Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 21. September 1993 –
in Boulder, Colorado

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

ZWECK IST ETWAS, WAS DU VERSTEHEN WIRST, wenn du höher auf den Berg des Lebens steigst. Wenn du einen Aussichtspunkt erreichst, wirst du mehr von der Reise selbst verstehen, indem du zurückschaust und zunehmend in der Lage bist, vorauszuahnen, was vor dir liegt. Der Zweck wird erkannt, wenn man sich auf die Reise begibt, nicht indem man sich eine günstige oder faszinierende Erklärung oder Definition für sich selbst zurechtlegt. Der Zweck ist keine Rechtfertigung. Er kompensiert nicht etwas. Zweck ist etwas, was darauf wartet, von dir entdeckt zu werden. Du kannst ihn nur entdecken, wenn du die Reise unternimmst, indem du dem Weg folgst, indem du lernst, während du gehst und die größere Perspektive und das Verständnis erlangt, wenn du auf dem Weg der Kenntnis heranreifst.

Wie wir vorhinsagten, du bist von einem Ort gekommen und wirst zu jenem Ort zurückkehren. Du bist gekommen und hast Gaben für die Welt mitgebracht. Dein höherer Zweck ist in dieser Vorstellung eingebettet. Aufgrund deines Ursprungs und deiner Bestimmung hast du etwas Größeres der Welt zu geben, etwas, das die Welt dir nicht geben kann. Deine Gabe ist in dir versteckt wie eine geheime Fracht, aber du kannst keinen Zugang zu ihr erlangen, bis du fortgeschritten bist. Dann beginnt sie langsam und allmählich ganz von alleine hervorzutreten.

Die Ungeduldigen, die Ehrgeizigen, die Übereifrigen und die Fanatischen können auf diesem Weg nicht reisen, denn sie können eine größere Reise nicht ertragen. Sie können nicht ohne Definitionen und Erklärungen sein, denn sie sind zu unstabil dafür.

Deine Berufung im Leben ist sehr speziell. Sie beinhaltet den Kontakt mit bestimmten Leuten aus speziellen Gründen an bestimmten kritischen Momenten in deinem Leben. Der höhere Zweck, den du mit jedem teilst, ist die Kenntnis in der Welt am Leben zu erhalten und etwas von deiner Uralten Heimat in die Welt zu bringen. Dies ist eine Definition, mit der du leben kannst, denn sie wird dich nicht einschränken und nicht täuschen. Aber gehe nicht weiter mit deinen Definitionen. Erlaube, dass die Manifestation deines Zwecks natürlich stattfindet, während du Dem Weg der Kenntnis folgst. Dein Zweck ist nun, dich vorzubereiten, um ein größeres Verständnis der Welt, der Entwicklung der Welt und der Bestimmung der Welt zu erlangen. In diesem größeren Kontext wirst du zu einem neuen Aussichtspunkt für das Verständnis deiner Rolle in der Welt und deinen Grund, weshalb du hierhergekommen bist, erlangen.

Dein Leben muss erfüllt werden. Es muss gerechtfertigt sein. Die Welt ist ein schwieriger Ort, um hierherzukommen. Kein Urlaubsort. Es ist kein Ort, an den du zur Bestrafung gesandt wurdest. Es ist kein Ort, an den du zum Vergnügen gesandt wurdest. Es ist ein Ort, der deine Gaben von deiner Uralten Heimat braucht, und aus diesem Grund bist du hierhergekommen. Deine Gaben sind sehr speziell und sie können ohne große Show übergeben werden. Bis auf sehr seltene Fälle wirst du keine Anerkennung, keinen Ruhm oder Berühmtheit erhalten, wenn du deine Gabe übergibst. Dies ist angemessen. Wenn du ein größeres Verständnis von der Welt, was die Welt wirklich ist und was das Dilemma der Welt ist, erhalten könntest, würdest du sehen, welch ein großer Vorteil dies ist. Du würdest verstehen, warum die Weisen verborgen bleiben und warum sie dies lernen müssen, um weise zu werden.

