Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 12. Juni 2008 –
in Boulder, Colorado

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Life In The Universe
Band 4 > Leben im Universum > Kapitel 9

***

Verehrt nicht die Form der Religion. Sucht ihre Essenz, ihre Macht und ihre Intelligenz.

Dies ist der Höhepunkt der Religion im Universum.

Religion besteht im Universum in zahllosen Formen, von sehr einfachen Stammespraktiken bis zu Praktiken, die von großen Imperien und von großen Verbänden von Nationen unternommen werden, die eine einzige Praktik gewählt haben. Während es Verschiedenheit im Universum gibt, gibt es selten Verschiedenheit in einer Welt. Wenn Nationen technologisch konzentrierter werden und wenn Ressourcen knapper werden und es schwieriger wird, sie zu erhalten, wird Einheitlichkeit und Einmaligkeit die zentrale Betonung und hier enden religiöse Institutionen fast unvermeidlich in einer Bindung an den Staat. Einige Nationen werden völlig weltlich, nachdem sie nie eine eigene starke religiöse Tradition hatten. Oder wenn sie durch eine andere Nation kolonialisiert wurden, werden sie, welche religiöse Tradition sie auch immer hatten, assimiliert und häufig aus dem öffentlichen Bewusstsein gelöscht.

Für Nationen, die eine religiöse Tradition aufrecht erhalten haben, wird sie verbunden mit dem Staat, damit keine Konkurrenz, Dualität der Macht oder Überkreuzung von Absichten entsteht. Leider kommen Religionen in dieser Situation zu dem Punkt, dass sie den primären spirituellen Fokus verlieren. Sie verlieren ihre Essenz und werden Vehikel der Verehrung entweder der Führerschaft oder der Rasse selbst—preisen die Wohltätigkeit, die Exzellenz und die Überlegenheit der eigenen Rasse, die Unvermeidlichkeit des eigenen Erfolgs und die eigene berechtigte Überlegenheit über andere Nationen. Wenn Religion mit einem politischen System in diesem Grad vereint wird, überlebt sie selten den Prozess und endet darin, eine Zeremonie für die Regierung zu werden und eine andere Methode, um die Leute auf die Wünsche und Diktate des Staates konzentriert zu halten.

Religion ist an so vielen Orten in dieser Situation geendet. Wenn sie in der Lage war, einen gewissen Grad an Autonomie von dem politischen System aufrecht zu erhalten, musste sie sich völlig auf die Zeremonie konzentrieren und Angelegenheiten transzendieren—niemals die Diktate des politischen Systems kritisieren oder Zweifel daran erwecken, niemals ethische Fragen über ihre Behandlung der eigenen Bürger oder über ihre Ansichten oder die Behandlung anderer Bürger aufwerfen. Solange die Religion unter diesen Umständen grundlegend fundamental blieb, war es kein Problem.

Nationen, bei denen es eine Vielfalt von religiösen Praktiken gibt ,sind extrem selten und es gibt großen Widerstand gegen die Einführung der Spiritualität einer anderen Nation. Dem wird unter Handel treibenden Nationen im allgemeinen intensiv standgehalten. Das Teilen religiöser Ansichten und Vorstellungen erfolgt selten und wird aus dem Kontext des Handels herausgehalten.

Während Religion hier extrem beschränkt und kontrolliert worden ist, gibt es eine größere spirituelle Praxis, die an vielen Orten im Universum praktiziert wird—oft heimlich, oft unter verborgenen Umständen. Es ist eine Praxis von etwas viel Grundlegenderem. Es ist eurer Aufmerksamkeit wert und wichtig, von der Menschheit entdeckt zu werden. Denn es ist hier—wenn die Menschheit jemals eine tiefere Verbindung zu einer anderen Nation im Universum eingeht—über diese tiefere Praxis und das tiefere Bewusstsein, dass ein größerer Zusammenhalt geschaffen werden kann.

Der Weg der Kenntnis wird in vielen Welten praktiziert, wobei Kenntnis die größere spirituelle Realität ist, womit der Schöpfer alles Lebens das intelligente Leben im gesamten Universum durchtränkt hat. Kenntnis bleibt ein Potenzial in allem intelligenten Leben. Sogar in intelligentem Leben, das gezüchtet und zu bestimmten Zwecken genetisch verändert worden ist, es ist dennoch ein Potenzial, sogar unter diesen Umständen. Dieses Potenzial bedeutet jedoch keine Offenbarung. Es bedeutet nicht Bewusstsein. Es ist nur ein Potenzial.

