Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 13. Oktober 1994 –
in Boulder, Colorado

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Wir wollen unsere Besprechung im Hinblick auf Arbeit in drei Kategorien unterteilen. Die erste ist unsere Arbeit in der Welt. Die zweite ist unsere größere Arbeit. Und die dritte ist der Umgang mit Geld und sein Beitrag.

Beginnen wir mit deiner Arbeit in der Welt. Um ein Fundament für die Erlernung und das Leben des Weges der Kenntnis ist es notwendig, dass du in der Lage bist, für dich zu sorgen, um die grundlegenden Bedürfnisse und Ausgaben zu decken und dass du wirksam mit diesen Ressourcen Geld, Zeit und Kraftumgehst. Wenn dies vernachlässigt wird, wirst du bei deinem Versuch, dein Fundament zu bauen und deine Reise in die nächste große Phase deines Lebens, nämlich die Rückerlangung der Kenntnis und die Entdeckung eines Höheren Zwecks, zu beginnen, behindert.

Es gibt eine große Menge Widerstand gegen Arbeit und eine große Menge Unmut und Missverständnis in Bezug auf Arbeit. Lasst uns daher von vorne beginnen. Es ist grundlegend für dich, zu verstehen, dass du in die Welt gekommen bist, um zu arbeiten. Dies ist nicht die Welt, in die du gehst, um Urlaub zu haben. Dies ist nicht die Welt, in der du deine großen Ferien verbringst oder unheimlich viel Ruhe hast. Du bist von einem Ort der Ruhe gekommen, aber die Welt ist ein Ort der Arbeit und Aktion. Und du bist hierhergekommen, um zu arbeiten und aktiv zu sein.

Verwechsle nicht die Realität deiner Uralten Heimat mit der Realität dieser Welt. Hier gibt es verschiedene Realitäten, und sie erfordern verschiedene Reaktionen in dir. Du bist hierhergekommen, um zu arbeiten. Du musst ein Fundament für Kenntnis bauen. Dann kann dir auf diesem Fundament eine größere Arbeit gegeben werden. Aber zunächst muss das Fundament gebaut werden. Die Brücke zwischen dir und deiner Uralten Heimat und dieser Welt muss gebaut werden. Du musst deinen Part ausführen.

Daher ist deine Fähigkeit zu arbeiten und deine Beziehung zur Arbeit sehr wichtig. Es ist notwendig, dass du die Tatsache akzeptierst, dass es eine Menge Arbeit für dich gibt. Wenn du tatsächlich berücksichtigst, was es für dich erfordert, die Vier Säulen des Lebens zu bauen und instand zu halten, könntest du dir sagen “Ach du meine Güte! Dies ist so viel Arbeit!” Natürlich ist es eine Menge Arbeit, aber es ist gute Arbeit und es ist die Arbeit, für die du gekommen bist. Es wird dir ein Gefühl für deinen Zweck geben und dafür, etwas Nützliches zu tun. Obwohl es weltlich ist und nicht glorreich oder selbstvergötternd, wird es deine Natur und deinen Höheren Zweck bestätigen, zu dem du hier bist.

Du musst die Fundamentarbeiten erledigen. Jeder muss das tun. Niemand kann einfach eine große Mission gegeben werden ohne dieses Fundament. Wenn du darüber nachdenkst, dann wirst du feststellen, wie wichtig dies ist, denn ohne den Wunsch und die Befähigung zur Kenntnis und für ein Leben der Kenntnis kann eine große Mission nicht ausgeführt werden. Du wirst nicht die Fähigkeit haben. Du wirst nicht die Tiefe des Verständnisses haben. Du wirst nicht die nötige Perspektive und den richtigen Ansatz haben und du wirst sicher nicht in der Lage sein, die größeren Befugnisse und die größere Geschicklichkeit haben, die in dir aufkommen werden und die für eine größeres Leben der Kenntnis verlangt werden. Du wirst nicht in der Lage sein, deine Unversehrtheit oder deine Fähigkeit in einer Welt zu erhalten, die versucht, Menschen zu verwenden und zu manipulieren, die größere Geschicklichkeit und Fähigkeiten haben.

Sei daher damit zufrieden, dein Fundament zu bauen und dich der großen Arbeit hinzugeben, dies zu tun. Du wirst feststellen, dass die meiste deiner Zeit mit Arbeit zu tun hat und es wird wichtige Arbeit sein. Vielleicht kannst du nicht sehen, wohin es dich bringt. Vielleicht kannst du nicht sehen, was auf dieses Fundament gebaut wird, und in den meisten Fällen wirst du dies erst viel später sehen. Jedoch wird Kenntnis in dir deine Aktivität bestätigen. Kenntnis wird mit dir sein bei deinem Bemühen und wird nicht dagegen protestieren, sofern du keine Fehler bei der Beurteilung oder der Aktion machst.

Gib dich der Arbeit hin. Gewinne deine Beziehung zur Arbeit zurück und erneuere sie. Um dieses Fundament zu bauen, musst du hinausgehen und in der Welt arbeiten und vielleicht Arten von Arbeit leisten, die keinen Bezug zu deinen Vorstellungen in Bezug auf deinen Höheren Zweck und deine Natur zu haben scheinen. Vielleicht erscheint diese Arbeit sehr gewöhnlich und weltlich, mit starkem Wiederholungscharakter, sehr wenig aufregend und sehr wenig inspirierend. Aber das ist in Ordnung, weil du dein Fundament baust. Und das Fundament ist groß und wichtig.

Die Fähigkeit zu arbeiten, der Wunsch zu arbeiten, die Fähigkeit, die Arbeit aufrechtzuerhalten und dich selbst in die Arbeit einzubringen, während du den Teil deines Lebens erhältst, nämlich die Aufmerksamkeit und die Energie für größere Bemühungen und Studien, stellt einen reifen und erfolgreichen Ansatz für den Bau dieser Säule deines Fundaments dar.

Gehe in der Welt arbeiten. Suche nicht nach einer glorreichen Position. Erbitte oder fordere keinen perfekten Job, da du, denke daran, nur das Fundament baust. Wenn du diesen Ansatz akzeptieren kannst und die Demut, die dies erfordert, wirst du in der Lage sein, fortzuschreiten und die Befähigung schaffen, die größere Arbeit zu erfahren und zu erhalten, was langsam auf dich zukommen wird, wenn dein Fundament stark genug wird, um es zu unterstützen und wirksam zu erhalten.

