Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 5. November 1993 –
in Boulder, Colorado

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Das Erlernen der Spiritualität der Größeren Gemeinschaft erfordert eine Vorbereitung von einer sehr einmaligen Art. Diese Vorbereitung muss dich genau in die Mitte dessen bringen, was Spiritualität bedeutet, und doch muss sie es dir ermöglichen, der Welt realistisch und praktisch gegenüber zu stehen, ohne Leugnung oder Täuschung. Sie muss in der Lage sein, deine Stärken zu kultivieren, während sie die Risiken eines Missverständnisses und einer Fehlinterpretation auf ein Minimum reduziert. Sie muss dich auf einen hohen Stand bringen, aber nicht so hoch, dass du dein Ziel nicht erreichen kannst. Sie muss deine eigene, innere Autorität hegen, während du einen Sinn für die größere Autorität des Lebens erlangst, die deine eigene Domäne durchdringt. Sie muss einen Kontext schaffen, in dem alle deine Beziehungen eine bedeutungsvolle Beteiligung haben können und verstanden werden können. Dies erfordert dann ein sehr einmaliges Vorgehen, etwas, das deine früheren Glaubenssätze, Vorstellungen und die Konditionierung durch die Welt zu einem größtmöglichen Grad umgeht.

Um die Spiritualität der Größeren Gemeinschaft zu erlernen, musst du den Weg dorthin erlernen—den Weg zur Kenntnis. Alles, von dem wir in diesem Buch und in allen Büchern der Kenntnis gesprochen haben, richtet dich auf Kenntnis selbst aus. Dies ist die wahre Essenz deiner Spiritualität. Dies ist dein wahres Selbst, wie du im physischen Leben existierst. Dies ist deine Verbindung mit allem Leben und mit dem Leben, das dich in die Welt gesandt hat, um zu dienen und eine höheren Zweck zu verwirklichen.

Es muss einen Weg zur Kenntnis geben. Um dem Weg zu folgen, musst du die Schritte gehen. Du kannst nicht springen. Du kannst nicht rennen. Du kannst nicht im Laufschritt zur Kenntnis gelangen. Sie ist zu groß, und es sind zu viele Dinge auf dem Weg zu erlernen und zu verlernen. Es gibt zu viel zu bewerten und neu zu bewerten. Es sind zu viele große Erkenntnisse zu erlangen. Daher musst du die Schritte zur Kenntnis gehen.

Wenn du einen hohen Berg besteigen würdest, müsstest du einem Weg folgen. Du kannst nicht einfach seine Hänge hocheilen. Und du brauchst eine Vorbereitung, die dich auf jede Situation vorbereitet, auf die du stößt. Du brauchst eine Vorbereitung, die dich auf neue Erfahrungen und neue Schwierigkeiten vorbereitet und die dir eine größere Perspektive gibt, sowie die Geduld und die Rückversicherung, die du brauchen wirst, um deinem Weg zu folgen und vorwärts zu kommen. Du wirst bei dieser Vorbereitung nur scheitern, wenn du dich selbst nicht ehrst oder den Blick auf dein größeres Ziel verlierst.

Wenn du auf dem Berg bist, kannst du selten den Gipfel sehen. Alles, was du siehst, ist deine unmittelbare Umgebung. Alles, was Du fühlst, sind die sich ändernden Umstände deiner Reise. Selten wirst Du deinen eigentlichen Bestimmungsort sehen. Aber wenn du fortfährst, wirst du den Berg selbst kennenlernen. Du wirst den Weg erlernen, indem du dem Weg hinauf auf den Berg folgst. Und du wirst feststellen, was jeder Schritt bedeutet, wenn du jeden Schritt gehst. An etwas festzuhalten, etwas zu beurteilen und zu bewerten, wird dir niemals etwas von Bedeutung in dieser Hinsicht enthüllen. Du musst die Reise unternehmen, und um die Reise zu unternehmen, musst du die Schritte gehen, einen nach dem anderen. So wird dein Fortschritt langsam und beständig sein. So wird alles, was du lernst tief erfahren und verdaut. So wird dir nichts fehlen, was wirklich wesentlich für deine Entwicklung und dein Wohlbefinden ist.

