Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 22. Oktober 1993 –
in Boulder, Colorado

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

ERZIEHUNG IM WEG DER KENNTNIS DER GRÖSSEREN GEMEINSCHAFT ist recht einmalig. Es erfordert eine andere Art der Intelligenz in dir und schafft einen Weg zu dieser Intelligenz, der sich von deinen normalen Erziehungsformen ziemlich unterscheidet. Hier wird dir nicht aufgegeben, Fakten und Zahlen, Gleichungen und Einzelheiten zu lernen. Hier versuchst du, deinen Intellekt mit deinem tieferen Verstand zu vermählen, den Verstand, den wir Kenntnis nennen. Hier liegt die Betonung auf der Entwicklung von Stille und der Fähigkeit, dich objektiv auf Dinge zu konzentrieren— zwei sehr hohe Funktionen des Verstandes.

Denn Kenntnis denkt nicht wie dein persönlicher Verstand, es muss eine Brücke zwischen ihnen gebaut werden. Der Bau dieser Brücke ermöglicht es der Kenntnis, mit dir zu kommunizieren und ermöglicht dir, seine Führung, seine Segnungen und seinen Schutz zu empfangen. Ohne diese Brücke wirst du getrennt sein zwischen deinem persönlichen Verstand, der in einer Weise denkt und bestimmte Dinge möchte, und der Kenntniss, die anders denkt und einen höheren Zweck hat als der persönliche Verstand. Der Bau dieser Brücke stellt den Zweck der Erziehung im Weg der Weg der Größeren Gemeinschaft dar.

Um dich vorzubereiten, wirst du mehrere entscheidende Dinge benötigen. Zunächst brauchst du die richtige Vorbereitung. Du kannst keine menschliche Spiritualität, menschliche Philosophie und menschliche Motivationen verwenden, um ein Verständnis der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft zu erwerben. Stattdessen wirst du eine einmalige Form der Erziehung benötigen, die wir dir hier stellen. Menschliche Weisheit und menschliches Verständnis bringen dich nur bis zu einem bestimmten Punkt. Dieser ist ein höherer Berg, der zu erklimmen ist. Du wirst eine besondere Ausrichtung, eine Karte und eine Route benötigen, um die große Vorbereitung im Weg der Kenntnis zu unternehmen. Zusätzlich wirst du den richtigen Lehrplan, die richtige Anweisung, Haltung, die richtigen Gefährten und den wichtigen Weg benötigen, um deinen Fortschritt zu bewerten.

Wie wir bereits erwähnten, ist der Lehrplan von entscheidender Bedeutung. Du musst die richtige Route den Berg hinauf wählen oder du wirst deinen Weg verlieren; du landest in einer Sackgasse und irrst umher und bist nicht sicher, wo du gehen musst. Der Lehrplan, den wir stellen, ist speziell dafür angelegt, die Männer und Frauen ein größeres Verständnis des Lebens erlangen zu lassen—ein Verständnis und eine Perspektive der Größeren Gemeinschaft, die einen höheren Aussichtspunkt bieten, von dem man sich selbst und andere mit Mitgefühl und Verständnis sehen kann.

Wenn du den Lehrplan veränderst oder versuchst, ihn mit anderem zu kombinieren, an das du gewöhnt bist oder an Dinge, die du schätzt, wirst du nicht den richtigen Weg finden und du wirst nicht vorwärts kommen. Du musst den Weg befolgen, wie er gegeben worden ist—ohne ihn zu verändern, ohne etwas wegzulassen oder hinzuzufügen, was du vorher gelernt hast. In der Tat musst du hier wirklich als Anfänger beginnen. Vergesse, was du gelernt hast. Lege deine Vorstellungen und Philosophie auf die Seite. Versuche nicht, aus dieser neuen Erziehung dasselbe zu machen wie etwas anderes. Versuche nicht, es als Fortsetzung von etwas anderem zu machen. Du kannst den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft nicht basierend auf einer früheren Ausbildung erlernen. Du musst von Anfang an beginnen und musst ein Anfänger sein. Dieses Vorgehen ist am weisesten, denn dies ermöglicht es dir, mit offenem Verstand vorzugehen und den Beschränkungen zu entgehen, die deine Annahmen, dein Glauben und deine Haltungen dir gewiss auferlegen werden.

Der korrekte Lehrplan erfordert die korrekte Haltung. Die korrekte Haltung ist die eines Anfängers. Wenn du den Verstand eines Anfängers hast, wirst du einen offenen Verstand haben. So wirst du in der Lage sein, Dinge zu sehen, wie sie sind und nicht, wie du denkst, dass sie sein müssen oder bevorzugt, dass sie so sind. Hier besteht ein großer Unterschied zwischen einer Ausbildung in Kenntnis und der Ausbildung, die du in der Welt gefunden hast. In der Welt baust du immer auf dem auf, was du in der Vergangenheit gelernt hast und fügst Neues hinzu, während du fortschreitest. Während du fortschreitest, hast du eine größere Auswahl in dem, was du lernst, denn du möchtest das bereits Gelernte bestätigen. Somit geht die Absicht des Unterrichts, etwas Neues zu erlernen, etwas Neues zu erfahren und in der Lage zu sein, etwas Neues zu tun, verloren, weil du zunehmend versuchen wirst, Vergangenes zu bestätigen. Hier wirst du ängstlicher in Bezug auf die Zukunft, weniger bereit, Dinge zu sehen, wie sie wirklich sind und weniger offen für neue Ideen, neue Erfahrungen und neue Fähigkeiten. Hier verschließt sich der Verstand in sich. Er macht das häufig im Glauben, offen und zugänglich zu sein, während er faktisch ein solcher Filterungsmechanismus geworden ist, dass sehr wenig neue Informationen aufgenommen werden, sei es von innen oder von außen.