Wenn du arbeitest, dann leiste gute Arbeit. Gib dich ihr hin. Sogar wenn jene, die um dich sind, die deine Beschäftigung teilen, nicht diesen Anreiz haben, lass die Arbeit deine Fähigkeiten ausüben, sogar, wenn diese Fähigkeiten nicht bewertet werden. Wenn du dich entscheidest, ein Schüler der Schritte zur Kenntnis zu werden, wirst du in der Lage sein, die Schritte zur Kenntnis in allen Aspekten deines Lebens anzuwenden und du wirst ermutigt, dies auf dem gesamten Weg zu tun. Deine Beschäftigung ist eine perfekte Umgebung, um dich Urteilsfähigkeit, Diskretion, Einblick, Mitgefühl, Fähigkeit und Zurückhaltung zu lehren. Verwende dies dann als dein Studienlabor. Fordere nicht, dass deine Arbeitsumgebung die größeren Werte reflektiert, die du selbst zu erfahren lernst, und in den meisten Fällen wird deine Arbeitsumgebung nicht in der Lage sein, eine größere Wahrheit zu reflektieren oder zu demonstrieren. Jedoch kannst du eine größere Wahrheit demonstrieren, indem du da bist, nicht indem du dich oder deine Ideen proklamierst, sondern durch deine eigene Demonstration.

Hier wird der Bau deiner Säulen der Gesundheit und der Beziehung dich erhalten, dich unterstützen und dich befähigen, deine Arbeitserfahrung nützlich einzusetzen. Wenn du dich deiner Arbeit in der Welt hingibst, dann denke daran, das ist nur ein Fundament. Sie schafft nur Fertigkeiten und finanzielle Tragkraft und Stabilität für dein Leben. Wenn du sie als Teil der Unterstützung betrachtest, die du für den Bau eines Fundaments hast, werden deine Anforderungen an deine Arbeitssituation nicht so groß sein und du wirst in der Lage sein, ihre Möglichkeiten zu verstehen. Wähle diesen Ansatz und übe ihn.

Wenn du nicht ein größeres Fundament im Leben bauen würdest, wenn du nichts hättest, wofür und woraufhin du arbeitest, dann würde deine Arbeitssituation sehr bestimmend und einschränkend für dich werden. Dies wäre in der Tat ein ernstes Problem, aber du arbeitest auf etwas Größeres hin. Du arbeitest, um ein Größerer zu werden. Du arbeitest, um einem Höheren Zweck im Leben zu dienen und du baust dein Fundament dafür. Nur jene, die geduldig das Fundament bauen können, ohne Herrlichkeit oder vollkommene Genugtuung für sich zu verlangen, werden in der Lage sein, die Gnade der Kenntnis und ihre große Arbeit und ihre Aufgaben zu empfangen.

Denke daran, während du dein Fundament baust, baust du auch Charakter und Fähigkeit in dir auf. Du entwickelst Geduld und Toleranz. Du entwickelst Urteilskraft und Diskretion. Du lernst, die Richtung und Fähigkeiten der Menschen zu verstehen, ohne ihnen übel zu wollen oder sie zu verurteilen. Du lernst zu beobachten statt zu urteilen. Du lernst, nach Gelegenheiten Ausschau zu halten, um Menschen zu erreichen statt zu verlangen, dass Gelegenheiten immer präsent sind. Du lernst, das Geschenk der Kenntnis bei deinen Entscheidungen einzusetzen. Und du lernst, wie man in der Welt zu sein hat. All dies stellt deine Vorbereitung dar und ist grundlegend für deinen zukünftigen Erfolg.

Sei daher zufrieden mit der Erkenntnis, dass du für die Zukunft baust. Du baust ein Fundament für Kenntnis. Die Fertigkeiten, die du bei deiner Arbeit entwickelst, werden später dort angewandt. Und der Charakter und die Fähigkeit, die du aufbaust, wird ebenso später Anwendung finden. Hier musst du den großen Glauben anwenden, dass Kenntnis dich tatsächlich an eine bestimmte Stelle bringt, auch wenn du nicht erkennen kannst, wo das ist. Du musst einen großen Glauben haben, dass das, was du heute tust, in der Zukunft Wert haben wird, auch wenn du noch nicht in vollem Umfang bestimmen kannst, was das sein wird. Du musst großen Glauben haben, dass dein Fundament wirklich und bedeutungsvoll ist und einen größeren Dienst in der Welt auszuführen hat.

Kenntnis ist fast immer still. Sie beobachtet und wartet. Sie gibt ihre Anweisung und Führung, wenn es nötig ist und wenn du in der Lage bist, sie zu empfangen. Werde geduldig und beobachtend wie die Kenntnis und du wirst die Präsenz der Kenntnis jeden Tag in deinem Leben erfahren.

Lerne zu handeln, wenn Aktion nötig ist und lerne, mit anderen zu kommunizieren, wenn sie fähig sind zu reagieren und dein Verhalten wird mehr wie Kenntnis. Du wirst dann in der Lage sein, mit Kenntnis in Resonanz zu treten und Kenntnis wird in der Lage sein, mit dir in Resonanz zu treten. Hier überbrückst du die Lücke zwischen deinem Verstand und Kenntnis. Und hier schaffst du eine Plattform im Leben für Kenntnis, sich durch dich und mit dir auszudrücken.

Akzeptiere die Realität, dass du arbeiten musst. Versuche nicht, Arbeit zu vermeiden oder ihr zu entfliehen, oder du wirst deine Gelegenheit verlieren, deine Fertigkeiten und deine größeren Fähigkeiten zu entwickeln. Suche nicht nach dem leichtesten Job oder dem Job, der die geringste Anstrengung erfordert oder du wirst einfach jenen Teil deines Lebens verschwenden, in dem Arbeit ausgeübt und ihr Nutzen verwirklicht werden kann.

Suche Arbeit, die bedeutungsvoll ist, aber denke daran, dass du ein Fundament baust. Die Arbeit, die du heute tust, könnte nicht die Arbeit sein, die du in der Zukunft tun wirst. Stelle sicher, dass deine Arbeit deine grundlegenden Bedürfnisse erfüllt. Sonst wird sie nicht ihre Funktion erfüllen, die es dir ermöglicht und dich dabei unterstützt, ein Fundament für Kenntnis zu bauen. Deine Kriterien für Arbeit sollten sehr einfach und sehr grundlegend sein.

Nun wollen wir über die größere Arbeit sprechen. Die Fertigkeiten, die du in der Vergangenheit entwickelt hast und die Fertigkeiten, die du nun entwickelst, haben eine zukünftige Verwendung. Darauf musst du dein Vertrauen und deine Zuversicht setzen. Die größere Arbeit hängt von deiner Entwicklung und der Entwicklung von anderen ab, die dazu bestimmt sind, mit dir zusammenzuarbeiten. Dein Erfolg oder Nichterfolg wird das Ergebnis bestimmen, nicht nur für dich, sondern auch für sie. Dies ist eine kollektive Anstrengung. Es kann nicht nur von einer Person erfüllt werden.

Aber fasse ein Herz, denn durch jeden Schritt, den du auf dem Weg der Kenntnis gehst, wirst du die Fähigkeit jener wichtigen Individuen stärken, jenen Schritt mit dir zu unternehmen, weil euer Verstand sich bereits verbunden hat. Wenn du zurückfällst oder wenn du aufgibst, werden sie dazu neigen, auch zurückzufallen oder aufzugeben. Wenn du deshalb bei deinem Höheren Zweck mutlos zu werden scheinst und nicht verstehen kannst, warum du so fühlst, werden sie vielleicht in jenem Moment mutlos und du fühlst die Auswirkungen ihrer Entscheidung und ihrer Schwierigkeit.