Während du fortschreitest, wirst du auch lernen, die nötigen Fähigkeiten zu kultivieren, die du brauchst, um dich dem Leben zu stellen, dich dem Leben hinzugeben und deinen Weg im Leben zu verstehen. Diese Fähigkeiten sind Geduld, Ausdauer, Mitgefühl, Urteilsfähigkeit und Umsicht. Diese großen Fähigkeiten sind für jede Leistung auf beliebigem Gebiet notwendig, um jedoch einen höheren Zweck im Leben zu verwirklichen und fähig zu sein, ihn zu erfahren und effektiv anzuwenden, werden diese großen Fähigkeiten umso mehr gefordert und du wirst dich auf sie verlassen müssen.

Diese größeren Fähigkeiten sind notwendig, da du nicht jederzeit große Erkenntnisse haben wirst. Du wirst nicht jederzeit wunderbare Erfahrungen haben. Du wirst dich nicht jederzeit zuversichtlich und selbstsicher fühlen. In der Tat können große Zwischenräume zwischen diesen Erfahrungen liegen. Hier musst du dich auf deine Entschlossenheit und Ausdauer verlassen. Hier musst du eine größere Perspektive und ein größeres Verständnis kultivieren, dass deine unmittelbaren Empfindungen, Emotionen und Erfahrungen durchdringt. Wie beim Besteigen eines hohen Bergs wirst du Momente großer Freude und Momente großer Schwierigkeit haben. Du wirst Momente wirklicher Gewissheit und Momente der Ungewissheit haben. Die Herausforderungen des Lebens werden dir in den Weg gelegt. Und du wirst wichtige Entscheidungen treffen müssen—Entscheidungen, die das Ergebnis deiner Reise bestimmen und das wird die Konsequenzen deines Lebens und des Lebens anderer bestimmen.

Gehe daher die Schritte zur Kenntnis. Folge ihnen langsam. Bewege dich beständig. Eile weder nach vorne noch falle zurück. Beständigkeit ist hierbei wichtig, denn Beständigkeit ermöglicht dir, in einem Tempo zu lernen, das dich in Bewegung nach vorne hält. Hierbei wirst du nicht deine Fähigkeiten überschreiten. Hierbei wirst du nichts auslassen, was wichtig ist. Hierbei wirst du nicht träge, untätig oder unbeständig. Beständigkeit bei der Befolgung der Schritte zur Kenntnis, bei der Befolgung einer Vorbereitung, die du nicht für dich erfunden oder entworfen hast, wird dir eine größere Beständigkeit in allen anderen Aspekten deines Lebens geben und dir ermöglichen, eine Person zu sein, dieselbe Person, in allen Lebenslagen. Dann wirst du nicht mehr eine Ansammlung von Splitterpersönlichkeiten sein. Du wirst eine Person mit einem Fokus und einer Ausrichtung.

Worte können nicht beschreiben, was für eine Erfahrung dies ist, wie viel Kraft und Befähigung es dir geben wird und es dich von so vielen schwächenden Ablenkungen und Verlockungen befreien wird, die dich nun nur frustrieren und ärgern. Hierbei wird die wahre Tiefe deiner Natur, die wahre Tiefe und der wirkliche Zweck deiner Fähigkeit und die Bedeutung deines Verstandes und deines Körpers durch Erfahrung vollkommen erkannt. Hier muss dein Verstand nicht eine große Lebensphilosophie schöpfen, denn du wirst dein Leben leben und nahe am Leben sein. Nur wenn du vom Leben entfernt und getrennt von ihm bist, brauchst du eine Menge Ideen und einen Idealismus, mit dem du deine Erfahrung rechtfertigst und lenkst. Wenn du jedoch näher am Leben bist und wenn dein Leben echt und wirklich ist, ist dein Verstand von dieser großen Last befreit. Ein freier Verstand ist ein Verstand, der sich selbst neu fokussieren kann. Es ist ein Verstand, der seine Gedanken überdenken kann und auf die Umgebung reagieren kann. Es ist ein Verstand, der größere Einsicht und Anwendung erlangen kann.

