Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 14. Oktober 1994 –
in Boulder, Colorado

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Wenn du beginnst, die Bedeutung dieser Lehre und ihrer großen Botschaft für die Menschheit für jetzt und die Zukunft zu erkennen, wirst du bestimmte Vorstellungen mit anderen teilen wollen. Vielleicht wirst du versuchen, die gesamte Lehre zu teilen, soweit du sie verstehst. Es ist natürlich, dass man wundersame Dinge weitergeben will, wenn man sie für sich entdeckt hat. Jedoch sind wichtige Punkte zu bedenken, wenn man den Weg der Kenntnis anderen präsentieren möchte.

Eines, was zu bedenken ist, ist, dass die Menschen nun ohne Kenntnis leben und obwohl Kenntnis das Natürlichste auf der Welt für jede Person ist, erscheint sie zunächst fremd. Es ist nach ihrer Erfahrung und ihren Vorstellungen ungewohnt und mag gemäß ihrer Erziehung fremd erscheinen. Du stellst etwas Mächtiges und Mysteriöses vor. Wenn es nur mächtig wäre, würden die Menschen es aufgreifen und versuchen, es soweit wie möglich für sich zu verwenden. Wenn es nur mysteriös wäre, würden die Menschen sich nicht dazu hingezogen fühlen. Aber weil der Weg der Kenntnis sowohl mächtig als auch mysteriös ist, stellt er eine große Herausforderung bei dem Erlernen dar.

Als beginnender Schüler der Kenntnis erkennst du, dass deine vorhandenen Vorstellungen und Ansichten dich nicht auf das zweite große Stadium deines Lebens vorbereiten. Ja, gewisse Dinge werden voran gebracht, aber zum größten Teil wirst du ganz von vorn beginnen müssen. Wenn du also diese Lehre anderen präsentierst, forderst du sie in Wirklichkeit auf, ganz von vorne zu beginnen. Jedoch verstehen die Menschen das nicht. Sie möchten den Weg der Kenntnis verwenden, als ob er ein Werkzeug oder ein Arbeitsmittel für sie wäre, mit dem weiter zu machen, was sie immer getan haben. Oder vielleicht werden sie vom Weg der Kenntnis angezogen, weil er ihnen ein größeres Versprechen zu geben scheint. Sie könnten denken: “Nun, vielleicht kann ich diesen verwenden, um eine Beziehung zu finden” oder “Vielleicht kann ich diesen verwenden, um mehr Geld zu bekommen” oder “Vielleicht kann ich diesen verwenden, um mächtiger zu werden” oder “Vielleicht kann ich diesen verwenden, damit ich nicht so hart auf der Welt arbeiten muss.”

Die Unsichtbaren verstehen, dass das, was sie anbieten und was die Menschen möchten, nicht dasselbe ist. Dann, wenn du über die Wünsche und die Unsicherheit deines Verstandes hinaus siehst und ein tieferes Bedürfnis und Sehnen spürst, wirst du verstehen, was die Unsichtbaren dir anbieten. Dann wirst du verstehen, woran Gott in der Welt arbeitet, denn der Schöpfer ist nicht da, um den Menschen zu geben, was sie möchten, sondern um den Menschen das zu geben, zu dessen Weitergabe sie gekommen sind, was das ist, was sie wirklich möchten. Doch wie kann man jemand sagen, dass das, was er möchte, nicht das ist, was er wirklich möchte, wenn er dies nicht ausreichend erfahren hat, um in der Lage zu sein, diese Unterscheidung in sich vorzunehmen?

Wenn du daher den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft oder die Vorstellungen in diesem Buch anderen präsentierst, dann gib ihnen Zeit, sich mit dem zu arrangieren, was ihnen hier geboten wird. Was hier geboten wird, ist sehr groß. Es ist ein Wendepunkt im Leben. Es ist ein Neubeginn. Es ist eine brandneue Erziehung. Es verlangt vom Teilnehmer, ein Anfänger zu werden, demütig und offen zu werden, vertrauensvoll und doch urteilsfähig zu werden, um der Erfahrung einen höheren Stellenwert zu geben als Vorstellungen und um unbeantwortete Fragen unbeantwortet zu lassen und ungelöste Probleme ungelöst zu lassen und unerwiderte Erwartungen unerwidert zu lassen.

Wenn Menschen den Weg der Kenntnis mit anderen teilen, dann sind sie oft schockiert, dass diese nicht so offen sind, wie sie dachten. Sie sind schockiert, festzustellen, dass die Menschen widerstrebend oder betroffen, ängstlich oder irritiert sind. Wenn diese Lehre nicht so groß und umfassend wäre, würde es nicht diese Reaktion geben. Aber weil sie real und gegenständlich ist, hat der Empfänger nur drei Möglichkeiten zu reagieren: er kann auf die Lehre zugehen, er kann sich von ihr abwenden oder er kann dagegen kämpfen. Angesichts der Kenntnis kann sich der Verstand nur für eine dieser drei Möglichkeiten entscheiden. Ein paar treten hervor, ein paar kämpfen und die meisten versuchen, einen Ausweg zu finden. Dies enthüllt die allgemeine Haltung der Menschen im Leben, ohne Rücksicht auf den Eindruck, den sie versuchen, vom Gegenteil zu erwecken.

Du wirst feststellen, dass einige, die versuchen, sehr sicher, sehr selbstzufrieden sowie stark und eigenwillig zu erscheinen, in der Gegenwart der Kenntnis schnell verblassen. Du wirst vielleicht feststellen, dass andere, die schwach, bescheiden und anspruchslos erscheinen, in der Lage sind, die große Vorbereitung aufzunehmen, die hier geboten wird. Hier scheint es manchmal, dass die Starken in Wirklichkeit schwach sind und die Schwachen in Wirklichkeit stark. Das ist etwas merkwürdig. Aber was ist Stärke in Wirklichkeit? Ist Stärke Willenskraft—ein Versuch, das Leben zu dominieren, damit es dir gibt, was du möchtest oder die Erfahrung anderer zu steuern, damit sie dir erbringen, was du gern von ihnen hättest? Ist das Stärke? Oder ist Stärke die Fähigkeit, etwas zu erkennen, das wahr ist und darauf zu reagieren? Ist Stärke die Fähigkeit, dein Leben an etwas hinzugeben, das wahr und echt ist, während andere Angst bekommen und Deckung suchen? Und sind ein heller Kopf und eine starke Philosophie die wahren Vorboten von Kenntnis oder dienen sie als Ersatz für Kenntnis?
Wer anders kann den Weg der Kenntnis lernen als jene Person, die ein größeres Bedürfnis verspürt, ein Bedürfnis—das nicht durch die Freuden und Belohnungen der Welt erfüllt werden kann—und deren Realitätssinn ausreichend anders als der anderer ist, dass sie die Bewegung und die Richtung der Welt spüren, trotz der vielen glücklichen und ängstlichen Erwartungen, die die Menschen in Bezug auf ihre Gegenwart und Zukunft haben?