Der Schöpfer ist an allen Orten und in allen Dimensionen damit beschäftigt, die Abgefallenen durch Kenntnis wiederzugewinnen. Gottes Arbeit vollzieht sich hinter den Kulissen, obwohl sie aktiv und recht offensichtlich ist, wenn du sie wahrnehmen kannst. Sie stellt sich nicht zur Schau und daher erhält sie ein Minimum an Widerstand und Verunreinigung von den Welten und Kulturen, denen sie dient.

Ebenso ist es mit der Kenntnis. Sie wirkt hinter den Kulissen. Sie braucht keine Anerkennung. Sie braucht keine Verherrlichung. Sie verlangt nicht von dir, dass du dich vor ihr verbeugst wie ein Sklave. Jedoch ruft sie dich, damit du reagierst und ihr dein Herz und deinen Verstand öffnest, damit du dich mit dem größeren Aspekt deiner Selbst wiedervereinen kannst, der dich mit allem Leben überall verbindet. Wie Eltern, die ein widerspenstiges Kind zurück in die Familie rufen, ruft sie dich zurück. Sie ruft dich nachhause, und während du dich, wenn auch unwissentlich, darauf zubewegst, schützt sie dich und führt sie dich. Obwohl die meisten ihrer Gaben unbemerkt und unbeachtet bleiben, ergießt sich ihre Präsenz und ihre Wohltätigkeit dennoch über dich.

Diese Gnade in dir selbst zu finden, stellt einen Teil deiner Vorbereitung dar. Dein Zweck ist nun, dich vorzubereiten. Es geht nicht darum, wundervolle Definitionen für dein Leben zu finden. Es geht nicht darum, deine Fehler zu rechtfertigen. Es geht nicht darum, dass alles sich gut anfühlt oder gut aussieht. Ohne Vorbereitung wird dein Zweck nicht erkannt. Es. gibt viele Formen der Vorbereitung. Alle kommen von außerhalb. Wenn du deinen eigenen Weg finden willst, wirst du dich verirren. Wenn du nur das auswählst, was du magst und den Rest außer Acht lässt, dann wirst du bleiben, wo du bist, verloren im eigenen Verstand, verborgen vom Leben und abgeschnitten von der größeren Bewegung des Lebens, der du in Wahrheit hier dienen und woran du dich beteiligen sollst.

Dein Zweck ist nicht, aus der Welt zu entfliehen. Dein Zweck ist es nicht, nachhause zu deinem Schöpfer zu laufen. Dein Zweck ist es, zu geben, was du mitgebracht hast, dich mit jenen zusammen zu tun, mit denen du dich zusammentun sollst und alles beizutragen, was du mitgebracht hast—jene geheime Fracht, die du sogar in diesem Moment trägst. Dein Zweck beginnt mit der Vorbereitung. Das bringt dich zur Verwirklichung und zum Beitrag. Währenddessen gibst du. Die großen Phasen stellen die Meilensteine deiner Entwicklung dar. Denke nicht, dass du dich bereits vorbereitet hast, denn die Vorbereitung ist viel größer als du dir vorstellen kannst. Und die Vorbereitung dauert an.

Du bist hier in der Welt aus sehr spezifischen Gründen. Es sind nicht deine persönlichen Gründe . Du bist hier, um einen Beitrag zu leisten und an einer größere Ordnung der Wirklichkeit teilzunehmen, die in der Welt und jenseits der Welt besteht und sogar jenseits der körperlichen Manifestation des Lebens. Wie kannst du bestimmen, was das ist? Wenn du Zugang dazu hättest und das Verständnis aller Dinge, dann könntest du vielleicht deine eigene Rolle darin sehen und definieren. Du kannst das jedoch nicht, also versuche es nicht, denn du wirst dich selbst auf das Übelste täuschen.

