Das Buch des Inneren Wissens

MARSHALL VIAN SUMMERS

Eine Spirituelle Vorbereitung

für eine aufstrebende Welt

 

Einführung

Schritte zur Kenntnis ist das Buch des Inneren Wissens. Sein einjähriger Lehrplan, der in 365 “Schritte”, oder Lektionen, eingeteilt ist, ist darauf ausgerichtet, seine Schüler in die Lage zu versetzen, zu lernen, wie sie ihre eigene Kenntnis, oder Spirituelle Macht, auf der Welt erfahren und zur Anwendung bringen können. Die Schritte zur Kenntnis erfüllen diese Aufgabe in einer „Schritt-für-Schritt“-Vorgehensweise, bei der die Schüler mit den grundlegenden Vorstellungen und Übungen, die ein solches Vorhaben erst ermöglichen, vertraut gemacht werden. Tägliche Übung sorgt für eine solide Erfahrungsgrundlage und entwickelt das Denken, die Wahrnehmungsgabe und die Selbstmotivation, die sowohl für weltlichen Erfolg als auch für spirituelle Weiterentwicklung erforderlich sind.

Was ist Kenntnis?

Die Schritte zur Kenntnis umschreiben Kenntnis folgendermaßen:
“Kenntnis stellt dein Wahres Selbst, deinen Wahren Verstand und deine wahren Beziehungen im Universum dar. Sie umfasst zudem deine höhere Berufung auf dieser Welt und eine perfekte Verwendung deines Wesens, all deiner inneren Fähigkeiten und Begabungen, sogar deiner Beschränkungen – damit all dies zum Guten in der Welt dargebracht werden kann.“
(Schritt 2)
Kenntnis ist der tiefere spirituelle Verstand, den der Schöpfer jedem Menschen gegeben hat. Sie ist die Quelle aller sinnvollen Handlungen, jedes sinnvollen Beitrags und aller sinnvollen Beziehungen. Sie bildet unser natürliches Inneres Leitsystem. Ihre Realität ist mysteriös, aber ihre Präsenz kann unmittelbar erfahren werden. Kenntnis ist außerordentlich weise und wirksam, indem sie jede Person bei der Suche nach ihren richtigen Beziehungen, ihrer richtigen Arbeit und ihrem richtigen Beitrag leitet. Und sie ist gleichfalls wirksam darin, uns darauf vorzubereiten, die vielen Fallstricke und Täuschungen zu erkennen, die auf dem Weg dorthin lauern. Sie bildet die Grundlage für das Sehen, das Wissen und das Handeln mit Gewissheit und Stärke. Sie ist das Fundament des Lebens.

An wen richten sich die Schritte zur Kenntnis?

Die Schritte zur Kenntnis bieten einen Weg für Menschen, die spüren, wie in ihren Leben eine spirituelle Berufung und ein spiritueller Zweck zum Vorschein kommt, die jedoch einen neue Herangehensweise benötigen, um vollständig begreifen zu können, was dies bedeutet. Diese Menschen verspüren diesen Sog oftmals seit geraumer Zeit. Die Schritte bieten ein Fundament, auf der sie damit beginnen können, auf diesen Ruf zu antworten. Die einzige Zugangsvoraussetzung hierfür ist der Wille, seinen Zweck, seinen Sinn und seine Richtung kennen zu wollen.

Was soll damit erreicht werden?
Die Schritte zur Kenntnis stellen sowohl einen Weg zu Gott als auch einen Weg zum Beitrag in der Welt dar. Sie lassen den Schüler die zwei grundlegensten Fragen im Leben lösen: Wer bin ich? und Warum bin ich hier? Die Schritte zur Kenntnis sprechen diese Fragen im Zusammenhang mit dem Zweck, den Beziehungen und der Gemeinschaft an. Sie betonen, dass jeder diese in der Welt suchen muss und dass dieses Streben allen Wünschen und Unternehmungen zugrunde liegt, die hier als bedeutungsvoll betrachtet werden. Die Erfahrung des Zwecks, der Beziehungen und der Gemeinschaft verleiht jedem Menschen einen Sinn für Bedeutung und Identität, den er in einem bestimmten Augenblick fühlt. Die Schritte zur Kenntnis geben an, dass diese Bedürfnisse jedem zueigen sind und dass jeder die Beantwortung dieser Bedürfnisse aus seiner Uralten Heimat mit sich gebracht hat. Damit wird gesagt, dass jeder unbewusst seine eigene Erfüllung in seiner Selbsterkenntnis mit sich bringt.
Durch Übung und Offenbarung geben die Schritte zur Kenntnis den Schülern die nötige Struktur, um Kenntnis zu finden, mit Kenntnis in Beziehung zu treten und der Kenntnis in jeder Situation zu folgen. Damit beginnen sie, ihre wahre Richtung im Leben zu finden. Die tägliche Übung baut die Fähigkeit und das Vertrauen auf, die nur eine beständige Selbstanwendung bieten kann.
Die Rückgewinnung und die Anwendung von Selbsterkenntnis ist der Zweck dieses Buchs der spirituellen Praxis und seiner Lehre. Die Betonung liegt in jedem Schritt darauf, das innere Leben und das äußere Leben des Schülers zusammen zu entwickeln, denn Kenntnis (Selbstverwirklichung) und Weisheit (Selbstanwendung) müssen zusammen entstehen. Somit entwickelt der Schüler durch Studium und Anwendung Des Wegs der Kenntnis ganz natürlich Geduld, Objektivität, Einblick, Kraft, Toleranz und einen bleibenden Sinn für Selbstschätzung.

Wie es dargebracht wurde

Die Schritte zur Kenntnis wurden dem Lehrer Marshall Vian Summers im Frühjahr des Jahres 1989 offenbart. Sie wurden innerhalb eines vierzehntägigen Zeitraums in einem Zustand der Offenbarung empfangen. Die Schritte zur Kenntnis wurden von einer Gruppe unsichtbarer spiritueller Lehrer übermittelt, die sich selbst als Lehrer der Größeren Gemeinschaft beschreiben. Ihre Botschaft ist universell, und doch sind ihre Methoden einzig auf unsere Zeit und unsere Welt zugeschnitten.

