Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 27. Juli 2007 –
in Boulder, Colorado

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

The Great Waves of Change
Band 4 > Die Großen Wellen des Wandels > Kapitel 1

Großer Wandel kommt auf die Welt zu, ein Wandel, den die Menschheit insgesamt nie vorher erlebt hat—Große Wellen des Wandels sammeln sich alle zu dieser Zeit. Denn die Menschheit hat die Welt auf so viele Arten bedrängt und die Folgen jener Bedrängung sammeln sich nun—sie sammeln Stärke, sie sammeln Kraft, treffen zu einer Zeit aufeinander, wenn sich die Menschheit dessen weitgehend nicht bewusst ist und unvorbereitet ist.

Diese Großen Wellen sind nicht ein einziges Ereignis. Sie sind nicht einfach etwas, was nur einmal geschieht, denn die Menschheit hat nun Kräfte des Wandels in Bewegung gesetzt, gegen die sie nun ständig ankämpfen muss. Denn ihr lebt nun in einer Welt der abnehmenden Ressourcen, einer Welt, deren Klima ernsthaft beeinträchtigt wurde, einer Welt, deren ökologischer Zustand sich verschlechtert, einer Welt, in der die Menschheit mit den Aussichten großer Nahrungs- und Wasserknappheit konfrontiert wird sowie mit den Risiken von Krankheit, die sogar die wohlhabenden Nationen der Welt auf einer sehr großen Skala betreffen. Das Gleichgewicht wurde nun angestoßen und verändert und die menschliche Familie insgesamt muss sich vereinen und zusammenschließen, um mit diesen großen Herausforderungen fertig zu werden.

In einer Welt einer stets anwachsenden Bevölkerung und von abnehmenden Ressourcen steht die Menschheit vor einer großen und grundlegenden Entscheidung, in welcher Richtung nun zu gehen ist. Werden die Nationen in Wettbewerb treten und sich gegenseitig in Bezug auf die restlichen Ressourcen herausfordern? Werden sie darum kämpfen, wer die Ressourcen kontrollieren wird und wer Zugang zu diesen Ressourcen hat? Denn in der Tat fanden alle großen Kriege der turbulenten Vergangenheit der Menschheit grundlegend darüber statt, Zugang zu Ressourcen und Kontrolle darüber zu erlangen.

Werden die vermögenden Nationen darauf bestehen, dass ihr Lifestyle erhalten werden muss und werden sie daher miteinander in Wettbewerb treten und den Zustand des Rests der Welt weiter verschlechtern und die ärmeren Völker der Welt ihrer Fähigkeit berauben, für sich selbst zu sorgen, so dass ein großartiger oder nachsichtiger Lebensstil in den wohlhabenden Ländern aufrecht erhalten werden kann?

Wenn die Menschheit diesen Weg wählt, wird sie in einen Zeitraum eines lange währenden Konflikts und eines dauerhaften Verfalls eintreten. Statt die restlichen Ressourcen zu erhalten und zu verteilen und die Fähigkeit zu erzeugen, sich an einen neuen Zustand der Welt anzupassen, wird die Menschheit zerstören, was übrig ist, und sich selbst arm und mittellos zurücklassen, bei einem immensen Verlust an Menschenleben und mit sehr düsteren und ernsten Aussichten für die Zukunft.

Doch wenn die Menschheit einen anderen Weg wählt, die bestehenden Gefahren bei der Konfrontation mit diesen Großen Wellen des Wandels erkennt, ihren ernsten Charakter und die schweren Konsequenzen erkennt, die sie für das Wohlbefinden und für die Zukunft der Menschheit haben, dann können weise Individuen und Führer der Nationen und religiösen Institutionen erkennen, dass eine geteilte Menschheit angesichts der Großen Wellen des Wandels versagen wird. Aber eine vereinte Menschheit kann einen neuen Kurs einschlagen, sich auf die Einwirkungen der Großen Wellen des Wandels vorbereiten und eine größere Zusammenarbeit und eine größere Einheit einleiten, wie sie die Menschheit insgesamt noch nie vorher erfahren hat. Dies wird nun nicht durch religiöse Grundsätze oder hohe Ethik erzeugt, sondern aus schierer Notwendigkeit.