Was sind also die Schritte zur Kenntnis? Wie funktionieren sie? Wohin bringen sie dich? Und wie können sie erfolgreich befolgt werden? Die Schritte zur Kenntnis sind eine Vorbereitung, die die Umsetzung des Wegs der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft in menschliche Erfahrung und die menschliche Welt darstellt. Diese Umsetzung wendet sich an die größere Spiritualität, die du in deiner Kenntnis trägst.

Die Schritte zur Kenntnis werden in einer Reihe von Fortschrittsprogrammen erteilt. Sie sind gut skizziert und genau festgelegt. Sie geben dir eine große Erfahrungsfreiheit. Die Hauptbetonung liegt darauf, jeden Schritt so zu befolgen, wie er gegeben wird—ohne ihn irgendwie zu verändern, indem du dich beständig einsetzt und entschlossen bist, die Phase zu beenden, in der du dich befindest. Diese Herausforderung wird an sich groß genug sein, den du könntest versucht sein, die Vorbereitung abzuändern, um sie deinen aktuellen Vorstellungen anzupassen oder um die Dinge in einem vertrauten Rahmen zu halten. Jedoch werden dich die Schritte zur Kenntnis jenseits des Vertrauten auf neue Schauplätze führen, jenseits von dem, wo du dich heute befindest zu etwas Größerem für morgen, jenseits deiner aktuellen Fähigkeiten und deines derzeitigen Verständnisses in ein größeres System von Fähigkeit und ein größeres Verständnis.

Hierbei musst du bereit sein, über deine festen Vorstellungen und deine lieb gewonnenen Glaubenssätze hinaus zu gehen. Hierbei wirst du in eine neue Erfahrung eintreten, wobei du nicht sicher bist, wer du bist, warum du hier bist oder was du tust. Jedoch besteht diese Unsicherheit nicht auf Dauer. Sie stellt einen Übergang von einem Verständnis zu einem anderen dar. Du wirst viele dieser Übergänge passieren, während dein Verstand einen immer höheren Aussichtspunkt im Leben erlangt. Verwendet man die Analogie des Berges, so hat man nicht in jedem Moment einen Aussichtspunkt, an dem man sehen kann, wohin man geht und wo man gewesen ist. Stattdessen wird man sich die meiste Zeit darauf konzentrieren müssen, die Schritte vor sich zu gehen und mit der Reise an sich zu tun haben und man wird nicht immer eine Rückversicherung haben, wo man sich in einem bestimmten Moment befindet.

Hierbei ist die Kenntnis dein Führer. Kenntnis ist stark und beständig. Sie ist rein und unbeeinflusst von der Welt. Sie gibt dir eine größere Kraft, eine größere Motivation und eine größere Fähigkeit im Leben—so viel größer, dass nichts damit vergleichbar ist. Und von den vielen großen Belohnungen ist die Größte die Wiedervereinigung in dir selbst, denn endlich wirst du fühlen,, dass dein Leben wirklich ist und dass du tust, wozu du hierher kamst. Wie unerklärlich auch immer dein Weg erscheinen mag und wie verwirrend die Ereignisse deines Lebens sein mögen, du gehst die Schritte. Du kommst näher an deine innere Realität heran. Du wirst fähig, dich realistischer mit der Welt zu beschäftigen, nüchterner, wirksamer und leidenschaftlicher. Dein Mitgefühl wird von deiner Erfahrung getragen, eine solche Reise zu unternehmen, denn hierbei wirst du erkennen, was die Menschen wirklich zurückhält. Du wirst erkennen, was Freiheit wirklich bedeutet und wie sie verdient und im Leben gesichert werden muss.