Dein Zweck ist nun, dich vorzubereiten. Wenn du die Kenntnis und Weisheit der Größeren Gemeinschaft lernen musst, dann musst du dich auf den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft vorbereiten. Das kannst du nicht alleine schaffen. Und wenn du den Lehrplan erhältst, dann verändere ihn nicht; überarbeite ihn nicht; wähle nicht aus, was dir gefällt, um den Rest unberücksichtigt zu lassen oder du wirst dich nicht von der Stelle bewegen. Es ist ein anderes Verständnis und eine andere Bewegung im Leben erforderlich, um dich zu einem höheren Bewusstsein zu bringen. Mit einem höheren Bewusstsein kommt eine größere Fähigkeit. Dies alles kommt von der Kenntnis. Hier wirst du gebeten, zu folgen, zu reagieren und die großen Lektionen der Wahrnehmung, Diskretion, Kommunikation und Affinität zu erlernen. Diese Lektionen sind Bestandteil der Vorbereitung selbst. Vom ersten Schritt bis zum letzten wirst du diese Dinge lernen und das Leben wird dein Labor sein.

Sei dir darüber klar, dass diese Vorbereitung nicht für dich alleine ist. Sie soll dich befähigen, deine Gaben beizutragen, so dass du deinen Dienst an der Welt vervollständigen kannst und zu deiner Spirituellen Familie zurückkehren kannst. Hier kehrst du zurück, wenn du alle deine Gaben abgeliefert hast, alles beigetragen hast, ohne irgendetwas hier ungeschehen zu lassen. Dies stellt eine wirkliche Vollbringung dar. Wie wenige auf der Welt können sich damit identifizieren und dies für sich beanspruchen. Um wirklich deinen Zweck zu verstehen, musst du ein Verständnis davon haben, was Gott ist, was die Welt ist, was Lebenskraft und was Kenntnis ist.

Zu Beginn der Vorbereitung steht der Prozess des Ungeschehen-machens. So vieles, woran du glaubst, so vieles, was du bewunderst, so vieles, was du nicht tolerieren kannst, so vieles, worüber du dich ärgerst, muss aus dem Weg geräumt werden, so dass du die Gelegenheit haben kannst, eine neue und direkte Erfahrung zu machen. Dies ist kein Prozess der Hinzufügung zu deinem früheren Denken und deinen bisherigen Schlussfolgerungen. Komme daher nicht, um Bestätigung zu suchen. Komme stattdessen, um Erziehung zu suchen. Erziehung ihrer eigentlichen Art nach ist dazu da, dich in neues Gelände zu führen, dich jenseits deiner früheren Grenzen und Annahmen zu bringen und dich neuen Vorstellungen und Erfahrungen auszusetzen. Dies ist die wahre Essenz der Erziehung, und das ist es, was wir meinen, wenn wir sagen, dass du dich erst vorbereiten musst.

Ohne Vorbereitung wirst du nichts erreichen. Dies ist in vielen anderen Bereichen in deiner weltlichen Existenz offensichtlich und gilt gleichermaßen auch auf diesem Gebiet. Viele Leute suchen oder behaupten, nach größerer Weisheit, größerem Verständnis und größeren Beziehungen zu suchen, aber wenige werden sich vorbereiten. Etwas in dir muss dich motivieren, dich vorzubereiten und muss dich bewegen, dich jenseits deiner Sorgen und deiner Ängste sowie jenseits deiner Präferenzen, deiner Zweifel und deiner Furcht vorzubereiten. Vertraue ihm. Dies kommt von der Kenntnis. Kenntnis bringt dich zu Kenntnis. Deine Ziele, deine Ambitionen, deine Bestrebungen, deine Fantasien und deine Träume stehen diesem großen Heimkommen nur im Wege.

Wenn du feststellst, dass dein Zweck nicht für dich alleine ist, dann wirst du feststellen, dass du dir nicht erlauben darfst, selbstbeherrscht oder selbstversunken zu werden. Tatsächlich ist die große Befreiung eine Befreiung aus dieser Selbstversunkenheit, die dich dem Leben mit wachem Verstand wiedergibt, wobei alle deine Fähigkeiten voll aktiviert sind. Jene, die selbstbeherrscht sind, können nicht über ihre eigenen mentalen Zustände, Gefühle, Gedanken, Emotionen, sich ändernden Verhalten, festen Ansichten und so weiter hinaussehen. Was können sie der Welt anderes bringen als ihre eigene Verwirrung und ihre eigene Isolation? Deine erste Freiheit ist die Freiheit von deinem eigenen Verstand. Dies ist die Freiheit von deiner Vergangenheit, die deinen Verstand derzeit vertritt. Dies ist dein persönlicher Verstand; es ist nicht der Größere Verstand der Kenntnis. Dies ist der Verstand, den die Welt konditioniert hat. Dies ist der Verstand, den du nun neu benutzen musst.