Denn welche Leistung kann sich eine Nation erhoffen, wenn die Welt in Konflikt und Entbehrung stürzt? Die Nationen der Welt sind nun viel zu sehr von einander abhängig, um den Weg des Krieges und Konfliktes zu wählen, ohne jeden in Ruin und Entbehrung zu treiben.

Vereint habt ihr eine große Chance. Geteilt werdet ihr versagen. Und euer Versagen wird langfristig sein und es wird extrem kostspielig sein—mehr als jeder Krieg, den es je auf dieser Welt gegeben hat, zerstörerischer als jeder menschliche Konflikt, den die Menschheit jemals erfahren hat.

Wahlmöglichkeiten gibt es wenige, aber sie sind fundamental. Und diese Wahlmöglichkeiten haben nicht einfach die Führer der Nationen und religiösen Institutionen, sondern jeder Bürger. Jede Person muss wählen, ob sie kämpfen und miteinander in Wettbewerb treten will, ob sie den Großen Wellen des Wandels widerstehen will, ob sie mit sich selbst und mit anderen kämpfen will, um welchen Lebensstandard auch immer zu erhalten oder ob sie die große Gefahr erkennt und sich vereint, um sich auf die Auswirkungen vorzubereiten und eine neue und andere Art von Zukunft für die Menschheit aufzubauen?

Denn ihr könnt nicht eure heutige Lebensart aufrechterhalten. Die reichen Nationen, die wohlhabenden Leute, jene, die sich an Überfluss gewöhnt haben, die fühlen, es wäre nicht nur ein Recht, sondern eine Berechtigung von Gott und vom Leben—sie müssen bereit sein, ihre Lebensweise zu ändern, viel einfacher zu leben, viel fairer zu leben, denn das Aufteilen der restlichen Ressourcen wird dies erfordern.

Die Reichen werden sich um die Armen kümmern müssen, und die Armen werden sich um einander kümmern müssen oder das Versagen erfasst jeden, reich oder arm. Es wird keine Gewinner geben, falls die menschliche Zivilisation versagen sollte. Es wird keine überlegenen Nationen geben. Es wird keinen überlegenen Stamm, keine überlegene Gruppe oder Religionsangehörigkeit geben, falls die Zivilisation versagt. Und die Großen Wellen des Wandels haben die Macht, die menschliche Zivilisation ins Versagen zu führen. So groß sind sie. So weitreichende Auswirkungen haben sie.

Das ist die erste große Herausforderung, vor der ihr steht, die große Herausforderung—ohne auf Lösungen zu bestehen, ohne gegen die Wahrheit anzukämpfen, was ihr wisst und was ihr seht, ohne anderen Leuten die Schuld zu geben oder jemand anderen zu erwarten, der sich für euch um das Problem kümmert. Jeder muss Verantwortung übernehmen, wie man lebt, was man denkt, was man tut, angesichts der heute und in Zukunft zu treffenden Entscheidungen. Jeder, besonders jene der wohlhabenden Nationen, wird überdenken müssen, wo er lebt, wie er lebt, welche Art von Beschäftigung man hat, wie er für seinen Lebensunterhalt sorgt, wie er die Ressourcen der Welt verwendet, wie er die Energie verwendet—all diese Dinge.

Es ist bestimmt nicht die Zeit, zwiespältig oder selbstzufrieden zu sein. Es ist bestimmt nicht die Zeit, einfach zu denken, dass die führenden Regierungskräfte sich um das Problem für euch kümmern, denn ihr müsst jetzt auf euer Leben und eure Umstände achten.