Wie anders ist da Der Weg der Kenntnis. Wie anders ist die Vorbereitung bei dem Erlernen der Kenntnis und Weisheit der Größeren Gemeinschaft. Hier musst du am Anfang beginnen und Dinge beiseite legen, von denen du denkst, dass du sie verstehst, Dinge, an die du glaubst, Dinge, an die du geglaubt hast, dass sie in der Welt bestehen und Dinge, die du in Bezug auf dich selbst, auf andere und das Leben im Allgemeinen für wahr hältst. Du musst dich ständig etwas Neuem öffnen. Was du erfährst, wird Kenntnis in dir bestätigen und dir neue Erfahrungsbereiche öffnen. Hier begibst du dich in Neuland nur mit Kenntnis und der Kraft deiner Gefährten, um dir eine Zusicherung zu geben. Diese offene Haltung ist während deiner ganzen Vorbereitung wesentlich. Sobald du glaubst, dass du den Lehrplan völlig verstehst und ihn für dich und andere definieren kannst, wird dein Fortschritt stoppen. Hier kannst du sehr gefährliche und unglückliche Schlussfolgerungen ziehen.

Den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft zu erlernen, ist ein großes Unterfangen und eine große Vorbereitung. Du kannst dich seinem Studium nicht für ein paar Wochen oder ein paar Monate oder ein paar Jahre widmen und ihn meistern. Daher sagen wir, es gibt keine Meister auf der Welt. Es gibt nur tüchtige Schüler. Versuche daher, ein tüchtiger Schüler zu werden, der in der Tat anderen meisterlich erscheinen wird. Sobald du jedoch denkst, dass du angekommen ist und deine Ausbildung abgeschlossen ist, wird dein Schülerdasein enden und dein Verstand wird beginnen, sich zu schließen. Du wirst da aufhören, wo du bist und wirst beginnen, zurückzufallen.

Du kannst den Beweis dafür in der selbst verkündeten Führerschaft vieler Leute sehen, die erklären, Großes zu wissen und große Methoden zu haben. Jedoch werden diese Leute, es sei denn, dass ihr Verstand frisch und offen ist, es sei denn, dass sie beweglich sind und sich an neue Erfahrungen anpassen können, zunehmend fixiert auf die Vergangenheit und zunehmend defensiv in Bezug auf ihre eigene Position und ihr Verständnis. Infolgedessen werden sie zunehmend wählerischer, was sie erfahren möchten und öffnen sich immer weniger dem Leben, der Beziehung, der Kenntnis und der wirklichen Weisheit.

Die richtige Haltung muss auch die Bereitschaft einschließen, etwas zu korrigieren, was die Rückerlangung der Kenntnis behindert—jene Glaubensvorstellungen, jene Haltungen, jene Ambitionen, jene liebgewonnenen Bedürfnisse und jene persönlichen Verlangen, die gegen die eigene Fähigkeit verstoßen oder sie hemmen, das Leben zu erfahren, wie es ist, wie es im nächsten Augenblick sein wird und welche Bestimmung es für die Zukunft hat. Dies erfordert großen Mut und einen Wunsch nach Ehrlichkeit. Hier musst du die Grenze der Ehrlichkeit immer weiter verschieben und zu dem zurückkommen, was du weißt, was sich von dem unterscheidet, was du möchtest oder glaubst. Dies ist ein Akt persönlicher Integrität und eine Aussage reeller Ehrlichkeit.

Du musst die Wahrheit mehr als alles andere lieben, und deine Liebe der Wahrheit muss immer mehr zunehmen. Du musst in der Lage sein, die Wahrheit als getrennt von anderen Formen der Stimulierung zu fühlen— von Selbstbestätigung, Vergnügen, Erfüllung oder anderem—denn die Wahrheit hat ihre eigene Erfahrung, die einmalig ist. Wenn du in der Lage bist, sie zu erkennen, sie wertzuschätzen und sie immer wieder zu erfahren, wirst du zu ihr zurückkehren wollen. Hierbei lernst du, deine eigenen weisen Entscheidungen zu treffen und während du lernst, deine eigenen weisen Entscheidungen zu treffen, wirst du in der Lage sein, anderen zu helfen, weise Entscheidungen für sich zu treffen.

Da die Vorbereitung so groß ist und so viel Zeit und Geduld erfordert, ermutigen wir dich, langsam und beständig vorzugehen. Wir ermutigen dich, täglich zu üben, aber ohne ein Gefühl von Dringlichkeit oder Ungeduld. Es gibt so vieles, was du im ersten Jahr lernen musst. Es gibt so vieles, was du im nächsten Jahr, im Jahr danach und im Jahr darauf erlernen musst. Du kannst nicht überblicken, was du da alles vor dir hast.

Anfänger glauben, dass sie kurz vor dem Ziel stehen. Schüler der mittleren Stufen denken, dass sie kurz davor sind, Meister zu werden. Fortgeschrittene Schüler erkennen, dass ihnen einfach der nächste Lernschritt bevorsteht. Dies stellt eine reife Haltung dar, eine Haltung, die die Herausforderung, die Schwierigkeit, das Bedürfnis und die Belohnung erkennt. Du musst weit genug fortschreiten, um diese reife Haltung zu erlangen. Fortgeschrittenes Lebensalter garantiert nicht diese reife Haltung. Der Fortschritt auf dem Weg der Kenntnis und der Fortschritt bei der wahren Vorbereitung sind das Einzige, was dies sicherstellen kann. Dies wird die wahren Lektionen des Lebens zeigen und wie schwierig sie zu erlernen sind, wie nötig sie zu erlernen sind und was die Ergebnisse ihres Erlernens sind. Deine Erfahrung wird dies bestätigen.