Es gibt gewisse kleine Gruppen und freie Nationen, die sehr hohe Niveaus in dieser Praxis erreicht haben—einer Praxis, die weitgehend ohne Riten auskommt, die keine Idole preist und die nicht spezifische Lehrer, Avatare oder spirituelle Vertreter verehrt. Während diese Dinge in gewissen Kulturen gemäß den Bedürfnissen und Traditionen dieser Kulturen hinzugefügt werden können, liegt die grundlegende Betonung bei der Entdeckung und dem Ausdruck dieser tieferen spirituellen Macht und Intelligenz, die im Individuum eingebettet ist.

Diese Intelligenz ist extrem wertvoll in der Größeren Gemeinschaft, besonders für freie Nationen, denn sie ist nur ein Teil des Individuum, der nicht beeinflusst oder manipuliert werden kann. Sie bleibt völlig aufrichtig und rein. Sogar wenn sich die Person, die diese Kenntnis besitzt, dagegen wendet und sie leugnet oder das Bewusstsein derselben völlig verliert, bleibt die Kenntnis in ihnen rein und makellos. Sie kann nur auf Gott reagieren und auf die Anwesenheit von Kenntnis in anderen.

Deshalb wird Kenntnis als eine solch ungeheure Gefahr betrachtet und eine Bedrohung von unterdrückerischen Regimen, von hierarchischen Gesellschaften von jenen, die sich an kollektiver Aufzucht beteiligen und von Nationen, die ihre Bürger völlig unter Kontrolle haben wollen. Wenn sie sich überhaupt der Kenntnis bewusst sind, wird sie generell als eine Bedrohung betrachtet, als ein Konkurrent für die Autorität, als etwas, das Streit säen könnte oder Feinseligkeit in ihren Bevölkerungen erzeugen könnte. Sie könnte den Wunsch nach Freiheit erzeugen, sie könnte den Wunsch des Einzelnen nach individuellem Selbstausdruck und die Empörung über das nachhaltige Gewicht der Unterdrückung hervorrufen, die ihnen auferlegt wurde, und ihre schädlichen Auswirkungen. Deshalb wird der Weg der Kenntnis im Geheimen und im Privaten beschritten. Nur unter freien Nationen kann sie blühen und wird als ein Vorteil für die Nation betrachtet statt einer Quelle der Konkurrenz für jene an der Macht.

Nationen, die von Kenntnis geleitet werden, haben besondere Fähigkeiten und Kräfte, die sie vor Intervention und Kontrolle von draußen schützen müssen. Dies können die Geheimnisse einer freien Nation darstellen, denn Kenntnis kann zum Aufkommen großer Erfindungen, großen Einblicken und großen Wahrnehmungsfähigkeiten führen. Jene, die Seher mit Kenntnis sind, haben eine große Effizienz und eine große Bandbreite und Durchdringung in ihrer Wahrnehmung. Aber dies erfordert Kenntnis als Fundament für das eigene Denken und Benehmen, damit solche Kreationen auftauchen können und solche Fähigkeiten entwickelt werden können.

Kenntnis ist auch völlig revolutionär für jede Art von Diktatur. Sie hat einen resonierenden Effekt bei anderen und wenn sie demonstriert oder ausgedrückt wird, inspiriert und ermutigt sie andere und macht andere ihrer Zwänge und ihres Mangels an Freiheit bewusst. Deshalb wurde die Praktizierung des Wegs der Kenntnis in vielen großen und mächtigen Nationen unterdrückt. Jene, die diesen wesentlich spirituellen Fokus praktizieren, müssen dies in großer Geheimhaltung tun, in tiefen Netzwerken der Praktizierenden und mit anderen Praktizierenden in anderen Welten kommunizieren, wenn dies möglich ist. Heilige Texte werden zu anderen Nationen geschmuggelt.