Es ist, als ob die Rechnung fällig geworden ist. Die Menschheit hat ihr natürliches Erbe so lange verbraucht und geborgt, die Begleichung der Konsequenzen davon so lange aufgeschoben, und nun ist die Rechnung fällig geworden. Nun treten die Konsequenzen mächtig hervor und es gibt viele davon.

Nun musst du mit dem rechnen, was du geschaffen hast. Du musst mit deinem Zustand rechnen. Du musst mit deinen Umständen rechnen. Du musst mit der Welt rechnen, die du für dich schaffst. Denn die Menschheit hat ihr natürliches Erbe verschwendet. Diese üppige, großartige Welt, die der Schöpfer allen Lebens der Menschheit gegeben hat, wurde geplündert und verschwendet und vergeudet— aus Gier, durch Korruption, durch Krieg und Konflikt, durch unverantwortliches Verhalten, aus Unbewusstheit und Ignoranz—und nun beginnen die Konsequenzen hervorzutreten. Sie sind nicht einfach eine entfernte Möglichkeit oder ein Problem für zukünftige Generationen.

Dies ist die Welt, in die du gekommen bist, um zu dienen. Dies ist die Welt, die du geschaffen hast. Dies sind die Umstände, mit denen du nun konfrontiert bist. Du musst dich ihnen stellen. Du musst Verantwortung dafür übernehmen, dass du einen kleinen Teil zu ihrer Schaffung beigetragen hast. Du musst diese Verantwortung ohne Scham übernehmen, aber die Verantwortung besteht dennoch. Denn angesichts der Großen Wellen des Wandels gibt es keinen Ort, wohin man laufen und sich verstecken kann. Du kannst nicht einfach deine Taschen packen und in ein anderes Land ziehen oder einen Platz suchen, um dich zu verstecken, während der Sturm vorüberzieht, denn dieser Sturm wird lange Zeit andauern und es gibt keine Ort, an dem man sich verstecken kann.

Nur die Kenntnis in dir, die tiefere Intelligenz, die Gott in dich gelegt hat, wird wissen, wie mit diesen Umständen umzugehen ist, die auf die Menschheit zukommen. Nur dies tiefere Kenntnis, diese heilige Kenntnis, weiß, wie in diesen schwierigen Zeiten zu navigieren ist, wie die schwierigen Fahrwasser zu passieren sind, denn schwieriges Fahrwasser wird es geben.

Vielleicht bist du gewöhnt, dich von größeren Problemen nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Vielleicht hast du dich ausreichend abgeschottet, dort, wo sie fern zu sein scheinen, wo sie kein Problem für dich zu sein scheinen. Sie scheinen das Problem eines anderen zu sein, ein Problem in einem anderen Land, ein Problem, dem sich andere stellen müssen und sich mit ihm befassen müssen. Aber eine solche Abschottung ist nun vorüber. Es ist nicht möglich, dass du nicht in großem Umfang von der Großen Wellen des Wandels getroffen wirst. Es ist nicht möglich, dass sie deine Umstände nicht verändern werden, vielleicht sogar dramatisch.

Im Wesentlichen kannst du nicht ändern, was nun herankommt, aber du kannst dich darauf vorbereiten. Du kannst dich daran anpassen. Du kannst es verwenden, um zum Wohlbefinden der Leute beizutragen, denn dies ist in der Tat der Grund, weshalb du auf die Welt gekommen bist. Auf einer höheren Ebene, jenseits deiner Gedanken und Vorstellungen, ist die Wahrheit, dass du für eine Mission auf die Welt gekommen bist, dass du zu einem Zweck hier bist und dass Gott dich in die Welt gesandt hat, um der Welt zu dienen, unter genau den Umständen, die nun auf dich zukommen.

