Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 1. Januar 1989 –
in Albany, New York

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Was ist eine Beziehung?

Beziehung ist, wenn zwei oder mehr Personen zusammenkommen, um ein inneres und ein äußeres Bedürfnis zu erfüllen. Das Leben ist wie das Besteigen eines Berges und du kannst ihn nicht allein besteigen. Du wirst deinen Weg nicht alleine finden, du wirst alleine nicht die Stärke erlangen und du wirst nicht lernen, die Hindernisse allein zu überwinden. Du brauchst Kameraden. Du brauchst Kameraden zur Ermutigung, zur Erkenntnis und für den Mut, deine Hindernisse zu identifizieren und zu beseitigen. Du brauchst Beziehung, um den Weg der Kenntnis zu erlernen.

Eine Beziehung erfüllt ein inneres Bedürfnis nach Entwicklung und ein äußeres Bedürfnis nach Leistung. Eine Beziehung einfach herzustellen, um ein inneres Bedürfnis zu erfüllen, ist unzureichend, weil Beziehungen immer auf eine Leistung in der Welt abgestimmt sind. Die Anerkennung eines anderen mag ein inneres Bedürfnis decken, aber eine Beziehung wird eingegangen, damit Aufgaben erledigt werden. Daher muss sie einen weltlichen Ausdruck haben, um real und offenkundig zu werden.

Du magst sagen, jeder ist bereits in einer Beziehung und dies ist natürlich wahr. Jedoch bedeutungsvoll gesprochen, in Bezug auf deine Erfahrung in der Welt, ist es, was du mit einer anderen Person tun kannst, das die Tiefe, die Macht und die Bedeutung deiner Beziehung festlegt. Deshalb musst du sowohl deine inneren als auch deine äußeren Bedürfnisse erkennen und die Urteilskraft erlernen, die nötig ist, um zu sehen, ob ein anderen vereinbar mit der Erfüllung dieser Bedürfnisse ist. Diese Urteilskraft ist zu Beginn noch nicht vollständig vorhanden, da ein großer Teil deiner Entdeckung in Beziehungen aus der Beteiligung mit anderen kommt. Jedoch müssen zu Anfang bestimmte Qualitäten und Merkmale vorhanden sein.

Was sind die Kriterien für eine primäre Beziehung?

Dies ist natürlich unterschiedlich je nachdem, für was die Beziehung beabsichtigt ist und nach was du selbst suchst. Eine primäre Beziehung bedeutet, dass du eine große Menge deiner Gedanken, deiner Aktivitäten und in bestimmten Fällen sogar deinen physischen Körper teilst. Es ist sehr wichtig zu erkennen, dass eine primäre Beziehung eine Möglichkeit für das Lernen sowohl in der mentalen als auch der physischen Umgebung schafft. Du lernst nicht in der spirituellen Umgebung, denn auf der spirituellen Ebene musst du nichts lernen. Hier wird die Entwicklung nur in Bezug darauf gemessen, wie weit dein spirituelles Leben auf dein mentales und dein physisches Leben ausstrahlen kann.

Eine primäre Beziehung schafft eine einmalige mentale und physische Umgebung, die entweder dein spirituelles Hervortreten unterstützt, es verhindert oder leugnet. Daher ist eines der ersten grundlegenden Kriterien, dass die andere Person, dein potenzieller Partner, deinen Wunsch nach spirituellem Fortschritt und Beitrag in der Welt teilen muss. Dies ist eines der Hauptkriterien, aber es ist nicht das einzige.

Wenn man eine Beziehung eingeht, die nur auf einem gemeinsamen Gefühl des spirituellen Zwecks oder der Absicht dazu gründet, wird die Beziehung nur selten standhalten. Sie ist anfällig für alle Arten von praktischen Schwierigkeiten. Oft werden Personen, die eine Beziehung nur mit diesen Kriterien versuchen, dazu tendieren, die Hindernisse zu leugnen oder zu übersehen, weil sie so erleichtert sind, dass sie endlich jemand gefunden haben, der ihr Gefühl für den spirituellen Zweck und die Bestimmung teilt. Also muss dir hier sehr klar sein, dass der spirituelle Zweck und die Bestimmung nicht die einzigen Kriterien für die Teilnahme sein können. Dies ist sehr wichtig.

Was die Suche nach einem Partner im Leben anbelangt, so müsst ihr physisch kompatibel sein. Sogar in Beziehungen, die nicht diese intime Komponente haben, ist es sehr wichtig, dass ihr körperlich in der Lage seid, zusammen zu partizipieren. Dies erfordert Gesundheit und erfordert, dass deine körperlichen Bedürfnisse und dein körperlicher Zustand untereinander ausgeglichen sind. Wenn jemand sehr kränklich ist und die andere Person gesund, wird dies ihre Fähigkeit, miteinander zu partizipieren, einschränken. Hierbei ist es nicht so wichtig, dass du die Art magst, wie der Körper der anderen Person aussieht, sondern es wird den Unterschied ausmachen, wenn die Selbsterhaltung der anderen Person und die Art, wie sie sich physisch präsentiert, entscheidend anders als deine eigene ist. Dies könnte deine Teilnahme behindern. Eure Körper müssen in ihrem Gesundheitszustand, in ihrer Präsentation und sogar manchmal in ihrem Alter kompatibel sein.

Als nächstes müsst ihr grundlegende Werte teilen. Die Art, wie ihr vorgeht, um Dinge zu erledigen, muss miteinander kompatibel sein. Dies bedeutet nicht, dass ihr genau gleich seid, sondern es bedeutet, dass ihr nicht in krassem Konflikt zueinander seid. Wie bereits gesagt wurde, ziehen sich Gegensätze oft an. Jedoch binden sie sich selten in der Welt menschlicher Beziehungen. Die Personen mögen Qualitäten haben, die du nicht besitzt und Fähigkeiten, die du nicht kultiviert hast und diese könne sehr vereinbar mit deinen sein. Hier können Unterschiede sehr nützlich sein. Jedoch gestatten dir scharfe Kontraste selten, dich mit der anderen Person bedeutungsvoll oder für längere Zeit zu verbinden.

Vereinbarkeit ist sehr wichtig. Eure Werte betreffen Selbstausdruck, Geld, Gesundheit, Karriere und Versorgung – sogar eure Ansicht über die Welt – müssen aufeinander abgestimmt sein. Es kann wiederum Unterschiede geben, und diese Unterschiede können sehr hilfreich sein, aber wenn es scharfe Kontraste gibt und diese Kontraste auf der Natur und der Anlage von euch beiden, von dir und der anderen Person, gründen,. wird dies euer Zusammenwirken beschränken. Dies kann eure Fähigkeit beschränken, zusammen eine Aufgabe zu verwirklichen.

Glaube daher nicht, dass geteilte spirituelle Interessen ausreichend sind, um einen höheren Zweck in einer Beziehung zu errichten. Und glaube ebenso nicht, dass physische Attraktivität oder Vereinbarkeit alleine ausreichend sind, um eine wahre Verbindung miteinander herzustellen. Glaube ebenso nicht, dass geteilte Werte oder gemeinsames Verhalten alleine ausreichend sind. Denke daran, du hast eine spirituelle, eine mentale und eine physische Natur. Alle drei müssen erkannt werden. Aufgrund deines Funktionierens auf allen drei Ebenen muss eine bedeutungsvolle Beziehung auf alle drei Ebenen funktionieren.

Du magst ausgehend davon denken, dass es sehr schwer sein könnte, den höheren Zweck in einer primären Beziehung herzustellen oder dass seine Möglichkeit recht fern liegt. Dies stimmt tatsächlich. Im Verlauf deines Lebens wirst du sehr wenige bedeutungsvolle primäre Beziehungen haben und diese werden sehr wichtig für die Formung deiner Gedanken, deines äußeren Lebens und deiner spirituellen Neigungen sein. Deshalb wird so große Bedeutung deinen primären Beziehungen beigemessen, in Bezug darauf, ob sie ein Soll oder ein Haben für deinen Fortschritt sind. Deshalb muss eine große Urteilskraft aufgewendet werden, um Beziehungen mit anderen einzugehen und aufrechtzuerhalten.

Dies ist die wahre Bedeutung von Weisheit. Weisheit ist, zu lernen, wie man Dinge tut. Kenntnis ist zu wissen, was getan werden muss. Kenntnis ist die Quelle und das Ziel alles Lernens und Weisheit ist der Mechanismus für seine Erfüllung. Sei nicht entmutigt, dass echte primäre Beziehungen selten sind. Jedoch ist es wichtig für dich zu wissen, dass es sie nicht im Überfluss gibt. Du kannst eine solche Beziehung mit einer beliebigen Person eingehen, wie du möchtest. Der Versuch, eine primäre Beziehung mit einer beliebigen Person einzugehen, wie du möchtest, ist die Quelle einer großen Verschwendung und Unterschlagung deiner Zeit und Energie. Wenn jemand physisch attraktiv für dich ist und du dich sehr kompatibel auf dieser Basis mit ihr fühlst, kannst du versucht sein, deine spirituelle und mentale Natur dieser einen Notwendigkeit zu unterwerfen. Du wirst im Laufe der Zeit und in vielen Situationen schmerzlich feststellen, dass diese Beziehung nicht hergestellt werden kann. Dies kann einen großen Teil deines Lebens aufbrauchen und kann enormes Elend, Groll und Enttäuschung erzeugen.

Deine Entscheidungen zu Beginn sind sehr wichtig. Wenn du dich physisch an jemand bindest, bevor eure Beziehung vollständiger begründet worden ist, wird es sehr schwierig sein, auf Kenntnis zu reagieren und Urteilskraft bedeutungsvoll anzuwenden. Deshalb wird nachhaltig empfohlen, dass du nicht mit jemand Sex hast, bis ihr eure Beziehung vollständiger hergestellt habt. Du musst sehen, ob du und die andere Person in dieselbe Richtung im Leben gehen, bevor ihr euch physisch bindet, denn wenn ihr euch körperlich verbunden habt, kann es sehr schwer sein, sich zu trennen. Eine Bindung wird entstehen und dies wird es schwieriger für dich machen, objektiv zu bestimmen, ob eine wahre Beziehung tatsächlich mit dieser Person eingegangen werden kann.

Physische Anziehung zwischen zwei Personen, die die Ehe erwägen ist wichtig, aber sie ist nicht wesentlich. Was wesentlich auf physischer Ebene ist, ist dass sie ein ähnliches Alter, einen ähnliche Grad der Vitalität haben und dass sie tatsächlich Aktivitäten zusammen in der Welt vorantreiben können.

Die Vereinbarkeit eurer Ansichten ist wichtiger als die Vereinbarkeit eurer Körper. Eure spirituelle Vereinbarkeit ist am allerwichtigsten. Denke daran, der Körper dient dem Verstand und der Verstand dient dem Geist in der wahren Ausrichtung der Dinge. Hier wird Weisheit benötigt, um zu bestimmen, wie wichtig der Körper bei jeder Kontaktaufnahme ist. Der Grad seiner Bedeutung muss in verschiedenen Situationen bestimmt werden, abhängig vom Zweck der Beziehung. Offensichtlich mag physische Attraktivität in einer großen Freundschaft überhaupt nicht wichtig sein, aber physische Vitalität ist es, denn ohne physische Vitalität werdet ihr nicht in der Lage sein, viel zusammen zu tun.

Es ist wichtig an dieser Stelle eine Unterscheidung vorzunehmen. Du selbst kannst nicht deine spiritueller Vereinbarkeit mit einem anderen herstellen, da dies von Gott hergestellt wird. Das wird gemäß deiner Anlage und gemäß deiner Spirituellen Familie hergestellt. Du magst den Verstand einer Person lieben, du magst den Körper einer Person lieben und du magst fühlen, dass ihr Wunderbares zusammen tun könnt, aber wenn ihr spirituell nicht in dieselbe Richtung geht und wenn ihr nicht auf einer ähnlichen Entwicklungsstufe seid, werden eure Wege divergieren. Dein Gefühl von Zweck, Bedeutung und Richtung wird anders sein als das eines anderen. Du kannst dies nicht steuern. Du kannst viel von deiner Denkweise und deinem Verhalten steuern, da du diese bis zu einem gewissen Grad ändern kannst. Jedoch ist deine spirituelle Richtung festgelegt.

Die meisten Menschen sind sich kaum ihrer wahren spirituellen Richtung bewusst, was also ihrer Meinung nach ihre Fähigkeit ist, ihre spirituelle Richtung zu ändern, ist nur ihre Fähigkeit, ihr Denken über ihre spirituelle Richtung zu ändern. Dies gilt, da du im spirituellen Reich eine Bestimmung hast. Im mentalen Reich hast du einen Wachstums- und Entwicklungsprozess. Im physischen Bereich hast du einen Prozess des Überlebens, Wachstums und der Entwicklung. Wenn du sehen kannst, wie all dies in Harmonie zusammenwirkt, dann wirst du die Kriterien sehen, die du brauchst, um eine primäre Beziehung herzustellen.

Sogar wenn deine spirituelle Bindung bereits existiert, muss deine Denkweise und müssen deine physischen Fähigkeiten vereinbar sein. Ansonsten wirst du eine Erkennung mit einem anderen, aber keine Beziehung erfahren. Wahre Erkennung bedeutet, dass du jemand als mit dir verbunden erkennst, aber ohne eine Beziehung könnt ihr nichts zusammen tun. Beziehung in dieser Welt geht darum, was man zusammen tun kann. Letztendlich geht es um Beitrag und Dienst.

Wenn du eine primäre Beziehung zu einem anderen erwägst, siehst du, ob deine spirituelle Natur und dein Zweck bereits zusammen hergestellt wurden. Dies kannst du nicht ändern, denn ihr seid entweder gebunden oder ihr seid es nicht. Wenn ihr nicht gebunden seid, bedeutet das, dass dein Puzzleteil und sein/ihr Puzzleteil nicht zusammenpassen. Wenn eure Teile zusammenpassen, dann müsst ihr sehen, ob ihr mental und physisch vereinbar genug seid, um miteinander in einer Beziehung zu sein.

Eine wahre Beziehung ist zu Anfang nicht völlig intakt. Es ist etwas, was du Stufe für Stufe herstellen musst. Eine Ehe braucht viele Jahre, um zu reifen. Eine große Freundschaft braucht viele Jahre, um kultiviert zu werden. Eine wichtige Verbindung in deiner Karriere braucht viele Jahre und Erfahrungen, um tief und bedeutungsvoll zu werden. Vertrauen muss verdient werden. Ereignisse im Leben formen deinen Charakter. Sie formen dich mental und physisch. Du musst durch diese Erfahrungen mit anderen gehen, damit du Charakter aufbaust.

Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass es keine großen Individuen gibt; es gibt nur große Beziehungen. Eine große Beziehung bedeutet, dass jene, die beteiligt sind, in der Lage waren, bis zu einem bestimmten Grad die Kleinheit ihrer persönlichen Präferenzen transzendiert haben, um den wahren Anforderungen ihres Lebens zu begegnen. Dies bedeutet, dass die Beziehung ihre Kenntnis jenseits ihrer Präferenzen und ihre Gewissheit jenseits ihrer Wünsche reflektiert.

Jedoch muss alles korrekt gesehen werden, um ordnungsgemäß verstanden zu werden. Die Menschen verwechseln oft ihre Präferenzen mit ihren tieferen Bedürfnissen. Sie werden sagen, “Oh, ich mache das aufgrund der Kenntnis,” aber in Wirklichkeit machen sie das aufgrund ihrer Präferenzen in dieser Angelegenheit.