Dies wird dich in die Lage versetzen, andere weise zu beraten. Dies ist der Grund, weshalb nur ein fortgeschrittener Schüler des Wegs der Kenntnis Den Weg der Kenntnis lehren kann. Viele wollen alles, was sie lernen, so bald wie möglich weitergeben und dies ist verständlich. Beanspruche jedoch kein wahres Verständnis, denn das Mysterium wird dein Verständnis überschreiten, immer. Wenn du in das Mysterium eingetaucht sein kannst, kannst du das Mysterium darstellen. Dann kannst du es auf eine völlig neue Art und Weise lehren. Dann wirst du verstehen, weshalb die Vorbereitung für den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft einmalig unter allen Formen von Ausbildung ist. Jedoch sogar bei der Einmaligkeit dieser Ausbildung—ihres einmaligen Ziels und der größeren Dimensionen der Realität, der sie dich aussetzen wird —sie hat vieles von dem gemeinsam, was du bereits in der Welt gelernt hast. Lasst uns dies nun veranschaulichen.

Ausbildung erfordert einen weisen Lehrer, jemand, der kompetent ist und den verfügbaren Lernprozess versteht. Du kannst dich nur so weit bringen. Sogar, wenn du versuchst, dir selbst einfache und mechanische Dinge beizubringen, wirst du dich selbst verletzlich für schwere Fehler machen, und es erfordert viel mehr Zeit und Energie, um voranzukommen. Es ist besser, dich einem fähigen und kompetenten Lehrer anzuvertrauen. Wenn du versuchst, den Weg selbst erlernen, wirst du einen sehr langsamen und schwierigen Weg wählen. Tatsächlich wählen diesen Weg viele, weil sie zu viel Angst haben, mit einem Lehrer zu arbeiten oder weil sie grandiose Ideen von sich selbst haben und glauben, dass ein Lehrer nicht notwendig ist und sie selbstständig lernen können. Einige Leute wollen nicht ihre Zeit und Ressourcen in ausreichendem Maß ihrer Ausbildung widmen, um mit einem Lehrer zu arbeiten, während ein wahrer Lehrer ihnen in Wirklichkeit Zeit und Energie erspart und ihre Ressourcen für die Zukunft erhält. Du hast dies bereits gelernt. Um einen athletischen Sport zu erlernen, um eine Kunst zu erlernen, um jede Art von Fertigkeit zu erlernen, benötigt man eine weise Anleitung. Jemand muss dir zeigen, und jemand muss dich korrigieren, während du fortschreitest und Dinge alleine ausprobierst.

Deine Erziehung hat dich auch gelehrt, dass du üben musst, was du zu lernen versuchst. Wie offensichtlich ist dies und doch entgeht es so vielen, die versuchen, einen schnellen und leichten Weg zu finden, um die Jahre der Arbeit zu umgehen, die erforderlich sind, um ein Bewusstsein aufzubauen und ein Fundament für Weisheit zu legen. Die Leute sagen, “Gib mir die Antwort. Zeige mir die Methode. Gib mir das Geheimnis. Ich kann es verwenden. Ich verstehe es. Ich werde dabei nicht scheitern.” Wie töricht das ist und wie unklug.

Wenn du zum Beispiel eine technische Fertigkeit erlernen willst, musst du üben und studieren. Du musst einen guten Lehrer haben. Du musst deine Anweisung haben und der Zweck wird sich dir erschließen, während du fortschreitest. Du musst einen Weg wählen, auf dem du in deinen Fertigkeiten und deinem Verständnis heranreifst. Ein Buch zu lesen oder einen Unterricht zu besuchen kann dich in die Vorbereitung nur einführen. Sie sind nicht die Vorbereitung selbst. Nur ein Buch, das die eigentlichen Übungen enthält, kann dich in die Vorbereitung einführen und dich fördern und dich vorankommen lassen. Aber immer noch benötigst du Anleitung. Du brauchst es noch, dich mit jenen zusammenzutun, die weiser und weiter fortgeschritten als du sind. Und du wirst dich mit jenen zusammenschließen müssen, die weniger fortgeschritten sind als du. Jene, die weiter fortgeschritten sind, können ihre Weisheit weitergeben und helfen dir, Zeit und Energie zu sparen. Jene, die weniger fortgeschritten sind, können von den Ergebnissen deiner Leistung profitieren und somit die Bedeutung deines Unternehmens bestätigen.

Deine Erziehung hat dich also bereits gelehrt, dass du eine weise Anleitung benötigst und dass du üben musst. Dein Üben muss andauernd, sorgfältig, geduldig und effektiv sein. Glaube nicht, dass du Dinge, die wichtig sind, in kurzer Zeit beherrschen kannst. Wenn du es doch glaubst, wirst du auf dem langen und schwierigen Weg enden. Schaue nicht den Berg an und sage, “Ich weiß einen besseren Weg hinauf auf diesen Berg!” Du bist niemals vorher auf diesem Berg gewesen. Du weißt nicht, wie es ist auf der größeren Höhe. Du weißt nicht, wie die Anforderungen sind. Du weißt nicht, welche Auswirkung die Umgebung auf dich haben wird. Du kennst nicht den Weg. Und doch wie viele Leute drängen sich fieberhaft und versuchen, ihren eigenen Weg zu finden und bleiben stecken, unfähig, weiter zu gehen.

Deine Erziehung in der Welt hat dir eine weitere Wahrheit gezeigt, die hier anwendbar ist. Du musst in deine Vorbereitung eintauchen, um fortzuschreiten, um die Anwendung welcher Fertigkeit auch immer zu verstehen und zu erlernen, um darin kompetent zu werden. Du kannst dich nicht hiermit versuchen und mit jenem und ein wenig davon tun und ein wenig von jenem. Wenn du ein Schüler des Wegs der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft wirst, wird es deine ganze Aufmerksamkeit erfordern. Du wirst nicht nur menschliche Weisheit beherrschen und verstehen müssen, du wird die Weisheit der Größeren ‚Gemeinschaft zu erlernen haben. Jedoch wird dich jedes bisschen, um das du dich auf das Verständnis der Größeren Gemeinschaft hinzu bewegst effektiver, fähiger, gütiger und mitfühlender als Person machen. Du wirst fähiger, anderen mit den einfachen Problemen des Lebens und mit den größeren Problemen des Lebens zu helfen.

