objekt ist.

Um zum Beispiel in der mentalen Umgebung das Eindringen eines Sehers zu stoppen, müsst ihr eine Abschirmung erzeugen; ihr müsst dem Eindringen eines Sehers mit einer Gegenkraft entgegenwirken. Seher zwischen verschiedenen Nationen können sich buchstäblich bekämpfen, indem sie den Bewegungen und der Urteilskraft eines anderen entgegenwirken. Wenn eine andere Nation denkt, dass ihr eine geheime Einrichtung habt, die Macht oder Potential besitzt, woran sie interessiert sind, müsst ihr einen Gegengedanken erzeugen, dass es so etwas nicht gibt. Wenn sie versuchen, etwas zu lokalisieren, das tatsächlich besteht, müsst ihr sie überzeugen, dass es irgendwo anders ist.

Es ist ein Engagement auf einer anderen Ebene. Es ist Teil einer Last und Verantwortung eines Sehers, nicht nur zu sehen, sondern sich gegen das Eindringen anderer in die mentale Umgebung zu verteidigen. Der Seher muss auch in der Lage sein, Bilder und Assoziationen zu projizieren, dass ihr nicht wollt, dass eine andere Rasse, die euch untersucht, nicht nur eure Geheimnisse bewahren muss, sondern ein genaues und bevorzugtes Bild weitergibt. von dem ihr wollt, dass andere es von euch haben.

Da das Reisen zwischen den Nationen so eingeschränkt ist, erhält die Fähigkeit, in andere Nationen hineinzublicken, eine sehr hohe Bedeutung. Da ihr keine Besuche machen könnt und irgendwohin in die Welt eines anderen fahren könnt, wird die Fähigkeit, in jene Welt zu blicken, sehr wichtig. Ebenso wird ihr Versuch, eure Sicht auf ihre Welt zu behindern, sehr wichtig für sie. Diese Betonung gilt insbesondere für Nationen, die selbstbestimmt bleiben wollen. Wenn ihr nur ein Satellitenstaat einer anderen Macht seid, habe ihr keine Geheimnisse, aber ihr habt auch keine andere Wahl, denn der Bereich eurer Selbstbestimmung wird extrem schränkt sein.

Es ist ein Problem, dass eine Anpassung und die Kultivierung von Fähigkeiten erfordert. Wenn man von einer jugendlichen Person zu einer reifen erwachsenen Person heranreift, erfordert dies Urteilskraft, Diskretion und die Entwicklung von Fähigkeiten, wenn man erfolgreich in einer reifen Umgebung sein will. Wenn ihr euch wie Jugendliche verhaltet, werden andere euch nicht respektieren, andere werden euch ausnützen und ihr werdet viele Konsequenzen erleiden müssen und sehr wenig soziale Macht haben.

Innerhalb von all dem besteht die Einführung von Mächten und Rassen von jenseits des eigenen Bezirks, die Gelegenheiten für Handel schaffen. Wie betrachtet ihr sie? Wer sind sie? Falls ihre Heimatwelt jenseits der normalen Reichweite eurer Reisemöglichkeiten ist, wie findet ihr etwas über sie heraus? Solltet ihr sie in eurem Netzwerk einschließen? Sind sie wirklich vorteilhaft oder sind sie nicht vorteilhaft? Stellen Sie ein Risiko einer biologischen Verseuchung dar, und falls ja, wie kann jener Verseuchung entgegengewirkt werden? Was sind ihre Stärken? Was sind ihre Schwächen? Was sind ihre Absichten? Wenn sie einen völlig anderen Bezirk von organisierten Staaten vertreten, was ist das für eine Organisation? Wie bezieht ihr euch darauf? Was gibt es dort für Einflüsse? Was für Mächte bestehen dort? Was ist ihr Stärke in der mentalen Umgebung und so weiter? Ihr seht, es wird sehr kompliziert.

Falls es Ungleichheit bei der Technologie gibt, dann muss die Lücke so schnell wie möglich geschlossen werden. Deshalb gibt es in einer Region üblicherweise eine technische Gleichheit, trotz des Umstands, dass die Nationen Geheimnisse haben,—geheime Fähigkeiten und getrennte Befähigungen, von denen sie nicht wollen, dass sie geteilt, kopiert und gegen sie verwendet werden.