Wie kann man den Unterschied erkennen? Du kannst den Unterschied erkennen, wenn du sowohl deine tieferen Bedürfnisse als auch deine Präferenzen erfahren hast. Die Erfahrung der Kenntnis ist etwas völlig anderes als die Erfahrung der persönlichen Präferenz. Sie ist konstant. Sie ist überwältigend. Sie ist komplett. Sie ist harmonisch. Sie ist völlig gewiss und sie ist ohne Ambivalenz. Im Gegensatz dazu ist persönliche Präferenz schwach und unentschlossen. Sie kommt und geht. Sie ist geplagt von Schuld, Zweifel, Frustration und Konflikt. Du kannst dich ambivalent, konfliktbeladen und zweifelnd bei etwas fühlen, was du weißt und oft willst. Aber die Erfahrung der Kenntnis ist tausendmal mächtiger als die Erfahrung der persönlichen Präferenz. Sie ändert sich nicht.

Dies gilt auch für die Erfahrung der Sucht. Sucht ist, wenn persönliche Präferenz den Platz der Kenntnis im Leben einer Person einnimmt und ein dominierender Faktor wird. Ohne Gott, gibt es nur Sucht, denn ohne Gott gibt es keine wahren Beziehungen. Und was ist Sucht anderes als ein Ersatz für bedeutungsvolle Beziehungen? Das Einzige, das Sucht heilen kann, sind bedeutungsvolle Beziehungen, denn Sucht ist der Ersatz für bedeutungsvolle Beziehungen. Deshalb ist Kenntnis die einzige Heilung für Sucht, da Kenntnis die wahre Essenz der Beziehung ist. Sie stellt den Zweck, die Bedeutung und Richtung aller deiner bedeutungsvollen Beziehungen her.

Die spirituelle, mentale und physische Vereinbarkeit muss ausreichend sein, damit eine primäre Beziehung erfolgreich begründet wird. Je mehr ihr über euch spirituell, mental und physisch voneinander wisst, desto mehr werden eure Kriterien begründet. Je mehr ihr lernt, Kenntnis in euch wertzuschätzen, desto verpflichteter werdet ihr euch fühlen, diese Kriterien zu erfüllen und ihr werdet sie nicht übersehen oder leugnen, um eine bevorzugte Beziehung mit irgendjemand zu haben.

Was sind die wesentliche Elemente der Vereinbarkeit?

Die Elemente der Vereinbarkeit wurden bereits genannt, aber es ist wichtig, dies ein wenig zu definieren. Spirituell müsst ihr in dieselbe Richtung gehen. Wie wisst ihr, ob ihr in dieselbe Richtung geht? Euer innerer Orientierungssinn im Leben, euer Sinn für Bestimmung und was ihr für am wertvollsten haltet, bewirkt eine Ausstrahlung aus dem spirituellen Reich. Sie werden mental und physisch erfahren, aber sie strömen aus der Kenntnis aus, wenn sie echt sind. Wenn ihr auf eine andere Person eingestimmt seid und die andere Person objektiv betrachtet und euch gestattet, auf ihre Denkweise und ihr Verhalten zu achten, werdet ihr in der Lage sein, eure spirituelle Vereinbarkeit oder den Mangel derselben zu erkennen.

Menschen, die eine spirituelle Bindung und Vereinbarkeit spüren, vernachlässigen häufig solche weltlichen Dinge wie Geld, physische Erscheinung, den Versorgerstatus, die Karriere oder all dies. Infolgedessen wird ihre Erfahrung der Beziehung und ihre Erfahrung der Liebe begrenzt und kurzlebig. Liebe ist die Ursache, aber eure Erfahrung der Liebe wird das Ergebnis eurer Vereinbarkeit in der Beziehung sein.

Damit eine primäre Beziehung komplett ist, muss sie sich durch euer physisches, geistiges und spirituelles Leben ausdrücken. Nun kann zu Anfang das komplette Verständnis dieser drei Aspekte in Bezug auf eine andere Person nicht erkannt werden und wird sich im Laufe der Zeit und durch die Erfahrungen zeigen. Jedoch muss zu Anfang ein bestimmter Grad an Vereinbarkeit in diesen drei Bereichen erkannt werden. Erfordert dies eine große Menge Bewertung deinerseits? Nein. Es erfordert nur Zurückhaltung, Geduld, objektive Sichtweise und zuzulassen, dass deine Kenntnis dich führt.

Deine Kenntnis überlegt nicht; sie vergleicht nicht. Sie sagt nicht “Nun, ich mag diese Person mehr als jene Person.” Sie urteilt nicht über Personen. Sie sagt einfach ja oder nein oder sie sagt gar nichts. Wie einfach ist doch das, was zutiefst weise ist. Kenntnis ist der große Entscheidungsträger und sie trifft Entscheidungen ohne Verdammung und Verurteilung. Sie sagt ja und nein statt richtig und falsch. Richtig und falsch, das ist das, was du sagst in Reaktion auf ja und nein. Einige Dinge sind für dich richtig und einige falsch. Letztendlich weiß jeder, was richtig und was falsch ist, weil jeder den Unterschied zwischen Liebe und Angriff kennt. Das soll nicht heißen, dass ihnen klar ist, was sie wissen, dass sie ausdrücken, was sie wissen, verstehen, was sie wissen oder beweisen, was sie wissen. Doch es wurde bereits gewusst.

Am Anfang müssen bestimmte Dinge in einer Beziehung erkannt werden. Du wirst wissen, wenn du schaust und wenn du offen bist, die Wahrheit zu sehen. Hier darfst du wissen nicht mit wünschen verwechseln. Wissen ist ruhig und klar. Wünschen ist wollen und brauchen. Es ist sehr schwer, im Zustand des Wünschens klar zu sehen, wenn der Wunsch dich dominiert und beherrscht. Es ist wie Fieber haben. Immer wenn du es in Bezug auf jemand oder etwas erfährst, sei sehr sorgfältig, tritt zurück. Dies ist eine Zeit zu warten und objektiv zu werden.

Beziehung soll etwas in der Welt erreichen. Es ist ein sehr praktischer Ausdruck eines inneren Bedürfnisses und einer inneren Bindung. Da es ein praktischer Ausdruck ist, muss man sich ihm mit einer praktischen Betonung nähern. Wenn man somit eine Eheschließung mit einem anderen erwägt, sollte man nicht sagen, “Ich liebe dich. Ich kann ohne dich nicht leben. Du bist mein ein und alles.” Schaue stattdessen hin und sage, “Ich fühle eine große Liebe zu dir. Was können wir zusammen tun? Gehen wir zusammen in dieselbe Richtung? Können wir den Rest unseres Lebens zusammen leben? Können wir gut zusammenarbeiten? Können wir zusammen mit Leid und Enttäuschung umgehen?

Wenn du vom Leben einer anderen Person erfährst, wirst du sehen, was er oder sie in der Vergangenheit getan hat. Denke nicht, dass diese Person Dinge mit dir anders tut. Vielleicht wird er oder sie sich verbessern oder wirksamer und liebenswerter funktionieren. Doch wenn du von der Person erfährst, wird dir das sagen, was du wissen musst. Wenn du also auf eine Ehe zusteuerst, dann gehe immer langsam und sorgfältig vor und erlaube Kenntnis, dich zu führen. Lass dich nicht von dem treiben, was du möchtest oder du wirst blind gegenüber deinen wahren Bedürfnissen sein, gegenüber den Bedürfnissen der anderen Person und gegenüber der Realität eurer Zusammenseins.

In einer wahren Ehe werdet ihr nicht die meiste Zeit damit verbringen, euch gegenseitig in die Augen zu schauen und euch an der Erfahrung der Wiederkennung erfreuen. Die meiste Zeit werdet ihr verbringen, gemeinsam Dinge zu tun – sehr weltliche Dinge, wie der Umgang mit Überleben, Karriere und Versorgung, Intimität, Gesundheit, Geld, Besitz, Kinder und das Kümmern um einander – das ist eine ganze Menge, was vor sich geht. Das meiste davon wird nicht sehr spirituell erscheinen.

Wenn ihr ein wenig älter und ein wenig weiser seid, werdet ihr genug wissen, um nicht in eine Beziehung zu stürmen. Es besteht emotionaler Schmerz aus der Vergangenheit, der euch zurückhält. Infolgedessen wartet ihr und beobachtet, denn ihr wollt nicht dieselben Fehler wiederholen. Ihr wollt nicht ausgelassen in eine Sackgasse gehen in der Hoffnung, dass sich alles ergibt, da ihr einander so sehr liebt.

Wie steht es mit der Liebe in der Beziehung?

Liebe ist das Ergebnis von Vereinbarkeit, die in einer Beziehung demonstriert wird. Erkennung demonstriert Liebe auf spiritueller Ebene, aber Beziehung demonstriert Liebe auf mentaler und physischer Ebene. Liebe ist das Ergebnis von Vereinbarkeit. Die Tiefe deiner Liebe wird die Tiefe deines geteilten Ausdrucks in der Welt sein. Du kannst jemand zu Anfang intensiv lieben, aber das ist noch nicht wahre Liebe. Es ist noch nicht eine Liebe, die den Härten des Lebens standhalten kann. Sie mag sehr intensiv sein, aber sie ist momentan. Große Liebe wird durch gemeinsame Beteiligung begründet. Die gemeinsame Beteiligung wird durch Vereinbarkeit und geteilten Zweck erreicht. Ihr mögt persönlich vereinbar sein, aber wenn Zweck, Motivation und Mut nicht vorhanden sind, dann kann die Beziehung nicht zum vollen Ausdruck gebracht werden und deine Erfahrung der Liebe wird unvollständig sein. Hier liebst du jemand, aufgrund dessen, was du tun, teilen und gemeinsam ausdrücken kannst. Deshalb liebst du jemand.

Stütze daher eine primäre Beziehung auf Liebe. Stütze sie auf das, was du teilen kannst, was du ausdrücken kannst und was ihr gemeinsam tun könnt. Viele Menschen denken, man sollte heiraten, um jemand stark zu lieben. Starke Liebe mag eine Erkennung zum Ausdruck bringen, aber keine Beziehung. Deine Beziehung muss noch begründet werden. Sie muss nachgewiesen, ausgedrückt werden und sich bewähren. Mit Erkennung bist du noch nicht in einer Beziehung. Indem man gemeinsam Dinge durchlebt, erfährt man, ob man vereinbar ist, ob man die Motivation und die Verpflichtung hat, in einer echten Beziehung zu sein.

Stütze daher deine Beziehung nicht auf Liebe. Liebe zündet die Flamme, aber was die Flamme nährt, ist deine Fähigkeit, den wahren Zweck in der Welt zu teilen, auszudrücken und zu demonstrieren. Beziehung wird nicht auf einem Funken aufgebaut; sie wird durch das Feuer der Liebe am Leben gehalten. Liebe ist hier das Ergebnis. Dies ist sehr wichtig zu verstehen.

Du magst sagen, dass geteilte Erfahrung, das Geben und der Zweck alle das Ergebnis von Liebe sind. Du magst sagen, dass geteilter Beitrag im Leben das Ergebnis von großer Liebe ist. Betrachtet man es jedoch so, könnte es nur gültig sein, wenn die Liebe mit Gott allein assoziiert war. Ohne dies zeigt deine Aussage eine Verwirrung der Ebenen und würde dich daher sehr verletzlich dafür machen, ernste Fehler bei der Beurteilung und Bewertung deiner Beziehungen zu begehen. Deshalb ist es wichtig, Liebe als Ergebnis zu betrachten und nicht als Ursache deiner Beziehung. Gott als Liebe ist die Ursache deiner Beziehung. Doch deine Erfahrung der Liebe wird das Ergebnis eurer gemeinsamen Beteiligung sein.

Es ist sehr verbreitet, dass Liebe als der wichtigste Grund betrachtet wird, weshalb man mit jemand zusammen ist. Du liebst jemand und nimmst dann an, dass ihr Partner sein müsst und eine große Beziehung haben müsst und dass dies die ultimative Erfahrung ist. Doch für jemand, der wahre Reife erlangt hat, wird dies nur als eine große Stimulierung angesehen, eine Erkennung. Die Möglichkeit einer wahren Beziehung wurde noch nicht begründet.

Viele Leute sind süchtig nach der Erfahrung, verliebt zu sein. Es ist eine Erfahrung, die sich auf Erkennung stützt. Daher suchen sie nach der Erkennung und denken, dass die Erkennung die Beziehung ist. Erkennung ist keine Beziehung. Viele, die dieses Problem haben, und die meisten haben es bis zu einem bestimmten Grad, werden wiederholt enttäuscht, weil die Beziehung, die das Ergebnis der Erkennung ist, sie nur enttäuscht. Sie hat nicht die Vereinbarkeit und die Ausrichtung des Zwecks, von dem hier gesprochen wird. Sei nicht süchtig nach Erkennung, denn du könntest dieselbe Erkennung in deiner täglichen Meditation erfahren und diese Erkennung würde dich in Kenntnis einführen statt dich in eine trennende und hoffnungslose Beziehung mit einem anderen zu führen. Die wahre Frage bei Beziehungen ist “Was können wir zusammen tun?” Je mehr du über dich selbst erfährst – über dein Denken und über dein Verhalten – desto objektiver wirst du in Bezug auf dich selbst, desto objektiver kannst du in Bezug auf die andere Person werden und desto klarer wird deine Wahrnehmung. Diese Klarheit der Wahrnehmung ist sehr wichtig, weil die Menschen nicht sind, was sie scheinen. In den allermeisten Fällen stellen die Menschen sich falsch dar, es sei denn, sie sind gut entwickelt und ziemlich reif. Kenntnis in dir führt dich hier, so dass du deinen Verstand nicht bei der Entscheidung prüfen musst. Du musst jedoch schauen, hören und erfahren.

Der Rausch der Verliebtheit kann der Funke für den Beginn einer bedeutungsvollen Beziehung sein oder er kann eine kurze und extravagante Erfahrung sein. Gehe hier langsam und vorsichtig vor. Werde nicht sexuell aktiv aufgrund dieser Erfahrung. Das sollte später kommen, wenn es angemessen ist. Denke daran, wenn du einmal sexuell aktiv bist, bist du bis zu einem gewissen Grad körperlich und emotional an die andere Person gebunden. Wenn du denkst, dass eine sexuelle Erfahrung flüchtig ist, macht es dir dies noch schwieriger, deine Verbindung bedeutungsvoll zu bewerten. Hier musst du dich genügend um die andere Person kümmern und du dich musst genügend um dich selbst kümmern. Du musst dich genügend um deine spirituelle Entwicklung und ihre spirituelle Entwicklung kümmern, die durch diese Beziehung entweder unterstützt oder behindert wird.

Die höchste Qualität der Liebe ist es, dem spirituellen Hervortreten eines anderen zu dienen, sogar wenn es bedeutet, dass du nicht mit jener Person zusammen sein kannst. Sogar wenn es bedeutet, dass deine Beziehung sich nicht als das erweist, was du zu Anfang bevorzugst hast, dies muss eine anhaltende Betonung sein. Und es wird die Betonung sein, ob du dein Leben wertschätzt, ob du deinen spirituellen Fortschritt und deren spirituellen Fortschritt wertschätzt und ob du dein Wohlbefinden in einer Beziehung wertschätzt. Nach einer Weile möchtest du nicht mehr Jahre deines Lebens verschwenden, in Beziehungen zu sein, die kein Versprechen haben und die nirgendwohin führen.

Es ist nötig, eine gewisse Menge Enttäuschung in einer Beziehung zu erfahren, um etwas über diese Dinge zu lernen. Jedoch zu viel Enttäuschung kann dich entmutigen und dich funktionsunfähig machen. Menschliche Wesen sind nur in der Lage, eine gewisse Menge Entmutigung zu überwinden. Wenn du zu viele falsche Weggabelungen wählst und zu viele falsche Entscheidungen triffst, wird deine Fähigkeit, deine Hindernisse zu überwinden und einen neuen Kurs zu wählen, im Laufe der Zeit geringer werden.