Du brauchst dieses Eintauchen. Du kannst diese Vorbereitung nicht erlernen und dich damit befassen, während du versuchst, drei oder vier andere Sachen zu erlernen, die du auch für sehr wichtig hältst und dann versuchst, all dies zusammen zu bringen. Die Wege gehen in verschiedene Richtungen. Du kannst ihnen nicht alle auf einmal folgen. Es gibt viele Wege auf den Berg, aber du musst einem folgen und dabei bleiben. Wenn du auf eine andere Spur kommst, nun, dann weißt du nicht, wohin sie führt.

Du weißt nicht, wohin im Leben du gehst, aber die Kenntnis in dir weiß es. Die Kenntnis führt dich mit jenen zusammen, die weiser sind und jenen, die weniger weise sind. Und wenn du bereit bist, wird Kenntnis dich zur Vorbereitung und zu dem Lehrplan bringen, den du benötigen wirst, um voran zu kommen.

Kenntnis wird dich zu jenen Individuen führen, die die echten Gefährten in deinem Leben werden können, Gefährten in einem größeren Unternehmen im Leben. Diese Beziehungen gehen über die persönliche Betonung hinaus, die Leute in ihren Beziehungen geben. Dies sind größere Beziehungen, in denen Hingabe und Engagement, tieferes Verständnis und größere Bestätigung gefunden werden können. Du wirst diese Gefährten benötigen, denn du kannst den Weg der Größeren Gemeinschaft nicht alleine erlernen, denn die Wahrheit ist, du bist nicht alleine. Du musst diese Wahrheit lernen und sie muss dir in der deutlichsten Weise demonstriert werden, die möglich ist.

Viele Leute möchten jedoch dennoch alleine gehen. Sie möchten nicht mit anderen in Kontakt kommen, denn sie haben Angst, sich an irgendetwas zu binden. Sie möchten nicht irgendjemand in der Nähe haben, der weiter fortgeschritten ist als sie, denn sie möchten nicht, dass ihnen ihre Beschränkungen, ihre Schwächen und ihre falschen Annahmen aufgedeckt werden. Sie würden lieber alleine gehen, ihre eigenen Entscheidungen treffen und ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen. Wie hoffnungslos ist dies.

Das Leben bringt dich zurück in die Beziehung zu dir selbst, zu anderen, zur Welt und zu Gott. Wie kannst du vorankommen, wenn du dich weigerst, eine Beziehung einzugehen, dein Verständnis zu teilen, deine Fehler korrigieren zu lassen und ein anderes und größeres Unternehmen einzugehen, das bei weitem übersteigt, was du alleine wissen und als Einzelner verstehen kannst?

Kenntnis in dir erfordert Kenntnis in anderen, um jede Art von positiven Ergebnissen in der Welt herbeizuführen, denn Kenntnis wird vollständig im Kontext einer Beziehung enthüllt. Hier sind Dinge bekannt und bestätigt. Hier wird auf Dinge reagiert und es wird ihnen Bedeutung in der Welt verliehen. Dies ist ein Ausdruck der Weisheit. Zu denken, dass du Dinge allein lernen und vollbringen kannst, ist nicht weise. Du als Individuum kannst sehr wenig tun, aber die Wahrheit ist, dass du nicht alleine bist und du musst diese Wahrheit lernen.

Kenntnis wird dich mit jenen zusammen bringen, mit denen du zusammen sein musst. Sie wird jene in dein Leben bringen, die du treffen musst. Einige von ihnen werden dir Fehler demonstrieren, um dabei zu helfen, Dinge für dich zu klären, um deinen Verstand zu ernüchtern. Andere werden mit der Fähigkeit kommen, dich auf deiner Reise zu begleiten. Hier wird es eine größere Dimension von Beziehung geben, etwas, das du niemals vorher hättest finden können—etwas, das dir Permanenz, Bedeutung, eine tiefere Resonanz, eine größere Fähigkeit gibt und eine Verbindung von zwei geistigen Ressourcen in die bedeutungsvolle Richtung der Beziehung.

Sowohl um Dinge in der Welt zu lernen als auch um den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft zu erlernen, benötigt man die Fähigkeit, Dinge korrekt zu bewerten. Dies muss aus Reife kommen. Wenn man zum Beispiel lernt, Klavier zu spielen, musst du, um dich korrekt zu bewerten, ziemlich weit in deinen Studien fortgeschritten sein. Du musst in der Lage sein, klar zu sehen, was richtig ist und was nicht richtig ist. Dies wird größtenteils auf deiner Erfahrung mit einem Lehrer gründen, der dir diese bewertenden Fähigkeiten beigebracht hat. Dies wird auf deinen eigenen Fehlschlägen bei Leistung und in der Praxis gründen, die dir gezeigt haben, wo du eine Verbesserung benötigst. Eventuell wirst du in der Lage sein, die Fehler selbst zu hören und zu sehen, wo die Verbesserung gemacht werden muss.

Nur ein fortgeschrittener Schüler kann diese Arten von Fertigkeiten entwickeln. Ein Anfänger nicht. Wie kann ein Anfänger in vollen Maß bewerten, was bei seiner Entwicklung verbessert werden muss? Er kann erkennen, dass es nicht sehr gut läuft. Er kann wissen, dass er nicht sehr versiert ist, denn ständig stößt er auf seine Unfähigkeiten und macht viele schwere Fehler. Um jedoch seine Studien zu verfeinern und zu vervollkommnen, erfordert dies ein reifes Vorgehen. Die Erlangung eines reifen Vorgehens erfordert Zeit und Energie und wird das Ergebnis des Austauschs mit jenen sein, die weiter fortgeschritten sind und die ihm diese bewertenden Fähigkeiten beibringen können und ihm eine größere Sensitivität geben.