Die Schritte zur Kenntnis sind speziell. Sie werden dir im Programm der Schritte zur Kenntnis vorgelegt. Du musst sie ihnen nur folgen und darfst sie nicht ändern. Und wenn du lernst, ihnen zu folgen, wirst du lernen, ihnen in ihrem Tempo zu folgen, was ein schnelleres und beständigeres Tempo sein mag als woran du gewöhnt bist, aber es wird ein Tempo sein, dem du folgen kannst. Sie werden nicht über deine Fähigkeiten hinausgehen, obwohl sie überschreiten werden, was du bisher geleistet hast.

Jedes bisschen Fortschritt, den du bei der Befolgung der Schritte zur Kenntnis machst, wird eine sofortige Auswirkung auf dein Leben und deine Umstände haben. Denn wenn Du Gewissheit und Fähigkeit in einem Bereich entwickelst, dann werden sie sich eventuell auf die anderen Bereiche deines Lebens übertragen. Du möchtest kein Leben des Widerspruchs leben. Du wirst zunehmend wünschen, dass dein Leben ein einheitlicher Ausdruck der Wahrheit und Bedeutung ist. Dies wird es dir ermöglichen, Kenntnis und Weisheit in mehr und mehr Aspekte deines Lebens umzusetzen. Während du das tust, wirst du stärker und stärker mit Kenntnis, denn Kenntnis wird aus dir strömen, nicht nur hier und da, nicht nur unter diesem Umstand oder jenem, sondern zunehmend und vollständiger.

Kenntnis ist die Große Präsenz, die du in dir trägst. Und während du dich ihr öffnest und ihr gestattest, dir ihre Realität zu demonstrieren, wird du ein Ausdruck ihres Lebens werden, was dein echtes Leben auf der Welt ist. Hierbei gibst du dich der Größeren Realität in dir hin. Hier lieferst du dich dem aus, was das Einzige ist, dem du dich ausliefern kannst und das Einzige, dem du dich widmen kannst, d.h. der Kenntnis in dir und der Kenntnis in anderen. Dies ist die Wahrheit, die alles manifeste Leben durchdringt und sich im gesamten Universum in allen Dimensionen und Realitäten bewahrheitet. Dies ist die Wahrheit, die dich wiederherstellt zu dem, wozu du hierhergekommen bist, es zu geben und wozu du gekommen bist, es zu verwirklichen.

Der Weg ist einfach, aber schwierig. Er ist einfach, da du nur die Schritte befolgen musst. Hier wird dir eine Landkarte für den Weg auf den Berg gegeben. Und es wird von dir verlangt, dass du von dieser Landkarte nicht abweichst, sondern ihr sicher und beständig folgst. Jedoch ist er schwierig, weil die Menschen nicht gewöhnt sind, etwas zu folgen, ohne es zu verändern, um ihren vergangenen Bezugspunkten zu entsprechen. Es ist schwierig, denn du musst dich deiner Vorbereitung hingeben und du musst deiner Vorbereitung vertrauen. Jeweils zu Zeiten, wenn es wunderbar ist und zu Zeiten, wenn es schwierig ist, du musst mit demselben Vertrauen und mit derselben Beständigkeit darauf zugehen. Dies erzeugt eine ungeheure Macht in dir. Dies ermöglicht es dir und in der Tat verlangt es von dir, deine eigene individuelle Autorität über dein Denken und deine Bemühungen auszuüben. Dies ist nötig, um ein wirkliches und bedeutungsvolles Leben zu führen. Und dies ist es, was dich zu deiner größeren Berufung und deinem höheren Zweck bringt, denn dies legt das Fundament, das dich zu deiner aufkommenden größeren Berufung und zu deinem höheren Zweck bringt.