Die Menschen möchten denken, dass sie vollkommen in der Lage sind, ihr Leben an jeder Kreuzung zu ändern. Aber das ist nicht wahr. Deshalb ist, was du jetzt tust, so sehr wichtig. Nimm nicht an, dass wenn du nun nicht der Wahrheit folgst, du ihr später folgen kannst. Nehme dies nicht an. Es ist eine sehr kostspielige Annahme. Deshalb musst du mit Beziehungen nüchtern, sehr praktisch und sehr aufrichtig umgehen.

Die Schönheit einer momentanen Erkennung ist in keiner Weise mit dem Wert einer bedeutungsvollen Beziehung zu vergleichen. Was eine Beziehung bedeutungsvoll macht, ist eine gemeinsame Beteiligung im Laufe der Zeit. Hier lernt ihr zusammen, ihr wachst zusammen, ihr verfeinert euch zusammen und erstreckt euch in die Welt zusammen. Du kannst das nicht, wenn die Elemente der Vereinbarkeit nicht vorhanden sind. Wenn die Elemente der Vereinbarkeit nicht da sind, dann werden eure individuellen Anlagen nicht vereinbar sein und deine Beteiligung am Leben wird begrenzt sein, ohne Rücksicht auf die Intensität deiner Zuneigung.

Deshalb ist es am Anfang erforderlich, Urteilskraft zu lernen. Warum solltest du fünf Jahre damit verbringen, herauszufinden, dass du mit dieser Person wirklich nicht verheiratet sein kannst, wenn du dies etwa in fünf Tagen hättest herausfinden können oder, wenn deine Urteilskraft verfeinert wird, in fünf Minuten? Viele sagen nach fünf Jahren, wenn sie entdeckt haben, dass sich ihre Beziehung nicht weiterentwickeln und wachsen kann, “Ich wusste dies von Anfang an, aber ich wollte nicht auf das hören, was ich wusste.” Sie konnten diese Elemente in der anderen Person sehen und sie konnten ihre Unvereinbarkeiten sehen, aber sie wollten nicht schauen, da sie mit jener Person zusammen sein wollten. Sie wollten die Erfahrung des Zusammenseins haben. Sie wollten der Einsamkeit und Isolierung entfliehen. Doch es ist weit besser allein zu sein als mit jemand anderen unangemessen verbunden zu sein. Eine unangemessene Verbindung wird, wenn sie aufrechterhalten wird, deine Motivation und deine Lebenskraft zerstören. Dies ist sehr wahr.

 

Was ist mit Sex?

Sexualität ist ein schwieriges Thema für Viele, um objektiv damit umzugehen, denn sie assoziieren so viel von ihrem Sinn für Identität, ihrem Selbstausdruck und ihrem Selbstwertgefühl damit. Sexualität ist wichtig, aber sie ist nicht die Quelle deines Wertes, deiner Identität oder deines Selbstausdrucks. Noch ist Sexualität irgendwie die wichtigste Bahn für den Ausdruck dieser Dinge. Sexualität ist etwas, was angemessen verstanden und weise gehandhabt werden muss. Dein Haushalt muss geführt werden; sonst wird alles chaotisch. Deine Sexualität muss ebenso geführt werden, sonst wird sie ebenso chaotisch. Wenn deine Sexualität nicht angemessen geführt wird, kann sie deinen Verstand beherrschen und deine Fähigkeit zunichtemachen, dein spirituelles Leben zu verstehen. Dies wird dich in Dunkelheit halten.

Sexualität wurde wie Geld und Macht mit vielen schrecklichen Dingen in Zusammenhang gebracht. Einige haben sie als Ursache für menschlichen Verfall ausgemacht. Doch Sexualität ist einfach ein Aspekt des Lebens, der angemessen geführt werden muss. Geld ist ein Aspekt des Lebens, der angemessen geführt werden muss. Macht ist ein Aspekt des Lebens der angemessen geführt werden muss. Wenn Sexualität vernachlässigt oder fehlgeleitet wird, wird sie Probleme schaffen. Es ist dasselbe wie mit Geld. Sie sind beide mächtig, sie können beide einflussreich sein und sie sind beide Aspekte des Lebens. Du musst sie gemäß dem führen, wozu du angelegt worden bist. Der Asket im Kloster muss seine Sexualität so führen, dass er am Kloster teilnehmen kann. Seine Führung der Sexualität ist eine andere als die einer weltlichen Person. Aber die weltliche Person muss ihre Sexualität ebenso führen, wenn sie einem höheren Zweck dienen will. In keiner Weise kann Sexualität dein höherer Zweck sein. Wenn du das glaubst, vernachlässigst du in ernstem Maße deinen Verstand und deinen wahren Zweck, zu dem du in der Welt bist. Wenn das geschieht, nimmt die Sexualität die Stelle der Kenntnis ein und wird zur Sucht.

Wie wichtig ist die Sexualität bei der Begründung einer primären Beziehung?

Sexualität ist nur mäßig wichtig, denn es ist etwas, was sich ändert. Ob du dich mit einer anderen Person sexuell wohl fühlst ist etwas, was du durch dein Verhalten ändern kannst. Es ist etwas, das du ändern kannst, indem du dein Herz öffnest. Aber Sexualität ist etwas, was ebenso eine Unvereinbarkeit des Geistes und eine Unvereinbarkeit von Werten enthüllen kann. Hierbei kann sie dich eine große Menge lehren. Aber du kannst von diesen Unvereinbarkeiten erfahren, ohne sexuell aktiv zu werden. Wie bereits angegeben wurde, ist es klug, nicht sexuell aktiv mit jemand zu werden, bis man mehr über sich und die andere Person erfahren hat. Es ist der zu schnelle Sex, der dich vom Weg abbringt. Wenn ihr in einer Ehe zusammen seid, werdet ihr Sexualität zusammen erfahren. Jedoch müsst ihr zunächst herausfinden, ob ihr zusammen sein könnt.

Seid eine Weile sexuell nicht aktiv. Ihr habt nichts zu verlieren und alles zu gewinnen durch das Warten. Habt keinen Sex von vorneherein. Erfahrt über einander. Erfahrt von den Werten und dem Verhalten des anderen. Erfahrt etwas über die Schwachstellen und die Veranlagungen des anderen. Denn diese sind es, mit denen ihr tagtäglich leben werdet.

Eine Beziehung einzugehen, weil der Sex aufregend ist, ist wie ein Haus zu kaufen, weil dir der Garten gefällt. Du wirst nicht im Garten leben; du wirst im Haus leben. Der Garten ist nicht so wichtig. In einer Beziehung ist Sex wie der Garten, etwas das dir gefällt und das dir eine größere Vereinbarkeit zeigen kann. Jedoch ist Sex nicht die Essenz eures Zusammenseins. Im Laufe der Zeit werdet ihr bis zu einem gewissen Grad sexuell das Interesse aneinander verlieren. Zumindest wird es sich ausreichend ändern und es wird nicht mehr so aufregend sein, wie es zu Anfang war. Wenn man einmal zwanzig Jahre zusammen ist, wird man Sex haben, weil man etwas von einer tieferen Natur miteinander teilen will. Sex dient nicht einfach der Aufregung und Stimulierung; es ist ein Vehikel, um etwas Größeres zu teilen.

In Wahrheit ist der Zweck des Sexes ein zweifacher: es ist die Vereinigung mit einem anderen zu erfahren und die Rasse zu regenerieren. Es ist ein Vehikel, um etwas Spirituelles auf der geistigen und körperlichen Ebene auszudrücken und es ist das Mittel, Kinder zu zeugen. Es gibt keine anderen Zweck, Sex zu haben. Sex aus einem anderen Grund ist potenziell sehr gefährlich für dein Wohlbefinden. Natürlich haben die Menschen viele andere Gründe, um Sex miteinander zu haben: sie möchten sich in einer momentanen Stimulierung verlieren, sie möchten Dominanz über einander demonstrieren, sie möchten sich beweisen, dass sie attraktiv sind oder sie möchten Sexualität verwenden, um den Erwerb von Machtpositionen zu erlangen. Hier ist Sex eine Form von Manipulation. Jeder, der Sexualität aus einem dieser Gründe verwendet, wird der große Verlierer sein, denn er versteht nicht die Macht der Sexualität und er wird nicht ihre wahren Vorteile erfahren.

Sex ist nur in bestimmten primären Beziehungen angemessen. Monogamie ist hier ziemlich wesentlich. Aufgrund eurer Anlagen könnt ihr gegenwärtig nur mit einer Person eine erfolgreiche Beziehung aufbauen. Versucht ihr dies mit mehr als einer Person, kommt ihr in große Probleme. Die Menschen sind bekümmert, die Intimität wird zerstört und die Ausrichtung der Aktivität mit anderen wird verzerrt und sogar zerstört. Du musst nur um dich schauen, um die absolute Wahrheit dessen zu erkennen.

Was wichtig bei der Sexualität ist, ist was sie enthüllen kann: größere Vereinbarkeit, emotionale Verletzlichkeit und die Erfahrung von Intimität und Affinität. Dies können Erfahrungen wahrer Erkennung sein. Erkennung ist der Ausgangspunkt für eine bedeutungsvolle Beziehung. Und sie ist etwas, was man tiefer erfahren kann, wenn man weitergeht. Aber Erkennung selbst ist keine Beziehung. Sicherlich kann man wundervolle Momente der Erkennung mit jemand erfahren, mit dem man sehr wenig tun kann. Hier eine Beziehung zu versuchen wäre ein Desaster. Diese Beziehung wäre nicht in der Lage, sich zu erfüllen. Die Gründe für diese mangelnde Erfüllung können in den meisten Fällen am Anfang erkannt werden und deshalb ist Urteilskraft hier so wichtig.

Sexualität ist sehr wichtig. Sie ist etwas Heiliges, dass bewahrt werden muss. Sie ist der Ort, an dem Lebenskraft in der physischen Welt ausgetauscht wird. Sie ist ein Ausdruck von Verletzlichkeit und Intimität. Nimm sie nicht leicht. Verbinde dich nicht zufällig. Verwende sie nicht zur persönlichen Belohnung.

Wenn Du Sex mit jemand anders hast, setzt du deine physische Lebenskraft ein. Wenn diese Lebenskraft nicht in einer bedeutungsvollen Beziehung geteilt wird, wird sie verschwendet. Wenn sie verschwendet wird, verlierst du Energie und Vitalität. Physisch wirst du einen Verlust von Kraft, Vitalität und Gesundheit erfahren. Mental wirst du Entmutigung, Depression, einen Verlust von Vision und deinen Sinn für Richtung und einen Verlust deines Sinns für Zweck und Bedeutung erfahren.

Wenn du fortfährst, weiter Sex in einer Beziehung zu haben, in der wahrer Zweck und Bedeutung nicht erzeugt und unterstützt werden kann, wirst du dich buchstäblich langsam selbst töten – mental und emotional. Du löst deine Lebenskraft auf. Deine Emotionen werden verwirrt und du verlierst das Bewusstsein der Kenntnis in dir.

Hier wirst du bemerken, dass die Menschen, die Sex nur zum Vergnügen oder als Sucht verwenden, sehr wenig Klarheit des Verstandes haben und dazu tendieren, zu leiden und ihren Sinn für Priorität und Perspektive in Bezug auf ihre Beziehungen zu verlieren. Sex beginnt hier, sie zu dominieren und berührt alles, was sie denken, alles, was sie ausdrücken und alles, was sie tun.

Sexualität ist eine Hauptform der Sucht in der Welt, besonders in Gesellschaften, in denen der Zugang zu Sex mit wenig Grenzen oder Zwängen erfolgt. Da die Sexualität eine Quelle so vieler Probleme ist, versuchen Menschen mit einer spirituellen Betonung oft, ihr ganz zu entfliehen. Dies ist jedoch selten erfolgreich, es sei denn, du wurdest dafür angelegt, ein Asket zu sein und im Zölibat zu leben, was für die meisten Menschen nicht gilt. Du musst dich deiner Sexualität stellen und lernen, sie weise zu führen. Du kannst nicht vor ihr davonlaufen und du kannst nicht vorgeben, dass sie nicht wichtig ist. Sie ist eine Tatsache des Lebens. Sie ist entweder eine Quelle des Wachstums und der Bedeutung oder eine Quelle der Selbstzerstörung. Wie auch immer muss Sex als eine sehr ernsthafte Verbindung angesehen werden.

Ihr könnt Gedanken miteinander austauschen und dies wird eine Auswirkung auf euer Wohlbefinden haben, aber die Lebenskraft zu teilen bedeutet, deine Essenz jenseits der Gedanken zu teilen. Dies ist sehr wichtig zu verstehen. Eine angemessene Verbindung kräftigt die Erfahrung der Intimität, regeneriert deine Beziehung durch Erkennung und bindet euch enger zusammen. Doch wenn deine Sexualität unangemessen ist, wird sie die gegenteilige Wirkung haben und du wirst einen sehr hohen Preis dafür bezahlen. Hier ist es besser, alleine zu sein und deine Lebenskraft zu erhalten als deine Lebenskraft wegzuwerfen und deinen Sinn für Zweck, Bedeutung und Führung zu verlieren.

Wie viele Menschen, die ansonsten erfolgreich waren, haben versagt aufgrund ihrer sexuellen Fehlleitung? Dasselbe gilt für das Geld. Wie viele haben versagt aufgrund ihrer Fehlleitung in Bezug auf Geld? In beiden Fällen, Geld und Sexualität haben sie verfehlt, wozu sie gedacht waren. Es sind jeweils Verantwortlichkeitsbereiche. Es sind beides Arenen, in denen Macht ausgedrückt wird. Geld kann etwas “Wunderbares oder etwas Schreckliches sein. Dasselbe gilt für Sexualität. Sexualität ist eine Tatsache des Lebens, aber sie muss gemäß eurem Zweck geführt werden.

Gewiss bestehen noch grundlegende Wahrheiten über Sexualität. Sexualität sollte einer primären Beziehung vorbehalten sein. Hier wird es nur als ein Mittel zur Herstellung einer tieferen Intimität und Vereinigung und/oder zum Zweck der Zeugung eines Kindes verwendet. Wenn es nicht dein Zweck und deine Veranlagung ist, Kinder zu haben, dann solltest du Sex nur zur Vereinigung verwenden, um deine primäre Beziehung zu nähren.

Probleme mit der Sexualität haben oft keinen sexuellen Ursprung. Sie sind emotional und psychologisch und sind es wert, erforscht und geheilt zu werden. Es gibt nur wenige Probleme, die eigentlich körperlicher Art sind. Die meisten Probleme deuten entweder darauf hin, dass ein Individuum in irgendeiner Weise verwundet ist oder dass eine grundlegende Unvereinbarkeit innerhalb seiner Beziehung besteht. Beide erfordern eine ernste Erwägung.

Du kannst wissen, ob du körperlich vereinbar mit einem anderen bist, indem du seine Hand hältst, ihn umarmst oder ihn küsst. Du kannst sehen, ob ihr emotional vereinbar miteinander seid, indem ihr eure Gewohnheiten und euren Hintergrund erfahrt und seht, was ihr tut und wie ihr denkt. Ohne diese Vereinbarkeit hat Sexualität keine wirkliche Bedeutung. Es ist das, was von Geist zu Geist, von Herz zu Herz, von Körper zu Körper geschieht, was wichtig ist. Wenn sich zwei Körper aneinander reiben, bedeutet das nicht viel. Es ist das, was in den Menschen und zwischen den Menschen geschieht, was die Essenz der Angelegenheit ist.