Weshalb es niedergeschrieben wurde

Unsere Welt befindet sich an der Schwelle des Eintritts in eine Größere Gemeinschaft intelligenten Lebens in dem uns umgebenden Universum. Daher besteht in dieser Zeit das Bedürfnis nach einem universellen Verständnis und einer universellen Sichtweise in den Bereichen Beziehungen, Spiritualität und menschliche Entwicklung. Die Schritte zur Kenntnis sind für all jene bestimmt, welche die Aussicht besitzen, zu denjenigen zu gehören, die einen maßgeblichen Beitrag leisten werden in dieser nächsten großen Etappe der menschlichen Geschichte, in der die Menschheit beginnt, anderen intelligente Rassen aus der Größeren Gemeinschaft zu begegnen. Dies ist die größte Schwelle, mit der wir jemals konfrontiert worden sind. Doch aus Sicht der Größeren Gemeinschaft ist klar erkennbar, dass die Menschheit hierauf unvorbereitet ist. Dies hat dazu geführt, dass der Welt ein neues spirituelles Verständnis und eine neue Lehre dargebracht wird, denn der Schöpfer würde uns nicht allein und unvorbereitet zurücklassen bei unserem Eintritt in die Größere Gemeinschaft. Daher wurde eine äußerst einzigartige spirituelle Vorbereitung dargebracht, durch die Männer und Frauen dazu befähigt werden können, die Macht, das Mitgefühl und die Fähigkeiten zu erwerben, die erforderlich sind, um einer Welt dienen zu können, die sich in einer Phase des Übergangs befindet. Um diese Menschen darauf vorzubereiten, ihre höhere Berufung im Leben zu finden, sind die Schritte zur Kenntnis zusammen mit weiteren begleitenden Büchern als Mittel der Führung und der Unterstützung bereitgestellt worden.

Wie man mit den Schritten arbeitet

Bitte berücksichtigen Sie die folgenden Empfehlungen, damit Sie den maximalen Nutzen aus Ihrem Studium der Schritte zur Kenntnis ziehen können:

Die Schritte zur Kenntnis bilden ein vollständiges Studienprogramm. Jeder Schritt führt Sie höher und näher heran an Ihre Selbstentdeckung. Fassen Sie daher den Entschluss, den ganzen Weg zu gehen. Falls Sie nicht aufgeben, werden Sie voranschreiten.
Obwohl Schritte zur Kenntnis ein Programm ist, das für das Selbststudium gemacht ist, ist es empfehlenswert, dass Sie andere Menschen finden, mit denen Sie Ihre Übung und Erfahrungen untereinander austauschen können. Dies maximiert Ihre Lernchancen und bietet eine sinnvolle Grundlage, auf der sich neue Beziehungen bilden können.
Befolgen Sie die “Schritte” in den Schritten zur Kenntnis exakt so, wie sie dargebracht werden. Ändern Sie die Übungen in keinster Weise. Dies ist außerordentlich wichtig. Sie können bei einer Lektion mehr als einen Tag bleiben, falls Sie dies möchten, aber verharren Sie nicht zu lange bei irgendeiner Lektion, ansonsten kann es passieren, dass Sie den Lehrplan nicht einhalten können.
Überspringen Sie keine Lektion und ändern Sie nicht die Reihenfolge der Lektionen, um schneller zu jenen Lektionen zu kommen, die Sie anziehend finden. Jede Lektion ist so konzipiert, dass Sie einen Schritt nach dem anderen machen. Dies gewährleistet eine sichere und erfolgreiche Fahrt bei Ihrer Reise zur Kenntnis. Befolgen und nutzen Sie den Schritt des jeweiligen Tages. Er ist perfekt für diesen Tag.
Lesen Sie die Lektion sowohl am Morgen, wenn Sie aufstehen, als auch im späteren Verlauf des Tages. Sie können bei einer dieser Gelegenheiten die Lektion auch in der ersten Person lesen, wenn Sie die Botschaft individuell an sich anpassen möchten.
Die Schritte zur Kenntnis werden Ihnen beibringen, wie die Übungen durchzuführen sind und wie Sie wirksame Lerngewohnheiten entwickeln. Manchmal werden Sie möglicherweise feststellen, dass das Einhalten der Übungen eine ziemliche Herausforderung darstellen wird. Doch bedenken Sie, dass die Schritte sowohl Ihre Stärke als auch Ihr Selbstbewusstsein durch die Übungen heranbilden. Sie sind in der Lage, diese Übungen durchzuführen, und indem Sie dies tun, wird Ihr Leben in Harmonie gebracht und verwandelt.
Reservieren Sie täglich etwas Zeit zum regelmäßigen Üben. Lassen Sie nicht zu, dass Ihre zeitliche Verfügbarkeit für die Übungen durch äußere Umstände diktiert wird. Die Übungen sind von wesentlicher Bedeutung für die Errichtung eines Umfeldes, in dem Kenntnis zum Vorschein kommen kann. Angaben zu Übungszeiten sind an die einzelnen Schritte angefügt worden, um ihnen dabei zu helfen, die Übung in Ihren Tagesablauf zu integrieren.
Ein Tagebuch ist sehr wertvoll zur Nachverfolgung Ihres Fortschritts und um erkennen zu können, wie jeder Schritt seine Funktion erfüllt, Ihnen jeden Tag zu dienen. Das Tagebuch ist ein mächtiges Werkzeug bei der Selbstentdeckung und wird Sie dabei unterstützen, die Schritte anzuwenden. Ein Tagebuch wird Ihnen auch wertvolle Dienste bei den einzelnen Wiederholungsübungen (Rückblicken) leisten, die im Laufe des gesamten Lehrplans stattfinden.
Seien Sie geduldig und lassen Sie die Schritte ihre Wirkung entfalten. Ihre Wirkung ist erstaunlich kraftvoll, wenn Sie die Reihenfolge der Schritte, so wie sie dargebracht sind, befolgen. Dies erfordert Zeit. Eine große Reise besteht aus vielen kleinen Schritten. Jeder einzelne davon ist wichtig.
Falls Sie einen Tag versäumen sollten, dann kehren Sie einfach zur Übung zurück und machen weiter. Verurteilen Sie sich nicht selbst (oder das Programm). Sie brauchen einfach nur mit den Schritten fortzufahren, um ihren vollen Nutzen zu empfangen.
Die Schritte zur Kenntnis werden möglicherweise lieb gewonnene Überzeugungen und Annahmen infrage stellen. Falls dies geschieht, akzeptieren Sie diese Herausforderung und erkennen Sie, was dies für Sie bereithält. Sie müssen über einen begrenzten Standpunkt hinausschauen, um einen größeren Standpunkt einnehmen zu können. Dadurch wird Zufriedenheit erlangt.
Die Schritte zur Kenntnis sind ein Geschenk an Sie von Gott, vermittelt durch die unsichtbaren Lehrer, die der Menschheit dienen. Es ist ein Geschenk, das Sie empfangen und geben sollen.