Während du fortschreitest und reifer in deinem Verständnis und deiner Beteiligung wirst, dann und nur dann wird deine Berufung langsam Form annehmen. Es wird keine Definition sein. Und es wird nicht etwas sein, was dir ganz plötzlich enthüllt wird. Es wird etwas sein, das du findest, wenn jenes, das unnötig ist oder dem die Bedeutung in deinem Leben mangelt, wegfällt oder aufgegeben wird. Was übrig bleibt, ist das, was wesentlich ist. Dann bist du frei, deinen Weg zu dem zu finden, was du verwirklichen musst. Dies ist der Weg, es zu finden, denn es kann nicht in anderer Weise gefunden werden. Du musst nicht nur zu großen Erkenntnissen über dein Leben kommen; du musst den Weg zu ihnen erlernen, denn das Erlernen des Wegs zu ihnen wird dich lehren, wie du anderen helfen kannst, ihren Weg zu ihren großen Erkenntnissen im Leben zu finden. Du musst den Weg lernen, um den Weg zu zeigen und den Weg zu teilen, um jene zu kräftigen, die hinter dir sind und um jene zu erkennen, die weit voraus sind.

Die Schritte zur Kenntnis sind daher beides, leicht und schwierig. Sie sind leicht, weil sie direkt sind. Sie sind leicht, weil du den Weg nicht definieren musst. Sie sind leicht, weil sie dir viele Fehler und Unglücke ersparen, die deinen Versuch nur schmälern könnten und dich ins Versagen oder Desaster führen. Jedoch ist der einfache Weg schwierig, denn die Menschen sind nicht einfach. Einfach sein bedeutet, vertrauensvoll zu sein und in der Lage zu sein, das zu erkennen, das unser Vertrauen gewährleistet gegenüber dem, das es dies nicht tut. Einfach zu sein bedeutet, mit ganzem Herzen dabei zu sein und in der Lage zu sein, die Kontrolle über das eigene Leben zu übernehmen und es wirksam zu führen. Einfach sein bedeutet, einen konzentrierten und freien Verstand zu haben, der nicht mit unnötigen Bewertungen belastet ist und der nicht versucht, das große Gewicht der Erfahrungen oder Erwartungen anderer zu tragen. Dein Verstand wird auf einer viel höheren Ebene funktionieren, wenn er unbelastet von diesen Dingen ist.

Wenn dies geschieht, werden deine Beziehungen verfeinert und neu definiert, und jene Individuen, die deine wahren Gefährten sind, werden ihren Weg zu dir finden. Und du wirst in der Lage sein, sie zu erkennen und sie zu empfangen, denn du wird den Weg selbst gehen. Dies wird dir zeigen, wie Bedeutung in Beziehungen zu erkennen ist, denn Bedeutung in Beziehungen kann nur erkannt werden, wenn man etwas von größerer Bedeutung und Größenordnung im Leben folgt.

Die Erkennung wird dann nicht eine Angelegenheit der Verurteilung und Kritik, sondern ein Mittel zur Erkenntnis. Statt gut oder schlecht wird es dann zu Ja oder Nein. Du weißt, was du zu wagen hast und welchem du nicht zu folgen hast. Du weißt, mit wem du zusammen sein musst und mit wem du nicht zusammen sein sollst—alles ohne Verurteilung und Verdammung. Wie einfach das ist und wie direkt und natürlich. Wie lebensbestätigend das für dich ist, der es empfangen kann. Jedoch wie schwierig dies scheinen kann, wenn du gewohnt bist, zu versuchen dein Leben auszuhandeln, deine eigenen Ziele zu setzen oder deinen eigenen Weg einzurichten, der auf deinen Präferenzen und deinen Ängsten beruht. Wie schwierig dies ist, wenn du versuchst, deinen eigenen Verstand und den Verstand anderer zu manipulieren.

Der Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft lehrt dich, einfach und mächtig zu werden. Er wird dich davon befreien, berechnend und schwach zu sein. Der Weg der Kenntnis wird dich lehren, in deinen Fähigkeiten stark und durchdringend zu werden. Er wird dich von der Last befreien, seicht und gebeugt zu sein.