Die Macht und der revolutionäre Charakter der Kenntnis macht sie extrem potent. Jedoch kann sie von Staatsoberhäuptern oder mächtigen kommerziellen Kräften nicht missbraucht werden. Man kann Kenntnis nicht sehen. Man kann psychische Fähigkeiten verwenden, man kann einen Seher ohne Kenntnis entwickeln, aber man Kenntnis nicht gebrauchen. Es ist eine Intelligenz ganz für sich. Sie kann nicht gebraucht und manipuliert werden, um Vorteile oder Herrschaft über andere zu bieten. Dies ist es, was sie heilig und rein und authentisch macht. Sogar unter den Praktizierenden werden sie beginnen, in ihren Studien zu sehen, dass es einen Unterschied zwischen dem Verstand gibt, mit dem sie denken—dem Verstand, der von ihrer Kultur und weltlichen Erfahrung konditioniert worden ist—und der größeren Intelligenz der Kenntnis in ihnen. Für Menschen, die nicht weise sind, sieht Kenntnis wie eine große Macht aus, die für viele Anwendungen verwendet werden kann. Aber die Weisen verstehen, dass dies nicht auftreten kann und dass Kenntnis nicht dasselbe ist wie eine psychische Fähigkeit oder die Entwicklung der eigenen sensorischen Fertigkeiten.

Für eine freie Nation wird die Kultivierung von Kenntnis bei ihren fortschrittlichen Praktizierenden extrem wertvoll in der Erkennung der Absichten von anderen von außerhalb, in der Erkennung von Herausforderungen oder Schwierigkeiten für die Nation und für die Bereitstellung von vorteilhaften Erziehungsformen für ihre Bürger. In einer Gemeinschaft der Kenntnis möchte man, dass jeder stark mit Kenntnis wird, da das die Macht der Kenntnis zehnfach vervielfältigt. Nun habt ihr viele Augen, die sehen, viele Ohren, die hören, ihr habt den Verstand vieler, die sich auf einen größeren Satz von Fähigkeiten einstimmen. Dieser Gruppenverstand mit Kenntnis wird in bestimmten seltenen und unüblichen Gesellschaften mit großer Macht kultiviert. Er kann fast ohne Beweis die Mysterien und Geheimnisse anderer erkennen. Und er kann verwendet werden, um die nützlichsten Formen von wissenschaftlicher und philosophischer Entwicklung zu fördern.

In unfreien Nationen gibt es ebenso einen Gruppenverstandsprozess, der sich in diesem Teil der Größeren Gemeinschaft beträchtlich verbreitet hat, wobei Gruppen von Individuen sich darauf konzentrieren, zu versuchen, ein Problem zu lösen oder in die Realität anderer einzudringen. Dies ist sehr wirksam, wenn es mit Geschick gelenkt wird, sogar, wenn es zu Zwecken verwendet wird, die unethisch und destruktiv sind. Während die Macht der Technik ihre Grenzen hat, wurde die Macht des Verstandes selten von irgendjemand vollständig entwickelt. Der Verstand wird hier nicht als Quelle der Macht gesehen, sondern als das Medium für die Macht. Das ist eine sehr wichtige Unterscheidung.

Es gibt ein Netzwerk der Weisen, und es gibt ein Netzwerk der Praktizierenden des Wegs der Kenntnis. Die meisten sind einander nie begegnet. Aber die Samen der Kenntnis wurden in ihren Kulturen gepflanzt und wurden von spirituellen Kräften unterstützt, die jenseits des sichtbaren Bereichs existieren—die die Entdeckung, die Entwicklung und den Ausdruck von Kenntnis in vielen Welten ermutigen. Denn eine Nation kann das Denken und Verhalten eines Individuums lenken, aber sie kann nicht die Kenntnis in jenem Individuum überwinden. Wenn ein Individuum begonnen kann, zu fühlen, dass es eine größere Präsenz und eine größere Intelligenz in ihm gibt und beginnen kann, Zeichen und Führung von dieser Intelligenz zu empfangen, hat es den langen Prozess der Wiedererlangung und Entwicklung der grundlegendsten Freiheit begonnen.

Im allgemeinen wird Kenntnis im Geheimen geteilt werden müssen. Es ist nicht für den öffentlichen Gebrauch bestimmt. Sogar in eurer Welt gibt es sehr wenig Menschen, die wirklich bereit sind, ein Schüler der Kenntnis zu werden und den Weg der Kenntnis zu lernen, den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft. Die Anforderungen für sie werden groß sein. Sie werden lernen müssen, sich über ihre kulturelle Konditionierung, ihre Bindungen, ihre Ängste, ihre Feindseligkeiten, ihre Ressentiments zu erheben und durch Erfahrung und durch viele Entwicklungsstufen zu lernen, die Präsenz der Kenntnis zu erfahren und ihre Führung, ihre Macht und ihren Beitrag in ihrem Leben des Dienstes an anderen zum Ausdruck zu bringen. Ein solches Geschenk wird in eurer Welt nun zum ersten Mal präsentiert, der Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft, wie er in der Größeren Gemeinschaft praktiziert wird. Aber er ist sehr herausfordernd. Nicht, dass er so schwierig ist; es ist einfach, dass die Menschen anderen Dingen so zugewendet sind.