Während du zu sehen lernst, dass du Teil des Lebens bist statt getrennt vom Leben, wirst du in der Lage sein, dies dynamisch in dir selbst und auch in anderen zu sehen. Und du wirst eine größere Wertschätzung deiner Verantwortlichkeiten haben, denn sie sind nicht nur für dein Wohlergehen, wofür du verantwortlich bist, sondern das Wohlergehen deiner Spirituellen Familie und speziell jener Individuen, die mit dir in diese Welt gekommen sind. Wenn sie in der Lage sind, ein Fundament für Kenntnis aufzubauen und auf die tieferen und höheren Neigungen in sich reagieren, werden sie ihren Weg zu dir finden und du wirst deinen Weg zu ihnen finden. Ein Fehlschlag ist hier jedoch möglich. Nimm daher diese Angelegenheit ernst. Nimm deine eigene Entwicklung ernst. Wenn du kein angemessenes Fundament baust, wirst du nicht in der Lage sein, die Anwesenheit dieser Individuen in deinem Leben zu akzeptieren oder die größere Aufgaben und die größere Arbeit anzunehmen, die deine Beziehung zu ihnen, wenn sie einmal festgestellt wurde, einleiten.

Du bist hier, um ein Teil des Emporstrebens der Welt in die Größere Gemeinschaft zu sein. Du bist ebenso hier, um Teil des Fortschreitens der menschlichen Rasse zu sein, was notwendig für eure Welt ist, um erfolgreich in die Größere Gemeinschaft aufzusteigen. Deine Rolle wird nicht grandios sein. Du wirst kein Heiliger, kein Gott bzw. keine Göttin sein. Deine Aufgaben werden wahrscheinlich sehr weltlich sein. Doch sie werden einem größeren Bedürfnis dienen und werden von einem Höheren Zweck und einer größeren Weisheit durchdrungen sein. Du wirst erkennen, dass wenn du hier bist, um zu dienen, du dich hingeben willst, wo deine Fertigkeiten und Fähigkeiten, deine Natur und deine Veranlagung am wirksamsten eingesetzt und angewendet werden können. Dies wird dir die größte Genugtuung und ebenso die größte Bestätigung geben.

Wenn du jedoch deine gegenwärtige Gemütsverfassung betrachtest, wirst du sehen, dass es eine Weile dauern wird, um die Offenheit und die Bereitschaft zu erlangen, dein Leben führen zu lassen. Es wird großes Vertrauen in deinen Schöpfer und in deine Spirituelle Familie erfordern. Es wird eine große Bindung an die Kenntnis in dir erfordern. Es wird ein Verständnis erfordern, dass alles, was du versuchst, alleine und ohne Kenntnis zu tun, nur zu Verwirrung und Misserfolg führt.

Dieses große Verständnis braucht Zeit, sich zu entwickeln. Nur einen Glauben daran zu haben, ist nicht genug. Einfach große Ideen oder große Ideale zu haben, wird dir nicht ermöglichen, tatsächlich den Weg vor dir zu gehen und die Straße vor dir zu bereisen. Deshalb ist es so wichtig, dass du dein Fundament baust und deshalb muss dies dein Fokus sein. Es gibt große Arbeit vor dir, aber du musst dich vorbereiten und du musst ein Fundament in dir und in deinem Leben in der Welt bauen.

Größere Arbeit erfordert größere Ressourcen, größeren Mut und eine größere Bereitschaft seitens ihrer Beteiligten. Glaube nicht, dass du heute bereit bist, zu tun, was morgen von dir erbeten wird. Nimm nicht an, dass du genug gelernt hast oder dass du stark genug bist oder dass du die angemessenen Beziehungen hast, um einer größeren Berufung im Leben zu folgen. Du hast eine Berufung im Leben und du reagierst darauf. Deshalb liest du dieses Buch. Und deshalb musst du dich nun auf den Bau des Fundaments konzentrieren und akzeptieren, was es von dir verlangt.

Auf eine Berufung zu reagieren und tatsächlich in der Lage zu sein, die Berufung anzunehmen, sind zwei verschiedene Dinge. Sie stellen zwei verschiedene Phasen in deiner Gesamtentwicklung dar. Du reagierst, aber das bedeutet nicht, dass du vollständig befähigt bist. Der Plan des Schöpfers ist nicht nur, dir größere Arbeit in der Welt zu geben, was dir gegeben wurde, bevor du überhaupt hierhergekommen bist. Der Plan verlangt deine Vorbereitung und die Vorbereitung jener, die bei deinen zukünftigen Bemühungen wesentlich sind. Die Vorbereitung dauert viel länger als die größere Tätigkeit, auf die sie abzielt. Denke an Beispiele in der Welt. Wie lange dauert es, einen großen Musiker oder einen großen Athleten oder einen großen Staatsmann vorzubereiten. Wie lange dauert es, eine Person vorzubereiten, etwas Wichtiges in der Welt zu tun, was eine große Verantwortung mit sich bringt?

In der Tat wird ein Leben der Kenntnis sogar mehr als diese Beispiele erfordern, denn es erfordert nicht nur ein Training deiner geistigen und körperlichen Fähigkeiten, sondern die Erweiterung deiner inneren Aufnahmefähigkeit. Hier muss der Körper dem Verstand dienen und der Verstand muss dem Geist dienen. Und es kann sehr lange dauern, diese Dinge in die richtige Reihenfolge zu bringen. Hier musst du ein Fundament der Erfahrung haben, um deinem Glauben und deiner Entschlossenheit wahre Substanz zu geben. Hier musst du Menschen finden, die dich unterstützen können und dir in dieser großen Angelegenheit behilflich sein können, Menschen, die selbst ein Fundament bauen.

Dies scheint lange Zeit in Anspruch zu nehmen, weil die Menschen sehr abgeneigt sind, aufzugeben, was sie haben, sogar das, was ihnen Sorgen bereitet oder sie orientierungslos macht. Die Betonung in der Welt liegt auf Erwerb, und daher willst du mehr und immer mehr. Und wenn du unglücklich mit dem bist, was du heute hast, nun dann möchtest du etwas Neues und Anderes. Du möchtest mehr. Aber mehr zu haben, ist nicht die Antwort. Wenn das, was du hast, nicht dein Bedürfnis erfüllt, dann wird das Mehr-haben nur deine Verwirrung und dein Dilemma verschlimmern.