Den Weg der Kenntnis zu teilen ist somit eine Lektion der Urteilskraft für den Gebenden und eine wahre Konfrontation mit der Wahrheit für den Erhaltenden. Nun muss zunächst verstanden werden, dass diese Lehre nicht für jeden gedacht ist. Aber wer kann das wissen? Wenn sie dies hören, werden manche sagen, “Oh, dann kann es nicht für mich gedacht sein!” Nicht jeder kann das tun und praktizieren, was der Weg der Kenntnis bietet und präsentiert. Einige müssen einen anderen Weg, vielleicht einen leichteren Weg finden. Wieder andere haben einen ganz anderen Weg. Wer kann das wissen außer den Unsichtbaren? Einige von jenen, die vor der Kenntnis davonlaufen, sollen eigentlich ihre Schüler werden. Andere, die eine Affinität mit der Kenntnis geltend machen, können nicht einmal mit der Vorbereitung beginnen. Wer kann das wissen? Hier ist es besser, nicht zu urteilen. Es ist besser, zu sehen, wie die Menschen agieren und wie sie ihre Haltung im Leben im Gegensatz zu ihren Gedanken, ihren Erklärungen und ihrer Haltung gegenüber anderen demonstrieren.

Der Gebende des Wegs der Kenntnis wird dann mit einer grundlegenden Realität konfrontiert, einer Realität, die erkannt und tiefgreifend berücksichtigt werden muss. Die Menschen sind nicht, was sie scheinen und nur angesichts einer wahren Herausforderung und einer wahren Gelegenheit im Leben wirst du sehen, wie die Menschen wirklich sind. Jeder in der Welt möchte gemäß seinen Werten und Standards gut aussehen. Jeder möchte zeigen, was er wirklich glaubt und wertschätzt. Aber macht ihn das schwach oder stark, fähig oder unfähig, verantwortlich oder unverantwortlich?

Urteile nicht. Beobachte und schaue einfach. Jene, die in der Lage sein werden, mit dem Studium des Wegs der Kenntnis zu beginnen und ein Fundament der Kenntnis in ihrem Leben aufzubauen, werden früher oder später hervortreten, denn es gibt für sie keinen anderen Ort, an den sie gehen können. Sie können einen anderen Weg versuchen, der mehr mit ihren Vorstellungen übereinzustimmen scheint und leichter oder erfreulicher erscheint. Oder sie können hingehen und lange darüber nachdenken, bis sie sich mit ihren wahren Bedürfnissen und ihrem wahren Sehnen arrangieren.

Die Situation wird noch dadurch erschwert, dass die Menschen tatsächlich denken, dass sie nur gestützt auf ihre Wünsche feststellen können, was für sie richtig ist. Wenn die Menschen wirklich feststellen könnten, was richtig für sie ist, würde man nicht den Grad menschlichen Versagens sehen, wie er in der heutigen Welt besteht. Also können die Menschen entweder nicht erkennen, was richtig für sie ist oder sie benötigen anderen Kriterien dafür. Sie brauchen eine Höhere Macht in sich.

Sei nicht schockiert oder beschämt, wenn andere dein Geschenk zurückweisen. Verstehe, was du ihnen wirklich bietest. Du bietest ihnen die ultimative Herausforderung. Du bietest ihnen eine Konfrontation mit sich selbst. Du bietest ihnen eine Methode, mit der sie völlig aufrichtig gegenüber sich selbst werden und mit welcher sie den Umfang ihrer vergangenen Unaufrichtigkeit erkennen können. Du gibst ihnen ein Mittel, ihr Leben zu ändern oder zu erneuern und es teilweise oder ganz hinter sich zu lassen, das Leben, das sie bisher aufgebaut haben. Du gibst ihnen ein Mittel, das ihre Vorstellungen und Ideale herausfordert, um sie zum wahren Fundament der Wahrheit in sich selbst zu bringen.

Wenn sie daher mit Angst, Widerstand oder Verdacht reagieren, nimm das nicht persönlich. Halte dir vor Augen, was du ihnen bietest. Sie reagieren auf das, was du ihnen bietest, nicht auf dich. Vielleicht sind sie kritisch und denken, dass du kein Held oder eine Heldin bist und nur ein Held oder eine Heldin etwas von wahrem Verdienst und Wert präsentieren könnte. Du hörst, wenn die Menschen nach Besuch eines Vortrags sagen, “Nun, der Redner war nicht wirklich sehr gut!” Oder “Mir hat gefallen, was sie über dies sagten, aber nicht über jenes.” Wenn sich die Menschen so äußern, wirst du dich fragen, ob sie je irgendetwas gehört haben, ob sie wirklich etwas gefühlt haben.

Du wirst als ein Beitragender der Kenntnis bewertet und beurteilt, aber von dir wird nicht erwartet, ein Held oder eine Heldin zu sein. Es wird nicht von dir erwartet, die perfekten Worte zu finden, die perfekte Präsentation abzuliefern oder selbst makellos zu sein. Alles, was verlangt wird, ist, dass du auf etwas Größeres reagierst, dass du anerkennst, dass es wichtig ist und dass du bereit bist, es mit anderen zu teilen.