Der Beginn einer primären Beziehung erfordert daher große Vorsicht hinsichtlich der Sexualität. Erfahre mehr über deine Beziehung. Erforscht einander. Teilt euer Leben mit der anderen Person, bevor ihr sexuell aktiv werdet. Dann wird eure sexuelle Verbindung eure wachsende Beziehung verbessern und sie nicht dominieren.

Wie bereitet man sich auf die Ehe vor?

Die Ehe ist für jeden notwendig, ob es eine Ehe mit jemand anderem in einer intimen Beziehung oder die Vereinigung mit einer Gruppe von Personen ist, die sich zusammengeschlossen haben, um einem höheren Zweck zu dienen. Ehe ist, wo du deine persönlichen Ängste und Präferenzen transzendierst, um eine größere Erfahrung von dir selbst zu haben. Dies kann nur durch Beziehung geschehen. Dies muss völlig natürlich sein; es kann nicht erzwungen werden. Du kannst nicht aus einer Beziehung deine ideale Ehe machen. Jedoch wenn du richtig verbunden bist und aufrichtig deinen spirituellen Fortschritt und den deines Partners unterstützt und lernst, wie dies wirkungsvoll geschieht, dann zielst du auf eine Ehe ab.

Die Vorbereitung auf die Ehe beginnt damit, zu lernen, wie du dein spirituelles, geistiges und körperliches Leben unterscheidest. Du erfährst dein spirituelles Leben intuitiv. Du erfährst dein geistiges Leben, indem du Vorstellungen und Werte mit anderen teilst, indem du über andere und von anderen lernst und dich selbst objektiv beobachtest. Es wird auch erfahren, indem man kreatives Denken anwendet, um spezifische Ziele mit anderen zu erreichen. Du erfährst dein körperliches Leben durch das sensorische Bewusstsein und durch deine Erfahrung, auf der Welt zu sein. Je mehr du in diesen drei Bereichen über dich erfährst, desto besser wirst du vorbereitet sein. Dies wird deine Kriterien für bedeutungsvolle Beziehungen bestimmen.

Es wird dir hier eine Menge dienen, die Beziehungen im realen Leben zu beobachten und nicht nur in Filmen. Im realen Leben lehren dir die Menschen alles, was du tun und lassen sollst. Wenn du aufgeschlossen bist, sorgfältig zuhörst und nicht einfach deinen eigenen Ambitionen folgst oder andere verurteilst, dann kannst du eine große Menge aus dem lernen, was andere tun und dir so Jahre schmerzlicher Erfahrungen ersparen. Glaube nicht, dass du anders als sie bist. Glaube nicht, weil du so viel weißt oder so viel spirituelles Bewusstsein hast oder körperlich so gut ausgestattet bist oder geistig so scharfsinnig, dass deine Erfahrung so anders als die ist, welche andere Menschen erfahren.

Die Verführung der Sucht, die Neigung zum Fehler und die ernste Konsequenz des Missbrauchs, mit allen wirst du konfrontiert wie jeder andere auch. Deshalb musst du nüchtern an das Leben herangehen. Dies ist keine negative Herangehensweise, sondern eine objektive Herangehensweise. Objektivität ist die Essenz der Kenntnis. Kenntnis sagt nicht, “Ich nenne alles wundervoll, weil ich will, dass alles wundervoll ist.” Kenntnis macht das nicht. Die Menschen machen das, wenn sie Angst haben, sich dem Leben zu stellen und wenn sie Angst vor ihren eigenen Fehlern haben. Kenntnis sagt nicht.” Alles ist schrecklich. Ich darf mich nicht von irgendetwas narren lassen. Ich darf nicht irgendetwas gut nennen aus Angst, dass es mich enttäuschen wird.” Kenntnis macht das ebenso nicht.

Kenntnis schaut, hört und handelt. Wie einfach dies ist und wie vollkommen wirkungsvoll. Kenntnis ist nicht bekümmert mit Zweifel und Verwirrung, Vergleich und Bewertung oder Beurteilung und Verdammung. Kenntnis wird nicht heimgesucht von der Notwendigkeit der Rechtfertigung, dem Bedarf an einem Kompromiss, dem Bedarf, sich zu beweisen, besser zu sein als die anderen, dem Bedarf an Kontrolle, dem Bedarf an Manipulation oder dem Bedarf, einen besseren Vorteil zu erlangen. Kenntnis ist nicht besorgt um das Überleben. Denn Kenntnis ist im Wesentlichen gut und von Natur aus voll von Gnade und da sie sich nur um den spirituellen Fortschritt und die weltliche Erfüllung im wahrsten Sinn kümmert, ist sie ohne Interessenskonflikt und fehlerlos. Was sonst kannst du dir vorstellen, das diese Eigenschaften besitzt?

Vielleicht wirst du zunächst sagen, dass es so etwas nicht gibt: “Ich glaube es nicht. Ich kann es nicht glauben. Ich habe solche Angst vor Enttäuschung, dass ich der Kenntnis nicht folgen kann.” Da euer Ersatz für Kenntnis euch im Stich gelassen hat, ist es verständlich, dass ihr denken würdet, dass Kenntnis euch auch im Stich lassen würde. Es ist nur durch die Erfahrung, dass ihr etwas anderes lernt. Ihr müsst diesen Glauben in euch und in eure Beziehungen ausüben.

Ehe ist das Ergebnis von Wachstum und Entwicklung. Es ist nicht etwas, das in der Minute geschieht, wenn ihr in der Kirche “Ja” sagt. Ehe ist das Ergebnis einer nachgewiesenen Vereinbarkeit und der Verbindung des Geistes und des Willens der einzelnen, die Geschenke des Beitrags an die Welt zu geben. Jene Geschenke können an eure Kinder, eure Gemeinde oder die gesamte Welt gerichtet sein. Eine wahre Ehe erstreckt sich über sich selbst hinaus und dient jenen rund um sie. Somit wird sie eine Oase in einem durstigen Land. Es gibt so wenige Ehen, die dies besitzen. Doch sind sie ein hoffnungsvolles Zeichen in einer anscheinend hoffnungslosen Welt. An wie viele Ehen kannst du denken, die wahrlich inspirierend für dich sind – nicht perfekt, nicht ohne Schwierigkeit, aber inspirierend für das, was sie bewirken können und wieviel sie bieten können?

Eine wahre Ehe ist nicht einfach eine Zweckverbindung. Sie hat eine weit größere Qualität, die bei ihr verweilt, denn die Präsenz Eurer Spirituellen Familie besteht dort und die Kenntnis drückt sich dort aus. Es ist ein Quelle ständigen spirituellen, mentalen und weltlichen Ausdrucks: Im Kern dieser Ehe unterstützen geteilte physische Aktivitäten die Einheit des Verstandes und die Einheit des Verstandes unterstützt den Ausdruck des Geistes.

Es ist die wahre Ehe, auf die du dich vorbereiten musst, ob du das weißt oder nicht. Ob du sagst, dass du verheiratet sein möchtest oder nicht, du bereitest dich auf eine wahre Ehe vor. Wenn du siehst, dass all dein persönliches Wachstum und deine Entwicklung zu diesem Zweck dienen, dann wirst du ihre Bedeutung verstehen. Wenn du jedoch dein Wachstum und deine Entwicklung nur als ein Mittel für dich ansiehst. um eine mächtigere, ausdrucksstärkere, selbstkontrolliertere und weniger verletzliche Person zu werden, wirst du dein persönliches Wachstum überhaupt nicht verstehen und deine Aktionen und deine Gedanken werden missbraucht.

Es stimmt, dass du stark werden musst, um an einer bedeutungsvollen Beziehung teilzunehmen, aber es ist die bedeutungsvolle Beziehung, die dich wirklich stark macht. Was du in deiner Vorbereitung auf die Ehe anerkennen musst, sind die notwendigen Kriterien und der Zwang jener Faktoren in dir, die jene Kriterien leugnen und dich veranlassen auf die sofortige Belohnung zuzusteuern. Hier musst du Geduld und Objektivität lernen und in der Lage sein, den tieferen Neigungen in dir zu folgen, die der äußere Ausdruck deiner Kenntnis sind.

Du bereitest dich nun auf die wahre Ehe vor. So betrachten dich deine Inneren Lehrer. So betrachtet dich deine Spirituelle Familie. Wenn du beginnst, dein Leben so zu betrachten, wird dein Verstand beginnen, ein klareres Bewusstsein zu haben, deine echten Prioritäten werden hervortreten und deine Gedanken und deine Handlungen werden einheitlich werden. Hier wirst du lernen, aufrichtig zu sein, denn echte Aufrichtigkeit bedeutet, dass deine Handlungen und deine Gedanken einheitlich sind und nichts in dir jene wesentliche Quelle der Kommunikation verrät, die von deinem Geist kommt. Mit echter Aufrichtigkeit besteht Harmonie und Ausrichtung und es gibt keine Täuschung in dir. Dies ist der volle Ausdruck der Aufrichtigkeit. Du bereitest dich ebenso auf diese Ehe vor, denn dies ist die Ehe deines Körpers, deines Verstandes und deines Geistes. Dies ist die Ehe in dir selbst. Dies ist ebenso die Ehe zwischen dir und einem anderen.

Im Leben gibt es wahre Ehe nur mit einer bestimmten Person, einer Gruppe von Menschen, die an einem wichtigen Unternehmen beteiligt sind und manchmal mit beidem. Wenn deine Ehe mit einer Person innerhalb einer echten Gemeinschaft funktioniert, dann wird sich deine primäre Beziehung über deine Einheit miteinander hinaus erstrecken. In der Tat war dies immer der Fall, denn schließlich wirst du entweder eine Familie oder eine Gemeinschaft haben, der du dienst und oft beides. Hier ist die wahre Ehe die Erweiterung der Einheit, um andere einzuschließen, während es zunächst zwischen zwei Menschen begründet worden ist. Wenn zwei oder mehr sich verbinden, ist es Christentum in der Welt. Kenntnis wird aus ihnen strömen, wenn sie in einer wahren Verbindung sind.

Wenn du an Jesus denkst, so denke an ein Individuum, das mit seiner Spirituellen Familie verheiratet ist. Christus ist Beziehung; Christus ist kein Individuum. Die Menschen machen Christus zu einem Individuum, weil sie sich mit einem Individuum leichter identifizieren können als mit einer größeren Beziehung. Sie beziehen sich mehr auf Trennung als auf Vereinigung. Es wäre korrekt zu sagen, dass Christus nicht der Gesalbte bedeutet. Es bedeutet die vereinigte Beziehung. Wahre Bedeutung kann nicht von einem Individuum kommen, sondern nur von einer Beziehung. Die Beziehung von Jesus zu seiner Spirituellen Familie wurde vollständig demonstriert, obwohl wenige in der Lage waren, diese Demonstration zu erkennen und zu verstehen. Er war wie die Spitze der Feder, die auf dem Papier schreibt, wobei die Tinte genau aus dieser Feder kommt und in Kontakt mit der Welt tritt. Obwohl seine Unterschrift auf die Welt geschrieben wurde, war er nur die Spitze des Füllfederhalters, der die spirituelle Substanz enthält. Die spirituelle Substanz selbst ist größer als der Kontaktpunkt. Jesus ist das Medium des Ausdrucks einer größeren Beziehung.

Die Bedeutung und die Bestimmung der wahren Ehe ist es, ein Medium des Ausdrucks für deine Spirituelle Familie zu werden. Sieht man Ehe so, dann wird sie eine Quelle der persönlichen Erfüllung, des persönlichen Fortkommens und des weltlichen Beitrags. Du bereitest dich wissentlich oder unwissentlich sogar jetzt darauf vor. Du bewegst dich entweder darauf zu oder du hältst dich selbst zurück. Du akzeptierst dies entweder oder du leugnest es. Du nimmst dies entweder wahr oder du nimmst es nicht wahr.

Du bereitest dich auf deine Spirituelle Familie durch echte Ehe in der Welt vor. Wenn du niemand auf der Welt heiraten kannst, wirst du nicht in der Lage sein, dich deiner Spirituellen Familie jenseits der Welt anzuschließen. Dann musst du in die Welt zurückkommen, bis du jemand mit Verstand, Körper und Geist heiraten kannst.

Du kannst nicht eine Vorstellung, ein Ideal; eine Vision oder eine Philosophie heiraten. Du kannst nicht irgendetwas Abstraktes heiraten. Du kannst nicht irgendetwas Selbsterschaffenes heiraten. Du kannst irgendetwas davon lieben, du kannst dich damit identifizieren, aber du kannst es nicht heiraten. Du kannst nur einen anderen heiraten. Du heiratest einen anderen, um eine Familie zu gründen, um einer Gemeinschaft zu dienen oder beides. Du kannst dich mit einer Gruppe von Menschen vereinen, um einer Sache in der Welt zu dienen. Dies dient immer dem Beitrag, denn Beitrag ist die Essenz der Erfüllung.

Wie findet man die richtige Person und Gemeinschaft?

Wenn du die richtigen Dinge im Leben tust, wird die richtige Person und die richtige Personengruppe dich finden. Wenn du mit dem beschäftigt bist, von dem du weißt, dass du es tun musst und du tust es in vollstem Maß mit kompletten Engagement, dann bis du ein Kandidat für eine wahre Beziehung. Du wirst Macht haben, du wirst Führung haben und du wirst einen Sinn für Zweck und Bedeutung haben.
Dies wird dich in hohem Maß anziehend machen. Wenn du nicht versuchst, die Menschen durch dein Verhalten, durch deine Haltung oder durch deinen fehlgeleiteten Selbstausdruck von dir abzuhalten, dann werden die Menschen zu dir kommen und von dir angezogen sein.

Kenntnis in dir ruft nach Kenntnis in anderen. Die höchste Ausdrucksform und die größte Erfahrung von Beziehung treten auf, wenn Kenntnis in dir Kenntnis in anderen aktiviert und Kenntnis in anderen Kenntnis in dir aktiviert. Dies ist der höchste Ausdruck von Beziehung. Deshalb ist es nötig für dich, mit Kenntnis verbunden zu werden, mit deinem Zweck im Leben und mit deinen wahren Verantwortlichkeiten in der Welt. Dies etabliert dich als einen wahren Kandidaten für eine bedeutungsvolle Beziehung mit anderen.

Die Menschen richten primäre Beziehungen immer ein, um ihren Ersatz von Kenntnis zu unterstützen, was meistens ihr Vorstellungen davon sind, wer sie sind und was sie möchten. Ihr müsst nur auf die Ergebnisse davon schauen, um zu sehen wie erfolglos das ist. Die Erfahrung der Menschen von Beziehung wird ihren Idealismus nicht aufrechterhalten. Früher oder später werden sie feststellen, dass die andere Person nicht der ist, den sie haben möchten. Dies ist enttäuschend. Ohne klaren Zweck hat eine Beziehung kein Fundament. Ohne die nötigen Kriterien kann eine Beziehung nicht aufrecht stehen. Ohne laufende Unterstützung und Motivation wird sogar eine wahre Beziehung nicht anhalten. Eine Beziehung muss unterstützt werden. Es muss Energie hineingelegt werden. Sie muss umsorgt, genährt werden und es muss ihr Gelegenheit gegeben werden, sich auszudrücken.

Wenn du für andere verfügbar bist und wenn du in deinem Leben bedeutungsvoll tätig bist, ziehst du die richtigen Menschen an: Deshalb musst du nicht hingehen und nach Menschen suchen. Du musst nicht hinausgehen, wo Menschen sich versammeln und versuchen, sie zu verführen ,mit dir zu sein, um dich zu beweisen. Du magst Freunde gewinnen, wenn du das tust, die dasselbe mit dir versuchen. Wenn du dich nicht irgendwo versteckst und wenn du nicht versuchst, Menschen von dir fernzuhalten, indem du arrogant bist, dann wird die Essenz deiner Verbindung mit dem Leben die Essenz sein, die andere zu dir hinzieht.