Fazit

Die Macht und die Reichweite der Schritte zur Kenntnis sind ebenso groß wie ihr Zweck. Ihr Ursprung liegt jenseits dieser Welt. Sie lehren, dass die Welt derzeit dabei ist, in eine größere Gemeinschaft von Welten einzutreten. Sie bieten ein neues spirituelles Verständnis und eine neue Vorbereitung, die erforderlich sind, um die spirituellen Kräfte und weltlichen Fähigkeiten einer jeden Person zu aktivieren. Dies wird Ihre Vergangenheit befreien und Sie auf Ihre Zukunft vorbereiten. Die Schritte zur Kenntnis verfechten eine Sichtweise, die größer als ein rein menschlicher Standpunkt ist, um Ereignisse in der Welt und darüber hinaus begreifen zu können. Es ist daher zutreffend, dass der Lehrplan der Schritte zur Kenntnis eine Universelle Weisheit im wahrsten Sinne darstellt.
Wie in den Schritten mehrmals erläutert wird, muss die Wahrheit, wie immer sie auch begrifflich erfasst wird, vollständig erfahren werden, um erkannt und auf angemessene Weise angewandt zu werden. Dies geschieht in einem „Schritt-für-Schritt“-Prozess. Um jenen zu dienen, die dazu berufen sind, ihr spirituelles Erbe und ihren Zweck in der Welt zu dieser Zeit zu erkennen, sind die Schritte zur Kenntnis dargebracht worden.

TEIL EINS

SCHRITT 1: JETZT BIN ICH OHNE KENNTNIS.

SCHRITT 2: KENNTNIS IST BEI MIR. WO BIN ICH?

SCHRITT 3: WAS WEISS ICH WIRKLICH?

SCHRITT 4: ICH WILL DAS, WAS ICH ZU WISSEN GLAUBE.

SCHRITT 5. ICH GLAUBE DAS, WAS ICH GLAUBEN WILL.

SCHRITT 6: ICH HABE EIN WAHRES FUNDAMENT AUF DER WELT.

SCHRITT 7: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 8: HEUTE WERDE ICH STILL SEIN.

SCHRITT 9: IN DER STILLE KÖNNEN ALLE DINGE ERKANNT WERDEN.

SCHRITT 10: WAS IST KENNTNIS?

SCHRITT 11: ICH BIN NICHT GETRENNT VOM LEBEN.

SCHRITT 12: MEINE INDIVIDUALITÄT SOLL DEM LEBEN SELBST AUSDRUCK VERLEIHEN.

SCHRITT 13: ICH WILL GETRENNT SEIN, UM EINZIGARTIG ZU SEIN.

SCHRITT 14: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 15: ICH WERDE HEUTE MEINER ERFAHRUNG ZUHÖREN.

SCHRITT 16: JENSEITS MEINES VERSTANDES BEFINDET SICH KENNTNIS.

SCHRITT 17: HEUTE WILL ICH DIE WAHRHEIT HÖREN.

SCHRITT 18: HEUTE SPÜRE ICH, WIE DIE WAHRHEIT IN MIR HERVORTRITT.

SCHRITT 19: HEUTE MÖCHTE ICH SEHEN.

SCHRITT 20: ICH WERDE NICHT ZULASSEN, DASS ZWEIFEL UND VERWIRRUNG MEINEN FORTSCHRITT HEMMEN.

SCHRITT 21: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 22: ICH BIN UMGEBEN VON DEN LEHRERN GOTTES.

SCHRITT 23: ICH WERDE GELIEBT, UMGEBEN UND UNTERSTÜTZT VON DEN LEHRERN GOTTES.

SCHRITT 24: ICH BIN DER LIEBE GOTTES WÜRDIG.

SCHRITT 25: ICH BIN EINS MIT DER GRÖSSTEN WAHRHEIT DES LEBENS.

SCHRITT 26: MEINE IRRTÜMER BRINGEN MEINE KENNTNIS HERVOR.

SCHRITT 27: ICH BESITZE EINE WEISHEIT, DIE ICH ENTDECKEN MÖCHTE.

SCHRITT 28: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 29: ICH WERDE MICH HEUTE SELBST BEOBACHTEN, UM ÜBER KENNTNIS ZU LERNEN.

SCHRITT 30: HEUTE WERDE ICH MEINE WELT BEOBACHTEN.

SCHRITT 31: ICH MÖCHTE EINE WELT SEHEN, DIE ICH NOCH NIEMALS ZUVOR GESEHEN HABE.

SCHRITT 32: DIE WAHRHEIT IST BEI MIR. ICH KANN SIE SPÜREN.

SCHRITT 33: ICH HABE EINE MISSION IN MEINEM LEBEN ZU ERFÜLLEN.

SCHRITT 34: ICH BIN EIN BEGINNENDER SCHÜLER DER KENNTNIS.

SCHRITT 35: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 36: MEIN LEBEN IST EIN MYSTERIUM, DAS ES ZU ERFORSCHEN GILT.

SCHRITT 37: ES GIBT EINEN WEG ZUR KENNTNIS.

SCHRITT 38: GOTT KENNT DEN WEG ZUR KENNTNIS.

SCHRITT 39: DIE MACHT GOTTES IST BEI MIR.

SCHRITT 40: HEUTE WERDE ICH DIE MACHT GOTTES SPÜREN.

SCHRITT 41: ICH HABE KEINE ANGST VOR DER MACHT GOTTES.

SCHRITT 42: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 43: ES IST MEIN WILLE, GOTT ZU KENNEN.

SCHRITT 44: ICH MÖCHTE MEINE EIGENE STÄRKE KENNEN.

SCHRITT 45: ALLEINE KANN ICH NICHTS TUN.

SCHRITT 46: ICH MUSS KLEIN SEIN, UM GROSS ZU SEIN.

SCHRITT 47: WARUM BRAUCHE ICH LEHRER?

SCHRITT 48: EINE WAHRE ANLEITUNG STEHT FÜR MICH BEREIT.

SCHRITT 49: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 50: HEUTE WERDE ICH MIT KENNTNIS SEIN.

SCHRITT 51: LASS MICH MEINE ÄNGSTE ERKENNEN, DAMIT ICH DIE WAHRHEIT DAHINTER SEHEN KANN.

SCHRITT 52: ES STEHT MIR FREI, DEN URSPRUNG MEINER KENNTNIS ZU FINDEN.

SCHRITT 53: MEINE GABEN SIND FÜR ANDERE BESTIMMT.

SCHRITT 54: ICH WERDE NICHT IN IDEALISMUS LEBEN.

SCHRITT 55: ICH AKZEPTIERE DIE WELT SO, WIE SIE IST.

SCHRITT 56: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 57: FREIHEIT IST BEI MIR.

SCHRITT 58: KENNTNIS IST MIT MIR.

SCHRITT 59: HEUTE WERDE ICH GEDULD LERNEN.

SCHRITT 60: ICH WERDE HEUTE NICHT ÜBER DIE WELT URTEILEN.

SCHRITT 61: LIEBE GIBT VON SELBST DURCH MICH.