Die Menschen enthüllen mehr über sich selbst als über dich, wie sie auf dieses Angebot reagieren. Aber es ist wichtig, nicht über sie zu urteilen, denn wie kannst du über sie urteilen, wenn du nicht weißt, was sie durchgemacht haben oder wo sie in ihrem eigen Leben und ihrer Entwicklung stehen und wie nahe oder weit sie von Kenntnis entfernt sind? Das kannst du nicht sagen. Wenn du es nicht sagen kannst, dann solltest du nicht versuchen, eine Feststellung zu treffen. Du wirst getäuscht und enttäuscht, wenn du das machst, denn die Person, von der du dachtest, sie wäre so interessiert und so bereit zu etwas Wahrem, schreckt zurück, wenn eine wahre Gelegenheit kommt, sie reagiert nicht und hört oder fühlt nicht das Angebot, wenn es gemacht wird. Und doch ist eine andere Person, die nicht bemerkenswert in ihrem Interesse erscheint, den Weg der Kenntnis zu erlernen, einfach in der Lage, damit zu beginnen und dabei zu bleiben. Und du fällst auf dich selbst zurück und sagst, “Nun, wie seltsam das ist! Diese Person erscheint so richtig dafür, aber sie konnte es nicht. Und diese andere Person hat einfach begonnen, ohne Aufforderung durch mich.”

Die Vorstellung des Wegs der Kenntnis wird dich wertvolle Lektionen bei der Erlernung der Urteilskraft und Diskretion lehren. Sie wird dir zeigen, dass wenn du etwas von wahrem Wert und Verdienst präsentierst, die Menschen auf drei verschiedene Arten reagieren. Und ihre Reaktion wird mehr über sie enthüllen, als du vielleicht vorher erkennen konntest. Vielleicht bietest du ihnen das Richtige zur falschen Zeit oder du bietest ihnen das Falsche zur richtigen Zeit. Wenn du ihnen das Richtige zur richtigen Zeit bietest, kommt es zu einer sofortigen Verbindung. Wenn du ihnen das Richtige zur falschen Zeit bietest, wird es später zur Verbindung kommen. Wenn du ihnen das Falsche zur richtigen Zeit bietest, nun, dann hast du ihnen nicht die Gelegenheit geboten, die sie brauchen. Doch wie kannst du wissen, welche Gelegenheiten sie wirklich benötigen, wenn du nicht ihr Leben vom ersten Moment an beobachtet hast? Das hast du nicht, also triff nicht diese Feststellung. Übergebe das Geschenk und lass jene, die bereit sind, beginnen. Und jene, die nicht bereit sind, können ihren Weg ohne Verdammung gehen. Du kannst nicht wissen, warum sie nicht bereit sind.

Der Schöpfer bietet den Weg der Kenntnis jedem in einer oder einer anderen Form. Ein paar sind bereit und die meisten reagieren nicht. Wir können dir versichern, dass der Schöpfer sich nicht um sie sorgt. Jeder wird schließlich reagieren, aber möglicherweise kann dies ganz weit in der Zukunft geschehen. Schließlich kommt jeder mit sich ins Reine, aber es kann ein weiter Weg sein. Inzwischen bewegt sich die Welt rasch vorwärts. Kräfte der Größeren Gemeinschaft sind in der Welt. Die Menschheit steht vor Problemen auf globalem Niveau. Und die Menschen treiben dahin, verloren in ihrem eigenen Verstand.

Wer kann auf eine Berufung wie diese reagieren? Wer kann sich den Anforderungen und Erfordernissen stellen, ein Leben der Kenntnis zu leben? Wenn die meisten Menschen zu Beginn wüssten, was auf sie zukommt, dann würden sie sagen, “Oh, das ist nichts für mich.” Aber es ist so. Sie brauchen es. Es ist das absolut Richtige, das ihnen ihre Stärke enthüllen wird, indem ihre Stärke aufgerufen wird. Es wird ihr Engagement enthüllen, indem ihr Engagement aufgerufen wird. Es wird ihr Selbstvertrauen enthüllen, indem ihr Selbstvertrauen aufgerufen wird. Es wird ihre Fähigkeit, wirksam mit anderen zu partizipieren, enthüllen, indem diese Fähigkeit aufgerufen wird. Nur eine Methode, die die Höhere Macht in dir aufruft, wird diese Macht bei dir wiederherstellen.

Daher ist es töricht, den leichten Weg, den bequemen Weg, den glücklichen Weg zu finden, den Weg, der sehr erfreulich ist oder den Weg, der dich nicht stört oder dir keine Probleme macht. Wenn du erkennen könntest, was die Welt von dir braucht und wo die Welt in ihrer Entwicklung steht und wenn du das volle Ausmaß deines eigenen Bedürfnisses sehen könntest, wie stark du werden musst, wie einheitlich in dir selbst und verbunden mit den wichtigen Menschen in deinem Leben du werden musst. Du würdest dies willkommen heißen, weil du seinen Wert sehen würdest und du würdest sehen, wie nötig es ist. Du würdest sehen, wie schwach die Menschheit ist und wie dies die Zukunft und das Wohlergehen der Menschheit gefährdet, nicht nur in Bezug auf ihr Leben in der Welt, sondern in Bezug auf ihre Interaktion mit der Größeren Gemeinschaft. Die Größere Gemeinschaft wird von in hohem Maß konzentrierten und geeinten Gruppen von Individuen vertreten, die in der Lage sind, mit vereinheitlichtem Verstand und Konzentration zu denken, deren Überlegenheit nicht nur in der Technik, sondern auch in der Macht des Denkens und der Entschlossenheit besteht.

Die Menschen möchten spüren, dass nichts vor sich geht. Sie möchten sich selbst Bequemlichkeit und Rückversicherung bereiten. Sie möchten ihre Irritation in sich ausgleichen, die tatsächlich die Kenntnis ist, die sie ruft. Sie wären lieber heute und morgen glücklich und daher suchen sie nach welchem Rauschmittel, welcher Ideologie oder Rückversicherung auch immer, die ihnen das geben, was sie sich wünschen, weil sie nicht wissen wollen. Sie möchten nicht sehen. Und sie möchten nicht agieren müssen. Infolgedessen sind sie die Opfer der Zukunft und nicht die Beitragenden zur Zukunft, denn das Leben wird sie überwältigen und sie werden nicht vorbereitet sein. Und sie werden verbittert und ärgerlich, dass ihr Leben diesen Lauf genommen hat, da sie dachten, dass es anders laufen würde.

Doch das Leben hat sie verraten oder haben sie das Leben verraten? Hat sich das Leben mit seiner Härte gegen sie gewandt oder sind sie nur unfähig, darauf zu reagieren? Das Leben geht weiter. Die Menschheit hat eine Bestimmung und eine Evolution. Die Welt erhebt sich in die Größere Gemeinschaft. Das Leben wartet nicht auf die Menschen, sich zu entscheiden. Es geht weiter. Die Größere Gemeinschaft wartet nicht auf die Menschen, sich zu entscheiden. Sie interveniert. Die natürliche physische Welt wartet nicht auf die Menschheit, sich zu entscheiden. Sie wird grundliegendem Wandel unterworfen.