Die Entwicklung dieser Fertigkeiten hängt ebenso davon ab, mit wem man seine Studien teilt. Sie werden dir sowohl Fehlschlag als auch Gelingen auf viele Arten demonstrieren, die du sehen und verstehen kannst. Zum Beispiel muss ein Klavierschüler den Versuchen, zu spielen vieler anderer Schüler zuhören, um ein kritischeres Gehör und eine größeres Gefühl dafür zu erlangen, was harmonisch ist und was nicht, was wirkungsvoll ist und was nicht. Dies verfeinert sein Bewusstsein und sein Empfinden.

Wie wahr ist dies bei der Erlernung Des Wegs der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft. In der Größeren Gemeinschaft haben fortgeschrittene Rassen erkannt, dass kein Individuum eine komplette Kenntnis und Weisheit haben kann. Jeder benötigt, was Verifizierung genannt wird, was ein Prozess der Überprüfung von Entscheidungen und Schlussfolgerungen mit Kenntnis ist. Verifizierung ist nötig, da jeder schreckliche Fehler machen kann. Jeder im physischen Leben braucht das. Jeder, der versucht, ultimative Weisheit für sich zu beanspruchen oder der denkt, dass er sich selbst effektiv auf anhaltender Basis korrigieren kann, begeht einen ernsthaften und schweren Fehler und demonstriert, dass er noch nicht die wahre Reife in seinem Verständnis und seinem Studium erlangt hat.

In der Größeren Gemeinschaft ist Verifizierung wesentlich für Erfolg. Sie erfordert und entwickelt Beziehungen von wahrer Bedeutung und Wert. Sie erfordert, dass du anderen verpflichtet bist, die dir verpflichtet sind. Sie erfordert, dass ihr zusammen der Kenntnis verpflichtet seid, dass ihr zusammen einem höheren Zweck dient und dass ihr ein größeres Unternehmen, ein größeres Ziel zusammen habt.

Wir lehren dies und wir betonen dies, da nichts Großes allein geleistet werden kann und alle Fehler auftreten, weil jemand ohne Kenntnis handelt. Hier sind die Qualität deiner Kameradschaft und dein Wunsch nach Wahrheit fundamental für deinen Erfolg. Ein schlechter Berater kann deinem Fortschritt schaden oder kann ihn behindern und dich aus der Bahn bringen. Wähle hier gut. Wie kannst du gut wählen? Jene, die auf Dem Weg der Kenntnis fortschreiten, müssen in ihrer Reife und ihrem Verständnis fortschreiten. Jedoch jene, die nicht fortschreiten können oder wollen, tun dies aus persönlichen Gründen. Sei vorsichtig und sei sorgfältig bei ihnen.

Wenn du geschickter geworden bist, wird du eine immer höhere Qualität von Verifizierung brauchen. Du wirst immer stärkere Gefährten benötigen. Du kannst jenen geben, die weniger entwickelt sind als du, aber du kannst dich nicht auf ihre Weisheit verlassen. Hier werden deine Beziehungen immer wichtiger. Deshalb sagen wir, es gibt keine Meister in der Welt, denn wenn die Leute an Meisterschaft denken, denken sie, sie können einen Endpunkt in der Ausbildung erreichen, an dem sie unfehlbar werden. Hier bringen Demagogie, Totalitarismus und Fanatismus jeder Art Unglück und Elend über die Menschen der Welt.

Deine Fehler werden desto kostspieliger, je weiter du fortgeschritten bist und du wirst mehr vor ihnen geschützt werden müssen. Hier wirst du eine Gemeinde der Kenntnis benötigen—ein Netz von Beziehungen, das in der Lage ist, für dich zu verifizieren und dich zur Kenntnis zurück zu bringen, um deine persönlichen Konflikte auszugleichen, die dich noch immer plagen werden, während du fortschreitest. Hier wird deine Interdependenz mit anderen das Fundament deiner Beziehungen und hier wird Interdependenz vollständig eingerichtet.

Wie ein meisterhafter Musiker sich mit einem anderen meisterhaften Musiker zusammenschließen muss, so musst du versuchen, dich mit jenen zusammen zu schließen, die fortgeschritten in Kenntnis sind, denn sie können für dich verifizieren. Sie werden in der Lage sein, deine Natur und deinen Zweck, deine Schwierigkeiten und deine Herausforderungen zu verstehen, Dinge, die andere nicht sehen und nicht vollständig verstehen können.

Dies sind einige Dinge, die du bereits in deiner eigenen Erziehung erkannt hast. Vielleicht hast du sie nicht vollständig erfahren, aber wenn du schaust und siehst, wirst du verstehen, dass der richtige Lehrplan, die richtige Haltung, der richtige Lehrer, die richtigen Gefährten und die Fähigkeit, deinen eigenen Fortschritt zu bewerten, alle wesentlich sind. Wenn du jemals bei irgendetwas über das Anfängerstadium hinaus gekommen bist, hast du gesehen, dass es neue Lernschwellen und neue Anforderungen an das Lernen gibt. Wir appellieren hier an deine Erfahrungen und Erkenntnisse, aber wir erwarten nicht, dass du die Bedeutung hiervon im Kontext des Erlernen des Wegs der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft in vollem Umfang verstehst. Denke daran, wenn du denkst, dass du diese große Vorbereitung ohne weise Führung, ohne den richtigen Lehrplan, ohne die richtige Haltung, ohne gute Gefährten und ohne bewertende Fähigkeiten erlernen kannst, wirst du dich selbst täuschen.