Du kannst bemerken, dass jemand; der etwas wirklich Wichtiges im Leben tut, selten alleine ist. Menschen sind stets mit ihnen. Vielleicht sind Menschen aus den falschen Gründen mit ihnen, aber Menschen sind mit ihnen. Warum? Weil die Person, die etwas Bedeutungsvolles im Leben tut, anderen Menschen Zweck, Bedeutung und Führung gibt. Dies schafft eine tiefe Anziehung – tiefer als Sexualität, tiefer als körperliche Schönheit und tiefer als geistige Brillanz.

Verstecke dich daher nicht vor anderen Menschen, wenn du in einer wahren Beziehung sein willst. Lebe nicht auf dem Berggipfel. Benimm oder kleide dich nicht in einer Weise, die Menschen den Zugang zu dir verwehrt. Du musst herausfinden, wie du dich konstruktiv gegenüber anderen ausdrückst. Hierbei willst du deine Werte nicht verraten, aber du willst auch deine Absicht zur Beziehung nicht verraten. Es ist, was du im Leben tust, es ist, was du im Leben dienst und wie engagiert du in deinem Leben bist, was bestimmen wird, ob du für eine wahre Beziehung bereit bist. Wenn du einfach darauf wartest, dass jemand vorbeikommt und Aufregung und Zweck, Bedeutung und Richtung für dich bietet, dann wirst du sehr wenig zu bieten haben und wirst immer nach der anderen Person suchen, um dir zu geben, was du dir selbst bieten musst. Ihr könnt euch miteinander für eine bestimmte Zeit stimulieren, aber irgendwann werdet ihr enttäuscht sein und du wirst enttäuschend sein.

Wenn eine primäre Beziehung nicht in Sicht ist, dann gib dich hin, um dein Leben bedeutungsvoll zu machen. Du kannst immer Menschen finden, die dir helfen, das zu tun; somit wirst du immer Beziehungen haben. Wenn du jemand treffen willst, dann engagiere dich in deinem Leben bedeutungsvoll und drücke diese Bedeutung anderen aus. Sei voll engagiert bei dem, was du tust.

Die Menschen möchten jede Art von Vorteilen aus ihren Beziehungen erhalten. Sie möchten ihrer Einsamkeit und ihrem persönlichen Elend entfliehen. Sie möchten Liebesaffären mit einer attraktiven Person haben. Sie möchten eine Familie und einen Haushalt haben. Aber was haben sie dafür zu geben? Die Leute sagen “Nun, ich habe mich selbst zu geben.” Aber was ist das?

Denke daran, Beziehung geht darum, Dinge im Leben gemeinsam zu tun. Du musst dich hier bedeutungsvoll hingeben. Du heiratest nicht ein Potential an Menschen, nicht wenn du intelligent bist. Stattdessen heiratest du Befähigung und Motivation in Menschen. Du heiratest auch ihre Veranlagung. Was könnte frustrierender sein als jemand zu heiraten, der eine wundervolle Veranlagung hat, aber keine Motivation? Was könnte frustrierender sein als jemand zu treffen, der wahre Motivation hat, aber dessen Veranlagung nicht mit dir vereinbar ist?

Schau auf andere, um etwas über Beziehung zu erfahren. Die Menschen zeigen dir gerade jetzt jede Art von Fehler: Sie lehren dich, was du wertschätzen sollst und was du nicht wertschätzen sollst. Sie lehren dich, was wirklich ist und was nicht wirklich ist, was zu tun ist und was nicht zu tun ist. Du musst andere anschauen und du musst dich selbst sehr aufmerksam anschauen. Ist dein Leben bedeutungsvoll oder wartest du nur auf eine Beziehung, die herbeikommt und dein Leben bedeutungsvoll macht? Wenn das so ist, wird die Beziehung dein Leben nicht bedeutungsvoll machen. Es muss etwas in dir geben, ein tieferes Verlangen, das du erfahren hast. Das bedeutet nicht, dass dein Leben dieses Verlangen in hohem Grad zeigt, aber es bedeutet, dass du es erfährst.

Suche nach Zweck, Bedeutung und Führung. Suche nicht nach einem perfekten Partner. Der perfekte Partner wird dich finden, wenn du tust, was du wirklich tun musst. Was ist attraktiver als jemand, der etwas Bedeutungsvolles im Leben tut? Wenn du etwas Bedeutungsvolles in deinem Leben tun möchtest, wirst du von Leuten angezogen, die etwas Bedeutungsvolles in ihrem Leben tun. Du kannst sagen, ” Ich kann etwas Bedeutungsvolles mit dieser Person tun.” Diese Verbindung des Zwecks ist der Beginn einer wahren Beziehung. Vielleicht führt dies zu einer Ehe oder vielleicht führt dies zu einer anhaltenden Freundschaft. Aber es muss eine höheren Zweck geben, um erfolgreich zu sein. Denke nicht, dass Ehe der einzige Weg zu einer höheren Beziehung ist. Die Schüler-Lehrer-Beziehung kann sehr groß sein. Freundschaften können sogar größer als eine Ehe sein für die Kameradschaft, die sie bieten können.

Du brauchst größere Beziehungen in deinem Leben, aber zunächst musst du selbst etwas werden. Du musst in dir einen Sinn für Zweck, Bedeutung und Richtung kultivieren. Sie können nicht erfüllt werden, wenn du vollkommen alleine bist. Jedoch die Realität muss in dir beginnen. Praktisch ausgedrückt musst du etwas zu geben haben. Wenn du nur eine nette Person bist, die wundervolle Gedanken hat, aber die nicht wirklich etwas tun kann, wird dein Beitrag zu Beginn begrenzt sein. Eine Beziehung wird dich nicht retten; sie wird nur enthüllen, was du selbst entdeckt hast.

Du hast Menschen um dich, die dich alles lehren, was du über Beziehungen wissen musst. Mache deine eigene Bewertung, aber denke daran, dass Kenntnis in dir dich mit den richtigen Leuten verbinden wird. Vielleicht wirst du mit einer Person verbunden, die kein wirklich hübsches Gesicht hat oder die nicht deinen eigenen Satz von Kriterien erfüllt. Kenntnis wird dich verbinden. Du magst wahren Zweck, Bedeutung und Richtung in deinem Leben erkennen, aber du weißt noch nicht, wohin du gehst und warum du dorthin gehst. Wahre Beziehung wird dir dies im Laufe der Zeit zeigen.

Sicherlich sind Bereiche der Unvereinbarkeit wesentlich, um zu Beginn zu erkennen, wenn man eine primäre Beziehung begründet. Hier musst du sehen, was die Menschen getan haben und ob das, was sie getan haben, ihrer Natur entspricht oder einfach nur ein erlerntes Verhalten ist. Wenn eine Änderung in ihrem Leben erforderlich ist, sind sie engagiert, sich zu ändern oder haben sie nur die Vorstellung einer Änderung? Sind ihre Werte vereinbar mit deinen? Dies sind die Fragen, die du dir stellen musst.

Glaube nicht, dass sich eine Person wesentlich ändern wird, weil sie mit dir zusammen ist. Begehe nicht den ernsten Fehler zu denken, dass du die Gewohnheiten, Denkweise oder das Verhalten einer anderen Person verbessern oder ändern wirst. Dies ist ein sehr schwerer Fehler und schafft eine destruktive Abhängigkeit, die sowohl die andere Person als auch dich verletzt und deinen Fortschritt behindert. Was eine Person vorher getan hat, ist, was sie wahrscheinlich in der Zukunft tun wird, obwohl Vieles sich mit angemessener Ausrichtung und Engagement, sich zu ändern, verbessern kann. Jedoch wird die Art, wie eine Person Dinge tut, wahrscheinlich bleiben, obwohl es hoffentlich zu einem besseren Zweck sein wird. Sei daher aufmerksam auf die Zeichen der Unvereinbarkeit zu Beginn, besonders in Bereichen von Gesundheit, Geld und spirituellem Wachstum. Dies sind sehr kritische Bereiche, in denen deine Aufmerksamkeit nötig ist.

In dir selbst musst du beginnen, die Kenntnis zu entdecken. Wenn deine Erfahrung der Kenntnis nicht gut etabliert ist, wirst du besondere Sorgfalt benötigen, um das Denken, Verhalten und die Schwierigkeiten anderer zu bewerten. Wenn Kenntnis realer und zugänglicher für dich als Schüler der Kenntnis wird. wirst du in der Lage sein zu fühlen, was du tiefer weißt. Die Erfahrung der Inneren Führung wird von Person zu Person variieren und du wirst deinen eigenen Weg finden müssen, Zugang zu dem zu erlangen, was du weißt. Hier musst du sorgfältig sein, zu schauen und zu sehen, ob das, was du fühlst oder denkst, sich in deiner Erfahrung bewahrheitet. Manchmal können deine inneren Neigungen von dir missinterpretiert oder missverstanden werden. In jedem Fall ist es hilfreich, den Rat oder die Unterstützung einer Person zu suchen, deren Neigungen und Erfahrung du trauen kannst. Dies ist immer wichtig für das weise Treffen von Entscheidungen, besonders im Bereich der Beziehungen. Hier muss sogar die reifste Person die Möglichkeit eines Fehlers erkennen, der ihr noch widerfährt. Egal wieviel man gelernt hat oder wie fortgeschritten du glaubst zu sein, nimm nie an, dass du keine Fehler bei der Erkennung der Art oder Richtung einer Beziehung machst. Das Treffen von Entscheidungen in Beziehungen erfordert immer weisen Rat und Unterstützung.

Es gibt viele gefährliche Bereiche. Wenn du jene Bereiche in deinem Leben durch deine vergangene Erfahrung erkennst, als du zu Fehlern geneigt hast, wirst du erkennen, dass das Potential, dieselben Fehler zu machen, fortbesteht. Alte Verhaltensmuster können sehr schwer aufzubrechen sein. Alte Anziehungen und Süchte bleiben in dir, obwohl dies sich im Laufe der Zeit abschwächt. Du musst vorsichtig sein. Sei hier aus Angst nicht negativ. Sei stattdessen vorsichtig und bewusst, weil du dieselben Fehler nicht erneut machen willst.

Sei sehr sorgfältig, wenn du bemerkst, dass du dir selbst Einwände betreffend dein Engagement in der Beziehung zu einer bestimmten Person ausreden willst. Wenn du feststellst, dass du diese Einwände übersehen oder leugnen willst, ist es Zeit, zurückzutreten und zu warten. Dies ist sehr wichtig. Wenn du große Angst hast, mit einer Person zusammen zu sein, musst du darauf achten. Glaube nicht, dass du einfach negativ oder ängstlich bist, sondern betrachte stattdessen den Inhalt deiner Angst so objektiv wie möglich. Schaue, ob deine Angst gerechtfertigt ist. Du könntest etwas feststellen, das wirklich dort ist oder du kannst einfach Angst vor Intimität oder Verlustangst haben. Jedoch musst du schauen, um es herauszufinden. Wenn deine Sorgen oder Befürchtungen fortbestehen, suche den Rat einer Person, deren Kenntnis und Erfahrung du vertrauen kannst, jemand, der unparteiisch in Bezug auf deine besondere Entscheidung ist. Ein enger Freund, ein Verwandter oder sogar eine Person mit professionellen Fähigkeiten können dir hierbei helfen. Es ist bei weitem leichter, anfänglicher Enttäuschung zu begegnen als es auf die harte Tour zu erfahren, dass deine Entscheidung ein Fehler war. Sei immer bereit, der Enttäuschung zu begegnen. Begegne Widrigkeiten so bald wie möglich, wenn du sie feststellst. So wirst du dir großen Schmerz und Leid ersparen. Dies wird sicherstellen, dass dein Fortschritt rasch und vollständig erfolgt.

Höre auf deine eigenen Neigungen in Bezug auf deine Anziehung zu einer anderen Person. Warum wirst du von dieser Person angezogen? Frage dich dies: “Warum werde ich von dieser Person angezogen?” und höre objektiv auf die Gründe, die dein Verstand angibt. Dann frage dich: “Kann ich mit dieser Person tagein und tagaus leben in Anbetracht der realen Schwierigkeiten des Lebens? Kann ich wirklich mit dieser Person leben?” Wenn du dir nicht sicher bist, dann verpflichte dich nicht zu jener Situation. Warte und schaue. Es ist in Ordnung, zu warten und zu schauen. Über einen bestimmten Punkt hinaus wird es an der Zeit sein, dich entweder hinzugeben oder zurückzuziehen. Aber zu Beginn hast du den Luxus und in der Tat die Verantwortung, zu warten und zu schauen.

Wenn dein Verstand klar ist und wenn du bereit bist, dich der Wahrheit zu stellen, wirst du eine Gelegenheit haben, rasch zu erfahren, ob diese Person, zu der du dich hingezogen fühlst, ein wahrer Kandidat für die Ehe ist. Denn Beziehungen, die Sexualität einschließen, sind die schwierigsten Beziehungen, in der man Urteilskraft ausüben muss, es ist nötig, besonders in dieser besonderen Art der Beziehung, aufmerksam zu sein. Es ist viel leichter, in einer Freundschaft objektiv zu sein, denn hier kannst du einfach teilnehmen und warten und schauen, ob sich die Freundschaft vertieft. Wenn jedoch Sexualität im Spiel ist, dann besteht eine große persönliche Investition und wie die Dinge ausgehen, kann sehr folgenschwer sein. Dies stimmt aufgrund der Macht und Bedeutung deiner Sexualität und aufgrund der Bedeutung und Betonung, des Wertes und der Identität, die du Beziehungen dieser Art beimisst.

Unterschätze nicht die Macht einer primären Beziehung. Du kannst sie entweder eingehen oder abbrechen. Deshalb wird empfohlen, dass du weise und vorsichtig bist – nicht ängstlich, sondern weise und vorsichtig. Auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit, dass du einen ernsten Fehler machst, weitgehend gesenkt, und du wirst in einer weit besseren Position sein, um zu sehen, was du tun musst.

Bei der Vorbereitung auf eine Beziehung musst du lernen, was du wertschätzt, was wichtig für dich ist und was wesentlich zu erlernen ist. Dies muss sich darauf stützen, was du als Individuum benötigst und was du in deinem Leben brauchst. Dies ist sehr wichtig. Wenn du zum Beispiel eine Person bist, die eine große Menge Sicherheit und Stabilität in ihrem Leben braucht, ist es offensichtlich, dass dann, wenn du eine Person heiratest, die nicht diese Betonung hat, deine Beziehung belastet und sehr schwierig wird. Es mag zu Beginn aufregend sein, da die andere Person dich ständig durch ihr Verhalten und ihre Vorstellungen herausfordern wird, aber deine Fähigkeit, bei einer Person zu bleiben, die diese Betonung hat, ist sehr begrenzt. Dies ist nur ein Beispiel. Vielleicht bist du nicht um Stabilität und Sicherheit besorgt, wenn du also jemand heiratest, der diese Besorgnis hat, könntest du das Gefühl haben, dass sie dich einschränkt oder dass du ständig deine Interessen und Aktionen zurückstellen musst, um ihre Bedürfnisse nach Sicherheit zu erfüllen. In dieser Situation werden beide verlieren. Obwohl du langfristig die Möglichkeit hast, etwas von Wert hier über dich zu lernen, werden die Zeit und Energie, die du darauf verwendest, um dies zu lernen, bei weitem mehr verschwendet als es nötig wäre. Deshalb wird nicht empfohlen, dass du Beziehungen zum persönlichen Wachstum verwendest. Du kannst dieselben Lektionen bei weitem leichter mit weit geringeren Kosten lernen.