Kenntnis zeigt dir einen Ausweg aus dem Gefängnis deiner eigenen Gedanken und Haltungen und aus den Grenzen deiner eigenen Emotionen und Ansichten. Sie macht das, ohne deinen Verstand zu zerstören; sie macht das, ohne dich in irgendeiner Weise zu schädigen. Sie vermittelt dir eine neue Erfahrung, eine Erfahrung in der Gegenwart ohne vergangene Assoziationen. Diese Erfahrung zu haben, ist Teil deiner Vorbereitung. Hier musst du bereit sein, jenseits deiner Vorstellungen zu gehen. Hier musst du bereit sein, ohne Schlussfolgerungen und ohne feste Vorstellungen darüber zu bleiben, was die Welt ist, was du bist und was die Wahrheit ist.

Für viele ist dies sehr schwer. Du kannst dich sehr unsicher fühlen, wenn du in diesen Zustand des Nichtwissens kommst, aber in Wirklichkeit ist dies eine Erlangung der Klarheit in dir selbst. Dies heißt, ohne feste Lösungen zu sein, aber mit einem offenen und forschenden Verstand. Dies ist kein passives Vorgehen. Es ist in hohem Maß aktiv, denn hier musst du sehr aufmerksam, sehr konzentriert und handlungsbereit sein.

Wenn die Leute von Zweck sprechen, meinen sie oft das Endergebnis statt des Prozesses, jenes Ergebnis zu erzielen. Dies ist natürlich ziemlich bedeutungslos und hat keinen andauernden Wert. Die Leute machen geltend, was sie glauben zu sein oder zu werden, und sie betrachten dies als Definition und Erklärung ihres Zwecks.

Täusche dich nicht mit diesen Fantasien. Diejenigen, die erfolgreich sind, sind die, die sich auf ihre Vorbereitung konzentrieren und dem Verlauf ihres Lebens gestatten, sich ohne Festlegung seines Ergebnisses zu entfalten und ohne zu bestimmen, wie es aussehen wird, wie es sein wird und so weiter. Hier musst du ein großes und wachsendes Vertrauen in dich selbst entwickeln, in die Wohltätigkeit derer, die dir behilflich sind, die Unsichtbaren, die dich leiten und dir helfen und in die Macht und Präsenz der Kenntnis in dir. Ohne dieses Vertrauen kannst du nicht beginnen, und du wirst nicht in der Lage sein, fortzuschreiten. Da dies jedoch lebende Realitäten für dich sind, kannst du fortschreiten und musst du fortschreiten. Aber du musst deinen Bedarf an Selbstbehauptung und Selbstbestätigung hinter dir lassen.

Du betrittst neues Territorium. Du weißt nicht, was es bedeutet. Du weißt nicht, wie es aussehen wird. Du weißt nicht, was als nächstes geschehen wird. Dies bedeutet, offen für das Leben zu sein. Dies bedeutet, präsent für das Leben zu sein. Dies bedeutet, ohne Annahmen zu sein. Hier kann sich der Verstand wirklich in der Gegenwart integrieren und dem Gefängnis seiner vergangenen Assoziationen entfliehen.

Wir ermutigen dich in hohem Maß, die Vorbereitung auf den Weg der Kenntnis zu beginnen. Die Kenntnis und Weisheit der Größeren Gemeinschaft zu erlernen, wir ermutigen dich in hohem Maß, den Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft zu beginnen, was eine spezifische Vorbereitung für jene ist, deren Zweck im Verständnis des größeren Zusammenhangs des Lebens und der größeren Bewegung der Welt liegt. Du wirst wissen, wenn dies für dich ist. Kenntnis wird deine Vorbereitung einleiten und wird deine Vorbereitung in Zeiten des Zweifels und in Zeiten falschen Vertrauens bestärken, wenn du glaubst, du hast etwas erreicht.