Wenn du beginnst, zu erwachen, ist eines der ersten Dinge, die du beim Erwachen erkennst, deine Zwangslage. Es ist nicht unbedingt ein glückliches Erwachen. Ja, es ist eine große Erleichterung, schließlich zu fühlen, was du wirklich fühlst und zu wissen, was du wirklich weißt. Doch was du am Anfang siehst, ist deine Zwangslage und du sagst, “Oh, nein! Oh, mein Gott!” Du fühlst es und du weißt es und es ist mächtig. Und du fragst dich, “Bin ich einfach negativ? Bin ich einfach ängstlich? Oder ist es wirklich so?” Es ist wirklich so.

Wenn du vergisst, deine Rechnungen für ein paar Jahre zu bezahlen und dann eines Tages daran denkst, dass du deine Rechnungen bezahlen solltest, dann wird es ein ganz schönes Chaos sein. Die Menschheit hat lange Zeit nicht reagiert. Wenn die Menschheit erkennt, dass sie reagieren muss, wird es ein ganz schönes Chaos sein. Ihr werdet nicht den Luxus haben, herumzusitzen und darüber nachzudenken, was zu tun ist. Ihr werdet etwas tun müssen. Ihr werdet in Aktion gerufen. Ihr werdet in die Pflicht im Leben zurückgerufen. Das ist gut für euch und gut für das Leben. Und es ist nötig für die Zukunft der Menschheit.

Wenn du den Weg der Kenntnis mit anderen teilst, sogar wenn du nichts anderes als “Lies das” oder “Überdenke diese Vorstellung“ sagst, wirst du sie herausfordern, zu erwachen, was ein schwieriger Prozess an sich ist. Du wirst sie herausfordern, das Gewicht des schier endlosen Träumens und der Spekulation abzuwerfen und in einer Situation zu erwachen, in der es große Unordnung auf der Welt und ebenso großes Leid gibt. Du wirst sie bitten, dies zu tun, wenn du den Weg der Kenntnis präsentierst. Du gibst ihnen die größte Herausforderung und du gibst ihnen das ultimative Geschenk.

Denn der Plan des Schöpfers verlangt, dass die Menschen einander aufwecken. Nun wurden ein paar Menschen von den Unsichtbaren aufgeweckt, um diesen Prozess zu beginnen und ihn in Gang zu halten, da die Menschen dazu neigen, wieder einzuschlafen. Jemand muss immer wieder die Glocke läuten. Jemand muss immer wieder das Licht anmachen und die Schatten aufrollen. Es ist wie das Erwachen am Morgen, und oh, du bist so müde. Und du öffnest ein Auge und sagst, “Nein, vergiss es!”

Einfach indem man jemand auffordert, etwas zu lesen oder eine Vorstellung in Bezug auf den Weg der Kenntnis zu berücksichtigen, indem man jemand diese Schrift zeigt und unsere Worte mit ihnen teilt, die auch für sie sind, gibst du ihnen die ultimative Herausforderung und das ultimative Geschenk. Jedoch glaube nicht, die Engel werden sie irgendwie aus ihrer Schläfrigkeit erwecken. Es werden Menschen benötigt, um Menschen aufzuwecken. Es werden Menschen benötigt, um Menschen zu inspirieren. Es werden Menschen benötigt, um Menschen zu ermutigen. Es werden Menschen benötigt, um Menschen herauszufordern. Es werden Menschen benötigt, um Menschen zu unterstützen.

Denke daran, dies ist keine spirituelle Wohlfahrt. Das Leben ist kein großes Wohlfahrtssystem, das Dispens vom Himmel austeilt. Der Dispens vom Himmel ist bereits erfolgt, denn ihr alle habt die Kenntnis. Sie wartet auf dich. Sie ruft dich auf. Sie fordert dich auf, an andere zu geben. Und du wirst mit anderen deine eigene Erkenntnis teilen und du wirst anderen die Gelegenheit geben, zu lernen, was du gelernt hast und zu berücksichtigen, was du berücksichtigt hast. Hier enthüllen dir die Menschen, wie sie in diesem Moment wirklich sind, aber du musst wissen, dass du sie nicht beurteilen darfst, denn heute mögen sie sagen, “Nein, niemals! Unmöglich! Ich würde nie so etwas tun, so etwas zu lernen.” Und doch werden sie in einer Woche, einem Monat oder einem Jahr zurückkommen und sagen, “Weißt du, jene Dinge, die du mir sagtest, ich habe darüber nachgedacht. Ich glaube, sie sind sehr wichtig für mich.” Und dann mögen andere sagen, “Oh, natürlich! Dies ist heilig. Dies ist spirituell. Dies ist wundervoll. Ich liebe das!” Aber dann bleiben sie nicht mal eine Woche als Schüler. Sie können nicht einmal beginnen. Sie sind zur nächsten Sache übergegangen. Sie können sich nicht hingeben. Sie können sich nicht widmen.

Wenn Menschen dem Weg der Kenntnis widersprechen, sind sie nicht in der Lage, davon weg zu gehen, weil sie dazu hingezogen werden. Aber sie sind auch nicht in der Lage, sich hinzugeben, also bleibt ihnen nur eine Alternative, welche die ist, dagegen zu kämpfen. Dies ist seltsam, denn wenn es nicht richtig für sie wäre, würden sie einfach weggehen. Aber sie können nicht weggehen. Sie möchten es und sie möchten es nicht. Sie werden hingezogen, aber sie möchten es nicht haben. Sie brauchen es, aber sie möchten es nicht brauchen. Sie möchten sich nicht damit befassen, was es bedeutet. Was es bedeutet, ist, dass sie zu einem Zweck hierher gesandt wurden, dieser Zweck ruft sie und sie müssen reagieren.