Verwende intime Beziehungen nicht zum persönlichen Wachstum. Rechtfertige deine Fehler nicht, indem du sagst, “Nun, ich habe daraus gelernt.” Fehler sind Fehler. Fehler sind eine Zweckentfremdung deiner Lebenskraft und eine Verschwendung deiner Zeit in der Welt. Ein gewisses Maß an Fehler ist notwendig, um dich zu lehren, was du wertschätzen sollst und wie du erkennst, was wertvoll ist. Darüberhinaus wird jedoch Fehler eine Verschwendung und destruktiv.

Wessen solltest du dir bewusst sein, wenn du eine Ehe erwägst?

Es gibt Vieles, wessen du dir bewusst sein musst, wenn du eine Ehe erwägst. Geduld ist notwendig. Offenheit ist notwendig. Die Bereitschaft, die Beziehung zu verlieren, ist notwendig. Wenn du bereit bist, dies zu tun, dann bist du in der Lage, eine weise Entscheidung zu treffen. Wenn du nicht vorzeitig sexuell aktiv wirst, ist die Gelegenheit für dich in dieser Position weit größer. Wenn jemand dazu bestimmt ist und bereit ist, dein Gefährte zu sein, dann wird er nicht irgendwo hingehen, wenn du ihn nicht ernsthaft entmutigst. Warten ist in Ordnung; es ist gesund. Dies gibt Dir die Zeit, über die andere Person zu erfahren und über deinen Wunsch nach jener Person zu erfahren. Hier werden dich wiederum die Menschen rund um dich durch Demonstration alles lehren, was du lernen musst, solange du bestimmte Richtlinien festgelegt hast, denen du in dir folgst.

Denke daran, du bist eine wichtige Person. Du hast einen Zweck im Leben, ob du ihn entdeckt hast oder nicht. Du möchtest nicht, dass dieser Zweck verschwendet oder zerstört wird, indem du deinen Zweck in ernsten Beziehungen entfremdest. Insbesondere, wenn du älter bist, ist dies kritisch, denn die Zeit, die du für eine Familie und für wahre Produktivität in der Welt hast, kann nun begrenzt sein. Du musst sorgfältiger auswählen. Du kannst dir keine Jahre persönlichen Experimentierens erlauben. Erfolg wird nun immer notwendiger für dich und daher erhält dein Verlassen auf Kenntnis und die Bedeutung der Vereinbarkeit in deinen primären Beziehungen zunehmenden Wert.

Für junge Leute sind die Lektionen und Richtlinien, die hier gegeben werden, recht wichtig. Die Befolgung dieser Richtlinien gibt dir Klarheit zu beurteilen, mit wem du sein solltest und wie du dich mit ihnen verhalten solltest. Eine Klarheit, die so wenige Menschen bisher erlangt haben. Wie einfach sind die Lektionen der Urteilskraft und doch wie schwierig scheinen sie für jene zu sein, die sich dem verschrieben haben, was sie möchten. Es ist schwierig, objektiv zu sein, wenn man intensive Liebe für jemand empfindet, aber es ist möglich. Es ist möglich, da Kenntnis mit dir ist. Kenntnis wird nicht durch deine intensive Liebe und durch deinen intensiven Hass beeinflusst. Sie wird nicht durch deine emotionalen Zustände beeinflusst. Deine emotionalen Zustände können es nur schwieriger für dich machen, die Präsenz und die Führung der Kenntnis zu erfahren. Das soll nicht heißen, dass Emotionen schlecht sind. Natürlich nicht. Jedoch kann alles, was deinen Verstand dominiert, was nicht Kenntnis ist, dich vom Weg abbringen und eine destruktive Auswirkung auf dich haben.

Wenn zu Beginn aufpasst, werden die Menschen dir sagen, was du über sie wissen musst. Sie werden ihre Stärken und ihre Schwächen enthüllen, sei es willentlich oder unwissentlich. Wenn du dir die Zeit nimmst, etwas über ihre vergangenen Erfahrungen mit Beziehungen zu erfahren, wirst du verstehen, wie sie wirklich funktionieren, trotz der Bestrebungen jeder Art, die sie haben mögen. Du möchtest eine gute Entscheidung bei einer Beziehung treffen. Es ist besser alleine zu sein als die falsche Wahl zu treffen.

Denke an den Unterschied zwischen Erkennen und Beziehung. Du kannst Erkennen mit einem anderen erfahren, aber das bedeutet nicht, dass du in der Lage sein wirst, eine erfolgreiche Beziehung mit jener Person zu haben. Stelle sicher, dass die Beziehung das Erkennen unterstützt. Stelle sicher, dass ihr beide, du und die andere Person, in der Lage seid, zusammen in einer engagierten Beziehung mit dem zu sein, was ihr jetzt habt, nicht mit dem, was in der Zukunft sein könnte. Die Person, die du zu sein glaubst, sollte oder könnte nicht die Person sein, die du heute bist. Du musst bereit für eine Beziehung und speziell für eine Ehe sein. Die andere Person muss bereit sein. Wenn die Person die perfekte Person zu sein scheint, aber sie nicht bereit ist, dann ist es nicht die perfekte Person, zumindest jetzt nicht. Wenn sie mit jemand anders verheiratet ist, dann ist es wahrscheinlich nicht die perfekte Person. Du kannst nicht jemand anders bereit machen. Du kannst nicht darauf bestehen, dass sie bereit ist oder verlangen, dass sie in der Lage ist, in der du zu sein denkst. Oft verlangen die Menschen, dass die andere Person bereit ist, wenn sie es selbst nicht sind. Es ist leicht, jemand zu jagen, der vor dir wegläuft; es ist schwieriger, jemand anzunehmen, der auf dich zukommt.

Vieles muss erkannt werden und dies mag kompliziert erscheinen. Du kannst dich fragen “Wie kann ich all dies im Auge behalten? Wie kann ich eventuell eine weise Entscheidung treffen, wenn ich mir so vieler Dinge bewusst sein muss?” Die Antwort ist einfach, weil Kenntnis mit dir ist. Kenntnis wird anzeigen, was du tun musst, aber du musst noch schauen und hören und lernen. Dies ist gestattet es der Kenntnis, dich zu führen. Kenntnis möchte dich bewusst machen. Es möchte dich weise machen. Und es möchte eine befähigte Person aus dir machen. Daher warte nicht passiv darauf, dass Kenntnis dir sagt, was du tun sollst. Nehme am Leben teil und Kenntnis wird dir zeigen, wie die Dinge zu tun sind. Denn Kenntnis ist hier, um dich zu erhöhen und deine Möglichkeiten für Erfolg in der Welt zu vergrößern.

Um der Kenntnis zu folgen, musst du dich an das halten, was du tief erfährst und du musst deine Erfahrung jenseits deiner Präferenzen oder der Präferenzen anderer wertschätzen. Manchmal werden andere dich entweder ermutigen oder entmutigen, eine Beziehung einzugehen. Achte immer darauf, was sie sagen, um zu sehen, ob Wahrheit in ihren Worten ist. Wenn du das objektiv leisten kannst, wirst du eine Menge über Wahrheit und Fehler lernen. Aber du musst deiner eigenen Erfahrung trauen. Dies bedeutet nicht einfach, dass du dich deinen Leidenschaften überlässt. Stattdessen bedeutet es, zu lernen, dem zu vertrauen, was du weißt statt dem, was du möchtest.

Sei geduldig und du wirst lernen. Sei ungeduldig und du wirst zahlen. Auf jedem Weg lernst du, aber der Preis des Lernens ist weit höher, wenn du ungeduldig bist. Du wirst immer etwas für dein Lernen bezahlen, aber was du zahlst, muss Teil des Vorteils sein, den du aus der Lektion selbst erhältst. Sonst wird die Möglichkeit, dass du die Lektion wirklich gelernt hast, geringer. Wenn zu viel Schmerz mit dem Lernen verbunden ist, dann wirst du mit dem Schmerz assoziieren, nicht mit dem Lernen. Hier ist es besser, den Schmerz zu minimieren und das Lernen zu maximieren. Es ist gedacht, dass du bedeutungsvolle Beziehungen und wahre Ehe in deinem Leben hast. Mit Beziehungen dieser Qualität wirst du in der Lage sein, der Welt zu geben.

 

Wie kannst du Kenntnis verwenden, um eine weise Entscheidung zu treffen?

Die Menschen erfahren Kenntnis auf verschiedene Arten, doch Kenntnis wird immer mit etwas assoziiert, was du weißt. Die Erfahrung der Kenntnis ist sehr bleibend. Sie ändert sich nicht von Tag zu Tag. Sie wird nicht heute hier sein und morgen gegangen sein. Dies gilt, weil Kenntnis sich selten ändert. Du änderst dich oft in Reaktion auf Kenntnis oder durch ihr Verständnis, aber Kenntnis ändert sich selten.

Kenntnis ist sehr still. Wenn du jedoch ruhelos bist und dich viel umher bewegst, wirst du nicht in der Lage sein, die Präsenz der Kenntnis wahrzunehmen. Dies gilt, weil die Menschen Gott nicht erfahren. Gott ist sehr still und die Menschen sind sehr ruhelos. Wenn du ruhelos bist, siehst du nur andere Dinge, die ruhelos sind, da deine Sinne gemacht wurden, die Bewegung der Dinge wahrzunehmen, nicht die Essenz der Dinge. Deine Augen sehen Dinge, die sich bewegen. Deine Ohren hören Dinge, deren Standort sich ändert. Deine Nase riecht Dinge, deren Geruch sich ändert. Du kannst berühren, was ortsfest ist. Da dein Verstand jedoch noch von dem angezogen wirst, was sich bewegt, wirst du dir weniger dessen bewusst sein, was still ist als dessen, was sich bewegt.

Gott ist still. Wenn du still wirst, wirst du Gott erfahren. Wenn du still wirst, wirst du deine eigene Kenntnis erfahren, die Gottes Geschenk an dich ist. Lerne daher, still zu sein, damit du wissen kannst. Wenn du in einer leidenschaftlichen Beziehung bist und deine Emotionen auf einem Siedepunkt sind, kannst du nicht still sein. Dies ist die Zeit, sich zurückzuziehen, nicht deine Gefühle zu verleugnen, sondern dich selbst in eine Position zu bringen, sie zu beobachten. Wenn Kenntnis dich in eine Beziehung bringt, dann geschieht das ohne Siedepunkt. Es ist eher ein ruhiges Gefühl des zuhause Seins als ein Gefühl unkontrollierter Erregung. Damit soll Erregung nicht entmutigt werden, aber wenn sie deinen Verstand in einem solchen Ausmaß dominiert, dass du nicht sehen und hören kannst, dann ist es nicht Erregung, sondern ängstliche Erwartung. Hier erfordert das Lernen Führung, Vorsicht und unterstützende Beziehungen. Niemand ist immer in der Lage, weise Entscheidungen zu treffen. Niemand ist völlig frei von Versuchung. Niemand auf der Welt ist über Fehler erhaben.

Im Wesentlichen kannst du Kenntnis nicht verwenden, aber du kannst der Kenntnis gestatten, dir zu dienen. Du kannst Kenntnis nicht als ein Werkzeug verwenden, um mehr für dich aus dem Leben zu holen oder sogar zu versuchen, dem Leben mehr von dem zu geben, was du geben möchtest. Kenntnis ist nicht dein Eigentum. Es ist weit mächtiger als du. Es ist Gottes Geschenk an dich. In der Tat ist es Gott in deinem Leben auf der Welt. Wenn du lernst, empfänglich zu sein und du objektiv in Bezug auf deine Erfahrung wirst, wirst du in der Lage sein, die Präsenz und die Führung der Kenntnis zunehmend wahrzunehmen. Schließlich wird sie es weit schwerer für dich machen, einen Fehler zu begehen. Wenn Kenntnis honoriert, befolgt und erkannt wird, wird sie offensichtlicher in deinem Leben werden und einen immer größeren Einfluss auf dein Bewusstsein ausüben. Dann wirst du erkennen, dass du wirklich sicher bist und dass die Quelle deiner Sicherheit nun hervorkommt.

Kenntnis wird dich immer schützen. Sie wird dich immer in Richtung deines Fortkommens bringen. Sie wird dich von trennenden Verpflichtungen fort bringen und wird dich in Kontakt mit jenen bringen, die die Möglichkeit haben, dir wirklich zu dienen. Manchmal wird Kenntnis dich in die Nähe von jemand bringen, den du sehr anziehend findest, aber mit dem du keine bedeutungsvolle Beziehung haben kannst, einfach, um dich zu lehren, objektiv zu werden und zu lernen, zu schauen und zu hören, so dass du wissen kannst.

Glaube nicht, dass du dich fieberhaft verlieben musst. Wahre Liebe ist immer ruhig, weil sie immer auf Erkenntnis und Vereinbarkeit gestützt ist. Und wahre Liebe wird wachsen, weil wahre Beteiligung an der Beziehung das Vehikel für ihren Ausdruck ist. Wenn du mit deinem wahren Partner bist, wirst du eine innere Bestätigung fühlen. Wenn ihr jedoch unangemessen miteinander verbunden seid, wirst du einen inneren Widerstand spüren. Kenntnis sagt entweder ja, nein oder gar nichts. Wenn du Widerstand gegen eine Beziehung fühlst, musst du dies erforschen. Vielleicht ist es die richtige Person, aber bestimmte Dinge müssen eingerichtet werden oder bestimmte Änderungen müssen gemacht werden, bevor ihr zusammen sein könnt. Wenn der Widerstand trotz dieser Änderungen anhält, dann kannst du sicher sein, dass du unangemessen verbunden bist und trotz der Aussicht des Verlustes und der Trauer ist es besser für dich, dich abzuwenden, um dich und das Wohlbefinden der anderen Person zu unterstützen. Hier musst du mehr deiner spirituellen Entwicklung verpflichtet sein als deiner sofortigen Belohnung in einer Beziehung. Dies erfordert Mut und erfordert ebenso ein gewisses Maß an wahrem Verständnis. Du musst erkennen, dass du, wenn du nicht erfolgreich in einer Beziehung bist, einen hohen Preis zahlen wirst. Du kannst jedoch einen Vorteil aus deiner Investition ziehen, aber die Investition mag zu groß sein.

Schweres Versagen und Enttäuschung in Beziehungen hinterlassen Narben, die deine Fähigkeit zu zukünftiger Beteiligung beeinträchtigen werden. Schließlich können sie deine Fähigkeit verhindern, erfolgreich in Beziehung zu anderen zu sein. Ein paar Narben machen dich nicht unfähig, aber viele Narben hindern dich an deiner Erfüllung in einer Beziehung. Um diese Wunden aus der Vergangenheit zu heilen, musst du der Kenntnis folgen, denn Kenntnis kann alles reparieren. Es ist die große Quelle der Heilung in dir. Wenn du viele Enttäuschungen in deinen Beziehungen gehabt hast, ist die Anforderung für dich, objektiv zu sein, wahrnehmend zu sein, innere Stille zu praktizieren und vorsichtig zu sein, größer. Du musst dich vorsichtiger bewegen als vorher. In der Tat wirst du natürlich geneigt sein, dies zu tun.