Der Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft ist nicht etwas, was du an einem Wochenende oder in einer Woche oder einem Monat oder einem Jahr erlernen kannst. Es ist nicht etwas, das du vollständig in einem Buch verstehen kannst. Es ist weit größer. Es ist so viel größer und doch ist seine Größe etwas, was dir Größe zurückgibt. Versuche zu tun, was leicht, komfortabel und vertraut ist und du wirst genau da stehen, wo du bist, gebunden an die Vergangenheit und gebunden an all die Enttäuschungen, die dich in der Vergangenheit heimgesucht haben, so dass du unfähig bist fortzuschreiten, unfähig zu lernen und unfähig, etwas zu erreichen, das zu erreichen du hierher gekommen bist.

Deine Berufung ist groß, denn dein Zweck ist groß. Dein Zweck ist groß, denn deine Natur ist groß. Deine Natur ist groß, denn dein Schöpfer ist groß. Sei daher nicht entmutigt, sondern gestatte dir, herausgefordert zu werden und fordere dich heraus. Du kamst hierher, um etwas zu erreichen. Warum den leichten und komfortablen Weg wählen? Der führt nur zu einem großen Versagen am Ende deines Lebens, einem Versagen, das viel Kummer und Unglück während deines ganzen Lebens verursacht. Es gibt keinen Komfort im Komfort. Es gibt kein Entkommen im Entkommen. Es gibt keine Entlastung in Passivität. Es gibt keinen Luxus im Luxus. Wenn du deine Mission und deinen Zweck hier nicht erfüllen kannst, erwartet dich ein Elend, das kein Maß an Vergnügen, Luxus, Vermeidung, Komfort oder Passivität aufwiegen kann.

Bereite dich daher mit dem richtigen Lehrplan, der richtigen Haltung, dem richtigen Lehrer, den richtigen Gefährten und den richtigen Bewertungsfertigkeiten vor. Die richtige Haltung basiert auf deinem Gefühl deines tieferen Bedürfnisses, das sogar am Anfang nötig ist. Du musst lernen, und dein Lernen muss dich jenseits der Konventionen menschlicher Erziehung bringen, die begrenzt und spezifisch ist. Um etwas Größeres über das Leben zu lernen und um etwas Größeres im Leben zu tun, ist eine andere Art von Vorbereitung notwendig.

Wir haben einige der Dinge erwähnt, die ähnlich zwischen dem Lernen in der Welt und dem Lernen des Wegs der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft sind. Was ist mit den Dingen, die unterschiedlich sind? Der Unterschied ist hier, dass du in das Mysterium eintrittst. Hier kannst du dein früheres Lernen nicht mitnehmen. Nur ein wenig deiner früheren Erfahrung kann dir jetzt helfen. Hier kannst du dich nicht auf deine Philosophie verlassen. Du kannst dich nicht auf dein Bewusstsein verlassen, wer du bist. Und du kannst dich nicht auf deine Vorstellungen oder deine Ideale verlassen. Alles, worauf du dich verlassen kannst, ist die Erinnerung, wie Dinge gelernt werden und was man beim Lernen benötigt. Hier verlagert sich dein Verlass von deinen Vorstellungen auf die Kenntnis selbst. Vorstellungen erscheinen greifbar. Du kannst sie kontrollieren. Jedoch ist Kenntnis nicht greifbar. Du kannst sie nicht kontrollieren.

Der Eintritt in das Mysterium erfordert großen Glauben—Glauben in dich selbst, Glauben in die Kenntnis und Glauben in die Höhere Macht des Universums, die dich hierher geschickt hat. Dieser Glaube ist am Ausgangspunkt nötig. Es ist das, was du brauchst, bevor eine wirkliche Gewissheit entwickelt werden kann, auf die man sich dauerhaft verlassen kann. Hier lernst du, dich auf das Mysterium zu verlassen und nicht auf greifbare Dinge. Hier bittest du das Mysterium, dir das zu geben, was du in der greifbaren Welt benötigst, statt die greifbare Welt zu bitten, dir zu geben, was du brauchst, um in der Welt des Mysteriums zu funktionieren. Hier ist deine Erziehung sehr unterschiedlich und deine Erfahrung ist sehr unterschiedlich. Statt mehr und mehr Informationen hinzuzufügen, mehr Erfahrungen, mehr Methoden und mehr Schlussfolgerungen, öffnest du dich dem Unbekannten. Du bittest Kenntnis, dich auf neue Schauplätze zu führen und du versuchst nicht, den Prozess zu steuern oder zu kontrollieren.

Deine Disziplin muss hier bei dem Erlernen liegen, wie man den Weg erkennt—wie man die Lektionen erkennt, die man zu lernen hat, wie man die Beziehungen erkennt, mit denen man in Kontakt kommt und wie man die eigenen Motivationen erkennt, während man fortschreitet. Diese Anforderung an sich ist groß genug. Wie wenige waren hier erfolgreich. Also bitte nicht um mehr und erwarte nicht mehr. Wenn wir dir eine Herausforderung geben, ist dies völlig ausreichend in Bezug auf deine Zeit und Energie. Es ist völlig ausreichend, um dich von der Bürde, den Klagen und der Verwirrung zu entlasten, die dich klein halten und dich an alte Vorstellungen und alte Methoden, Dinge zu tun, gebunden halten.

Die Erlernung des Wegs der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft bringt dich zu einer größeren Gewissheit in dir. Du kannst dich nicht auf deine Vorstellungen oder deine Schlussfolgerungen verlassen, denn sie mögen im Moment wahr sein, aber im nächsten nicht wahr sein. Sie mögen in dieser Situation zutreffend sein und in jener nicht. Sie mögen dir vorher gute Dienste geleistet haben, aber können unwirksam sein bei dem, was dir jetzt bevorsteht. Daher verlasse dich beim Lernen nicht auf frühere Schlussfolgerungen.