Wenn du daher verstandesmäßig mit großer Furcht, Zittern und Beben reagieren magst, mit Ärger und Entrüstung—du magst unheimlich verwirrt und perplex sein; du magst dich hilflos und unfähig angesichts so großer Herausforderungen fühlen—aber tiefer in dir, auf der Ebene der Kenntnis, ist dies tatsächlich deine Zeit. Dies ist die Zeit, wenn die große Berufung für dich ertönt. Dies ist die Zeit, wenn deine größeren Gaben hervortreten werden, denn du selbst kannst sie nicht hervorbringen. Sie müssen aus dir gerufen werden. Und die Berufung muss von der Welt kommen, denn du kannst dich nicht selbst rufen, wenn die Berufung echt sein soll. Du kannst dich nicht selbst in ein größeres Leben einweihen. Denn Berufung muss von jenseits deiner Person kommen—und deine Gabe aus dir hervorrufen, dich in einen höheren Bewusstseinszustand rufen und in eine größere Position der Verantwortung.

Ohne diese Berufung wirst du entweder einfach leugnen und versuchen zu vergessen und ignorant und dumm bleiben, oder du wirst kämpfen, um jegliche Anrechte zu erhalten, die du zu haben meinst und von denen du annimmst, dass sie dir weiter zustehen. Du wirst aus Furcht und Ärger handeln. Du wirst auf andere losgehen. Du wirst unheimlich ängstlich und unglaublich verwirrt sein. Du wirst glauben, dass etwas dich retten wird, dass es eine Lösung am Horizont gibt, die dafür sorgt, dass all diese Probleme weggehen. Du wirst nicht sehen und nicht wissen und du wirst dich nicht vorbereiten. Und wenn die Großen Wellen kommen, wirst du unvorbereitet sein und du wirst verletzlich sein.

Sicher, du hast gesehen, dass die Natur gnadenlos gegenüber denen ist, die nicht vorbereitet sind. Die Natur kennt keine Gnade bei jenen, die nicht auf Eventualitäten vorbereitet sind. Gott möchte dir Versagen, Konflikt und Zwietracht ersparen. Deshalb wurde Kenntnis in dich gelegt. Gott weiß, was auf die Menschheit zukommt. Aber die Leuten bleiben blind und dumm und maßlos. Gott weiß, dass dann, wenn du dich nicht vorbereitest, du nicht stark mit Kenntnis wirst, wenn du nicht zulässt, dass deine Gaben aus dir hervorgerufen werden, wenn du dich an ein altes Leben hängst, einen alten Satz Vorstellungen und Annahmen, dann wirst du versagen. Und dein Versagen wird schrecklich sein.

Doch Kenntnis in dir ist bereit zu reagieren. Sie hat keine Angst vor den Großen Wellen. In der Tat wurde sie darauf seit langem vorbereitet, denn dies ist deine Bestimmung. Du bist nicht einfach als ein Verbraucher in die Welt gekommen, um einfach Platz einzunehmen, um die Welt einfach weiter zu verschlechtern und ihre Ressourcen aufzubrauchen. Das hat dich nicht hierher gebracht, und in deinem Herzen weißt du, dass das wahr ist. Aber was du weißt, was wahr ist und was du denkst ist nicht dasselbe. Und du musst dann beginnen, dich mit Kenntnis abzugleichen und den Weg der Kenntnis zu lernen und die Schritte zur Kenntnis zu gehen, so dass sie dein Führer und Berater wird.

Du wirst diese innere Gewissheit brauchen, denn rund um dich ist Verwirrung, Ärger und Konflikt, wenn Leute beraubt werden, wenn Leute sich bedroht fühlen, wenn die Sicherheit der Leute überall herausgefordert wird. Du wirst Einzelne und Gruppen sehen, die mit Wut und Entrüstung reagieren. Du wirst Nationen sehen, die einander bedrohen, und dies geschieht bereits. Und die hervortretenden großen Konflikte und die große Kriegsgefahr werden alle von Politik und Religion verschleiert, wenn in der Tat der Konflikt um Ressourcen geht. Wer wird diese Ressourcen haben? Wer wird diese Ressourcen kontrollieren?

Solche Konflikte haben bereits begonnen und sie laufen bereits. Und die Aussichten auf größere Konflikte, größere Kriege wachsen mit jedem Tag. Das Feuer brennt bereits in der Welt und die Glut von größeren Bränden des Konflikts werden geschürt und die Bedingungen sind reif für ihr Auflodern.