Der Zweck ist kein Prozess; er ist keine Definition. Er ist keine Bestätigung. Er ist keine Form von Selbstbeschwichtigung. Er ist etwas, das dich erwartet. Er ist eine große Reise. Er ist eine Tür, die nun für dich offen steht, eine Tür, durch die du gehen kannst. Er ist eine Reise, auf der du dich nicht alleine führst, sondern stattdessen ein Teil der größeren Erziehung wirst, die im ganzen Universum besteht. Der Schöpfer ist überall am Werk und gewinnt die Abgefallenen durch Kenntnis zurück. Dies ist der Zweck des Schöpfers. Dein Zweck ist es, zu geben, was du gemäß deinen Anlagen, deiner Natur und deinen wirklichen Fähigkeiten geben sollst. Darin wird dein Leben erfüllt, da alles, was du getan hast, nun einem höheren Zweck dienen kann.

Diese Reise erfordert eine phänomenale Aufrichtigkeit gegenüber dir selbst.. Dies wartet darauf, gelernt zu werden. Es ist nichts, was du derzeit besitzt. Demut, Ehrlichkeit, Offenheit, Urteilskraft, Zurückhaltung, Diskretion, Toleranz und Mitgefühl—dies sind Qualitäten, die sich aus der Vorbereitung und aus dem Fortschreiten auf Dem Weg der Kenntnis ergeben. Dies sind die Dinge, die für Inspiration und wahre Befähigung im Leben sorgen.

Dies ist Zweck. Zweck öffnet die Tür, hinter der eine größere Reise im Leben beginnt und man auf dieser Reise bleibt, in Zeiten des Glücks und in Zeiten des Leids. Dies ist Zweck. Lasse alle großartigen Definitionen und alle glorreichen spirituellen Bilder beiseite. Dies ist Fantasiematerial für Leute, die den Weg nicht gehen können, die die Reise auf den Berg nicht unternehmen können, die unten bleiben werden und über seine Höhe und Großartigkeit sprechen werden, aber die in Wirklichkeit keinen Zugang zur Kenntnis seiner Realität haben.

Dein Zweck ist derselbe wie der jedes anderen. Jedoch ist deine Berufung spezifisch. Es ist ein spezielle Kombination von Aufgaben mit speziellen Leuten und in speziellen Beziehungen zu bestimmten Zwecken. Das ist eine Berufung. Aber damit eine Berufung echt ist, damit sie wirklich ist und wirklich Früchte im Leben trägt, muss sie sich grundlegend auf den höheren Zweck stützen, den du mit jedem teilst.

Wie weißt du, dass du dich in wahrer Vorbereitung befindest? Weil du dich selbst an etwas gibst, dass du nicht kontrollieren und nicht verstehen kannst, aber das du als zunehmend positiv empfindest, während du fortschreitest. Dies ist sehr konkret, denn viel von deiner Vorbereitung ist sehr konkret. Es ist kein blindes Herumwandern, Spekulieren und große Ideen haben. Stattdessen befindest du dich in einem Entwicklungsprozess, der für dich vom Schöpfer und von deiner Spirituellen Familie gestellt wurde, um dich in diesem Leben in die größere Berufung und den Zweck einzuführen, wozu du gekommen bist. Nur durch diese Entdeckung wird dein Leben voll gerechtfertigt und vollständig verwirklicht. Hier trittst du in einen größeren Bereich von Beziehung und Verständnis ein, was dich zu einer Person von unglaublichen Wert in der Welt macht.