SCHRITT 62: HEUTE WERDE ICH LERNEN, DEM LEBEN ZUZUHÖREN.

SCHRITT 63: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 64: HEUTE WERDE ICH ANDEREN ZUHÖREN.

SCHRITT 65: ICH BIN GEKOMMEN, UM IN DER WELT ZU ARBEITEN.

SCHRITT 66: ICH WERDE AUFHÖREN, ÜBER DIE WELT ZU KLAGEN.

SCHRITT 67: ICH WEISS NICHT, WAS ICH FÜR DIE WELT WILL.

SCHRITT 68: ICH WERDE HEUTE DAS VERTRAUEN IN MICH SELBST NICHT VERLIEREN.

SCHRITT 69: HEUTE WERDE ICH STILLE ÜBEN.

SCHRITT 70: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 71: ICH BIN HIER, UM EINEM GRÖSSEREN ZWECK ZU DIENEN.

SCHRITT 72: ICH WERDE HEUTE MEINEN TIEFSTEN NEIGUNGEN VERTRAUEN.

SCHRITT 73: ICH WERDE MEINEN IRRTÜMERN GESTATTEN, MICH ZU LEHREN.

SCHRITT 74: FRIEDE IST HEUTE BEI MIR.

SCHRITT 75: HEUTE WERDE ICH MIR SELBST ZUHÖREN.

SCHRITT 76: HEUTE WERDE ICH NICHT ÜBER ANDERE URTEILEN.

SCHRITT 77: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 78: ICH KANN NICHTS ALLEINE TUN.

SCHRITT 79: ICH WERDE HEUTE ZULASSEN, DASS UNGEWISSHEIT EXISTIERT.

SCHRITT 80: ICH KANN NUR ÜBEN.

SCHRITT 81: ICH WERDE MICH HEUTE NICHT SELBST TÄUSCHEN.

SCHRITT 82: ICH WERDE HEUTE NICHT ÜBER ANDERE URTEILEN.

SCHRITT 83: ICH WÜRDIGE KENNTNIS MEHR ALS ALLES ANDERE.

SCHRITT 84: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 85: ICH ERFREUE MICH HEUTE AN KLEINEN DINGEN.

SCHRITT 86: ICH EHRE JENE, DIE MIR GEGEBEN HABEN.

SCHRITT 87: ICH WERDEN KEINE ANGST HABEN VOR DEM, WAS ICH WEISS.

SCHRITT 88: MEIN HÖHERES SELBST IST KEIN INDIVIDUUM.

SCHRITT 89: MEINE GEFÜHLE KÖNNEN MEINE KENNTNIS NICHT UMSTIMMEN.

SCHRITT 90: HEUTE WERDE ICH KEINE VERMUTUNGEN ANSTELLEN.

SCHRITT 91: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 92: ES GIBT AUF DER WELT EINE ROLLE FÜR MICH ZU SPIELEN.

SCHRITT 93: ICH BIN HIERHER GESANDT FÜR EINEN ZWECK.

SCHRITT 94: MEINE FREIHEIT BESTEHT DARIN, MEINEN ZWECK ZU FINDEN.

SCHRITT 95: WIE KANN ICH MICH ÜBERHAUPT SELBST VERWIRKLICHEN?

SCHRITT 96: GOTTES WILLE IST, DASS ICH ENTLASTET WERDE.

SCHRITT 97: ICH WEISS NICHT, WAS ERFÜLLUNG IST.

SCHRITT 98: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 99: ICH WERDE DER WELT HEUTE KEINE SCHULD ZUWEISEN.

SCHRITT 100: HEUTE BIN ICH EIN BEGINNENDER SCHÜLER DER KENNTNIS.

SCHRITT 101: DIE WELT BRAUCHT MICH, ABER ICH WERDE WARTEN.

SCHRITT 102: ES GIBT VIEL, DAS ICH VERLERNEN MUSS.

SCHRITT 103: ICH WERDE VON GOTT GEEHRT.

SCHRITT 104: GOTT WEISS MEHR ÜBER MICH ALS ICH.

SCHRITT 105: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 106: ES LEBEN KEINE MEISTER AUF DER WELT.

SCHRITT 107: HEUTE WERDE ICH LERNEN, GLÜCKLICH ZU SEIN.

SCHRITT 108: GLÜCK IST ETWAS, DAS ICH WIEDER LERNEN MUSS.

SCHRITT 109: ICH WERDE HEUTE NICHT IN EILE SEIN.

SCHRITT 110: ICH WERDE HEUTE EHRLICH ZU MIR SEIN.

SCHRITT 111: HEUTE WERDE ICH GELASSEN SEIN.

SCHRITT 112: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 113: ICH WERDE MICH NICHT VON ANDEREN ÜBERREDEN LASSEN.

SCHRITT 114: MEINE WAHREN FREUNDE SIND BEI MIR. ICH BIN NICHT ALLEIN.

SCHRITT 115: HEUTE WERDE ICH DER MACHT DER KENNTNIS ZUHÖREN.

SCHRITT 116: HEUTE WERDE ICH GEDULD MIT KENNTNIS HABEN.

SCHRITT 117: ES IST BESSER, EINFACH ZU SEIN ALS ARM ZU SEIN.

SCHRITT 118: ICH WERDE DIE WELT HEUTE NICHT MEIDEN.

SCHRITT 119: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 120: ICH WERDE HEUTE MEINER KENNTNIS GEDENKEN.

SCHRITT 121: HEUTE HABE ICH DIE FREIHEIT ZU GEBEN.

SCHRITT 122: ICH GEBE HEUTE OHNE VERLUST.

SCHRITT 123: ICH WERDE MICH HEUTE NICHT SELBST BEMITLEIDEN.

SCHRITT 124: HEUTE WERDE ICH NICHT VORTÄUSCHEN, GLÜCKLICH ZU SEIN.

SCHRITT 125: ICH MUSS HEUTE NICHT JEMAND SEIN.

SCHRITT 126: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 127: HEUTE WERDE ICH NICHT VERSUCHEN, MICH AN GOTT ZU RÄCHEN.

SCHRITT 128: MEINE LEHRER SIND BEI MIR. ICH BRAUCHE MICH NICHT ZU FÜRCHTEN.

SCHRITT 129: MEINE LEHRER SIND BEI MIR. ICH WERDE BEI IHNEN SEIN.

SCHRITT 130: BEZIEHUNGEN WERDEN ZU MIR KOMMEN, WENN ICH VORBEREITET BIN.

SCHRITT 131: HEUTE WERDE ICH DIE ERFAHRUNG DES WAHREN ZWECKS IM LEBEN ANSTREBEN.

SCHRITT 132: LASS MICH LERNEN, FREI ZU SEIN, DAMIT ICH MICH ANSCHLIESSEN KANN.