Es kann sehr lange dauern, sich damit in dir zu arrangieren. Wir möchten diese Zeit so weit wie möglich verkürzen, denn du wirst in der Welt gebraucht. Du bist gekommen, in der Welt an einem sehr großen Wendepunkt zu dienen, vielleicht dem größten Wendepunkt, mit dem irgendeine Rasse konfrontiert werden kann. Du bist dafür gekommen. Also brauche nicht ewig, um dich mit deinen tieferen Neigungen zu arrangieren. Wir rufen eine größere Aufrichtigkeit in dir auf, eine Aufrichtigkeit, die auf Kenntnis reagiert und die nicht von deinem Willen oder deinen Ambitionen regiert oder gesteuert wird. Dann kann die Zeit, die du benötigst, um dich mit dem zu arrangieren, was du wirklich weißt und was wirklich echt in deinem Leben ist, wirksam verkürzt werden, was dir Zeit, Energie und eine große Menge Leid erspart.

Wenn du bereit für deine wirkliche Arbeit bist, wird sie beginnen, hervorzukommen und sie wird in Stufen hervorkommen. Du musst in jeder Stufe erfolgreich sein, um in die nächste Stufe zu kommen. Du kannst nicht von der Stelle, an der du bist, in ein neues Leben springen, mit einem neuen Verständnis und einem neuen Satz Fähigkeiten. Es hat viele, viele Jahre gebraucht, um dich dahin zu bringen, wo du heute bist. Nun kannst du dich schneller und rascher bewegen, aber es wird noch Jahre dauern. Aber wenn du erfolgreich und selbstbestimmt bist und wenn du aufrichtig zu dir selbst bist, dann wirst du große Schritte machen. In der Tat wirst du feststellen, dass du so schnell lernen wirst, wie du kannst. Du wirst zur Grenze deiner Lernfähigkeit gebracht und zur Fähigkeit, neue Erfahrungen und neue Vorstellungen zu integrieren.

Vielleicht beginnst du, dies nun an bestimmten Punkten in deinem Leben zu fühlen. Dein Leben wird beschleunigt, aber die wahre Vorbereitung braucht dennoch Zeit. Du lernst, eine neue eigene Position in der Welt zu erlangen und du lernst, die wahre Ordnung der Autorität in dir zu finden. Du wendest dich ab von den Lehren der Welt, um etwas Mysteriöses und Wunderbares zu lernen. Dies kann nicht an einem Tag, in einem Monat oder einem Jahr geschehen. Jedoch kann und wird dein Leben beschleunigt werden, wenn du dich dem von ganzem Herzen näherst.

Deine größere Arbeit wird den Ausdruck von Kenntnis einschließen, weil Kenntnis ihre Quelle und ihr Führer ist. Sie wird Beziehungen einschließen, wo Hingabe und Aufrichtigkeit eine lebende Realität für dich und für andere sind, die mit dir beteiligt sind. Sie wird ein Verständnis einschließen und einen Sinn von Entschlossenheit, die größer sind, als irgendetwas, was du bisher erfahren hast. Du bereitest dich darauf in dir und in deinem Leben vor. Durch deine Arbeit baust du Fertigkeiten und Fähigkeiten im Umgang mit Menschen auf.

Deine Arbeit in der Welt soll nicht vollständig zufriedenstellend sein, denn sie ist noch nicht deine größere Arbeit. Vielleicht führt sie dich in jene Richtung. Wenn sie vollständig erfüllend wäre, dann würdest du nicht fortschreiten. Du würdest zufriedengestellt, bevor du dein wirkliches Ziel erreicht hast. Deine Arbeit in der Welt mag herausfordernd, frustrierend, fordernd und bisweilen selbstbestätigend sein. Aber es ist nicht die wirkliche Arbeit, auf die du dich vorbereitet hast. Akzeptiere diese Beschränkungen. In der Zukunft wirst du feststellen, wie wichtig sie in Bezug auf den Bau von Charakter und Fähigkeit ist und dich daran hindert, deinem Leben vorzeitig Erfolg zuzuweisen.

Deine Unzufriedenheit mit deinem Leben ist Teil dessen, was dich antreibt, denn du musst den großen Aussichtspunkt erreichen, an dem du klar sehen kannst, was du tun musst. Und du musst jene Menschen finden, die dir ermöglichen, diesen Aussichtspunkt zu erreichen und wer in der Lage sein wird, mit dir jenseits davon teilzunehmen. Du wirst angetrieben von einer tieferen, inneren Notwendigkeit. Akzeptiere dies. Es ist grundlegend. Es ist notwendig. Es ist lebenswichtig. Es wird dich davon abhalten, dein Leben zu beeinträchtigen. Es wird dich davon abhalten, dir etwas vorzumachen, indem geltend gemacht wird, dass du einen zufriedenstellenden Ort erreicht hast oder dass du deinen Zweck, deine Bedeutung und Richtung gefunden hast, während du sie tatsächlich nicht gefunden hast. Es wird dich davon abhalten, dein Leben vorzeitig in einer Beziehung hinzugeben oder alle deine Ressourcen und Energie einer Karriere oder einer Form von Arbeit zu widmen, die nicht deine Bestimmung darstellt.

Akzeptiere diese Unzufriedenheit. Sie wird dich vorwärtstreiben. Sie wird dir Mut geben. Sie wird dir Bestimmung geben. Sie wird deine Tendenzen und deine Selbstgefälligkeit überwinden und sie wird alle Faktoren in dir und rund um dich in deiner Umgebung ausgleichen, die versuchen, dich zu schwächen und dein Konzept zu gefährden.

Weißt du, es ist sehr interessant, dass die Menschen versuchen, dieses Unbehagen in sich loszuwerden. Sie möchten es loswerden. Sie möchten heute in Frieden sein. Und sie denken, dass ihr inneren Unbehagen irgendwie ein psychologisches Problem ist oder ein Problem in ihrer Erziehung oder ein Fehler ihrer Natur. Und daher versuchen sie, es zu überwinden oder es auszuradieren oder es mit anderen Dingen zu überdecken, damit sie heute glücklich und erfüllt sein können.

Du wirst heute nicht glücklich und erfüllt sein. Du wirst nur glücklich sein, wenn du fortschreitest und wenn du dies erfahren kannst. Und du wirst nur glücklich sein und wenn dein Denken und dein Konzept in Einklang mit Kenntnis ist.

Heute ist bedeutungsvoll für heute, aber du gehst irgendwohin. Du hast eine Bestimmung. Du hast eine Begegnung mit wichtigen Menschen. Du hast eine Erkenntnis zu erlangen. Du hast Stärke aufzubauen. Du hast Schwächen zu überwinden. Dies erfordert Arbeit. Dies erfordert Hingabe. Dies erfordert, dass du ein Gefühl für die Richtung hast, dass du irgendwohin gehst. Du wirst nicht einfach am Straßenrand gestoppt, um für den Rest deines Lebens ein Nickerchen zu machen. Du wirst viele wunderbare Plätze finden, die auf dem Weg zu besuchen sind, viele wunderbare Mengen, denen man auf dem Weg begegnet, aber du musst weitergehen.