Manche Menschen behandeln das Leben, als ob sie im Urlaub wären. Möchten sie eine Botschaft von zuhause haben, die besagt, dass es Zeit ist, zurück zur Arbeit zu gehen? Es ist die Zeit zu arbeiten, wo ihr seid. Einige denken, dass ihre Beziehung zum Schöpfer im Grunde eine Wohlfahrtsituation ist. Möchten sie, dass ihr Scheck von der Wohlfahrt verweigert wird und ihnen stattdessen ein Arbeitsauftrag geschickt wird? Und jene, die sich nach Kontakt mit den Unsichtbaren sehnen und die denken, dass es ihr Recht und ihr Privileg ist, eine Audienz bei den Engeln des Schöpfers zu haben, wie werden sie reagieren, wenn sie einfach zum Dienst gerufen werden? Was werden sie tun, wenn sie eines Tages eine Nachricht erhalten, die besagt “Du bist bereit. Es ist nun Zeit, an die Arbeit zu gehen,” während sie auf eine schöne und ekstatische Interaktion und ein Intermezzo mit den Spirituellen Präsenzen des Lebens hofften. Und was sie bekommen, ist ein Arbeitsauftrag. Sie werden von Gott eingezogen. Sie werden aus ihrem frustrierenden persönlichen Leben herausgerufen, an welches sie sich zu gewöhnen versuchen und sie haben es mit etwas völlig anderem zu tun.

Die Menschen beten für Frieden und Entschlossenheit. Sie beten für Führung und Bedeutung. Und wenn es kommt, wer möchte es? Wenn du in dem Loch bist, in das du gefallen bist und nur Dunkelheit um dich ist und du betest und Visionen von spirituellen Glückseligkeiten und Engelskräften und wunderbaren Erfahrungen hast, und was du als Antwort bekommst, eine Leiter ist, das, was du brauchst, kannst du dann erkennen, dass das die Antwort ist? Siehst du den Unterschied zwischen dem, was du möchtest und dem, was du brauchst? Dies erfordert Aufrichtigkeit. Es ist so offensichtlich, aber wer kann das sehen? Es ist so wahr, aber wer kann das wertschätzen? Es ist so real, aber wer kann das berühren?

Sogar jene, die denken, sie wären bereit, sich im Dienst an das Leben und an die Menschheit hinzugeben, wie wissen sie, dass die Aufgabe auf sie wartet? Deshalb muss jeder ein Fundament bauen. Wenn du kein Fundament bauen kannst, kannst du keine Mission haben. Der Bau des Fundaments ist nicht einfach Leiden, verwirrt und frustriert sein und mit dir selbst kämpfen. Das ist nur, in dir selbst verwirrt zu sein und zu leiden. Kannst du ein Fundament bauen? Jeder muss ein Fundament bauen. Dies ist so offensichtlich, weil du ein größeres Leben in deinem aktuellen Geisteszustand und deiner aktuellen Situation nicht annehmen kannst. Du kannst keine große Konstruktion auf einem schwachen Fundament bauen. Du kannst keine großen Dinge einer Person geben, die sie nicht erfahren kann, sie tragen, sie halten und sie beschützen kann.

Die Menschen denken, sie wären stärker als sie sind oder schwächer als sie sind. Wer weiß wirklich, wo er steht, bis zu dem Moment, dass ihm etwas Wichtiges gegeben wird, bis eine wichtige Herausforderung oder Gelegenheit in ihren Weg kommt und ihnen zeigt, ob sie es wirklich sind und ihnen ihre wirkliche Stärke und ihre wirkliche Schwäche in jenem Moment offenlegt? Viele möchten nicht wissen, wie schwach sie sind und vermeiden daher die Begegnung völlig. Andere möchten das wahre Maß ihrer Stärke herausfinden und also stellen sie sich bei der Herausforderung.

Das Leben in der Welt hat sich geändert, doch die Menschheit hat nicht reagiert. Die Lage ist kritisch geworden und doch handeln die Menschen, als ob nichts jenseits ihrer eigenen Interessen geschehen würde. Und solange sie einen Job haben und frei sind, ihren angenehmen Hobbies nachzugehen, was spielt es dann für eine Rolle? Wenn Menschen so denken, steuern sie auf eine Katastrophe zu. Sie sehen nicht die Vorwarnungen dessen, was kommt. Sie spüren nicht die Neigungen und die Signale von der Kenntnis. Sie achten nicht auf sich selbst und ihre Welt und denken, dass ihre Irritation einfach ein psychologisches Problem ist. Sie laufen nachts herum und können nicht gut schlafen. Sie sind ängstlich und denken “Oh, dies ist einfach mein psychologisches Problem.” Und sogar wenn sie ihre Reaktion auf die Bewegung der Welt erfahren können, fehlinterpretieren sie sie.

Es erfordert eine sehr starke Medizin, jemand aufzuwecken, der nicht von einem kleinen Stups erwacht. Sie haben nicht den Alarm vor einer Stunde gehört. Sie sind zu vertieft in ihre Träume. Was brauchst du, um jemand aufzuwecken, wenn das Haus brennt? Du verwendest einen Eimer kaltes Wasser, wenn nichts anderes hilft, weil du sie wach kriegen musst. Sie träumen weiter und das Haus brennt. Und sie behandeln dein Wecken als ein großes Eindringen, bis sie den Ernst der Lage erkennen. Dann schauen sie dich an und sagen, “Ich verdanke dir mein Leben!”

Als eine Person, die den Weg der Kenntnis präsentiert, weckst du sie, indem du einen Aspekt der Botschaft mit ihnen teilst. Und wenn sie hören, sagst du ihnen mehr, ohne zu versuchen, sie zu überreden. Sie hören dir entweder zu oder nicht. Wenn sie dich nicht hören können, spielt es keine Rolle, wie brillant und süß deine Worte sind. Sie werden es einfach für eine Unterhaltung halten. Wenn sie nicht sehen, nicht fühlen und nicht wissen werden, was tust du dann, wenn das Haus brennt?

In der heutigen Welt brennt das Haus langsam. Vielleicht kannst du den Rauch riechen. Vielleicht kannst du den Kummer in der Welt spüren. Vieles, was dir Sorgen macht, hat nichts mit deiner Psychologie zu tun. Vieles, was dich stört, hat nichts mit deinen eigenen persönlichen Problemen zu tun. Damit soll nicht gesagt werden, dass alles, was dich stört, nicht mit deinen persönlichen Problemen zu tun hat, aber oft bist du aus Gründen aufgebracht, die du nicht verstehen kannst. Vielleicht gibt es keine Vorstellungen im Zusammenhang mit deinen Gefühlen. Du fühlst dich einfach ruhelos oder erregt.