Von Kenntnis geleitet zu werden, heißt, in einem sehr natürlichen Zustand zu sein. Heißt, die eigene Integrität zu erfahren. Es heißt, sein Leben und seine Prioritäten im Gleichgewicht zu haben. Es ist ein sehr natürlicher Zustand. Aber die Menschen leben sehr unnatürlich—sie werden geleitet von ihrer sozialen Konditionierung, von ihrem Glauben, von ihren Vorstellungen, von ihren Ressentiments, von ihren politischen Überzeugungen, von ihren nationalistischen Gefühlen, von ihrer Sexualität und von ihrem Hass. Die eigene Allianz wird dann von einigen dieser verschiedenen Dinge auf die Präsenz und Macht der Kenntnis verlagert, was einen großen Übergang darstellt.

Es gibt jene im Universum, die den Weg der Kenntnis seit Generationen praktizieren, die einen sehr hohen Grad an Hellsichtigkeit erreicht haben, die in der Lage gewesen sind, wunderbare Schöpfungen der Technik und Kunst und in Materialien und Prozessen zu schaffen, die nützlich für ihre Gesellschaften sind. Aber ein solcher Beitrag kann nur in einer freien und respektvollen Umgebung florieren. Da sich die meisten Nationen rund um ihre technische Entwicklung und ihren Bedarf an Ressourcen entwickeln, der sie in eine Situation zwingt, die eine extreme Kontrolle und Anhänglichkeit für ihre Bevölkerungen erfordert, war Kenntnis nicht in der Lage, an vielen Orten zu erblühen. Aber es bleibt die grundlegendste spirituelle Praxis im Universum. Es ist die Quelle aller eurer Weltreligionen. Es ist die Absicht, die Gott hatte, sie als Wege zur Kenntnis zu initiieren.

Sogar in eurer Welt wurden religiöse Traditionen nach politischen Kräften ausgerichtet, wurden von ehrgeizigen Individuen verwendet und wurden Institutionen an sich, auf der Suche nach weltlicher Macht. Der Weg der Kenntnis wurde verborgen, nur zugänglich für einige wenige, die diese Ambitionen nicht haben, die frei genug sind und die die Inspiration haben, nach dem Mysterium ihres Lebens zu suchen.

Nehmt nie an, dass technologischer Fortschritt zu spirituellem Bewusstsein führt, denn in den meisten Fällen geht es in die entgegengesetzte Richtung. Wenn Rassen in Evolution beginnen, die Technologie zu entwickeln oder Technologie von außerhalb zu erhalten, beginnen sie, die ungeheure Macht über ihre Umgebungen zu erfahren. Sie sind in der Lage, Reichtum und Privilegien zu erzeugen, Zugang zu neuen Ressourcen zu erhalten und neue Arten von Besitztümern zu haben. Dies ist die Fixierung des Verstandes, aber es ist nicht im Interesse der Kenntnis in ihnen, die still und latent in ihnen bleibt, da andere Ziele und andere Götter gesucht werden.

Die Macht und die Präsenz der Kenntnis wird instrumentell für die Führung der Menschheit zu einer Aufrechterhaltung ihrer Freiheit und ihrer Autarkie. Sie ist der Gegenpol zu Gier, zu Korruption, zu Unterdrückung und zu Missbrauch, die so verbreitet in allen menschlichen Gesellschaften und Kulturen sind. Das Streben nach Reichtum, das Streben nach Macht, das Streben nach Schönheit, das Streben nach Kontrolle—dies sind die Obsessionen, die den Verstand dominieren, aber nicht nur den Verstand der Menschheit. Sie sind das, was den Verstand aller Lebewesen im physischen Universum dominiert.

Ihr habt zumindest die Freiheit zu denken, dass einige eure eigenen Vorstellungen in den meisten eurer Nationen und eure religiösen Traditionen am Leben erhalten worden sind, die vielversprechend für die Öffnung des Zugangs zur Kenntnis sind. Ihr habt hier einen großen Vorteil, und doch wenden sich gerade jetzt eure Völker ab von dem Mysterium ihres Lebens, um größere Macht, größeren Reichtum, größere Freizeit, größeres Vergnügen zu suchen—indem sie versuchen, ihre Besitztümer zu vergrößern, indem sie versuchen, ihre Trennung und ihre Isolierung von anderen zu vergrößern. So könnt ihr dieses auftauchende Muster sogar innerhalb der Menschheit sehen—fasziniert von Maschinen, fasziniert von Technik, im Glauben an die Technik, die alle Probleme lösen wird, die die Technik schuf.