SCHRITT 133: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 134: ICH WERDE MEINEN ZWECK NICHT FÜR MICH SELBST FESTLEGEN.

SCHRITT 135: ICH WERDE HEUTE MEIN SCHICKSAL NICHT FESTLEGEN.

SCHRITT 136: MEIN ZWECK BESTEHT DARIN, MEINE KENNTNIS WIEDERZUERLANGEN UND IHR ZU ERMÖGLICHEN, SICH AUF DER WELT ZUM AUSDRUCK ZU BRINGEN.

SCHRITT 137: ICH WERDE DAS MYSTERIUM MEINES LEBENS AKZEPTIEREN.

SCHRITT 138: ICH BRAUCHE DIE SCHRITTE LEDIGLICH SO ZU BEFOLGEN, WIE SIE DARGEBRACHT WERDEN.

SCHRITT 139: ICH BIN AUF DIE WELT GEKOMMEN, UM ZU DIENEN.

SCHRITT 140: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 141: HEUTE WERDE ICH ZUVERSICHTLICH SEIN.

SCHRITT 142: ICH WERDE HEUTE BESTÄNDIG SEIN.

SCHRITT 143: HEUTE WERDE ICH STILL SEIN.

SCHRITT 144: ICH WERDE MICH HEUTE SELBST EHREN.

SCHRITT 145: ICH WERDE HEUTE DIE WELT EHREN.

SCHRITT 146: ICH WERDE MEINE LEHRER HEUTE EHREN.

SCHRITT 147: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 148: MEINE ÜBUNG IST MEIN GESCHENK AN GOTT.

SCHRITT 149: MEINE ÜBUNG IST MEIN GESCHENK AN DIE WELT.

SCHRITT 150: HEUTE WERDE ICH LERNEN ZU LERNEN.

SCHRITT 151: ICH WERDE ANGST NICHT VERWENDEN, UM MEINE URTEILE ZU BESTÄTIGEN.

SCHRITT 152: ICH WERDE NICHT DER ANGST IN DER WELT FOLGEN.

SCHRITT 153: MEIN URSPRUNG MÖCHTE SICH DURCH MICH ZUM AUSDRUCK BRINGEN.

SCHRITT 154: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 155: DIE WELT SEGNET MICH, WÄHREND ICH EMPFANGE.

SCHRITT 156: ICH WERDE MIR HEUTE KEINE SORGEN UM MICH MACHEN.

SCHRITT 157: ICH BIN NICHT ALLEIN IM UNIVERSUM.

SCHRITT 158: ICH BIN REICH, DAHER KANN ICH GEBEN.

SCHRITT 159: DIE ARMEN KÖNNEN NICHT GEBEN. ICH BIN NICHT ARM.

SCHRITT 160: DIE WELT IST ARM, ABER ICH BIN ES NICHT.

SCHRITT 161: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 162: ICH WERDE HEUTE KEINE ANGST HABEN.

SCHRITT 163: ICH WERDE HEUTE KENNTNIS SPÜREN.

SCHRITT 164: HEUTE WERDE ICH DAS EHREN, WAS ICH WEISS.

SCHRITT 165: MEINE PFLICHTEN SIND KLEIN. MEINE MISSION IST GROSS.

SCHRITT 166: MEINE MISSION IST GROSS. DAHER HABE ICH DIE FREIHEIT, KLEINE DINGE ZU TUN.

SCHRITT 167: MIT KENNTNIS BIN ICH FREI AUF DER WELT.

SCHRITT 168: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 169: DIE WELT IST IN MEINEM INNERN. DIES WEISS ICH.

SCHRITT 170: HEUTE BEFOLGE ICH DEN URALTEN BRAUCH DER VORBEREITUNG.

SCHRITT 171: MEIN GEBEN IST EINE BESTÄTIGUNG MEINES REICHTUMS.

SCHRITT 172: ICH MUSS MEINE KENNTNIS WIEDERERLANGEN.

SCHRITT 173: HEUTE WERDE ICH DAS TUN, WAS NOTWENDIG IST.

SCHRITT 174: MEIN LEBEN IST NOTWENDIG.

SCHRITT 175: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 176: ICH WERDE HEUTE DER KENNTNIS FOLGEN.

SCHRITT 177: ICH WERDE HEUTE LERNEN, EHRLICH ZU SEIN.

SCHRITT 178: ICH WERDE HEUTE JENEN GEDENKEN, DIE MIR GEGEBEN HABEN.

SCHRITT 179: HEUTE WERDE ICH DER WELT DAFÜR DANKEN, DASS SIE MICH LEHRT, WAS WAHR IST.

SCHRITT 180: ICH KLAGE, WEIL MIR KENNTNIS FEHLT.

SCHRITT 181: HEUTE EMPFANGE ICH DIE LIEBE DER KENNTNIS.

SCHRITT 182: RÜCKBLICK

 

TEIL ZWEI

SCHRITT 183: ICH STREBE NACH ERFAHRUNG, NICHT NACH ANTWORTEN.

SCHRITT 184: MEINE FRAGEN SIND GRÖSSER, ALS MIR ZUVOR BEWUSST GEWESEN WAR.

SCHRITT 185: ICH BIN ZU EINEM ZWECK AUF DIE WELT GEKOMMEN.

SCHRITT 186: ICH ENTSTAMME EINEM URALTEN ERBE.

SCHRITT 187: ICH BIN EIN BÜRGER DER GRÖSSEREN GEMEINSCHAFT DER WELTEN.

SCHRITT 188: MEIN LEBEN AUF DIESER WELT IST WICHTIGER, ALS MIR ZUVOR BEWUSST GEWESEN WAR.

SCHRITT 189: MEINE SPIRITUELLE FAMILIE EXISTIERT AN ALLEN ORTEN.

SCHRITT 190: DIE WELT TRITT IN DIE GRÖSSERE GEMEINSCHAFT DER WELTEN EIN UND AUS DIESEM GRUND BIN ICH GEKOMMEN.

SCHRITT 191: MEINE KENNTNIS IST GRÖSSER ALS MEINE MENSCHLICHKEIT.

SCHRITT 192: HEUTE WERDE ICH KLEINE DINGE NICHT VERNACHLÄSSIGEN.

SCHRITT 193: HEUTE WERDE ICH ANDEREN ZUHÖREN OHNE ZU URTEILEN.

SCHRITT 194: HEUTE WERDE ICH DORTHIN GEHEN, WO ICH GEBRAUCHT WERDE.

SCHRITT 195: KENNTNIS IST MÄCHTIGER ALS MIR BEWUSST IST.

SCHRITT 196: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 197: KENNTNIS MUSS ERFAHREN WERDEN, UM ERKANNT ZU WERDEN.