Denke daran, du bist immer mit dem Leben verbunden. Vor dem Sturm ändern die Tiere ihr Verhalten. Sie wissen, etwas kommt. Sie lesen keinen Wetterbericht. Sie wissen, etwas geschieht. Es liegt eine große Stille über dem ganzen Land. Ist der kleine Vogel oder die kleine Maus oder das kleine Häschen intelligenter als das menschliche Wesen mit seinem großartigen Intellekt und seinen fantastischen Vorstellungen? Du würdest sagen nein, die Tiere sind nicht intelligenter. Aber du würdest zugeben müssen, dass sie reaktionsschneller sind.

In der Größeren Gemeinschaft wird Intelligenz so gemessen: Es ist der Wunsch und die Fähigkeit, sich an das Leben anzupassen und darauf zu reagieren. Nun, bei dieser Definition der Intelligenz sieht die Menschheit nicht sehr gut aus. Die Schöpfung neuer Geräte und Spielereien, um damit zu spielen, stellt keine Intelligenz dar, wenn du nicht auf die Umwelt und die tieferen Neigungen reagierst. Der Verstand arbeitet nicht im Dienst des Geistes, wenn er nicht auf den Geist reagieren kann und wenn er nicht auf den Körper reagieren kann—entweder deinen persönlichen Körper oder den Körper der Natur. Und welchen Verdienst gibt es, wenn du eine wunderbare Philosophie hast, wenn du nicht die Bewegung des eigenen Lebens fühlen kannst. Wenn einem der Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft präsentiert wird, welchen Wert hat es, wunderbare spirituelle Vorstellungen und Annahmen zu haben, wenn man die Gelegenheit zur Vorbereitung völlig verpasst.

Die Menschen denken, spirituelles Erwachen ist alles Glück und Wonne. Ja, es gibt eine große Erleichterung. Ja, es gibt ein großes Heimkommen. Aber dann beginnst du, die Zwangslage zu erfahren, in der sich du und die Welt befinden. Und obwohl du wahrscheinlich keine Panik bekommst oder erschreckt wirst, wirst du sehr bald an die Arbeit gehen und du wirst kontinuierlich arbeiten.

Es ist nun sehr spät für die Menschen. Es ist nun keine Zeit mehr zu verschwenden. Für jene, die sich wahrlich in ihrem Dienst an die Welt engagiert haben, die bereits das nötige Fundament für die große Arbeit gebaut haben, die ihnen gegeben wird, kann es keine großen Ferien geben. Sie gönnen sich nicht viel Freizeit. Sie müssen arbeiten und arbeiten beständig. Sie haben nicht ihre garantierten Urlaubswochen pro Jahr. Sie wissen, dass sie privilegiert sind, die wahre Arbeit zu leisten. Sie wissen, dass ihre Zeit und Energie extrem wertvoll sind. Sie wissen, dass ihre Talente und Fähigkeiten, so beschränkt sie auch sein mögen, wahren Dienst und Verdienst haben. Sie wissen, dass andere in ihrer Gemeinschaft von ihnen abhängen. Sie wissen, dass die Welt von ihnen abhängt und ihre Spirituelle Familie von ihnen abhängt. Du wirst nicht sehen, dass diese Individuen sich die Art von Privilegien und Pausen vom Leben gönnen wie andere es so leicht tun.

Wenn du bewusst wirst, wirst du dir der Welt bewusst und du wirst deiner selbst bewusst—der Schönheit und Großartigkeit der Welt und deiner selbst und des schrecklichen Drangsals in der Welt und in dir. Deine Erfahrung wird in alle Richtungen erhöht. Du wirst dir nicht einfach des Guten bewusst und taub für das, was nicht gut ist. Die Erwartungen der Menschen an ein spirituelles Leben sind so weit entfernt von der Wirklichkeit eines spirituellen Lebens, dass dies viele sogar davon abhält, mit der Vorbereitung zu beginnen. Sie würden eher zufrieden mit ihren Annahmen vom Glück sein als die Wahrheit über die Lage herauszufinden. Sie möchten nicht denken, dass die Welt nicht so toll ist, denn das bedeutet, dass sie etwas tun müssen. Sie werden reagieren müssen. Sie hätten lieber glückliche Gedanken, “Nun, Gott kümmert sich um alles. Ich überlasse alles dem Heiligen Geist.” In Wirklichkeit sieht Gott dich an und sagt, “Du sollst dich um die Angelegenheiten hier unten kümmern” und der Heilige Geist weiß dies und ist hier, dich zu ermächtigen, dies zu tun. Warum verstehen die Menschen nicht Gottes Werk und Präsenz in der Welt? Das liegt zum Teil daran, dass es den großen Unterschied zwischen Gottes Vorgehen und den Erwartungen der Menschen gibt.

Viele Menschen denken, Spiritualität ist wie Eiscreme und Plätzchen, nur Glück und Erleichterung. Es seien grüne Auen auf dem ganzen Weg. Der Himmel auf Erden. Lasst uns alle zum Strand gehen, zum spirituellen Strand. Und wir werden der Welt und ihrer Dunkelheit, ihrem Schmerz und ihrer Tragödie vergeben und sie vergessen. Wir werden versuchen, diese Dinge zu übersehen, um eine glücklichere Welt zu sehen—die Welt, die wir sehen wollen, die glückliche Welt, die glückliche Welt, die Welt, die ein Strand ist, ein spiritueller Strand, wo die Engel um uns herumtanzen und wir schließlich so glücklich sein werden. Und es wird dort kein Gericht oder Drangsal mehr geben und wir werden nicht mehr dieses Unwohlsein, diese Ruhelosigkeit im Inneren spüren. Wir werden unseren wahren Zweck finden und es wird segensreich und wunderbar sein und wir werden uns alle hier auf der grünen Aue treffen und werden alle sehr glücklich sein.

Kannst du den Kontrast sehen? Kannst du den Unterschied zwischen dem sehen, was die Menschen sehen möchten und dem, was sie wissen? Kannst du den Unterschied zwischen dem sehen, was die Menschen von der Welt glauben und dem, was sie wirklich ist? Die Schönheit in der Welt wird vernachlässigt, aber ihre Drangsal wird ebenso vernachlässigt. Die Menschen blicken auf die großen Probleme der Welt und sagen, “Das ist fürchterlich! Jemand muss etwas dagegen tun! Die Regierung sollte etwas dagegen tun!” Sie fühlen sich nicht persönlich verantwortlich. Sie sagen nicht. “Nun, was werde ich dagegen tun?” Das ist das Problem eines anderen. Es ist Gottes Problem. “Nun, Gott ist allmächtig. Gott wird sich darum kümmern. Wahrscheinlich wird im letzten Moment, wenn alles zu versagen beginnt, irgendetwas geschehen und alles wird in Ordnung sein. Alle Probleme werden verschwinden.” Diese Denkweise führt zur Katastrophe, sowohl in der Person selbst, denn ihr Herz wird verleugnet, als auch innerhalb der Welt, denn die Menschheit wird geleugnet.