Wenn du die Schritte zur Kenntnis gehst, wirst du deine wahres Schicksal und deine wahre Bestimmung erreichen. Wenn du aus irgendeinem Grund anhältst, aus Liebe oder wegen Geld, Bequemlichkeit oder aus Spaß, dann wirst du deine Bestimmung nicht erreichen und du wirst dein Schicksal nicht erfahren. Und keine Therapie oder kein Trost wird das Unbehagen ausgleichen, das du in dir fühlen wirst. Was für ein größeres Versäumnis könnte es geben als das Versäumnis, zu erfüllen, wozu du auf die Welt gekommen bist? Schaue dich um in der Welt und du wirst sehen, wie unglücklich Viele sind. Viele von ihnen sind sehr unglücklich, weil sie es bereits versäumt haben. Sie haben bereits zu viel von ihrem Leben, ihrer Energie und ihren Ressourcen weggegeben und sie leben mit einer Unzufriedenheit, die kein Trost oder Vergnügen aufwiegen kann. Sie sind verärgert. Sie sind frustriert. Und ihr Ärger projiziert sich auf Situationen, die keine wirkliche Beziehung dazu haben.

Akzeptiere die innere Unzufriedenheit. Akzeptiere den Antrieb, dich vorwärts zu bewegen. Es ist nun keine persönliche Ambition, obwohl du persönliche Ambitionen vorher erfahren hast. Es ist ein tieferes Gefühl, dass du einen Ort hast, an den du kommen musst und nicht zu spät sein darfst. Du musst weiterreisen, weil du ihn noch nicht gefunden hast. Und sogar, wenn du ihn gefunden hast und sogar, wenn du ihn nicht findest, wirst du dich vorwärtsbewegen müssen. Denke daran, die Welt ist ein Ort, um zu arbeiten. Es ist kein Ort, zu schlafen. Die Welt ist ein Ort, damit Dinge getan werden. Sie ist ein Ort der Aktion. Sie ist ein Ort des Tuns. Wo du herkommst, deine Uralte Heimat, ist ein Ort, an dem Aktion nicht nötig ist. Jedoch in der Welt musst du agieren und du musst bei jener Aktion sein. Hier findest du deine kompletten Erfahrungen. Hier musst du in Aktion sein. Das bedeutet nicht, dass du jeden Moment des Tages beschäftigt sein musst, aber es bedeutet, dass sich dein Tag um Problemlösung und die Erledigung von Dingen dreht. Dies verschafft dir hier Zufriedenheit.

Denke daran, dies ist eine andere Realität als in deiner Uralten Heimat. Versuche nicht, dies zu deiner Uralten Heimat zu machen oder du wirst deine Gelegenheit hier vollständig versäumen. Die Welt ist ihre eigene Realität. Arbeite damit. Arbeite darin. Denn du bist hierhergekommen, um für sie beizutragen. Wenn du dies nicht akzeptierst, wenn du dies leugnest, wie kannst du dann für sie beitragen? Wenn du es vermeiden kannst oder dem zu entfliehen versuchst, wie kannst du dann ihre große Gelegenheit finden, die Gelegenheit. hier Kenntnis zu erfahren und auszudrücken?

Wenn du die Straße vor dir meidest und Bequemlichkeit oder Rückzug suchst, wirst du unzufrieden sein. Vielleicht streitest du mit mir. Vielleicht stimmst du diesen Worten nicht zu. Aber du musst dich nicht mit deinem persönlichen Verstand, sondern mit Kenntnis konfrontieren. Kenntnis wird dich nicht verachten, aber sie wird auch keine Kompromisse machen. Kenntnis wird dich nicht in die Hölle schicken, denn Kenntnis kann dich nur auf den Himmel vorbereiten. Versuche nicht, einen Deal mit der Kenntnis zu machen, denn Kenntnis lässt nicht mit sich handeln. Sie kennt ihren Zweck. Sie kennt ihre Bestimmung. Sie kennt die wichtigen Scheidewege auf dem Weg, die du erreichen musst und sie bringt dich unerbittlich dorthin. Sie ist komplett. Sie ist aufrichtig. Sie ist entschlossen. Sie ist durchdringend. Anders als dein persönlicher Verstand. Sie hat alle diese Qualitäten, weil sie die Quelle dieser Qualitäten ist und du wirst diese Qualitäten erlangen, wenn du mit Kenntnis arbeitest, wenn du dich der Kenntnis näherst und wenn du ihre Führung akzeptierst. Indem du dich mit der Kenntnis vereinigst, wirst du mehr wie die Kenntnis und eventuell wirst du eine Demonstration der Kenntnis selbst.

Du musst weitergehen. Dies ist die Arbeit. Dies ist die Leistung. Dies erzeugt eine wirkliche Zufriedenheit und einen Sinn vom Wert im Leben, denn in der Welt wirst du dich gemäß deiner Aktivität wertschätzen. Wenn deine Aktivität bedeutungslos ist, wirst du dich bedeutungslos fühlen. Wenn deine Aktivität keinen Zweck oder Wert hat, wirst du fühlen, dass du keinen Zweck oder Wert hast. Dies ist ein Ort der Aktion. Zufriedenheit ist hier durch Aktion zu finden.

Dies ist ein Unterschied zu dem Ort, von dem du gekommen bist. Deshalb hast du so lange gebraucht, zu lernen, hier zu sein, weil es so anders der Ort ist, von dem du gekommen bist. Warum brauchen menschliche Wesen so viele Jahre, um sich zu entwickeln, wenn sie so viel Intelligenz und Fähigkeit zu haben scheinen? Einige Tiere stehen auf und laufen innerhalb eines Tages herum? Die Menschen brauchen Jahre dafür. Während Tiere normale Aktivitäten innerhalb kurzer Zeit ausführen, brauchen menschliche Wesen Jahre dafür. Du brauchst Jahre, um dich an das Leben in einer physischen Realität, in einem Leben der Aktion zu gewöhnen. Du musst dich anpassen und lernen. Und es braucht Zeit, weil es in gewissem Sinn unnatürlich für dich ist. Du bist ein spirituelles Wesen und Aktion ist einem spirituellen Wesen fremd. Es muss gelernt werden.

Jedoch bist du hierher zu diesem Zweck gekommen und du bist so weit hergekommen. Du möchtest nicht, dass alles, was du erfahren und ausgehalten hast, verschwendet wird. Es hat dich so weit gebracht. Daher musst du weitergehen und die Arbeit tun, die nötig ist, um dich zu unterstützen, damit du weitergehen kannst. Du hast bereits unheimlich viel von dir investiert. Du hast den Preis der Zulassung in die Welt gezahlt. Du hast den Preis für die Erziehung in der Welt gezahlt. Nun musst du die Belohnung suchen. Nun musst du das Ergebnis suchen, für das du so teuer bezahlt hast. Du hast nicht nur den Preis für die Zulassung bezahlt, sondern auch deine Spirituelle Familie. Es ist unglücklich, dass du derzeit nicht erkennen kannst, wie viel Arbeit und Anstrengung für dich unternommen wurde, um dich zu dieser Schwelle der Kenntnis zu bringen. Du kannst dies nicht sehen, weil du nicht an dem Aussichtspunkt bist, von wo aus man dies sehen kann. Du bist nicht weit genug auf dem Berg, um die Landschaft zu sehen.