Sicher, wenn du geschützt werden möchtest und wenn du vom großen Wandel profitieren möchtest, kannst du nicht in deiner aktuellen Position, deiner aktuellen Denkweise, deinen aktuellen Annahmen bleiben. Es muss eine tiefgehende Verlagerung in dir stattfinden, und diese Verlagerung wird sowohl durch die Bedingungen der Welt und durch das Hervortreten von Kenntnis in dir herbeigeführt. Du kannst nicht bleiben, wo du mental, psychisch und emotional bist und eine wahre Hoffnung haben, zu überleben und von dem großen kommenden Wandel zu profitieren.

Dies ist die große Warnung, die die Neue Botschaft präsentiert. Die Großen Wellen des Wandels kommen auf die Welt zu und die Menschheit steht nun vor Wettbewerb von jenseits der Welt— einer Intervention von Rassen jenseits der Welt, die versuchen, von einer schwachen und geteilten Menschheit zu profitieren, die den Vorteil aus dem Verfall der menschlichen Zivilisation suchen.

Die Lehre der Neuen Botschaft stellt diese Realität sehr klar dar. Und sie ist nicht schwer zu verstehen, wenn ihr erst einmal eure Verteidigung fallen lasst, wenn ihr erst einmal der Welt zuhört, um zu sehen und zu wissen.

Jedoch ist ein solcher gesunder Menschenverstand bemerkenswerterweise kein Gemeingut. Die Menschen sind verloren in dem, was sie wünschen oder was sie zu verlieren befürchten. Sie sind verloren in ihrer Erbitterung, in ihrem Kampf mit sich und untereinander. Als geht das, was klar und natürlich zu sehen, zu hören, zu wissen und zu tun ist, verloren—überlagert von menschlicher Sorge, menschlichem Wunsch und menschlichem Konflikt.

Sicher, die Menschheit erreicht jetzt eine große Schwelle, die ihr Schicksal und ihre Zukunft bestimmt. Der Beweis hierfür ist überall rings um dich und du kannst ihn selbst fühlen—den Sinn von Angst, den Sinn von Ungewissheit, die Verwirrung, die Besorgnis. Die Zeichen auf der Welt sprechen zu dir—sie sagen dir, dass großer Wandel kommt, dass er vor deiner Türschwelle ist.

Du kannst diese Dinge fühlen, wenn du dir gestattest, sie zu fühlen—ohne zu versuchen, dich vor ihnen zu verstecken oder vor ihnen wegzulaufen oder ohne darauf zu bestehen, dass du glücklich und frei von Sorgen bist, ohne läppische Beschäftigungen, um deinen Verstand zu beschäftigen und zu zerstreuen so dass du die Zeichen der Welt, den Ruf der Welt und das Rühren der Kenntnis in dir nicht hören kannst.

Dies ist deine Zeit. Dies ist, weshalb du gekommen bist. Dies sind die großen Ereignisse deiner Zeit. Dies ist die große Schwelle, vor der die Menschheit steht, denn du musst dich jetzt auf eine Zukunft vorbereiten, die so anders als die Vergangenheit ist. Das Leben wird nicht ohne Unterbrechung weitergehen, wie du es gekannt hast. Die Menschheit wird nicht einfach andere Energiequellen finden oder eine magische Lösung, um die Privilegien von wenigen aufrecht zu erhalten.

Denn du lebst in einer Welt des Verfalls. Genau die Ressourcen, die euren Nationen Reichtum, Sicherheit und Stabilität bescheren, lassen nun nach. Die Umgebung, in der du lebst, wird zunehmend durch Verschlechterung der Umwelt, durch Klimaveränderung und durch so viele Einwirkungen unter Druck geraten, den die Menschheit so lange auf die Welt selbst ausgeübt hat.