Die Schritte zur Kenntnis sind mysteriös. Du wirst nicht in der Lage sein, sie zu verstehen, solange du nicht weit genug gekommen bist und zurückschauen kannst, wohin sie dich gebracht haben. Ebenso wie beim Besteigen eines hohen Berges, welche Bedeutung jeder Schritt hat, sieht man erst, wenn man erkennt, wohin er dich geführt hat und was er dir gegeben hat.

Wenn du daher die Schritte zur Kenntnis unternimmst, dann beurteile sie nicht. Einige werden dir gefallen und andere werden dir nicht gefallen. Einige werden vertraut erscheinen und einige werden neu erscheinen. Jedoch beurteile sie nicht, denn du kannst sie nicht verstehen, bis du erkennst, wohin sie dich gebracht haben. Und du kannst nicht herausfinden, wohin sie dich bringen, es sei denn, du folgst ihnen. Dies ist der Weg durch den Dschungel des Lebens. Der Pfad ist schmal. er ist spezifisch. Er bringt dich durch schwierige Situationen. Er bringt dich durch Verlockungen. Er bringt dich durch Auflösung. Er bringt dich durch alle Formen der Ablenkung. Erbringt dich durch sie hindurch und jenseits von ihnen. Um daher die Schritte der Kenntnis zu verstehen, musst du sehen, wohin sie dich bringen und du musst gehen, wohin sie dich bringen.

Die Schritte zur Kenntnis und der Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft sind etwas völlig Neues und Anderes. Wer auch immer du bist und was auch immer du denkst, du hast es erreicht und gelernt im Leben, du wirst hier als ein Anfänger starten. Vergiss, was du gelernt hast und beginne von neuem. Tue das und du wirst das meiste lernen, was gelernt werden kann. Wenn du dies nicht tust, wirst du nur alles bewerten, was geschieht und jeden Schritt gemäß deinen vergangenen Bezugnahmen gehen. Dies wird dich in der Vergangenheit festhalten und verhindern, dass du in der Gegenwart ankommst und dich in die Zukunft bewegst. Die Schritte zur Kenntnis befreien dich von der Vergangenheit, indem sie dir einen Weg aus deiner Vergangenheit und aus der Vergangenheit der Welt zeigen. Denn nichts aus der Vergangenheit kann dich wirksam in die Zukunft führen.

Der Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft stellt die Gegenwart und die Zukunft dar. Es ist eine Vorbereitung, vollständig in der Gegenwart zu leben und sich vollständig auf die Zukunft vorzubereiten, so dass du die Gelegenheit haben wirst, in der Gegenwart in der Zukunft zu leben. Deshalb erscheint so schwierig, was so leicht ist. Um dem zu folgen, was leicht ist, musst du einfach werden und den Ausweg aus den Komplexitäten deines Lebens finden, die dich nur angekettet an die Vergangenheit und den Zustand der Ambivalenz halten. Um in das Leben zu reisen, musst du einem anderen Weg folgen.

Beginne daher als ein Anfänger. Nimm nicht an, dass du eine Menge weißt, denn tatsächlich weißt du nicht eine Menge. Nimm nicht an, dass du große Fähigkeiten hast, denn innerhalb eines größeren Kontextes des Lebens hast du keine größeren Fähigkeiten. Akzeptiere deinen Zustand bescheiden, ohne Verdammung. So öffnest du dich selbst, um zu lernen, was nur gelernt werden kann, indem du dich öffnest. Beurteile nicht die Schritte, denn du kannst sie nicht beurteilen. Sie bringen dich aus deiner Vergangenheit. Sie sind keine Bestätigung deiner Vergangenheit.