Werde ein beginnender Schüler. Öffne dich. Nimm nichts an. Dies macht dich wirklich verfügbar. Dies ermöglicht es dir, Anleitung zu geben. Dies ermöglicht es dir, aus Anleitung zu lernen. Dies lehrt dich, was du lernen musst, um anderen im Leben zu helfen. Und du wirst aus deiner eigenen Erfahrung, wenn du fortschreitest, erkennen, dass jene, die voll von Vermutungen, Vorstellungen und Glauben über sich selbst und das Leben sind, unzugänglich sind und es ihnen nicht gelingt, Neues zu lernen.

Daher erfordert das Erlernen des Wegs der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft Mut, denn du musst deine Vorstellungen riskieren. Du musst deine Schlussfolgerungen riskieren. Und du musst bereit sein, sogar zu Zeiten vorwärts zu gehen, wenn du dir sehr unsicher über dich selbst oder über das, was du tust, bist. Der Weg der Kenntnis bringt dich von einem Stadium der Gewissheit zu größerer Gewissheit und dann weiter zu noch größerer Gewissheit. Dies sind alles Erfahrungsschwellen. Wenn du eine passierst, durchläufst du einen Zeitraum, in dem du das Gefühl hast, dass du nichts weißt. Hier können neue Erfahrungen und ein neues Verständnis hervorkommen, aber du musst zulassen, dass es geschieht.

Es ist wie beim Bauern, der die Felder bepflanzt. Nach jeder Ernte muss das Feld umgepflügt werden und alles sieht kahl und leer aus. Es gibt keine Erzeugnisse. Es gibt keine Ernte. Es besteht kein Beweis von Überfluss. Alles muss neu bepflanzt werden und ganz von vorne gestartet werden, so dass es im nächsten Jahr neue und andere Ernten geben kann und das Leben weitergehen kann.

So wird es bei deiner Ausbildung auf dem Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft sein. Statt einer Anhäufung wird es Loslassen und Freiheit geben. Eine Ausbildung, die nur Vorstellungen, Glauben und Erfahrungen anhäuft, überschwemmt den Verstand und hindert ihn daran, Neues zu lernen. Eine Erziehung in Kenntnis öffnet jedoch deinen Verstand. Es ist, als ob du von einem kleineren Raum des Verständnisses in einen größeren Raum des Verständnisses gelangst und von jenem großen Raum des Verständnisses in einen noch größeren Raum des Verständnisses. Wenn du von deiner vertrauten Umgebung deines gegenwärtigen Verständnisses in einen größeren Kontext gelangst, wirst du dich fühlen, als ob du nichts weißt. Du verstehst noch nicht seine Dimensionen. Und du weißt nicht, was dich dort erwartet.

Es ist Offenheit, Mut und größere Lernmotivation, die dich durchbringen. Hier wirst du eine große Wahrheit im Leben finden: Nur Kenntnis kann dich zu Kenntnis bringen, und nur Weisheit kann dich zu Weisheit bringen. Deine persönlichen Gründen dafür, dem Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft zu folgen, werden enden, wenn du siehst, dass es dir nicht mehr Geld, mehr Liebe oder größere Vorteile im Leben bringt —Vorteile, die du in Begriffen deiner eigenen persönlichen Ziele definierst. Hier wirst du erneut wählen müssen, und was dir ermöglichen wird, weiter zu gehen, ist die Kenntnis selbst. Dann wirst du sehen, dass deine früheren Ziele klein und selbstsüchtig waren und dich nie hätten zufriedenstellen können. Jedoch kannst du das nur sehen, wenn du vorwärts gehst und reif in deinen bewertenden Fähigkeiten wirst. Wenn du ehrlich und objektiv gegenüber dir selbst geworden bist, dann wirst du einen Zustand der Reife bei deiner Bewertung erreicht haben. Dies ist eine große Leistung an und für sich und es wird lange dauern, sie zu erreichen. Jedoch ist ihre Belohnung so groß, so wertvoll und so andauernd, dass es nichts anderes auf der Welt gibt, das man damit vergleichen kann.

Du stehst vor einer mysteriösen Vorbereitung. Jedoch wie alle Formen der Erziehung erfordert es bestimmte fundamentale Dinge. Hier kannst du deine vorausgehenden Erfahrungen in Anspruch nehmen, um dich daran zu erinnern, was wesentlich ist, was du wählen musst und was du als Schüler akzeptieren musst. Darüber hinaus betrittst du jedoch ein neues Reich. Nur ein Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft kann dich die Spiritualität der Größeren Gemeinschaft lehren. Hier musst du bereit sein, über die Grenzen menschlichen Denkens, menschlicher Glaubensvorstellungen und menschlicher Annahmen hinaus zu gehen. Hier wirst du eine neue und größere Plattform des Lernens im Leben betreten, auf der deine früheren Annahmen und Vorstellungen nicht gelten und nicht passen. Du musst sie an der Tür zurücklassen, bevor du in einen größeren Raum, einen größeren Kontext und eine größere Erfahrung eintrittst.

Es ist die Fähigkeit, leer und offen zu sein und Vorstellungen wegzuwerfen, auf die du dich verlassen hast, die es dir ermöglichen wird, wirklich fortzuschreiten und ein Licht in der Welt zu werden, ein Licht, das immer heller scheinen kann. Was sind Vorstellungen anderes als nützliche Dinge, die vorläufigen Wert haben? Was ist Glauben anderes als etwas, was dir helfen kann zu sehen und besser im Leben zu funktionieren als jetzt? Doch diese Dinge müssen auswechselbar sein, oder sie werden dich daran hindern, offen gegenüber dem Leben zu sein und die sich gegen dich wenden, wenn ihre Nützlichkeit einmal vergangen ist. Wie Kleidung, sie trägt sich ab und du benötigst neue Kleidungsstücke und diese Kleidungsstücke müssen angemessen für die Bedingungen sein, vor denen du stehst und für die Erfahrung deiner selbst. Schaue nicht deine Kleidung an und sage “Dies bin ich. Ich bin, wie ich mich kleide.” Mache das nicht. Ebenso wenig solltest du deine Vorstellungen und deinen Glauben ansehen und sagen, “Das bin ich, denn ich bin das, was ich glaube. Das bin ich, denn ich bin das, was ich denke.” Deine Gedanken werden sich ändern und werden sich ändern müssen. Erlaube ihnen, sich zu ändern. Sie sind vorläufige Mittel. Sie sind wie eine verschriebene Brille, die dir hilft zu sehen, doch wenn sich deine Sehstärke verändert, wirst du ein neues Rezept benötigen. Ansonsten wird deine Sehfähigkeit abnehmen und du wirst in Bezug auf die Welt immer blinder werden.