Daher stehst du am Abgrund. Wirst du dich entscheiden, unwissend zu bleiben und wirst du kämpfen, oder wirst du den Weg des Muts und der Weisheit wählen, um dich vorzubereiten und Gottes großes Geschenk der Kenntnis dich führen und dich leiten zu lassen?

Um die Bedeutung von Gottes großem Geschenk zu kennen, musst du die Schwere und die Tiefe der Herausforderung sehen, der die Menschheit gegenüber steht. Du musst die Notwendigkeit in dir fühlen und erkennen, dass du keine Antwort hast und dass sogar eure Nationen, Experten und Wissenschaftler nicht wirklich eine Antwort haben. Sie haben Lösungen für Teile des Problems. Sie arbeiten darauf hin, die Menschheit zu warnen und vorzubereiten, aber die Menschheit ist jetzt weit zurück in ihrer Vorbereitung auf die Großen Wellen des Wandels. Es ist schon spät, und ihr seid unvorbereitet.

Du musst daher die tatsächliche Notwendigkeit in dir spüren, auf die große Gabe zu reagieren, die Gott dir gibt —eine Gabe, die so anders als alles ist, was die Menschheit jemals vorher erhalten hat—denn die Menschheit steht nun vor einer Herausforderung und einer Krise, wie sie sie noch nie vorher erlebt hat.

Um die Lösung zu sehen, musst du die Notwendigkeit fühlen. Du musst die Notwendigkeit erkennen. Du musst dich den Großen Wellen des Wandels stellen. Du musst beginnen, die Stücke und Zeichen zusammenzufügen, um das Bild zu erkennen, dass sich dir zeigt. Dieses Bild ist klar und deutlich, aber nicht für jene, die nicht schauen, die nicht denken, die nicht die grundlegenden Assoziationen anstellen, die angestellt werden müssen, wenn du das Bild klar siehst.

Jeder mutige Aktionskurs, um deinen Fokus und deine Energie umzulenken, muss sich immer auf eine innere und drückende Notwendigkeit stützen. Unter ruhigen Umständen machen die Menschen selten auf irgendeinem Gebiet Fortschritte. Der wirkliche Fortschritt muss von einer tiefen und drückenden Notwendigkeit angetrieben werden—der Druck sowohl von euren Umständen und von den Nöten der Welt und ebenso von Kenntnis in dir. Die Kenntnis drängt dich, dass du dir bewusst wirst. Sie drängt dich, dich psychisch, emotional und praktisch auf die großen Herausforderungen vorzubereiten, die jetzt bevorstehen, auf die großen Ereignisse deines Lebens und auf die großen Beziehungen, die dir bestimmt sind. Jedoch werden diese Beziehungen nur entstehen, wenn man einer größeren Herausforderung im Leben begegnet.

Mache dir keine Sorgen, dass andere nicht reagieren. Kümmere dich nicht darum, dass die Menschheit unwissend und nachgiebig sowie töricht in ihren Eroberungen und ihren Konflikten bleibt. Denn die Berufung gilt dir. Du musst die Verantwortung für dein Leben übernehmen und für die Gründe, weshalb du hier bist. Die Berufung gilt dir. Du brauchst nicht die Zustimmung von anderen, um zu reagieren. In der Tat wirst du eine solche Zustimmung nicht erhalten. Du könntest nämlich die einzige Person sein, die reagiert. Sogar wenn dies der Fall ist, musst du reagieren. Du kannst nicht auf andere warten, um dir die Bestärkung zu geben, dass du reagieren solltest, denn wenn jeder reagiert, wird es Panik und Zwist geben. Es wird Kummer und Konflikt geben. Du wirst nicht warten wollen, bis jeder reagiert, denn das wird ein Chaos sein.