SCHRITT 198: HEUTE WERDE ICH STARK SEIN.

SCHRITT 199: DIE WELT, DIE ICH SEHE, TRITT IN DIE GRÖSSERE GEMEINSCHAFT DER WELTEN EIN.

SCHRITT 200: MEINE GEDANKEN SIND ZU KLEIN, UM KENNTNIS ZU ENTHALTEN.

SCHRITT 201: MEIN VERSTAND WURDE GESCHAFFEN, UM KENNTNIS ZU DIENEN.

SCHRITT 202: HEUTE BETRACHTE ICH DIE GRÖSSERE GEMEINSCHAFT.

SCHRITT 203: DIE GRÖSSERE GEMEINSCHAFT BEEINFLUSST DIE WELT, DIE ICH SEHE.

SCHRITT 204: ICH WERDE HEUTE IN FRIEDEN SEIN.

SCHRITT 205: ICH WERDE HEUTE NICHT ÜBER DIE WELT URTEILEN.

SCHRITT 206: JETZT FLIESST LIEBE AUS MIR.

SCHRITT 207: ICH VERGEBE JENEN, DIE MICH MEINER ANSICHT NACH VERLETZT HABEN.

SCHRITT 208: ALLE DINGE, DIE ICH WIRKLICH WERTSCHÄTZE, WERDEN DURCH KENNTNIS ZUM AUSDRUCK GEBRACHT.

SCHRITT 209: ICH WERDE HEUTE NICHT GRAUSAM ZU MIR SEIN.

SCHRITT 210: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 211: ICH HABE GROSSE FREUNDE JENSEITS DIESER WELT.

SCHRITT 212: ICH ERLANGE STÄRKE VON ALLEN, DIE MIT MIR ÜBEN.

SCHRITT 213: ICH VERSTEHE DIE WELT NICHT.

SCHRITT 214: ICH VERSTEHE MICH SELBST NICHT.

SCHRITT 215: MEINE LEHRER SIND BEI MIR. ICH BIN NICHT ALLEIN.

SCHRITT 216: IN MEINEM LEBEN GIBT ES EINE SPIRITUELLE PRÄSENZ.

SCHRITT 217: ICH WIDME MICH HEUTE DER KENNTNIS.

SCHRITT 218: ICH WERDE HEUTE KENNTNIS IN MIR BEWAHREN.

SCHRITT 219: ICH WERDE MICH HEUTE NICHT VON EHRGEIZ TÄUSCHEN LASSSEN.

SCHRITT 220: ICH WERDE HEUTE ZURÜCKHALTUNG ÜBEN, DAMIT GRÖSSE IN MIR WACHSEN KANN.

SCHRITT 221: HEUTE HABE ICH DIE FREIHEIT, VERWIRRT ZU SEIN.

SCHRITT 222: DIE WELT IST VERWIRRT. ICH WERDE NICHT ÜBER SIE URTEILEN.

SCHRITT 223: ICH WERDE HEUTE KENNTNIS EMPFANGEN.

SCHRITT 224: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 225: HEUTE WERDE ICH ERNST UND UNBESCHWERT ZUGLEICH SEIN.

SCHRITT 226: KENNTNIS IST MIT MIR. ICH WERDE KEINE ANGST HABEN.

SCHRITT 227: HEUTE WERDE ICH NICHT GLAUBEN, DASS ICH WEISS.

SCHRITT 228: ICH WERDE HEUTE NICHT ARM SEIN.

SCHRITT 229: ICH WERDE ANDEREN NICHT DIE SCHULD FÜR MEINEN SCHMERZ GEBEN.

SCHRITT 230: MEIN LEIDEN GEHT AUS VERWIRRUNG HERVOR.

SCHRITT 231: ICH HABE EINE BERUFUNG AUF DIESER WELT.

SCHRITT 232: MEINE BERUFUNG IM LEBEN ERFORDERT DIE ENTWICKLUNG ANDERER.

SCHRITT 233: ICH BIN TEIL EINER GRÖSSEREN KRAFT DES GUTEN AUF DER WELT.

SCHRITT 234: KENNTNIS DIENT IN JEDER HINSICHT DER MENSCHHEIT.

SCHRITT 235: DIE MACHT DER KENNTNIS WIRD FÜR MICH OFFENKUNDIG.

SCHRITT 236: MIT KENNTNIS WERDE ICH WISSEN, WAS ZU TUN IST.

SCHRITT 237: ICH FANGE ERST JETZT AN, DEN SINN MEINES LEBENS ZU BEGREIFEN.

SCHRITT 238: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 239: DIE FREIHEIT IST HEUTE MEIN.

SCHRITT 240: KLEINE IDEEN KÖNNEN MEIN BEDÜRFNIS NACH KENNTNIS NICHT ERFÜLLEN.

SCHRITT 241: MEIN ZORN IST UNGERECHTFERTIGT.

SCHRITT 242: MEIN GRÖSSTES GESCHENK AN DIE WELT IST MEINE KENNTNIS.

SCHRITT 243: ICH MUSS NICHT BESONDERS SEIN, UM ZU GEBEN.

SCHRITT 244: ICH WERDE GEEHRT, WENN ANDERE STARK SIND.

SCHRITT 245: WENN ANDERE SCHEITERN, WERDE ICH AN DAS BEDÜRFNIS NACH KENNTNIS ERINNERT.

SCHRITT 246: ES GIBT KEINE RECHTFERTIGUNG FÜR DAS VERSÄUMNIS, KENNTNIS WIEDERZUERLANGEN.

SCHRITT 247: ICH WERDE HEUTE MEINEN INNEREN LEHRERN ZUHÖREN.

SCHRITT 248: ICH WERDE MICH DARAUF VERLASSEN, DASS DIE WEISHEIT DES UNIVERSUMS MICH ANLEITET.

SCHRITT 249: ALLEINE KANN ICH NICHTS TUN.

SCHRITT 250: ICH WERDE MICH HEUTE NICHT ABSEITS HALTEN.

SCHRITT 251: WENN ICH AN KENNTNIS FESTHALTE, WIRD ES IN MEINEN BEZIEHUNGEN KEINE VERWIRRUNG GEBEN.

SCHRITT 252: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 253: ICH WERDE MIT ALLEN DINGEN VERSORGT, DIE ICH WIRKLICH BENÖTIGE.

SCHRITT 254: ICH VERTRAUE MEINEN LEHRERN, DIE BEI MIR SIND.

SCHRITT 255: DIE IRRTÜMER DIESER WELT WERDEN MICH NICHT AUFHALTEN.

SCHRITT 256: DIE WELT BETRITT DIE GRÖSSERE GEMEINSCHAFT DER WELTEN.