Wenn du eines Tages ein Fundament auf dem Weg der Kenntnis gebaut hast, wenn du den Weg der Kenntnis erlernst, wirst du eine Perspektive der Größeren Gemeinschaft über die Welt erlangen, was die Fähigkeit ist, die Welt von draußen zu erblicken, statt von innen nach draußen zu schauen. Du wirst in der Lage sein, dein Leben von außen zu sehen, während du hineinschaust und nicht nur von innen, während du hinausschaust. Du wirst sehen, dass die Welt, in der du lebst eine sehr spezielle Welt im Universum ist, dass ihr eine wahre Schatzkammer an biologischem Reichtum habt und dass es nicht viele andere Orte in der Größeren Gemeinschaft gibt, die so gut ausgestattet sind wie diese Welt. Und doch ist der Menschheit nicht klar, was sie hat. Sie sitzt auf einem wertvollen Grundstück—einem Grundstück, das andere in der Größeren Gemeinschaft ganz gewiss gern für sich hätten. Wenn ihr vielleicht weise Verwalter der Welt wärt, würden sie eure Verwaltung respektieren, aber eure Verwaltung wurde nicht akzeptiert und sie wird gewiss nicht sehr gut ausgeübt. Wer in der Größeren Gemeinschaft wird also denken, dass euer Wohlbefinden eine Priorität hat, wenn ihr genau die Welt ruiniert, in der ihr lebt, die als ein Vermögen der ganzen Größeren Gemeinschaft betrachtet wird?

Mit einer Perspektive der Größeren Gemeinschaft seid ihr in der Lage, eure Situation nicht mit Zorn und Verdammnis, sondern mit Klarheit und Perspektive zu sehen. Ihr werdet in der Lage sein, die Fortschritte der Menschheit und ihre Mängel angesichts der Größeren Gemeinschaft zu bewerten. Die Menschheit hat sich nie mit anderem intelligenten Leben verglichen, also weiß sie nicht, wie stark oder schwach sie wirklich ist. Die Unterschiede zwischen Völkern sind nicht so groß und von außen betrachtet sind sowieso alle Menschen gleich. Einige sind weise, viele sind es nicht. Aber die Unterschiede zwischen den Völkern sind nicht so groß wie die Unterschiede zwischen euch und anderen Rassen in der Größeren Gemeinschaft, die ein großes Spektrum an intelligentem Leben jenseits dessen darstellen, was ihr euch überhaupt vorstellen könnt.

Wir können euch versichern, dass sie, obwohl sie eurer Welt, eurer Art und Weise und euren Bräuchen fremd sind, eure Zwangslage klarer erkennen als ihr. In der heutigen Menschheit müssen jene Individuen, die die Zwangslage erkennen, stark mit Kenntnis werden, nicht nur aufgrund der Schwere der damit verbundenen Probleme und wieviel Energie erforderlich sein wird, sie zu lösen, sondern auch aufgrund der Zwiespältigkeit und der Gleichgültigkeit, die die Menschen in Bezug auf die eigene Situation hervorbringen. Die Menschen beweisen erst einen kollektiven Anreiz in Bezug auf Problemlösung in Krisensituationen. Wenn das Haus brennt, oh ja, wird jeder helfen. Aber dann ist es zu spät. Zu jenem Zeitpunkt ist es weltweit zu spät. Meint ihr, dass ihr es in der letzten Minute gemeinsam bewältigt? Dies ist nicht so, wie wenn du verschlafen hast und morgens zu spät aufstehst und doch irgendwie in der Lage bist, dich durchzukämpfen und rechtzeitig zur Arbeit zu kommen. Die Last-Minute-Strategie wird hier nicht funktionieren.

Viele Menschen auf der Welt fühlen sich heutzutage ruhelos. Sie haben das Gefühl, die Welt bewegt sich unter ihren Füßen. Vielleicht denken sie, es ist eine wirtschaftliche oder politische Umwälzung. Einige Menschen denken, es ist eine spirituelle Umwälzung: Es bedeutet, ihr seid bereit für das Goldene Zeitalter der Erleuchtung. Andere denken, dass die Welt sich selbst auf den Kopf stellt. Sie denken, was geschieht, ist etwas Physikalisches. Und die Menschen deuten die Bewegung, die sie spüren, auf so vielerlei Arten. Sie spüren sie, aber wie können sie sehen, was es ist? Sie wissen, etwas geschieht, aber wie bestimmen sie, was es ist? Also wird das Problem gespürt, aber es wird gemäß den fixen Ideen und Vorstellungen eines jeden bewertet. Einige sehen eine schreckliche Katastrophe. Andere sehen das Heraufdämmern eines segensreichen Zeitalters. Wieder andere sehen eine neue politische Weltordnung oder eine neue finanzielle Weltordnung. Und viele andere haben überhaupt keine Vorstellung.

Der wichtige Punkt hierbei ist, dass die Menschen fühlen, dass etwas geschieht. Jedoch müssen sie ein Fundament aus Kenntnis aufbauen, um in der Lage zu sein, dies wirklich zu verstehen, denn es muss gewusst werden. Ansonsten projiziert ihr eure Vorstellungen davon. Wenn ihr glaubt, dass die Welt vor einer spirituellen Erleuchtung steht, nun, dann werdet ihr den Beweis sehen, dass dies der Fall ist. Wenn ihr glaubt, dass außerirdische Kräfte auf der Welt landen und irgendwie die Menschheit vor ihrer großen Notlage retten und sie lehren, in Frieden zu leben, nun, dann werdet ihr denken, dass alles so aussieht. Wenn ihr denkt, dass die ganze Menschheit sowie zur Hölle geht, dann werdet ihr den Beweis dafür sehen. Doch keine dieser Interpretationen stellt Kenntnis dar.