Daher machst du das für dich, für jene, die dich gesandt haben und für jene, die mit dir in die Welt gekommen sind. Du arbeitest für sie sowie für dich selbst. Lasse dies die Quelle des Mutes und der Ermutigung für dich sein. Lasse dies deiner Entschlossenheit hinzufügen. Lasse dies dich daran hindern, leichter Überredung zum Opfer zu fallen, die dich abbringt, indem sie Ruhe, Bequemlichkeit, Liebe und Vergnügen verspricht.

Während du auf der Straße des Lebens und der Straße der Kenntnis reist, wirst du viele Menschen sehen, die am Straßenrand zusammengebrochen sind. Du wirst viele Leute sehen, die die Straße in verschiedene Richtungen verlassen haben, indem sie Vergnügen oder Bequemlichkeit, Liebe oder Reichtum suchen. Gehe weiter. Du kannst nicht umkehren. Du hast nur zwei Wahlmöglichkeiten. Entweder weitergehen oder stehenbleiben. Wenn du die Straße verlässt und im Wald und in der Wildnis wanderst, gehst du nirgendwo hin. Du hast nur angehalten. Es gibt eine große Menge Bewegung, aber kein Vorwärtskommen.

Deine Gelegenheit, den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft zu erlernen, gibt dir die Richtung und den Fokus an, sie hilft dir, dein Leben zu organisieren und dich in die Richtung deiner Berufung zu bringen. Sie führt dich die Straße entlang, sogar, wenn andere nicht mit dir gehen können, sogar, wenn sich andere in verschiedene Richtungen aufmachen, sogar, wenn andere dich ermutigen, zu ihren Unternehmungen mitzukommen. Kenntnis ruft dich, die Straße entlang zu gehen, weil Kenntnis nur die Straße entlang gehen kann. Wenn du woanders hingehst, wird sie nicht mit dir gehen. Und wenn du woanders hingehst, ist ihre einzige Mitteilung an dich, zurückzukehren.

Die Möglichkeit der Täuschung ist in menschlichen Wesen extrem groß. Die Menschen sind sehr verletzlich gegenüber der Überredung, weil sie noch nicht mit Kenntnis sind. Sehr Wenige haben die zweite große Stufe des Lebens begonnen, und jene, die sie begonnen haben, haben festgestellt, dass das Leben sehr anders als das ist, wofür sie es vorher gehalten haben. Sie haben eine größere Stärke und eine größere Fähigkeit gefunden, weil sie auf der Straße zur Kenntnis geblieben sind. Sie sind konsequent und geduldig geblieben und sie sehen, dass das Leben ein langer Prozess mit vielen Stufen ist und dass jede abgeschlossen werden muss.

Mache deine Arbeit in der Welt. Entwickle dich als Schüler der Kenntnis. Lerne den Weg der Kenntnis durch den Bau eines Fundaments für Kenntnis zu leben. Sei nicht verwirrt und verwechsle nicht etwas, indem du dir selbst sagst, dass alles, was du tust, angemessen oder notwendig ist. Du weißt das noch nicht. Erweise dir nicht einen schlechten Dienst, indem du annimmst, dass alle deine Interessen, Wünsche und Neigungen echt sind. Du weißt das noch nicht. Folge dem Weg, der gegeben wird und wechsle ihn nicht, denn du selbst kennst den Weg nicht. Vielleicht denkst du, dass du eine bessere Reise erschaffen kannst, aber bis du diese Reise unternommen hast und siehst, wohin sie dich führt, hast du keine Basis, diese Feststellung zu machen.

Bewege dich mit Demut vorwärts. Dir ist eine große Autorität im Leben gegeben, mit deinem Denken und deinen Angelegenheiten umzugehen. Eine solch große Verantwortung ist mehr als die meisten Menschen an dieser Stelle handhaben können. Dir ist alle Autorität gegeben, die du möglicherweise benötigen könntest und vielleicht mehr als du wirklich möchtest. Jedoch gibt es Grenzen deiner Autorität, weil du Teil eines größeren Lebens und eines Höheren Zwecks bist. Du navigierst dein Schiff, aber du weißt noch nicht, wofür es dient. Jeden Tag hältst du dein Schiff in Ordnung, so dass es bereit sein kann, los zu segeln. Du musst irgendwo hingehen, aber du weißt nicht den Weg.

Daher folgst du den Schritten zur Kenntnis, denn der Weg ist vorgegeben und was erlernt werden muss, wird gegeben und was unnötig ist, wird rechtzeitig erkannt und fällt weg. Dein Leben wird fokussiert und geordnet. Deine Bemühungen werden in Harmonie gebracht. Dann wird dein Verstand im Laufe der Zeit befähigt, klar zu denken und seine Ressourcen und seine innere Stärke zu sammeln, um sich in eine Richtung zu bewegen. Hier bringst du alles, was wesentlich ist, in dir zu einem großen Bestreben zusammen. Und du gewinnst eine Stärke und eine Macht, die selten in Menschen offensichtlich ist.

Du bereitest dich auf deine größere Arbeit durch die Arbeit vor, die du heute tustdie Arbeit, die du als Schüler tust, die Arbeit, die du bei deiner Beschäftigung tust, die Arbeit, die du tust, um deine Beziehungen zu unterstützen und von ihnen zu lernen, die Arbeit, die du tust, um deine Gesundheit aufrecht zu erhalten, die Arbeit, die du bei deiner spirituellen Entwicklung tust.

Die Antwort auf dein Gebet nach Zweck, Bedeutung und Führung im Leben ist eine Vorbereitung. Welche andere Antwort könnte es geben? Wenn du nach Hilfe rufst, wird dir eine Leiter herabgesandt. Welche andere Hilfe könnte es geben Wenn du in eine tiefe Grube gefallen bist, werden Ideen, Erkenntnisse oder Visionen dir helfen? Was wird dir wirklich helfen? Was dir helfen wird, ist, dass jemand eine Leiter herablässt mit Stufen darauf, so dass du herausklettern kannst. Wenn du in einer tiefen Grube bist, kannst du die Welt nicht sehen, du kannst deine Zwangslage nicht sehen; du kannst nicht sehen, was jenseits deiner Zwangslage liegt; du kannst nicht sehen, wohin du gehen musst. Die einzige Realität ist, dass du einen Weg heraus finden musst.