Deine Vergangenheit ist das, was hinter dir liegt. Die Zukunft ist, was vor dir liegt. Die Gegenwart ist, wie du deine Beziehung zur Vergangenheit und zur Zukunft erfährst. Um die Gegenwart zu erfahren, musst du eine richtige Beziehung sowohl zur Vergangenheit als auch zur Zukunft haben oder du wirst nie in der Lage sein, in die Gegenwart vollständig einzutreten. Kenntnis ist in jedem Moment in der Gegenwart. Sie stellt einen völlig gegenwärtigen Geisteszustand dar. Sie ist der einzige gegenwärtige Geisteszustand. Je näher du der Kenntnis bist, desto gegenwärtiger bist du dem Leben. Und doch ist dein gegenwärtiger Geisteszustand vollständig mit der Bewegung der Welt und der Zukunft der Welt vereint. Es ist nicht etwas, was du für dich selbst als eine psychologische Übung oder als eine Form der Flucht aus einer Welt erfindest, die du nicht akzeptieren oder erfahren kannst. Dies führt nur zu Ernüchterung und größerer Loslösung vom Leben.

Die Schritte zur Kenntnis bringen dich ins Leben, wie es ist und wie es sein wird. Sie bringen dich in dein Leben, wie es ist und wie es sein wird. Sie ermöglichen dir, mit anderen in Kontakt zu kommen, wie sie sind und wie sie sein werden. Wie einfach ist das, doch wie anscheinend schwierig es zu Beginn erscheinen mag. Während du lernst, die Schritte zur Kenntnis zu gehen und ihnen wirksam zu folgen, wird deine Last leichter, denn dein Verstand wird frei von dem, was unnötig für sein Glück und seine Erfüllung ist. Dein Leben wird frei von schädigenden Kontakten und bedeutungslosen Unternehmungen, die dir nie das gegeben haben, wonach du wirklich gesucht hast.

Diese Dinge entfallen ganz natürlich. Sie werden dir nicht genommen. Du lässt sie auf der Seite liegen, denn du kannst sie nicht in eine größere Lebenserfahrung mitnehmen. Sie werden an der Tür zurückgelassen. Du gibst sie freiwillig auf. Nun bist du unbelastet. Dann wird der Weg einfacher und größer. Mit dieser Einfachheit und Größe wird deine Erfahrung und dein Verständnis tiefer und durchdringender. Dein Verstand wird konzentrierter und beständiger. Deine Entschlossenheit wird stärker. Deine Wahrnehmung anderer wird klarer und enthüllender. Deine Fähigkeit, sowohl bei der Wahrheit und Ungewissheit zu verweilen, wird größer und größer.. Hier wird deine Fähigkeit zu Beziehungen stark erweitert. Dies ermöglicht dir, große Beziehungen einzugehen, die in diesem Leben eingegangen werden sollen. Dies baut in dir eine größere Fähigkeit zu Beziehungen auf, die dich deiner Beziehung zum Schöpfer und zur Größeren Gemeinschaft der Welten öffnet.

Es mag schwierig sein, zu beginnen, aber wenn du beginnen kannst, dann kannst du vorwärts gehen. Wenn du vorwärts gehen kannst, dann kannst du Fortschritte machen. Wenn du Fortschritte machen kannst, dann kannst du vorankommen. Wenn du vorankommen kannst, dann kannst du alle Stufen verstehen, die dem voran gegangen sind. Dann wirst du verstehen, was es bedeutet, zu beginnen. Dann wirst du verstehen, was bedeutet, Fortschritte zu machen und voranzukommen.

Die Schritte zur Kenntnis verlangen nicht, dass du einen Held oder eine Persönlichkeit anbetest. Sie verlangen nicht, dass du eine Schöpfungsgeschichte über das Leben akzeptierst, die nicht plausibel und möglich ist. Sie verlangen nicht von dir, dass du an ein Pantheon von Göttern, Bildern, Symbolen, Ritualen, oder Persönlichkeiten glaubst. Sie bringen dich nur zu der großen Frage, was du wirklich weißt. Und sie beantworten diese Frage nicht mit Worten, sondern stattdessen nehmen sie dich mit in die Erfahrung der Kenntnis selbst, langsam, durch viele Schritte und Entwicklungsstufen. Wenn du fortschreitest, wirst du vorankommen. Wenn du vorankommst, wirst du verstehen. Wenn du verstehst, dann wirst du wissen.