SCHRITT 257: DAS LEBEN IST GRÖSSER, ALS ICH MIR JE BEWUSST WAR.

SCHRITT 258: WER SIND HEUTE MEINE FREUNDE?

SCHRITT 259: ICH BIN GEKOMMEN, UM AUF DER WELT ZU LEHREN.

SCHRITT 260: HEUTE BIN ICH EIN FREUND DER WELT.

SCHRITT 261: ICH MUSS LERNEN, MIT KLAREM WAHRNEHMUNGSVERMÖGEN ZU GEBEN.

SCHRITT 262: WIE KANN ICH ÜBER MICH SELBST URTEILEN, WENN ICH GAR NICHT WEISS, WER ICH BIN?

SCHRITT 263: MIT KENNTNIS WERDEN ALLE DINGE KLAR.

SCHRITT 264: ICH WERDE AN DIESEM TAG ÜBER FREIHEIT LERNEN.

SCHRITT 265: ES GIBT EINE GRÖSSERE FREIHEIT, DIE AUF MICH WARTET.

SCHRITT 266: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 267: ES GIBT EINE EINFACHE LÖSUNG FÜR ALLE PROBLEME, DIE MIR HEUTE BEGEGNEN.

SCHRITT 268: ICH WERDE MICH HEUTE NICHT VON KOMPLEXITÄT IRREFÜHREN LASSEN.

SCHRITT 269: DIE MACHT DER KENNTNIS WIRD SICH DURCH MICH AUSWEITEN.

SCHRITT 270: MACHT GEHT MIT VERANTWORTUNG EINHER.

SCHRITT 271: HEUTE WERDE ICH VERANTWORTUNG AKZEPTIEREN.

SCHRITT 272: MEINE LEHRER WERDEN MICH LEITEN, WÄHREND ICH VORANSCHREITE.

SCHRITT 273: MEINE LEHRER BEWAHREN DIE ERINNERUNG AN MEINE URALTE HEIMAT FÜR MICH AUF.

SCHRITT 274: HEUTE STREBE ICH NACH FREIHEIT VON AMBIVALENZ.

SCHRITT 275: HEUTE STREBE ICH NACH FREIHEIT VON UNGEWISSHEIT.

SCHRITT 276: KENNTNIS IST MEINE ERLÖSUNG.

SCHRITT 277: MEINE IDEEN SIND KLEIN, ABER KENNTNIS IST GROSS.

SCHRITT 278: DAS, WAS UNVERÄNDERLICH IST, WIRD SICH DURCH MICH ZUM AUSDRUCK BRINGEN.

SCHRITT 279: ICH MUSS MEINE FREIHEIT ERFAHREN, UM SIE ZU ERKENNEN.

SCHRITT 280: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 281: VOR ALLEM ANDEREN STREBE ICH NACH KENNTNIS.

SCHRITT 282: ICH WERDE LERNEN, DIE VERANTWORTUNG DAFÜR ZU AKZEPTIEREN, IN DER WELT KENNTNIS BEI MIR ZU FÜHREN.

SCHRITT 283: DIE WELT IST AMBIVALENT, ABER ICH BIN ES NICHT.

SCHRITT 284: STILLE IST MEIN GESCHENK AN DIE WELT.

SCHRITT 285: IN DER STILLE KÖNNEN ALLE DINGE GEWUSST WERDEN.

SCHRITT 286: HEUTE TRAGE ICH STILLE MIT MIR IN DIE WELT HINEIN.

SCHRITT 287: MIT KENNTNIS KANN ICH NICHT KRIEG FÜHREN.

SCHRITT 288: FEINDE SIND LEDIGLICH FREUNDE, DIE NICHT GELERNT HABEN, SICH ANZUSCHLIESSEN.

SCHRITT 289: HEUTE BIN ICH EIN SCHÜLER DER KENNTNIS.

SCHRITT 290: ICH KANN NUR EIN SCHÜLER SEIN. DESHALB WERDE ICH EIN SCHÜLER DER KENNTNIS SEIN.

SCHRITT 291: ICH BIN MEINEN BRÜDERN UND SCHWESTERN, DIE SICH GEGEN MICH VERFEHLEN, DANKBAR.

SCHRITT 292: WIE KANN ICH ZORNIG AUF DIE WELT SEIN, WENN SIE MIR LEDIGLICH DIENT?

SCHRITT 293: HEUTE MÖCHTE ICH NICHT LEIDEN.

SCHRITT 294: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 295: ICH DRINGE JETZT IN DAS MYSTERIUM MEINES LEBENS EIN.

SCHRITT 296: NASI NOVARE CORAM

SCHRITT 297: NOVRE NOVRE COMEY NA VERA TE NOVRE

SCHRITT 298: MAVRAN MAVRAN CONAY MAVRAN

SCHRITT 299: NOME NOME CONO NA VERA TE NOME

SCHRITT 300: HEUTE EMPFANGE ICH ALL JENE, DIE MEINE SPIRITUELLE FAMILIE SIND.

SCHRITT 301: ICH WERDE MICH HEUTE NICHT IN ANGST VERIRREN.

SCHRITT 302: HEUTE WERDE ICH MICH DER WELT NICHT WIDERSETZEN.

SCHRITT 303: ICH WERDE MICH HEUTE DEN ÜBERREDUNGSRÄFTEN DER WELT ENTZIEHEN.

SCHRITT 304: ICH WERDE HEUTE KEIN SCHÜLER DER ANGST SEIN.

SCHRITT 305: ICH SPÜRE HEUTE DIE MACHT DER LIEBE.

SCHRITT 306: HEUTE WERDE ICH IN KENNTNIS RUHEN.

SCHRITT 307: KENNTNIS LEBT JETZT IN MIR.

SCHRITT 308: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 309: DIE WELT, DIE ICH SEHE, VERSUCHT GERADE, ZU EINER EINZIGEN GEMEINSCHAFT ZU WERDEN.

SCHRITT 310: ICH BIN FREI, WEIL ICH GEBEN MÖCHTE.

SCHRITT 311: DIE WELT RUFT NACH MIR. ICH MUSS MICH VORBEREITEN, IHR ZU DIENEN.

SCHRITT 312: ES GIBT FÜR MICH GRÖSSERE PROBLEME AUF DER WELT ZU LÖSEN.

SCHRITT 313: LASS MICH ERKENNEN, DASS DAS KOMPLEXE EINFACH IST.

SCHRITT 314: ICH WERDE HEUTE KEINE ANGST DAVOR HABEN, ZU FOLGEN.

SCHRITT 315: HEUTE WERDE ICH NICHT ALLEIN SEIN.

SCHRITT 316: HEUTE WERDE ICH MEINEN TIEFSTEN NEIGUNGEN VERTRAUEN.