Kenntnis wird dich verbinden, wenn du verbunden werden kannst. Kenntnis wird dich fortnehmen, wo du nicht verbunden werden kannst. Dies mag deinem Glauben entsprechen oder auch nicht. Dies mag deinen Grundsätzen entsprechen oder auch nicht. Kenntnis ist jenseits von Glauben und Grundsätzen, da sie von Gott ist. Kenntnis erfordert deine Unterstützung und aktive Beteiligung. Du kannst der Kenntnis nicht unwillentlich folgen und hoffen, daraus zu lernen. Du musst Kenntnis als eine Quelle der Heilung und Erfüllung für dich anerkennen, nicht als eine Quelle der Beherrschung in irgendeiner Hinsicht. Wenn du Kenntnis widerstehst, wird sich Kenntnis zurückziehen und du wirst mit deinem eigenen Misstrauen zurückbleiben, das dich verfolgt. Wenn Kenntnis sieht, dass sie dich nicht unterstützen kann, wird sie sich zurückziehen. An einem bestimmten Punkt in deinem Lernprozess wirst du nicht wollen, dass Kenntnis sich zurückzieht, da du erkennen wirst, dass es die Quelle des Zwecks, der Bedeutung und Führung für dich ist.

Es gibt Vieles auf der Welt, was sich als Kenntnis maskiert, denn es gibt viele Ersatzarten von Kenntnis. Es gibt viele Süchte und eine große Menge Spekulation, Rechtfertigung und Leugnung rund um diese Süchte. Es wird sehr viel von Beziehungen gesprochen, aber sehr wenig von Substanz. Es gibt eine große Menge positiver Spekulation. Doch es gibt ebenso eine große Menge Misstrauen und Zweifel. Die Menschen hoffen auf wundervolle Dinge, doch sie fürchten schreckliche Dinge. Die Menschen sehnen sich nach Erfolg, aber sie haben Angst vor einem weiteren Scheitern.

Du wirst hören, wie eine große Menge über Beziehungen gesprochen wird und es gibt viele hilfreiche Vorstellungen in der Welt, die deine Entscheidungsfindung und Urteilskraft unterstützen können. Jedoch kann dies sehr verwirrend sein. Deine Kenntnis stellt hier die Basis für Einfachheit. Einfachheit wird Klarheit schaffen – klare Entscheidungen und klare Wahlmöglichkeiten. Wenn deine Wahlmöglichkeiten nicht klar sind, dann musst du mehr lernen und erkennen. Wenn deine Wahlmöglichkeit klar ist, dann treffe die Wahl und folge dem, was du weißt. Wenn du noch nicht am Punkt der Entscheidung bist, musst du sehen, was du brauchst, um jenen Punkt zu erreichen. Weise Entscheidungen bringen Entschlossenheit und Entschlossenheit bringt Harmonie und Fortschritt. Wenn man zu lange unentschlossen bleibt, ohne sich vorwärts zu bewegen, ist dies einfach destruktiv und verschwenderisch.

Das Lernen, der Kenntnis zu folgen ist etwas, das du tun kannst. Einen spezifischen und verlängerten Studienkurs zu unternehmen, um dich spirituell, mental und körperlich zu entwickeln, ist sehr wichtig. Wenn man eine unterstützende Umgebung von Menschen und den richtigen Lehrer hat, wird dies sicherlich deine Lernzeit beträchtlich verkürzen und dir eine Umgebung vermitteln, in der du lernen kannst, das zu erkennen, was bedeutungsvoll ist. Da du dich selbst nur durch Beziehungen entdecken kannst, sind deine Beziehungen hier sehr wertvoll. Wertschätze deine Erziehungserfahrung und Kenntnis wird sich dir noch schneller enthüllen. Denn es ist in der Beziehung, dass Kenntnis diesen größeren Dienst bietet und am meisten benötigt wird.

Wie kannst du vergangene Fehler zu deinem Vorteil wahrnehmen?

Du hast vergangene Fehler, um dir zu veranschaulichen, was man wertschätzen und was man nicht wertschätzen sollte. Doch manchmal kann das sehr schwierig zu bestimmen sein. Zumindest lernst du, sie nicht zu wiederholen, und dies beseitigt einige deiner früheren Kriterien für Beziehungen. Dies ist immer hilfreich. Fortschritt stützt sich hier mehr auf das Verlernen als auf das Lernen, Dinge aufzugeben statt mit Dingen fortzufahren. Verfeinerung ist der Prozess, das wegzunehmen, was nicht hingehört. Es ist der Prozess, Dinge auf das zu reduzieren, was ihre wesentlichen Qualitäten, ihre wesentlichen Aspekte sind und ihre wesentliche Funktion ist.

Es ist dann sehr wichtig, dass du deine vergangene Erfahrung verwendest, um dir jetzt zu dienen. Um dies wirksam zu tun, darfst du nicht die Kosten deiner Fehler leugnen. Sage nicht, dass alles, was geschah, zu deinem Guten war, wenn es tatsächlich beträchtliche Verwirrung und Elend für dich erzeugt hat. Akzeptiere die Tatsache, dass es beträchtliche Verwirrung und Elend erzeugt hat und sei entschlossen, einen Wert daraus abzuleiten, so dass du den Fehler nicht zu wiederholen brauchst. Wenn du dir die Kosten eines vergangenen Fehlers nicht klarmachst, wirst du nicht gut vorbereitet sein und du wirst die Möglichkeit nicht ernst nehmen, denselben Fehler in der Zukunft zu machen. Fehler sind kostspielig. Fehler in Beziehungen sind ebenso kostspielig wie Fehler in deinen geschäftlichen Unternehmungen. Lerne, was nötig ist, aus deinen Fehlern, damit sie dir dienen können. Ein Teil ihres Dienstes an dich ist, dass du durch sie gelitten hast. Dies kann die Überzeugung liefern, die du brauchst, um deine Fehler weise zu verwenden. Schmerz motiviert die Menschen, aber Wahrheit ist ein größerer Motivator. Um die Wahrheit wertzuschätzen musst du sehen, dass du nicht ohne sie leben kannst. Hier kann Schmerz dir dienen, aber nur, um dich zu lehren, die Wahrheit wertzuschätzen. Du hast bereits schmerzliche Fehler gemacht. Um zu vermeiden, dass sie wiederholt werden, musst du so viel Wert wie möglich aus ihnen erlangen.

Daher ist es weise für dich, deine Beziehungen zu überprüfen. Nimm jede Person, die du getroffen hast, mit der du ernsthaft verbunden warst und schaue, warum ihr euch verbunden habt, was euch angezogen hat, was in eurer Beziehung geschah, wem die Schuld für Fehler gegeben wurde, wie die Beziehung geendet hat, wenn sie geendet hat, was du dachtest, zu jener Zeit daraus gelernt zu haben und was du denkst, dass du nun gelernt hast. Dies ist eine sehr gute Übung und du kannst sie allein machen. Obwohl es einige schmerzliche Erinnerungen für dich wachrufen wird, wird es dir einen Überblick deiner Beteiligung in Beziehungen geben.

Es ist nötig für dich, zu erkennen wie du in Beziehungen funktionierst. In Beziehungen konzentrieren sich die Menschen immer darauf, was die andere Person tut. Aber du musst lernen, was du tust, wo du Fehler machst, wo du mutig bist, wo deine Neigungen sind, wie du auf Schwierigkeiten reagierst, wie du auf Verlust reagierst, wie du auf Erfolg reagierst und wie du auf Versagen reagierst. Ohne zu stark mit dir selbst beschäftigt zu werden, kannst du hier wertvolle Informationen sammeln, denn du musst etwas über deine eigenen Tendenzen lernen, um zu lernen, wie du mit dir selbst arbeitest. Die andere Person in der Beziehung muss mit dir arbeiten. Mit wem arbeitet sie? Mit was arbeitet sie? Mit was muss sie in dir umgehen? Du musst das wissen. Du musst dich nicht sezieren, um das herauszufinden; es wird einfach offensichtlich, wenn du deine Erfahrungen objektiv betrachtest.

Viele Leute denken, dass sie in Ordnung sind und jeder andere falsch liegt. Einige Leute denken, dass sie falsch liegen und dass jeder andere in Ordnung ist. Jede der Haltungen ist unhaltbar und unterstützt dich nicht dabei, dir klar darüber zu sein, was du wissen und tun musst. Denke daran, du hast eine Natur und du hast eine Veranlagung. Du bist Teil eines Puzzles. Du möchtest die beste Verwendung davon machen. Du kannst nicht ein anderes Teil sein und dich irgendwo passend machen, wo du nicht passt. Du musst lernen, mit deiner Veranlagung zu arbeiten. Du musst lernen, in Beziehungen zu funktionieren. Deine vergangene Erfahrung kann dich dies lehren.

Wenn du zu bestimmten Arten von Kontakten mit anderen neigst, die deine Gewissheit in Kenntnis verraten, musst du dir dessen bewusst sein und darauf in Zukunft vorbereitet sein. Wenn eine bestimmte Art von Person oder eine bestimmte Art von Verhalten in einer Person dich so stark anzieht, dass du nicht klar denken kannst, musst du dir dessen bewusst sein. Sei auf der Hut. Leugne nicht, dass es das gibt. Sei dir bewusst. Wenn du dir bewusst bist, wirst du in der Lage sein, zu erfahren, was du weißt und was du tun musst.

Erstelle ein Inventar deiner Fehler. Erstelle ein Inventar jener Dinge, die dich anziehen und jener Dinge, die deine Kenntnis verraten. Erstelle ein Inventar jener Qualitäten in anderen Personen und jener Illusionen, die du von Leuten hast, die dazu neigen, dich vom Weg abzubringen. Leugne nicht den Schmerz vergangener Fehler. Gestatte jenem Schmerz, dich davon zu überzeugen, dass du bestimmte Dinge erfahren musst, die wahr sind, um zu wachsen und zu reifen. Dies kann vollkommen ohne Verbitterung und ohne Selbsterniedrigung erfolgen.

Wenn etwas in einer früheren Beziehung nicht funktionierte, dann finde heraus, warum es nicht funktionierte und schaue erneut, um zu erkennen, wie du weiser hättest agieren können. Oft ziehen die Menschen bei vergangenen Fehlern Schlussfolgerungen für die Zukunft, die überhaupt nicht auf wahrer Erfahrung beruhen. Diese Schlussfolgerungen sind einfach ein Weg, Schmerz zu vermeiden. Du kannst deine vergangenen Fehler bewerten und daraus lernen, aber wiederum musst du mit einer offenen Haltung schauen. Du lernst in der Gegenwart. Was auch immer aus der Vergangenheit abgeleitet wird, das einen möglichen Vorteil hat, muss in der Gegenwart getestet werden. Du kannst hier wissenschaftlich vorgehen. Du kannst Dinge austesten. Deine Fähigkeit, Urteilskraft in Beziehungen zu entwickeln, ist wesentlich in deiner Ehe, deiner Familie und deiner Arbeit in der Welt, da du alles, was du in der Welt tust, über Beziehungen tust.

Bewerte deine Vergangenheit und sei aufmerksam in der Gegenwart. Sei geduldig und versuche, dem zu folgen, was du fühlst und was du zutiefst weißt. Ehre deine Erfahrung, aber ziehe keine voreiligen Schlüsse. Werde nur sexuell aktiv mit jemand, den du als deinen wahren Partner kennst. Dann wird die Sexualität nicht deine Unversehrtheit verraten. Erfahre etwas über die andere Person, bevor du dich finanziell verpflichtest und Geld wird nicht deine Unversehrtheit verraten. Sei bereit, jemand aufzugeben, den du gerade kennengelernt hast und zu dem du eine große Anziehung fühlst. Diese Bereitschaft schützt dich vor Versagen und bereitet dich auf Erfolg vor.

Es gibt immer eine offene Tür für dich in jeder Situation. Die Vergangenheit wird ein Vorteil für dich sein, wenn du sie nun verwenden kannst. Sonst ist ein Fehler ein Fehler, ein Verlust ein Verlust und verschwendete Zeit eben verschwendete Zeit. Du weißt nicht, ob du aus einem Fehler in der Vergangenheit gelernt hast, solange du dein Lernen nicht weise in der Gegenwart anwenden kannst. Wenn du jetzt keine weise Entscheidung triffst, haben dir deine Fehler in der Vergangenheit nicht ausreichend gedient und du hast nicht ausreichend von ihnen gelernt. Sogar schreckliche Erfahrungen in der Vergangenheit können dir in hohem Maß dienen, wenn du aus ihnen lernen kannst. Oft wirst du jemand benötigen, der dir dabei hilfst, jemand, dessen Kenntnis und Erfahrung du schätzt.

Es ist schade, dass junge Menschen hier nicht auf Ältere hören, denn viele Ältere habe eine große Menge praktischer Weisheit gesammelt. Es ist schade, dass junge Menschen dazu tendieren, auf andere junge Menschen zu hören und dass Ältere nur auf Ältere hören. Ältere müssen geben und junge Menschen müssen empfangen. Du musst um jemand sein, der mehr Erfahrung als du hat, der nicht nur viele Fehler gemacht hat, sondern angemessen daraus gelernt hat und in der Lage ist, zu geben mit dem Wunsch, zu dienen. Dies ist sehr wichtig.

Die Lektionen in Beziehungen ändern sich nicht. Nur weil ihr Computer habt und in schnellen Fahrzeugen herumfahrt, heißt das nicht, dass sich die Lektionen in Beziehungen geändert haben. Was in der Jugend eurer Eltern wahr war, ist jetzt wahr. Ihr mögt viel mehr Gelegenheiten haben, Fehler zu machen als sie damals, das ist alles.

Die Menschen haben den Überblick über die Auswirkungen sexuellen Kontaktes verloren. Für viele ist es nun zu leicht. Jedoch heißt das nicht, dass es keine Kosten gibt. Es heißt nur, dass die Kosten nicht erkannt werden. Viele Individuen haben sich ruiniert, indem sie mit der falschen Person in sexuellen Kontakt gekommen sind, denn dies hat Folgen. Die Menschen haben dies aus den Augen verloren. Statt Askese zu befürworten, befürwortet dieses Bewusstsein Einfachheit, Wahrheit und Liebe. Jedoch sind Einfachheit, Wahrheit und Liebe fern für euch, wenn alles, was ihr sucht, persönliche Belohnung und Befriedigung ist.

Das Leben gibt euch, was ihr braucht, wenn ihr verfügbar seid, es zu empfangen und wenn ihr seinen Wert erkennt. Ihr braucht nicht hinausgehen und Leben rauben und vom Leben alles nehmen, was euch zwischen die Finger kommt. Das Leben gibt sich euch hin, wenn ihr des Lebens wert seid.

Eure Vergangenheit ist ein großer Aktivposten, aber es ist nicht leicht, objektiv von der Vergangenheit zu lernen. Die Herausforderung, die Wahrheit anzuwenden angesichts anderer Zweckmäßigkeiten bleibt für euch in der Gegenwart. Hier werdet ihr stets mit sofortiger Belohnung gegenüber weitreichender Befriedigung konfrontiert und hierbei müsst ihr Weisheit, Mut und Geduld üben. Sofortige Belohnung führt zu langfristigem Verlust. Ihr müsst nur einmal im Leben mit der richtigen Person verheiratet sein. Warum experimentieren? Es ist besser, allein zu sein. Es gibt eine Zeit, allein zu sein. Es gibt eine Zeit, Inventur deiner selbst zu machen. Denn wenn du das nicht kannst, hast du ein ernstes Problem in Beziehung zu dir selbst, ein Problem, das eine Beziehung zu jemand anders nicht lösen kann.

Hier ist es nicht möglich, jedes einzelne Problem anzusprechen, das in Beziehungen auftritt, aber es ist notwendig, sehr wichtige Unterscheidungen vorzunehmen. Wenn du ohne Kenntnis bist, neigst du zu jeder Art von Fehler. Je mehr du mit Kenntnis bist, desto sicherer wirst du vor Fehlern. Deshalb ist Kenntnis deine Rettung. Deshalb ist Kenntnis die Quelle deiner Erlösung, deiner Ermächtigung und deines Beitrags. Deshalb ist Kenntnis die Basis für alle bedeutungsvollen Beziehungen zu anderen. Ihr habt die Gelegenheit, den Weg der Kenntnis zu erlernen, was ihr in diesem Moment tun könnt. Ohne Rücksicht darauf, ob ihr in einer Beziehung seid oder nicht, ohne Rücksicht darauf, wo in der Welt ihr seid, was ihr tut, ein Schüler der Kenntnis zu werden, steht euch jetzt zur Verfügung.