Ein Leben der Vorstellung zu leben und den Verstand in seinen eigenen Ideen verschlossen zu haben, ist, wie wenn man in eine tiefe Grube fällt, und wenn du genug Zeit in dieser tiefen Grube verbringst, ist alles, was du siehst, die tiefe Grube, die die Belastung der eigenen Ideen und Perspektive ist. Wenn dein persönlicher Verstand der Kenntnis entfremdet ist, ersetzt er die Realität der Kenntnis durch eigene Ideen, und schafft eine in sich geschlossene Welt, die von den Gedanken und Impulsen regiert wird, von denen manche deine eigenen sind und viele aus der Umwelt um dich kommen. Du kannst nur sehen, was deine Gedanken dir zu sehen gestatten und du kannst nur erfahren, was deine Gedanken dir zu erfahren gestatten, und du kannst nur tun, was deine Gedanken dir gestatten zu tun. Du bist ein Gefangener in deinem eigenen Verstand, aber sogar dein Verstand ist nicht frei, ist, weil er deinem Körper dienen muss, dem er seine primäre Treue geschworen hat.

Es ist, als ob man in ein tiefes Loch am Boden fällt und nach einer Weile alles, was man sieht, das Loch am Boden ist. Du betest um Hilfe, du rufst nach Hilfe und du versuchst, dein Leben im Loch am Boden erträglich zu machen. Du bittest um Frieden, du bittest um Trost, du bittest um eine Gelegenheit und du bittest um Erlösung, und was du bekommst, ist die Leiterein Weg, um herauszuklettern. Die Leiter bleibt unbemerkt und ungeschätzt, weil die Menschen nicht erkennen, dass sie in eine tiefe Grube gefallen sind. Sie haben sich so an das isolierte Leben gewöhnt, dass sie ihre Zwangslage nicht erkennen und was sie im Leben vermissen. Die Antwort auf deine Gebete ist eine Vorbereitung, ein Weg hinaus, eine Stufenleiter.

Deine spirituelle Familie muss dich aus dem Loch deines eigenen Denkens hinaus bekommen. Sie muss die Türen zu deinem Verstand öffnen und die Fenster öffnen, so dass du hinaussehen kannst und so die Kommunikation hereinkommen kann. Sie muss dich aus dem Gefängnis deiner eigenen Gedanken und Konditionierung raus und zurück ins Leben bringen, wie es ist. Dann orientiert sich der Verstand neu und wird erneut mit dem Leben verbunden. Er richtet dann eine wahre Hierarchie in seiner Beziehung zum Geist und zum Körper ein.

Dies erfordert Arbeit. Du musst die Schritte zur Kenntnis gehen. Du musst in der Welt arbeiten, um für dich zu sorgen, während du die Schritte zur Kenntnis gehst. Es erscheint einfach, weil es einfach ist, aber was einfach ist, wird oft vermieden, was schwierig ist, weil es herausfordernd ist. Es gibt keinen Kompromiss hier. Es gibt kein Handeln mit Wahrheit. Es gibt nicht den Spruch “Nun, ich werde ein wenig von dem tun und von jenem.” Die einfache Antwort ist die direkte Antwort. Du musst aufstehen und erneut beginnen, die Straße des Lebens hinunterzugehen. Du kannst nicht am Straßenrand herumliegen und darüber nachdenken oder versuchen, an etwas zu denken, an dem du dich festhalten kannst, was erfreulich ist und noch einen Sinn von Zweck, Bedeutung und Richtung hat. Nein, du musst aufstehen, beginnen, dich zu bewegen und zu gehen. Du musst aus jenem Loch herausklettern, in dem du so viele Jahre verbracht hast, viele Jahre, in denen du allein gegraben hast.

Du kannst von Engeln besucht werden, Du kannst eine innere Stimme hören. Du kannst wunderbare Erfahrungen haben. Aber bis du aufstehst und beginnst, dich zu bewegen, bis du auf jener Leiter hochkletterst und aus dem Loch herauskommst, hat sich nichts wirklich geändert.

Der Weg der Kenntnis bewegt dich zu einer anderen Position in dir selbst, zu einer andern Position der Autorität in dir selbst. Er bewegt dich zu einer anderen Position im Leben, an der du das Leben verstehen und schätzen kannst und aktiv darin eingebunden wirst.

Die Entfremdung vom Leben erzeugt nur Neurose. Die Unfähigkeit zu handeln erzeugt nur Frustration. Die Unfähigkeit zu wissen erzeugt nur Täuschung. Vielleicht erscheint es verwirrend und unverständlich, doch in deinem Herz weißt du, dass es wahr ist, weil es das ist, was dein Herz verlangtein Vehikel für Kenntnis zu sein. Dein Verstand und dein Körper werden rechtzeitig ebenso Vehikel für Kenntnis, da sie miteinander vereint werden. Der einzige Weg, Geist, Körper und Verstand zu vereinen, ist der, sie in ihre wahre Beziehung zueinander zu bringen. Dann kannst du harmonisch auf allen drei Ebenen funktionieren. Hierbei kann Kenntnis auf allen drei Ebenen ausgedrückt werden und eine Leistung kann auf allen drei Ebenen erfolgen.

Der Geist weiß. Der Verstand denkt. Und der Körper handelt. Wenn sie zusammengebracht wurden, beginnt sich die Größe in der Welt zu enthüllen. Deine Uralte Heimat beginnt, hier erfahren zu werden. Ein Leben ist zum Leben erwacht. Ein Verstand wird beleuchtet. Ein Körper wird fähig, eine größere und durchdringendere Realität auszudrücken und zu kommunizieren. Dies ist es, worauf du hinarbeitest und wofür, und dies ist, weshalb deine Arbeit in der Welt heute wichtig ist.

Wir wollen nun über Geld sprechen. Die notwendige Lehre über Geld ist sehr einfach, aber das bedeutet auch, dass sie sehr herausfordernd ist. Die Lehre ist nicht hier, um Kompromisse zu schließen oder Handel einzugehen zwischen dem, was du möchtest und was du wissen kannst. Diese beiden Elemente sind in der Tat verschieden. Du kannst das eine oder das andere wählen. Du kannst sie nicht beide haben. Wenn du in Zukunft willst, was du weißt, wirst du eine große Harmonie in dir fühlen. Bis dies jedoch geschieht, musst du grundlegende Entscheidungen treffen und du musst dich den Konsequenzen stellen. Es ist nur durch das Treffen dieser Entscheidungen, dass du fähig bist, aufzustehen und dich zu bewegen, denn für das Gehen auf dem Weg des Lebens und dem Weg der Kenntnis schließt eine Reihe wichtiger Entscheidungen und Aktivitäten ein.

Wie gehst du mit Geld um? Lasst uns Dir einige Ideen vorlegen. Geld ist eine Ressource. Wofür dient es und was unterstützt es? Es dient und unterstützt den Bau eines Fundaments für das Erlernen und Leben des Wegs der Kenntnis, es wird nützlich und bedeutungsvoll, denn wie alles im physischen Universum, wird alles gemäß dem bewertet, wozu es dient und was es tut. Wenn Geld einem nutzlosen Zweck dient, ist es nutzlos. Wenn es einem nützlichen Zweck dient, ist es nützlich. Wenn du einem nutzlosen Zweck dienst, wirst du dich nutzlos fühlen. Wenn du einem nützlichen Zweck dienst, wirst du dich nützlich fühlen. In der Welt bist du, was du tust. In der Welt ist Geld, was es tut. Sein Wert ist nur von dem Zweck abgeleitet, dem es dient.