Du musst dich und dein Leben vorbereiten. Du musst deine Beziehungen stärken. Du musst die Leute erziehen, die du kennst, die dir nahe sind—jene, die hören können und jene, die reagieren können. Du musst deine Ziele und Präferenzen beiseite legen, um auf die Welt zu reagieren. Du musst neu bewerten, wo du lebst, wie du lebst und mit wem du bist, in Bezug darauf, wer mit dir reisen kann, wer sich mit dir vorbereiten kann und wer nicht. Du musst deine Arbeit neu bewerten sowie ihre Realisierbarkeit für die Zukunft. Und du musst dies tun, ohne dass dich jeder um dich ermutigt und dir zustimmt, denn dies wird unwahrscheinlich sein.

Dein Verstand wird sich der Zukunft nicht stellen wollen. Dein Verstand wird anderes wollen, denn der Verstand ist schwach und fehlbar. Er ist getrieben von Angst und Präferenz. Aber es gibt einen größeren Verstand in dir, den Verstand der Kenntnis. Er wird nicht abgelenkt. Er ist nicht in Konflikt mit sich. Er ist nicht der Verführung der Welt oder einer anderen Kraft unterworfen, denn er reagiert auf Gott. Er ist nur ein Teil von dir, der rein und zuverlässig ist, und es ist nur der Teil von dir, der weise ist. Er enthält deinen größeren Zweck, um auf die Welt zu kommen und er stellt deine grundlegende Beziehung zu Gott dar, die nicht bei der Trennung verloren gegangen ist.

Trotz allen Anscheins dieser Welt, trotz aller Tätigkeiten und Nachsichten sowie Tragödien dieser Welt bleibst du mit Gott verbunden. Und Gott hat dich in die Welt gesandt, um einer Welt in großer Not zu dienen. Deshalb bist du der, der du bist. Deshalb hast du eine einmalige Natur. Deshalb hast du bestimmte Stärken, die du verwenden musst und bestimmte Schwächen, die du erkennen und angemessen handhaben musst. Denn du bist nicht schwach und unentschlossen angesichts der Großen Wellen des Wandels. Sie werden deine zentralen Stärke aus dir herausrufen und du wirst diese zentrale Stärke jetzt brauchen. Du kannst nicht herumtrödeln angesichts so großer und immenser Schwierigkeiten und Herausforderungen.

Denn die Großen Wellen brauen sich auf der Welt zusammen. Du kannst ihnen nicht entkommen. Sie sind tief und lange andauernd. Hast du die Klarheit, die Nüchternheit und die Aufrichtigkeit, sie klar zu sehen, zu beginnen, ein Fundament für dich aufzubauen—ein Fundament, geschaffen von Kenntnis in dir, ein Fundament von Beziehungen, ein Fundament von Tätigkeiten und ein Fundament von Weisheit? Du baust dieses Fundament nicht nur, um in der Lage zu sein, mit diesen großen Herausforderungen fertig zu werden, sondern in der Lage zu sein, anderen zu helfen und zu dienen.

Denn du musst wissen, dass die menschliche Not in der Zukunft noch weit größer wird. Jeder wird ärmer und viele werden mittellos sein. Du musst hier die Stärke haben, dich nicht nur um dich selbst zu kümmern, sondern auch um andere—du musst dich um die Älteren kümmern, um die Kinder kümmern. Natürlich kannst du dich nicht um jeden kümmern, aber es wird klar sein, wer von den Nachbarn oder deinen Verwandten besonders schwach und verletzlich ist. Du musst stark genug sein, dich auch um sie zu kümmern.

Obwohl dies überwältigend erscheint, obwohl es nicht das ist, was du bevorzugst, dies ist in der Tat das, was dich errettet, denn es wird dich aus deinen Konflikten, deinen Süchten, deinem niedrigen Selbstwertgefühl, deinem Bedauern, deinen schmerzlichen Erinnerungen herausführen. Dies wird dich zwingen, eine wahre Beziehung zu dir selbst, zu anderen und zur Welt zu schaffen.