Was dauerhaft in dir ist, ist Kenntnis. Dein Intellekt ist ein Vehikel für Kenntnis. Er ist vorläufig. Kenntnis ist dauerhaft und der unsterbliche Teil von dir. Um ein dauerhaftes Leben zu finden, musst du dich über dein vorübergehendes Leben hinaus wagen. Um eine dauerhafte Intelligenz zu finden, musst du bereit sein, durch deine vorübergehende Intelligenz hindurch zu gehen. Akzeptiere, was hier dauerhaft und was vorübergehend ist. Das gibt dir große Freiheit und Flexibilität im Leben. Es ermöglicht, das Größeres erlernt wird, weil dein Verstand an Umfang und Kapazität zunimmt, dein Wunsch nach Ausbildung wird zunehmen und du wirst eine Person, die jung und frisch im Herzen ist statt alt und defensiv.

All dies ist Teil deiner Vorbereitung. Verwende, was du gelernt hast, aber lass deine Vorstellungen und Schlussfolgerungen flexibel sein. Lass dein Verständnis von dir selbst flexibel sein, denn es wird sich ganz sicher ändern und erweitern, wenn du bei dem Erlernen des Wegs der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft fortschreitest. Dein Verständnis von dir selbst wird davon, ein Mitglied deiner Familie zu sein, dazu übergehen, ein Mitglied deiner Gemeinde oder eines Netzes von Freunden zu sein bis dorthin, ein Mitglied der Welt und schließlich ein Mitglied der Größeren Gemeinschaft zu sein. Was für eine gewaltige Erweiterung ist dies und für ein höherer Aussichtspunkt im Leben wird dir dadurch gegeben. Wie weit wirst du dann sehen können. Wie viel wirst du wissen können. Und wie groß wird deine Unterstützung für andere sein, die versuchen zu lernen und zu wissen. Du kannst nicht deinen Zweck erfüllen, so wie du jetzt bist. Du kannst nicht deine Natur verstehen so wie du jetzt bist. Du kannst die Welt nicht sehen, so wie du jetzt bist. Und du kannst nicht deine Beziehungen erkennen, so wie du jetzt bist. Dafür benötigst du einen höheren Aussichtspunkt. Du musst weit über der Ebene sein, auf der du jetzt bist, so dass du hinab sehen kannst und wirklich das Land vor dir liegen sehen kannst.

Daher muss die Antwort auf deinen Wunsch nach Wahrheit, Aufrichtigkeit, Entscheidungsfreudigkeit, Frieden und Erfüllung—wie auch immer du es ausdrücken und definieren magst—ein Mittel für dich sein, einen höheren Aussichtspunkt im Leben zu erreichen. Du kannst nicht bleiben, wo du bist und einfach Antworten oder gute Vorstellungen haben. Du musst dich zu einer anderen Position im Leben begeben. Du musst eine größere Intelligenz in dir haben. Du musst einen tieferen Bezugspunkt haben, ein tieferes Bewusstsein in dir selbst. Verwendet man die Analogie der Berge, musst du über die Höhe klettern, auf der du jetzt bist und schauen und sehen, wo du bist und deine Lage verstehen. Dann wirst du in der Lage sein, voranzugehen.

Um voran zu kommen, kannst du nicht am Grund des Berges bleiben und phantasieren und dir einbilden, wie es sein wird, wenn du hoch gehst und auf der Spitze bist. Die Erfahrung ist immer anders als die Einbildung. Die Erfahrung ist ihr eigener Beginn. Wenn man am Grund des Berges bleibt, wird man nie wissen, wie es oben ist. Bleibe in deinen Gedanken und Vorstellungen und du wird niemals verstehen, was wirklicher Zweck, Bedeutung und Richtung im Leben sind. Schütze deine Vorstellungen und sie werden dich halten, wo du bist, aber Kenntnis wird dich über deine Vorstellungen hinaus bringen zu einem größeren Verständnis, einem höheren Aussichtspunkt und auf eine größere Bühne des Lebens.

Wir bitten den Weg zur Größeren Gemeinschaft. Du bist fähig, dies zu lernen, und du kannst dies verstehen, sogar wenn du Bürger deiner Welt bist. Du musst nicht im Universum umherreisen, denn in der Tat gibt es viele Rassen, die im Universum umherreisen, die jedoch nicht Den Weg der Kenntnis gelernt haben. Sie sehen, aber sie wissen nicht. Und sie neigen zu denselben Fehlern wie ihr, obwohl ihr Verständnis des Universums größer ist und ihre Technologie und Beförderungsmethoden fortschrittlicher sind. Wir sprechen von etwas, das dir einen Vorteil im Leben in der Welt geben wird und einen Vorteil sogar in der Größeren Gemeinschaft. In der Größeren Gemeinschaft ist Technik nicht der Preis. Macht ist nicht der Preis. Vorteil ist nicht der Preis. Beherrschung ist nicht der Preis. Der Preis ist Kenntnis und Weisheit. Dies ist Erfüllung. Und dies ist, was ihr nun gerade jetzt in der Welt braucht.