Lebe einfach. Besitze nur, was du brauchst und vielleicht ein paar wenige Dinge zu deiner persönlichen Freude. Besitze grundsätzlich nur, was du wirklich brauchst und es wird keine Verwirrung geben und du wirst nicht zu hart für Geld arbeiten müssen. Gebe Geld, um jene Dinge zu unterstützen, die dich inspirieren. Sie erfordern Unterstützung und du musst sie unterstützen, um deine Beziehung zu ihnen zu erfahren.

Wenn du viel Geld hast, dann werde ein Wohltäter. Gebe Geld an Personen, die es wert sind und an Bestrebungen, die es wert sind. Der einzige Wert, Reichtum zu haben ist, in der Lage zu sein, es wegzugeben. Wieviel brauchst du schließlich in der Welt? Wenn deine Zukunft größere Arbeit erfordert, dass du Zugang zu Geld hast, dient es nur als Ressource, damit du es weggeben kann und bedeutungsvolle Dinge damit tun kannst. Wenn deine größere Arbeit in der Zukunft nicht erfordert, dass du viel Geld hast, dann brauchst du es nicht, oder? Weniger zu haben als du brauchst, ist ein Problem, aber mehr zu haben als du brauchst, ist auch ein Problem. Wenn du weniger hast, als du brauchst, musst du Wege finden, es zu verdienen, aber du brauchst nicht eine große Menge. Daher ist weniger zu haben als du brauchst nicht ein so großes Problem als mehr zu haben als du brauchst.

Denke daran, Geld ist da, um zu dienen. Du möchtest ihm nicht dienen. Geld ist eine einzusetzende Ressource. Es ist da, um zu dienen. Du möchtest nicht sein Diener werden. Wozu dient dir Geld? Wie verwendest du Geld? Bewahrst du Geld, um es für eine zukünftige Verwendung zu sparen? Lebst du gemäß dem, was du brauchst oder wirst du von dem dominiert, was du möchtest? Vielleicht arbeitest du zu hart in deiner Arbeit in der Welt, weil du mehr Geld benötigst als du wirklich brauchst. Vielleicht arbeitest du härter in der Welt, weil du mehr brauchst als du hast. Du musst herausfinden, was richtig ist für dich. Um jedoch herauszufinden, was richtig ist, musst du wissen, was richtig ist und du musst die richtigen Kriterien haben.

Hier musst du erneut nach Kenntnis schauen, danach, was wesentlich in dir ist. Du musst nach dem schauen, was du weißt, was du heute tun musst. Unsere Worte sollen Kenntnis in dir ermutigen, nicht Kenntnis in dir ersetzen. Daher rufen wir Kenntnis in dir auf und wir rufen dich auf, zur Kenntnis zu kommen und sehr grundlegende Fragen zu stellen: was muss ich wirklich besitzen? Wieviel muss ich wirklich verdienen? Wieviel Geld muss ich wirklich verfügbar haben, um es wegzugeben? Wieviel Geld sollte ich für die Zukunft sparen? Kenntnis weiß es. Kannst du diese Fragen stellen und bereit sein, Schritte zu unternehmen?

Kenntnis wird nicht zu dir sprechen, wenn du nicht bereit bist, Schritte zu unternehmen. Du wirst nur hören, was du hören willst und nichts Wichtiges wird geschehen sein. Aber wenn du bereit bist, Schritte zu unternehmen, wenn du aufrichtig bist, wenn du fähig bist, wenn du offen dafür bist, wird Kenntnis zu dir sprechenin einem Wort, in einer Botschaft von einer anderen Person, in einem Einblick, in einem Traum, in einer Vision. Auf welchem Weg auch immer Kenntnis dich an dieser Stelle in deinem Leben erreichen kann, wird sie dich erreichen. Stelle die Frage und warte auf die Antwort. Und während du wartest schaue, ob du wirklich bereit bist, zu wissen und zu handeln.

Wenn du zur Kenntnis kommst und Fragen stellst, aber nicht wirklich die Antwort kennen willst oder wenn du einen Deal machen willst zwischen dem, was du weißt und dem, was du möchtest, dann bist du nicht aufrichtig. Stelle eine ehrliche Frage und du wirst eine ehrliche Antwort erhalten. Stelle eine unehrliche Frage und du wirst die Antwort erhalten, die du möchtest.

Geld ist eine Ressource. Es ist wie andere Objekte in deinem Lebendeine Nahrung, deine Kleidung, deine Besitztümer, das Haus, in dem du lebst, andere Mittel oder Ressourcen, die du haben könntest. Ihr Wert wird durch den Zweck bestimmt, dem sie dienen. Wie viel du brauchst wird durch die Erfordernisse deines Lebens bestimmt.

Wenn du arm bist und unzureichende finanzielle Ressourcen hast, dann musst du einen Weg finden, mehr zu verdienen und du musst dich für andere verfügbar machen, dir beizutragen. Du machst das, damit du zukünftig anderen etwas beitragen kannst. Denke daran, es gibt keine geistige Wohlfahrt in der Wirklichkeit und Wohlfahrt ist kein Zustand, in dem du sein möchtest. Wenn du eine große Menge Geld hast, ist es nur zu wirklichen Zwecken wegzugeben und jenen zu helfen, die nicht genug haben. Wenn du wünschst, dass Geld dir dient und ein Diener zu sein, der es sein soll, musst du diesen Ansatz haben.

Geld ist eine Ressource, damit Dinge getan werden. Das ist ihr einziger Wert. Und wenn das, was es erbringt, wirklich und bedeutungsvoll ist, und wenn es gut angelegt wird und an die richtigen Leute gegeben wird, die in der Lage sind, es wirksam und verantwortungsvoll zu verwenden, dann hat es einem guten Zweck gedient und du wirst dich gut dabei fühlen. Wenn du dich im Moment nicht gut in Bezug auf Geld fühlst, wenn du Konflikte in Bezug darauf hast, dann stelle dir die grundlegenden Fragen, die wir soweit erwähnt haben.

Du hast eine Beziehung zu Geld. Du hast eine Beziehung zu allem. Welche Art von Beziehung ist es? Wozu dient es? Was kann gemeinsam erreicht werden? Dies sind nun wichtige Fragen für dich. Deine Antwort ist eine Leiter. Klettere darauf. Es ist ein Geschenk vom Schöpfer. Folge den Stufen. Was dir geboten wird, ist ein Weg heraus und ein Weg nach oben, nicht nur ein Trost. Du fragst nach zu wenig. Du suchst zu wenig, denn mehr wird gegeben.