SCHRITT 317: ICH BRAUCHE LEDIGLICH MEINE AMBIVALENZ AUFZUGEBEN, UM DIE WAHRHEIT ZU KENNEN.

SCHRITT 318: AUF DER WELT IST EINE GRÖSSERE MACHT AM WERK.

SCHRITT 319: WESHALB SOLLTE ICH ANGST HABEN, WENN EINE GRÖSSERE MACHT AUF DER WELT IST?

SCHRITT 320: ICH HABE DIE FREIHEIT, IN DER WELT ZU WIRKEN.

SCHRITT 321: DIE WELT WARTET AUF MEINEN BEITRAG.

SCHRITT 322: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 323: MEINE ROLLE AUF DER WELT IST ZU WICHTIG, UM SIE ZU VERNACHLÄSSIGEN.

SCHRITT 324: ICH WERDE HEUTE NICHT ÜBER ANDERE URTEILEN.

SCHRITT 325: DIE WELT BETRITT DIE GRÖSSERE GEMEINSCHAFT VON WELTEN. DAHER MUSS ICH ACHTSAM SEIN.

SCHRITT 326: DIE GRÖSSERE GEMEINSCHAFT IST ETWAS, DAS ICH ZWAR SPÜREN, ABER NICHT VERSTEHEN KANN.

SCHRITT 327: ICH WERDE HEUTE IN FRIEDEN SEIN.

SCHRITT 328: HEUTE WERDE ICH JENE EHREN, DIE MIR GEGEBEN HABEN.

SCHRITT 329: HEUTE HABE ICH DIE FREIHEIT, DIE WELT ZU LIEBEN.

SCHRITT 330: ICH WERDE DIE KLEINEN DINGE IN MEINEM LEBEN NICHT VERNACHLÄSSIGEN.

SCHRITT 331: DAS, WAS KLEIN IST, BRINGT DAS ZUM AUSDRUCK, WAS GROSS IST.

SCHRITT 332: ICH STEHE ERST AM ANFANG, DIE BEDEUTUNG VON KENNTNIS IN MEINEM LEBEN ZU BEGREIFEN.

SCHRITT 333: ES GIBT EINE PRÄSENZ, DIE BEI MIR IST. ICH KANN SIE SPÜREN.

SCHRITT 334: DIE PRÄSENZ MEINER LEHRER IST JEDEN TAG BEI MIR.

SCHRITT 335: DAS FEUER DER KENNTNIS IST JEDEN TAG BEI MIR.

SCHRITT 336: RÜCKBLICK

 

SCHRITT 337: ALLEINE KANN ICH NICHTS TUN.

SCHRITT 338: HEUTE WERDE ICH ACHTSAM SEIN.

SCHRITT 339: DIE PRÄSENZ DER LIEBE IST JETZT BEI MIR.

SCHRITT 340: MEINE ÜBUNG IST MEIN BEITRAG AN DIE WELT.

SCHRITT 341: ICH BIN GLÜCKLICH, DENN JETZT KANN ICH EMPFANGEN.

SCHRITT 342: HEUTE BIN ICH EIN SCHÜLER DER KENNTNIS.

SCHRITT 343: HEUTE WERDE ICH DEN URSPRUNG MEINER VORBEREITUNG EHREN.

SCHRITT 344: MEINE KENNTNIS IST DAS GESCHENK, DAS ICH DER WELT DARBRINGE.

SCHRITT 345: MEINE KENNTNIS IST MEIN GESCHENK AN MEINE SPIRITUELLE FAMILIE.

SCHRITT 346: ICH BIN AUF DER WELT, UM ZU ARBEITEN.

SCHRITT 347: HEUTE GEBE ICH MEINEM LEBEN DIE MÖGLICHKEIT, SICH ZU ENTFALTEN.

SCHRITT 348: HEUTE WERDE ICH BEOBACHTEN, WIE SICH DIE WELT ENTFALTET.

SCHRITT 349: ICH BIN GLÜCKLICH, DASS ICH ENDLICH DER WAHRHEIT DIENEN KANN.

SCHRITT 350: RÜCKBLICK

 

FINALE LEKTIONEN

SCHRITT 351: ICH DIENE EINEM HÖHEREN ZWECK, WELCHEN ICH JETZT ZU ERFAHREN BEGINNE.

SCHRITT 352: HEUTE BIN ICH EIN WAHRER SCHÜLER DER KENNTNIS.

SCHRITT 353: MEINE WAHRE HEIMAT LIEGT IN GOTT.

SCHRITT 354: ICH MUSS MEINE WAHRE HEIMAT ERFAHREN, WÄHREND ICH IN DER WELT BIN.

SCHRITT 355: ICH KANN AUF DER WELT IN FRIEDEN SEIN.

SCHRITT 356: HEUTE WERDE ICH MEIN SELBST FINDEN.

SCHRITT 357: ICH BIN AUF DER WELT, UM MEIN SELBST ZUM AUSDRUCK ZU BRINGEN.

SCHRITT 358: ICH MÖCHTE AUF DER WELT ZU HAUSE SEIN.

SCHRITT 359: ICH BIN GEGENWÄRTIG, UM DER WELT ZU DIENEN.

SCHRITT 360: ICH MUSS LERNEN, WIE GRÖSSE AUF DER WELT OFFENBART WIRD.

SCHRITT 361: HEUTE WERDE ICH IN DAS LICHT DER KENNTNIS GEFÜHRT.

SCHRITT 362: ICH LERNE ZU LERNEN, DENN HEUTE TRAGE ICH KENNTNIS IN MEINEM INNERN.

SCHRITT 363: KENNTNIS IST MEIN WAHRES VERLANGEN, DENN ICH BIN EIN SCHÜLER DER KENNTNIS.

SCHRITT 364: KENNTNIS TRÄGT MICH, DENN ICH BIN EIN SCHÜLER DER KENNTNIS.

SCHRITT 365: ICH BEKENNE MICH, DAS LERNEN ZU LERNEN. ICH BEKENNE MICH, DAS ZU GEBEN, WAS ZU GEBEN ICH BESTIMMT BIN. ICH BEKENNE MICH, DENN ICH BIN TEIL DES LEBENS. ICH BIN TEIL DES LEBENS, WEIL ICH EINS MIT KENNTNIS BIN.

 

Widmung

“Diese Methode sei

allen Schülern der Kenntnis auf der Welt gegeben

mit Dankbarkeit und mit hoher Erwartung

von eurer Spirituellen Familie.

Befolgt die Anweisungen so, wie sie dargebracht werden.

Auf diese Weise wird die Kraft und Wirksamkeit dieses Werks

euch offenbart werden, und auf diese Weise

wird euch unser Geschenk überreicht werden.

Wir überreichen dies mit großer Freude euch

und durch euch eurer Welt.”