Ein großes Ereignis geschieht in der Größeren Gemeinschaft und jemand auf dem Planet Erde zuckt zusammen. Ein großes Ereignis geschieht auf dem Planet Erde und jemand kann nachts nicht schlafen und weiß nicht warum. Eines Morgens wachst du auf und du hast viel Angst und es ist irrational, denn es besteht kein Grund dazu. Du bist mit der Welt verbunden. Du bist mit dem Leben verbunden. Du bist mit dem verbunden, was in der Größeren Gemeinschaft geschieht. Du bist mit dem verbunden, was in deiner Welt geschieht. Du bist mit dem verbunden, was in deiner Familie geschieht. Und du bist mit dem verbunden, was jenen Individuen geschieht, die du noch treffen sollst, die deine Spirituelle Familie in der Welt vertreten. Du bist bereits eingeschlossen, was ist also Erleuchtung anderes als dich einfach mit der Realität deines Lebens zu arrangieren und die Größere Macht anzurufen, die in dir ist und dir ermöglicht, dies zu tun? Es gibt kein Abtreiben vom Kurs in den Wolken mit den Engeln.

Die Welt ist derzeit wie ein langsam brennendes Schiff. Die Menschen möchten runter vom Schiff, aber sie wurden hierher gesandt, um dem Schiff zu helfen. Wenn du vorzeitig zu deiner Spirituellen Familie zurückkehrst und sie sagen “Was machst du hier?” Und du sagst, “Oh, ich bin so froh, dort rauszukommen! Es war schrecklich da unten!” Und sie sagen, “Was? Du wurdest nicht vor zwanzig Jahren zurückerwartet! Hast du ihnen die Botschaften gegeben?” Und du sagst, “Welche Botschaften?” Dann erinnerst du dich. Dann erinnerst du dich an alles, als du dich bereit gemacht hast, in die Welt zu gehen. Dann erinnerst du dich an alles und du sagst, “Oh, nein! Ich vergaß es vollständig!”

Nun schauen einige auf den Weg der Kenntnis und sagen “Oh, nun, es ist nicht liebevoll. Ich sehe nichts in Bezug auf Liebe. Wenn es nicht in Bezug auf Liebe ist, dann ist es nicht spirituell.” Beim Spirituell-Sein geht es um alles. Es geht darum, mit allem zu sein, bei allem die Wahrheit zu unterstützen. Es geht nicht darum, an den Strand zu gehen und grüne Auen zu besuchen und den ganzen Tag glücklich, glücklich, glücklich zu sein, wie ein Kind, das mit einer endlosen Kostenabrechnung im Himmel auf ständige Sommerferien geschickt wurde.

Der Weg der Kenntnis geht nicht darum, sorgenfrei zu sein. Er geht darum, auf die Sorgen zu reagieren. Er geht darum, mit Kenntnis zu reagieren, nicht mit Angst, nicht mit Hoffnungslosigkeit, nicht mit Hilflosigkeit, sondern mit Kenntnis. Du wurdest dafür ausgerüstet, mit der Situation in der Welt umzugehen. Du hast einen Teil der Vorräte dazu mit dir in die Welt gebracht. Du bist wie ein Fallschirmjäger. Du wurdest mit deinem Rucksack in die Welt geworfen, mit allem, was du brauchst, damit du es dort unten schaffst und der Welt in der Weise hilfst, wie du der Welt helfen solltest. Aber wer kann sich erinnern, aus den Himmel in einem Fallschirm abgeworfen zu werden? Ganz plötzlich wirst du in den Schoß deiner Mutter gepackt und du versuchst, deinen Weg herauszuarbeiten. Wer kann sich an den Fallschirmteil erinnern?

Die Menschen, die glücklich auf der Welt sind, sind Menschen, die etwas Wichtiges für die Welt tun und sich dafür mit anderen zusammengeschlossen haben. Sie sind die Glücklichen. Nein, sie sind nicht segensreich in Unkenntnis. Nein, sie lächeln nicht den ganzen Tag. Nein, sie haben nicht während ihres ganzen Lebens eine Party. Jedoch erfahren sie eine Erfüllung und ein Gefühl für Zweck und Bestimmung, der für andere außer Reichweite bleibt.

Jemand hat dir den Weg der Kenntnis vorgestellt. Stelle den Weg der Kenntnis jemand anders vor. Du kannst nicht bestimmen, wie sie reagieren werden und wie sie reagieren, hat mehr damit zu tun, was du anbietest als mit dir selbst, besonders, wenn du bescheiden in deiner Präsentation bleibst und nicht versuchst, jemand zu überzeugen oder zu überreden, ihre eigene Irritation auszugleichen. Gebe den Weg der Kenntnis weiter, denn die Menschheit muss sich vorbereiten. Die Menschen müssen zurückgehen und herausfinden, wo sie ihren Fallschirm gelassen haben. Sie müssen zurückgehen und herausfinden, wo sie ihren Rucksack gelassen haben, weil er die Pläne und ihre Materialien enthält. Dies ist die Rückkehr zur Kenntnis, die all dies insgeheim für dich aufbewahrt hat und darauf wartet, dass du eine ausreichende Stufe der Reife erreichst, in der du bewerten und ehren kannst, was du in die Welt mitgebracht hast.

Du hast deine persönliche Zeit in der Welt gehabt. Sie war wunderbar und schrecklich. Es war eine seltsame Reise, aber nun ist es Zeit, die wirkliche Arbeit zu leisten. Glaube nicht, dass du weißt, was da noch kommt, denn du bist noch nicht da. Sogar, wenn du gefunden hast, was es ist, wird es sich ändern. Gib dich nicht falschen Annahmen hin, sondern gehe die Schritte zur Kenntnis. Du baust das Fundament und du brauchst dafür eine lange Zeit, denn das ist es, was dir Stärke gibt, die Kameradschaft und die Weisheit, um ein Mann oder eine Frau der Kenntnis in der Welt zu sein und ein wahrer Vertreter des Göttlichen.

Wenn du dann zu deiner Spirituellen Familie zurückkehrst, werden sie dich anschauen und du wirst sie anschauen und du wirst sagen. “Ja, ich habe mich erinnert. Ich habe mich an euch alle erinnert. Ich war eine Weile verirrt, aber ich habe mich erinnert.” Und sie werden zu dir sagen, “Nun, das ist gut, denn wir haben die ganze Zeit zu dir gesprochen.”