Die Menschen verlieren ihren Sinn für sich selbst, ihre größere Kraft, verlassen sich immer mehr auf ihre Maschinen und ihre Kreationen und die Technik, um Dinge für sie zu lösen. Ihr könnt hier das Auftauchen einer neuen Religion sehen, der Religion der Technik. Aber die Menschheit hat noch das Glück, dass die Macht und die Präsenz der Kenntnis hier noch nicht verloren sind und noch von vielen praktiziert und von vielen erfahren wird.

Euch ist nicht klar, wie wertvoll diese Freiheit ist, im Gegensatz zu so vielen anderen Nationen in der Größeren Gemeinschaft, wo Freiheit entweder extrem beschränkt oder inexistent ist. Letztendlich kann die Menschheit eine große Gabe anderen zu geben haben, wenn sie die Großen Wellen des Wandels überleben kann und wenn sie ihre Integrität bewahren kann, während sie sich in die Größere Gemeinschaft des intelligenten Lebens erhebt.

Kenntnis ist die mächtigste Kraft im Universum. Aber sie ist nur wenigen bekannt, und sie kann von den Betrügerischen, den Korrupten oder den Unklugen nicht verwendet und manipuliert werden. Mit ihr wart ihr in der Lage, die Art und die Absichten derer zu erkennen, die eure Welt besuchen. Ihr wart in der Lage, in Übereinstimmung mit anderen, in Allianz mit anderen, alle Lösungen, die die Menschheit benötigen wird, zum Tragen zu bringen, um ihrer große Herausforderung der Konfrontation mit den Großen Wellen des Wandels zu begegnen.

Mit ihr werdet ihr die Kraft finden, durchzuhalten. Ihr werdet nicht aufgeben. Ihr werdet nicht vor Angeboten des Friedens, Wohlstands, der Technik von opportunistischen Rassen im Universum kapitulieren. Mit ihr werdet ihr das Bewusstsein der wesentlichen Werte der Menschheit aufrechterhalten und ihr werdet diesen Wert nicht für irgendetwas einhandeln—nicht für Macht, nicht für Technik, nicht für Herrschaft. Ihr werdet euer Verhalten mäßigen, sogar radikal, wenn es sein muss, um die Welt als einen bewohnbaren Ort für die menschliche Familie zu erhalten.

Ihr werdet nicht unter die Verführung und Verlockungen der vielen Rassen fallen, die versuchen werden, Zugang zu euren Ressourcen zu erlangen, die wollen, dass ihr abhängig von ihrer Technik—sie werden euch in ihre Handelsnetze einspannen, euch wertlose Spielereien aus dem Weltall anbieten, euch das Versprechen von Reichtum anbieten, sie werden sagen, dass sie in Frieden leben und dass sie euch Frieden geben können, sie werden anbieten, euch zu helfen, eure Regierungen zu führen, sie werden euch anbieten, euch ihre Religionen zu lehren, sie werden euch anbieten, die Welt für euch zu regieren. Ihr werdet nicht getäuscht durch diese Verführungen, denn Kenntnis kann nicht verführt werden und kann nicht durch irgendeine Kraft manipuliert werden, sei sie menschlich oder außerirdisch.

Denn die Erfahrung und die Praxis der Spiritualität, die im Universum zu teilen ist, muss übertragbar sein. Sie muss übertragbar sein, sie muss ohne Verzierungen sein, ohne verkrustet durch die Geschichte, durch Persönlichkeiten, Magie und Wunder zu sein. Sie muss rein und wirksam sein. Ansonsten kann sie nicht von einer Welt zur anderen übertragen werden. Sie kann sich nicht um die Verehrung von Helden und Heldinnen drehen. Sie kann sich nicht um die Verehrung eines Individuums oder geschnitzte Bildnisse drehen, denn sie stellt etwas Reines und Wesentliches im Individuum dar. Sie muss durch Erfahrung entdeckt werden, durch das Überschreiten von Schwellen im eigenen Leben, durch Dienst an der eigenen Nation und Dienst am Leben.