Daher betrachte die Großen Wellen des Wandels nicht nur als Tragödie oder als große Gefahr, sondern als eine Berufung, eine Anforderung—eine Berufung und eine Anforderung, die dich wiederherstellen und erretten kann, die die Kenntnis in dir hervorruft sowie die großen Geschenke, zu deren Überreichung du hierher gekommen bist, Geschenke, die gerade durch die Umstände bestimmt werden, die nun auftauchen.

Die Großen Wellen des Wandels werden große Klarheit in dein Leben bringen, und sie werden dir sowohl deine Schwäche als auch deine Stärke zeigen. Sie werden dich aus deinen Träumen der Erfüllung und Tragödie wachrütteln. Sie werden dich zur Vernunft bringen, und sie werden dich zur Kenntnis in dir bringen. Daher weise sie nicht zurück. Bestreite sie nicht. Denke nicht, dass sie unbedeutend sind oder dass die Leute eine einfache Lösung für sie haben werden, denn wenn du so handelst, verleugnest du deine Berufung und die Macht deiner Zeit und die Errettung, die jene zu dir bringen soll, die gerade für diese Umstände in die Welt gesandt wurden.

Dies wird dich mit deiner Kraft vereinen, und es wird deine Verbindung zu deinen Schwächen brechen, denn du bist es, der nun hervorgerufen werden muss. Dies ist kein Problem, um das sich andere kümmern müssen, denn jeder muss einen Teil übernehmen. Und je mehr hier zu ihrem großen Zweck gerufen werden, desto größer wird das Versprechen für die Menschheit sein und desto größer wird die Wahrscheinlichkeit sein, dass die Menschheit in der Lage sein wird, die Großen Wellen des Wandels zu überleben und einen neuen Kurs und eine neue Richtung sowie eine größere Einheit und Kooperation in dem Prozess einzuschlagen.

Doch es hängt von dir ab und von der Stärke, mit der du geboren wurdest, der Stärke, die nun in der Kenntnis hervorkommen muss, die Gott in dich gelegt hat, die alleine den Weg nach vorne kennt.

Denn die großen Zeiten sind bei dir angekommen. Dies ist deine Zeit. Dies ist deine Berufung. Hier wird deine wahre Stärke gefunden. Wahre Stärke wird nie gefunden, wenn die Leute selbstzufrieden sind und schlafen. Sie wird nur gefunden, wenn die Leute reagieren und mit wahrer Richtung und Absicht handeln.

Mit der Lehre der Neuen Botschaft hat die Menschheit nun große Hoffnung. Zum ersten Mal wird Spiritualität auf der Ebene der Kenntnis vorgestellt. Es ist eine große Berufung.Es ist ein großes Geschenk. Es bringt Weisheit jenseits dessen mit, was die Menschheit jemals erreicht hat. Es ruft die Menschen aus dem Schatten—aus Konflikt, aus Kontroverse, aus Sucht, aus Tragödie—um auf eine Welt in Not zu reagieren.

Denn die Neue Botschaft spricht zu der großen Not der Welt—den Großen Wellen des Wandels und der Großen Finsternis der Intervention, die in der Welt ist. Sie spricht zu dem höheren Zweck, der jeden hier gerufen hat. Sie spricht zur Macht der Kenntnis und offenbart, wie Kenntnis entdeckt und erfahren werden kann. Sie spricht zu der Ebene der Beziehungen, die die Leute erreichen müssen, wenn sie die wirkliche Einheit und Macht miteinander finden wollen. Sie spricht zur Zukunft der Menschheit in der Größeren Gemeinschaft des intelligenten Lebens im Universum und der großen Schwelle, die die Menschheit passieren muss, um ihre größere Bestimmung und Erfüllung zu finden.

Du bist gesegnet, diese Botschaft zu erhalten, vor den Großen Wellen des Wandels und der Größeren Finsternis gewarnt zu werden, die in der Welt sind. Denn du hast Zeit, dir bewusst zu werden, dich anzuspannen und dein Leben vorzubereiten und die Führung zu erhalten, die Gott dir durch Kenntnis gibt, mit der du geboren wurdest, was Gottes größte Gabe an dich und die Welt ist.