Die Schritte zur Kenntnis geben dir ein neues Leben—nicht ein Leben, das dir fremd ist, sondern ein Leben, das dir eine Heimat ist, nicht ein Leben, dass dich an deine vergangenen Erfahrungen und Bewertungen bindet, sondern ein Leben, das in diesem Moment echt ist und das größere Möglichkeiten und größere Beziehungen hat. Dies erfüllt deine fundamentalsten Bedürfnisse und beantwortet deine tiefsten Fragen. Sie werden beantwortet, indem sie dich zu ihrer Erfüllung bringen. Um zu wissen, was du wissen musst, zu sehen, was du sehen musst und zu tun, was du tun musst, musst du einen höheren Aussichtspunkt im Leben erreichen. Um diesen zu erreichen, musst du die Reise unternehmen, eine Reise mit vielen Schritten. Und die Schritte sind in den Schritten zur Kenntnis.

Wir haben die Schritte selbst verfügbar gemacht, um dir zu ermöglichen, den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft zu erlernen. Sie werden dich zu deiner Bestimmung bringen, aber du musst ihnen folgen und geduldig sein, denn es gibt Vieles, was du auf dem Weg dorthin lernen musst, wovon dir Vieles nicht einmal bewusst ist. Und es gibt Vieles, was du auf dem Weg erwerben und kräftigen musst, Dinge, die du zu Beginn nicht sehen kannst.

Der Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft kann erlernt werden. Er kann erfahren werden. Er kann integriert werden. Er kann angewendet werden. Und er kann gelebt werden. Um dies zu ermöglichen, stellen wir die Schritte zur Verfügung. Folge ihnen, nicht blind, sondern mit offenen Augen. Folge ihnen, wohin sie dich führen, nicht mit großen Annahmen über das, was sie für dich tun werden, sondern mit einem präsenten Geist. Lerne, den Weg zu gehen und du wirst sehen, dass es die gibt, die dir voraus sind und jene, die hinter dir sind. Jene, die dir voraus sind, werden dich ermutigen, dir den Weg zeigen und dir die Kraft und die Überzeugung geben, dass du vorwärts kommen musst, ob du verstehst oder nicht.

Die Schritte zur Kenntnis bringen dich durch jene Zeiten des großen Übergangs, wenn du dir unsicher bist, was du tust und wer du bist. Sie bringen dich über die Stellen hinaus, an denen du dich selbst und dein Dasein zu einer größeren Erfahrung und Verwirklichung definierst. Sie bringen dich durch jene schwierigen Momente, wenn du schwierige Entscheidungen treffen musst. Und sie bringen dich zu jenen wunderbaren Momenten, wenn du deine Beziehung zu dir selbst und zu anderen auf eine völlig neue und durchdringende Art und Weise erfährst.

Hierbei wirst du feststellen, dass du vorwärts kommst und dass andere mit dir vorwärts kommen, nicht nur in dieser Welt, sondern auch in anderen Welten. Denn der Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft und die Schritte zur Kenntnis werden in vielen Welten gelehrt—mehr als du zählen kannst. Dies stellt den Größeren Plan des Schöpfers dar und einen höheren Zweck und eine größere Mission im Leben, das Universum in seinem Zustand der reinen Einheit und Einfachheit wiederherzustellen.

Dann folgst du einem Uralten Ritus der Vorbereitung, getragen vom Großen Willen des Universums. Die Vorbereitung auf den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft wird dir und deiner Welt gestellt—einen Weg der Kenntnis nicht nur in das Mysterium deines Lebens, sondern in die Größe der Größeren Gemeinschaft, in die dein Leben nun aufsteigt. Dies stellt eine größere Möglichkeit für dich dar, der du diese Worte liest, denn du reagierst auf eine höhere Berufung und Bedeutung im Leben—eine Berufung und Bedeutung, die du mitgebracht hast, die dir innewohnt und die nun aus dir herausgerufen werden muss.