Technologie kann eingekauft, kopiert, gestohlen und durch alle diese Mittel erworben werden. Deshalb gilt, wenn eine Nation erst einmal eine neue Technik entwickelt, dass es nicht lange dauert, bis jeder sie hat. Sie geheim zu halten ist sehr schwierig, denn wenn ihr sie geheim haltet, könnt ihr sie nicht wirklich verwenden. Und wenn ihr sie verwendet, wird es anderen bekannt und verliert es seinen potentialen Vorteil bei Verhandlungen oder Beziehungen zu anderen Staaten.

Deshalb hat keine Nation absolute Macht, denn sie könnte sie im Laufe der Zeit nicht aufrecht herhalten. Sie würde durch interne Abspaltungen, interne Rebellionen und Probleme mit dem Ressourcenerwerb zerbrochen. Ihre Fähigkeiten und Machtpositionen würden erkannt und kopiert und ihre Technik gestohlen. Um Stabilität und Sicherheit zu erreichen, werden die meisten Nationen ihre Technologie teilen oder verkaufen, wenn sie etwas anderes kultiviert haben, das andere nicht haben. Es ist sehr schwierig, es geheim zu halten, und wenn ihr es doch versucht, dann wird es Verdacht und Misstrauen, Untersuchung und Beurteilung hervorrufen.

Zusammen damit gibt es auch eine Faszination bei der internen Funktionsweise anderer Nationen—ihren Sozialstrukturen, ihren sozialen Problemen und Schwierigkeiten, denen ihre Führungsrolle unterworfen ist. Es kommt zu Gerede. Es gibt viel Spekulation. Nationen verfolgen mit großem Interesse die Besonderheiten von anderen Nationen, bei ihren sozialen Problemen und bei ihrer Korruption. Dies erfolgt, um den Sinn von Einheit und Überlegenheit zu fördern. Es erfolgt ebenso, da intelligente Wesen von Natur aus neugierig sind. Und da Intelligenz Neugier brütet, ist das eines der Probleme von kollektiver Aufzucht. Wie hindert man ein gezüchtetes Segment der Bevölkerung daran, durch Dinge neugierig, interessiert, stimuliert und gereizt zu werden, die sie rund um sich sehen?

Intelligenz züchtet Neugier. Sie setzt einen ebenso einem höheren Grad an Einfluss und Stimulierung aus. Nationen werden sehr interessiert an den Besonderheiten, Schwierigkeiten, Korruptionen, Problemen, Konflikten usw. des anderen—nicht nur von einem politischen Standpunkt aus, nicht nur in den Hallen der Regierung, sondern auch unter den Bürgern, die sich gern an den Problemen der anderen gütlich tun oder an dem Verdacht der Probleme anderer.

Daher gibt es natürlich sehr viele Gerüchte. Und viel davon wird zur öffentlichen Benutzung veröffentlicht. Wenn große Nationen unabhängige Bürger haben, haben sie große Mediennetzwerke, die in hohem Maß kontrolliert werden. Aber dennoch entstehen Gerüchte und sogar reale Geheimnisse und sind schwer aus der öffentlichen Beurteilung herauszuhalten. In freieren Nationen gibt es sehr wenige Geheimnisse, die von den Menschen ferngehalten werden, um Spekulation zu begrenzen und Einheit rund um Weisheit herzustellen und geteilte Sorge um Sicherheit und Wohlbefinden. Es ist eine völlig andere Betonung, die in Staaten ausgeübt wird, die nicht frei sind.

Die Menschheit erhebt sich in diese Umgebung der Überredung und Macht in der mentalen Umgebung. Deshalb müsst ihr extrem diskret sein. Deshalb dürft ihr nicht euer gesamtes Gesellschaftsleben durch eure Übertragungen in das Weltall hinausposaunen. Deshalb braucht ihr möglicherweise Seher, die befähigt sind, Orter, die befähigt sind und Deuter, die befähigt sind—sowohl mit internen Angelegenheit umzugehen und sich mit den immensen Herausforderungen des Funktionieren in der Größeren Gemeinschaft zu befassen.