Der Fortschritt der Wissenschaft und Technik allein wird auch weg von der Macht und der Präsenz der Kenntnis führen. Nur wenn die Wissenschaft und Technik im Dienste der Kenntnis sind, wobei die Kenntnis die primäre Motivation für die Kultivierung von Wissenschaft und Technik ist, können sie wirklich vorteilhaft sein. Es ist die Motivation, die es ausmacht. Und diese Motivation kommt entweder vom Verstand oder vom tieferen Verstand der Kenntnis in euch.

Wenn ihr einem Wesen von einer anderen Welt begegnen solltet—einem Wesen, das nicht eure Sprache oder euer Aussehen teilt, einem Wesen, was nicht eure Atmosphäre geatmet hat, einem Wesen, dessen Geschichte völlig anders als die eure war, dessen Umgebung sehr anders als eure war—ihr könntet doch mit diesem Wesen über Kenntnis kommunizieren. Ihr würdet die gegenseitigen Absichten verstehen, und, wenn ihr gut kultiviert seid, könntet ihr miteinander über die Sprache der Kenntnis kommunizieren, was eine Sprache der Eindrücke, Bilder und Zeichen ist.

Somit wird Kenntnis zum großen Friedensstifter, zum großen Ausgleicher, das was allem intelligenten Leben gemein ist, das, was zur Freiheit des Verstandes und zur Freiheit des eigenen Lebens führt. Sogar wenn ihr unter einem erzwungenen System von Umständen lebt, was zunehmend in eurer eigenen Welt der Fall sein wird, sogar in euren wohlhabenden Nationen, mit der Macht der Kenntnis könnt ihr noch ein erfülltes und erfüllendes Leben führen, mit Beziehungen eines sehr hohen Kalibers, im Dienst an andere. Dies ist wesentlich und erfüllend für euch und notwendig für sie.

Daher habt ihr Religion mit ihren komplexen Ideologien, die mit oder ohne eine Verbindung zur Kenntnis existieren. Ihr habt Religion als ein Anhängsel des Staates in vielen Welten. Und ihr habt Staaten ohne irgendeine Religion, wobei der Staat die Religion ist, die Absichten des Staates sind hierbei der Fokus für sein Volk und die Bevölkerungen.

Kenntnis ist überall im Universum, aber sie wurde nicht von vielen entdeckt und praktiziert. Sie stellt die größte Gelegenheit der Menschheit dar, denn ihr werdet sehr lange Zeit brauchen, um eine technologische Ebenbürtigkeit zu erlangen oder die Art des sozialen Zusammenhalts zu entwickeln, die ihr braucht, um mit der Größeren Gemeinschaft umzugehen, wo sozialer Zusammenhalt die Norm ist. Aber Kenntnis wird euch vor Fehlern bewahren. Sie wird verhindern, dass ihr kritische und fatale Fehler begeht. Und sie wird euch daran hindern, eure Autorität, eure Integrität und das Regiment dieser Welt wegzugeben. Sie wird euch Hoffnung geben, wenn Dinge hoffnungslos erscheinen. Sie wird euch Vertrauen geben, wenn niemand um euch Vertrauen hat. Sie wird euch Mut geben, wenn andere verängstigt sind. Sie wird euch ermöglichen, frei zu bleiben in einer Umgebung, in der andere nicht frei sind.

Dies ist die Religion in der Größeren Gemeinschaft—eine Religion, die übertragbar ist, die universell ist und die primär und wesentlich ist. Die Bräuche, Traditionen und historischen Vorgeschichten, die dem hinzugefügt sind, sind sekundär und häufig von wenig Wert. Verehrt nicht die Form der Religion. Sucht ihre Essenz, ihre Macht und ihre Intelligenz. Kenntnis ist hochintelligent, weit intelligenter als irgendein denkender Verstand

Dies ist der Gipfel der Religion im Universum. Sie ist keine Eskalation in Bezug auf theologisches Verständnis oder in Bezug auf Zeremonie oder in Bezug auf Symbolik oder bei dem Bau von Tempeln und Komplexen. Was sie heraushebt, ist ihre Praxis in wesentlicher Form, geheim gehalten und in freien Welten praktiziert, auf einen hohen Stand des Ausdrucks und der Erfahrung gebracht in Gegenwart großer Lehrer, praktiziert jenseits der Kontrolle durch Regierung und Handel, geschützt vor Ehrgeizigen und Korrupten, von Egoisten und solchen, die sich selbst dienen. Dies ist Religion im Universum.