Die Welt ist ein hungriger und einsamer Ort. Sie ist voller Fantasie und Verrücktheit. Ihr Leiden ist tiefgehend. Ihre Verwirrung geht tief. Ihre Gewalttätigkeit ist unerträglich. Ihre Möglichkeiten sind groß. Wer kann all dies sehen, wenn nicht jene, denen klar ist, dass sie von jenseits der Welt gekommen sind, um etwas zu geben? Dies ist ihnen klar, weil es etwas ist, was sie fühlen können. Es ist keine Emotion; es ist etwas, was sie fühlen. Sie fühlen, dass sie aus einem Grund hierhergekommen sind. Es ist etwas, dass sie noch nicht definieren können, aber sie können es auch nicht weggehen lassen. Etwas Größeres ruft sie. Dies ist der Zweck. Eventuell werden sie, wenn sie darauf reagieren, ihre Vorbereitung beginnen. Dies ist der Zweck. Wenn sie bei ihrer Vorbereitung bleiben und darin fortschreiten, ohne zu versuchen, sie zu verändern, werden sie beginnen, einen größeren Einblick und ein größeres Verständnis zu erlangen. Dies ist der Zweck. Wenn sie fortfahren und nicht Opfer falscher Annahmen werden, dann wird Kenntnis langsam in ihnen keimen und ihre Wahrnehmung und ihr Verständnis der Dinge wird sich ändern. Ihr Bewusstsein des Mysteriums des Lebens wird tiefer und tiefer werden und ihre Fähigkeit im Leben—in ihren Beziehungen, in ihrer Karriere, in allen ihren Aktivitäten—werden sich vertiefen. Dies ist der Zweck. An einem bestimmten Punkt werden sie sich selbst etwas hingeben, an dem andere Leute im Dienst der Welt in der einen oder anderen Kapazität gemäß ihrer Art und ihren Anlagen beteiligt sind. Es wird natürlich für sie sein, dass sie sich so hingeben, wie es unnatürlich für sie wäre, es abzulehnen. Dies ist der Zweck.

Glaube nicht, du bist bald am Ende, da wir diesen Vorbereitungsprozess sehr allgemein beschreiben. Behaupte nicht, dass du an irgendeiner Stelle im Prozess bist, denn wie kannst du das sagen? Du kannst dich nicht aus dem Leben ziehen und dein Leben untersuchen. Du hast noch nicht jenen Aussichtspunkt erreicht. Akzeptiere, dass die Reise lang ist. Sie ist wunderbar. Sie ist bisweilen schwierig. Aber auf jeden Fall läutert sie dich. Sie spült weg, was unwesentlich an dir ist und deckt auf, was dauerhaft und bedeutungsvoll ist. Dein wahrer Zweck und deine wahre Berufung werden offensichtlich, wenn alles, was sie verbirgt und verdeckt, weggefallen ist, und was bleibt, wirklich ist, und das wird willkommen geheißen und aufgegriffen.

Dein großes Hemmnis hierbei ist deine Furcht vor der Wirklichkeit und dein Sehnen nach Fantasie. Die Wirklichkeit ist nicht rau; sie ist erlösend. Sie ist nicht grausam; sie ist revitalisierend. Sie ist nicht zerschmetternd; sie ist restaurierend. Dies ist eine Wirklichkeit von höherer Art als deine Augen wahrnehmen und deine Hände berühren können. Dies ist eine Wirklichkeit, die dich nicht nur an das Leben in der Welt bindet, sondern auch an das Leben in der Größeren Gemeinschaft. Dies wird dich auf deine Begegnungen mit jenen aus der Größeren Gemeinschaft vorbereiten. Für dich und deine Kinder werden diese Begegnungen an Umfang und Größe zunehmen. Wie wenige werden vorbereitet sein, aber diese wenigen müssen vorbereitet sein, denn das ist ihr Zweck.

Du musst keine Affinität mit der Größeren Gemeinschaft fühlen oder gar daran glauben, um zu dem Verständnis zu gelangen, dass dein Zweck darauf bezogen ist. Der Zweck eines jeden ist direkt oder indirekt darauf bezogen, denn dies ist die Welt, in die du gekommen bist, um zu dienen. Dies ist die Zeit, in der du hier bist und dies ist der Zustand der Welt und die Entwicklung der Welt zu dieser Zeit. Obwohl deine spezielle Berufung wenig mit der Größer Gemeinschaft zu tun zu haben scheint, dienst du der Welt bei ihrem Hervortreten in die Größeren Gemeinschaft. Du förderst Güte, Weisheit und die Wirklichkeit der Kenntnis in der Welt durch dein eigenes Beispiel. Dies ist dein Zweck.

Komme dann ohne Festlegung. Komme dann ohne das Bedürfnis nach Selbstbestätigung. Komme, die Tür zur Kenntnis zu öffnen. Sie erwartet dich jetzt.