Wenn ihr angemessen aus eurer Vergangenheit gelernt habt, werdet ihr sehen, wie nötig Kenntnis nun für euch ist. Das einzige, was Fehler euch lehren können, ist, Kenntnis wertzuschätzen. Fehler traten auf, weil ihr eure Kenntnis geleugnet, ignoriert habt oder euch eurer Kenntnis nicht bewusst wart. Was auch immer euch in eurer Vergangenheit passiert ist – welche Schwierigkeit auch immer ihr erlebt habt, welchen Verlust auch immer ihr erlitten habt und bei welcher Herausforderung ihr gescheitert seid – es wird euch zur Kenntnis bringen, wenn es richtig wahrgenommen wird. Hier wird der Wert der Kenntnis eine Gelegenheit haben, sich euch zu beweisen. Denn Scheitern zeigt die Notwendigkeit von Erfolg und Erfolg ist seine eigene Bestätigung.

Wie viele Beziehungen brauchst du?

Du wirst ein Unterstützungsnetz von Menschen aufbauen müssen. Eine Beziehung wird nicht genug sein. Du wirst mehr Menschen brauchen, um dir zu helfen. Wenn du in die höheren Entwicklungsstadien gelangst, wirst du einen festen Kern von Unterstützern einrichten müssen. Dies ist wesentlich. Du wirst erstaunt sein, wieviel du von diesem Unterstützerkern empfangen kannst und wie jeder infolge deines Empfangens und Gebens der Geschenke der Kenntnis profitieren wird. Dann wirst du stark genug sein, jenen zu dienen, die schwächer sind als du, jenen, die öfter ihrer Schwäche verpflichtet sind als ihrer Stärke.

Hier ist es nötig, von der Entwicklung der individuellen Macht zu sprechen. Macht in der Welt ist proportional zur Konzentration des Verstandes einer Person in Aktion. Hier kann die Person, die ihrer Schwäche, ihrem Gefühl der Kleinheit oder der Sucht verpflichtet ist, weit stärker sein als jemand, der eine schwache oder teilweise Verpflichtung zur Wahrheit hat und daher wird sie eine größeren Einfluss auf ihn haben. Dies gilt, da Macht proportional zur Konzentration des Verstands in Aktion ist.

Jene, die beginnen, stark zu werden, brauchen starke Individuen, um ihnen zu helfen, weil sie noch nicht stark genug sind, die Verpflichtung zur Schwäche zu bekämpfen, die ihnen auf der Welt begegnen wird. Deshalb kann dich eine Person in Beziehung zu dir, die nicht deine Verpflichtung, stark zu werden, teilt, ernsthaft schwächen und kann sogar deine Möglichkeit des Erfolgs zerstören, sogar wenn sie gute Absichten hat. Hier gibt es keine moralischen Privilegien. Dies ist einfach eine Tatsache. Dies erfordert, dass du stark mit Kenntnis wirst, denn je stärker du wirst, desto größer wird dein Einfluss. Je größer dein Einfluss, desto größer das Gute, das durch dich auf die Welt kommt. Je stärker du mit Kenntnis bist, desto weniger wirst du von jenen geschwächt, die eine andere Verpflichtung haben oder die dir in irgendeiner Weise opponieren. Dies ist Weisheit. Du kannst eine schwache Person auf Distanz lieben. Aber wenn du dir gestattest, eng mit ihr verbunden zu werden, dann kann sie dich ernsthaft unterminieren. Um dies zu verhindern, muss deine Verpflichtung zur Wahrheit stark sein. Damit du diese Verpflichtung entwickelst, brauchst du ein Unterstützernetzwerk von Leuten.

Dies wird natürlich geschehen. Jedoch musst du lernen, urteilsfähig zu werden, denn viele werden von dir angezogen. Die Schwachen werden häufig von den Starken angezogen, jedoch mit der Absicht, ihre Macht zu verwenden. Wie viele Herrscher von Ländern wurden von einem schwachen oder listigen Berater aus dem Weg geräumt? Den Reinen und Starken folgen stets die Schwachen und Listigen. Dies ist eine Tatsache des Lebens und wird immer auftreten. Deshalb müssen die Starken urteilsfähig und weise in Bezug auf ihre Interaktion mit anderen werden. Deshalb müssen sich die Starken mit Starken umgeben, mit denen sie sich vereinigen können.

Eine kleine Gruppe von engagierten Individuen hat große Macht in der Welt und kann Dinge von großem Nutzen und Substanz vollbringen. In der Tat wurden alle Dinge von großem Nutzen und Substanz von kleinen Gruppen von engagierten Individuen begonnen, die sich gegenseitig bei ihrer Entwicklung gefördert haben.

Ebenso waren jene Individuen, die nicht in der Lage waren, irgendetwas von Wert und Nutzen für die Welt hervorzubringen, von Individuen umgeben, die ihre Schwäche teilten und verstärkten. Deshalb ist es eine so große Herausforderung für die Schwachen, in ein Leben der Stärke und Gewissheit im Zweck einzutreten. In den meisten Fällen müssen sie ihre früheren Beziehungen und Einflüsse aufgeben. Manchmal muss diese Trennung komplett sein, denn sie müssen in einer positiven Lernumgebung mit Beziehungen sein, die dies fördern und ihren Anreiz nach Wahrheit unterstützen.

Auf diese Weise können die Starken stärker werden und den Schwachen kann gedient werden, so dass sie auch stärker werden können. Jeder, der stark ist, wurde von jemand gefördert, der stark war. Jeder, der einmal schwach war und dann stark geworden ist, wurde durch die Stärke jener hochgehoben, die ihnen gedient haben. Ein Teil von Gottes Plan ist, die Stärke aller zu erneuern, die getrennt waren und die weiterhin in der Isolierung ihrer eigenen Vorstellung leben. Dies erfolgt durch bedeutungsvolle Beziehungen und durch die Entdeckung und Rückgewinnung der Kenntnis in jeder Person.

Sehr wenige Individuen sind stark mit Kenntnis in der Welt. Deshalb sind eure Inneren Lehrer hier. Sie verweilen mit euch. Hier habt ihr eine Beziehung, die stark genug ist, eure aufstrebende Verpflichtung der Wahrheit und eure beginnende Erfahrung der Kenntnis zu fördern. Viele der Beziehungen, die ihr um euch habt, werden dies jedoch nicht unterstützen und werden eure Bemühungen in eine andere Richtung ermutigen.

Es gibt Leute in der Welt, die tatsächlich dem Bösen verpflichtet sind, aber die meisten Leute werden einfach davon beeinflusst und wissen es nicht besser. Der Mann oder die Frau der Kenntnis muss sich dann der Präsenz und Macht des Bösen bewusst sein und sich in ihrem eigenen Leben davor hüten. Infolgedessen mögen sie zurückhaltend und lieblos, sogar unnahbar erscheinen. Dies ist jedoch nur eine Erscheinung, denn sie bewahren ihre Lebenskraft und versuchen, sich mit jenen zu vereinen, die sie zum Zweck des Beitrags verbessern. Deshalb müssen fortschreitende Schüler der Kenntnis eine Vorbereitung durchlaufen, die die Durchschnittsperson nicht erwägen würde und vielleicht noch nicht mal den Wert des Unternehmens sehen würde. Der Schüler muss stabil und stark mit Kenntnis werden, während er lernt, objektiv und wahrnehmend in der Welt zu sein,. Dies ist besonders wichtig im Bereich der Beziehungen, wo die meisten ernsten Fehler begangen werden.

Wie sollte man eine Romanze betrachten?

Die größte Sucht in der Welt ist die Sucht nach einer persönlichen Romanze. Dies ist die stärkste und einnehmendste Sucht, weil sie der Wahrheit am nächsten ist. Da sie sich mit Beziehungen befasst und auf eine Form von persönlicher Hingabe an den/die Geliebte(n) abzielt, ahmt sie die Wahrheit genauer nach als andere Formen der Sucht. Dies macht sie verführerischer und schwieriger zu erkennen, denn sie tarnt sich als wahre Beziehung und doch produziert sie ein völlig anderes Ergebnis.

Die Verpflichtung zu einer persönlichen Romanze ist die Verpflichtung, in der Fantasie zueinander zu sein und die andere Person zu benutzen, um deine Fantasie über dich zu unterstützen. Wenn einer von euch in dieser Beziehung erwacht, würde es die Beziehung selbst bedrohen. Deshalb kommt es in Beziehungen dieser Art selten vor, dass du oder die andere Person eine Vorstellung davon hat, dass ihr in der Fantasie lebt. Noch werdet ihr motiviert sein, eure Beziehung objektiv in Frage zu stellen, es sei denn, dass eure Erwartungen enttäuscht werden. Die Anhänglichkeit dieser Bindungen kann fieberhaft sein. Jedoch nur Enttäuschung kann euch zeigen, dass eine andere Möglichkeit geboten wird. Die Verpflichtung zu einer persönlichen Romanze ist nicht die Verpflichtung zu einer Beziehung. In der Tat ist es eine Verpflichtung, ohne Beziehung zu bleiben. Es ist eine Verpflichtung, deine Vorstellung von der anderen Person aufrecht zu erhalten und sie diese Vorstellung erfüllen zu lassen.

Wie kann dies eine Beziehung genannt werden? Bei einer wahren Beziehung bezieht man sich auf die andere Person und erfährt die Realität der anderen Person. In einer Romanze bezieht man sich auf seine eigenen Vorstellungen über die andere Person. Eigentlich ist man noch nicht einmal in Beziehung zu der anderen Person. Sie wird nur als ein Weg verwendet, die eigene Vorstellung zu stimulieren. Normalerweise kann dies nur ihre körperliche Erscheinung oder irgendein Aspekt ihrer Persönlichkeit vollbringen. Hierbei wird man von der anderen Person gefesselt und man versucht, dafür zu sorgen, dass die andere Person auch von der eigenen gefesselt wird. Hier besteht keine Verpflichtung, den anderen als wahre Person anzuerkennen. Was man an der anderen Person nicht mag, versucht man zu übersehen, zu schmälern oder zu negieren. Und was man liebt, wird man versuchen, aufzublasen und groß zu machen.

Beziehungen dieser Art, sind sehr schwer aufrecht zu erhalten. Sie erfordern ständige Stimulierung und ständige Erregung. Sie sind das, woraus die Kinofilme bestehen. Jedoch haben solche Beziehungen große Schwierigkeiten, in der Welt zu überleben, da sie nicht die wahren Bedürfnisse des Lebens erfüllen und sehr wenig über sie beigetragen werden kann. Ihre Teilnehmer werden sich mit großer Hingabe aneinander klammern und werden schrecklich zornig und enttäuscht, wenn die Beziehung scheitert, was sie letztendlich tun wird. So tief kann ihre Verbitterung und Enttäuschung sein, dass sie ernsten Hass untereinander erzeugt und sogar Hass auf das Leben selbst. Aber was ist dieser Hass anderes als gescheiterter Idealismus. Es ist Feindseligkeit gegen das Scheitern eines imaginären Traums.

Wahre Beziehungen werden durch wirkliche Aktivitäten in der Welt gegründet, aufrechterhalten und reifen dadurch. Hier ist die Beziehung mehr ein Mittel als ein Zweck an und für sich. Hier sind Beteiligung, Beitrag und Vollbringung die Essenz des Zusammenseins. Intimität entsteht hier natürlich, weil sie natürlich stimuliert wird. Sie ist das Ergebnis der Erfüllung der gemeinsamen Mission im Leben und nicht das Ergebnis der Projizierung von überspannten Ideen auf den anderen.

Um der Sucht der Romanze zu entkommen, muss man mit wahren Personen mit wahren Zielen zusammen sein. Dies schafft einen Kontrast zwischen dem, was man sich vorstellt und was wirklich ist. Hier wird das, was man sich vorstellt, als schwach und pathetisch angesehen, das keine Hoffnung auf Erfolg bietet, sondern nur fortgesetzte Frustration, Verwirrung und Enttäuschung. In einer wahren Beziehung gibt es eine natürlich Freude, weil das Zusammensein fördert, herausfordert und genugtuend ist. Um mit dieser Person zu sein, braucht man nicht vorzugeben, dass man etwas anderes ist als was man ist, und man muss nicht vorgeben, etwas anderes zu sein, als der, mit dem man zusammen ist. Man braucht nicht einander etwas vorzuspielen. Je freier man miteinander ist, desto größer ist die Erfahrung der Liebe. Dies ist die Umgebung für eine wahre Vereinigung.

Keine Vereinigung ist in einer Beziehung möglich, die sich nur auf eine Romanze stützt. Das Glück und die Vergnügen einer solchen Beziehung sind momentan und flüchtig und werden ständig von den Herausforderungen des Lebens angenagt. Zeit wird den Anreiz für eine Romanze zerstören, weil dein Partner seine Anziehungskraft verlieren wird und Enttäuschung beginnen wird, ihren Schatten auf dich zu werfen.

Je mehr Romanze, desto weniger Beziehung; je mehr Hoffnung und Erwartung, desto mehr Enttäuschung. In einer Romanze ist das Leben nichts anderes als ein böses Erwachen – etwas, das zu vermeiden ist und etwas, was aufzuschieben ist. Hier versuchst du immer hektischer, die Stimulation am Leben zu erhalten, den Spaß zu behalten und die Erregung aufrecht zu erhalten, denn es gibt keine andere Basis für das Zusammensein. Jede Person hat insgeheim ständig Angst, zurückgewiesen zu werden, dass der Partner das Interesse an ihr verliert und dass jemand, der noch aufregender, noch anziehender und ungewöhnlicher ist, herbeikommen wird.

Es ist verständlich, Beziehungen dieser Art in der Jugend zu sehen. Aber es ist tragisch, sie unter Erwachsenen zu sehen, denn hier ist ihre Wirkung wirklich zerstörerisch. Sogar in der Jugend gibt es eine Menge Schmerz und Leid, die aus diesen Verbindungen entstehen, denn die Menschen werden dafür ausgewählt, was sie zu sein erscheinen und nicht, was sie sind. Die größte Bedrohung der Romanze ist echte Kommunikation, echte Offenheit und echte Intimität, denn hier findest du heraus, wer die andere Person ist. Üblicherweise ist es das, was Fantasie vertreibt. Es ist in seltenen Fällen möglich, dass aus einer Romanze eine echte Beziehung werden kann, aber das ist häufig die Ausnahme.

Die Romanze ist wirklich eine Verschwendung. Sie ignoriert und verschwendet alle wahren Angebote einer echten Beziehung. Sie erzeugt einen enormen Aufwand an persönlicher Energie, Zeit, finanziellen Ressourcen und so weiter. Wieviel musst du aufwenden, um attraktiv zu sein, um anziehend und aufregend zu sein? Wie trennend ist dies für dich. Sogar, wenn andere dazu verführt werden, dein Bild von dir zu wollen, werden sie dich nicht kennen und in vielen Fällen werden sie dich nicht kennen wollen. Oft sind die schönen, aufregenden Menschen sehr isoliert und alleine. Sie haben alle ihre Power und ihren Einfluss aus ihrer Erscheinung bezogen und sind infolgedessen arm. Wie tragisch ist es, so mit anderen verbunden zu sein und doch wie unbekannt, ein solches Idol zu werden und doch so unerkannt. Wie trügerisch ist dies.

Sei bereit, den Unterschied zwischen einer Romanze und einer Erziehung zu erkennen. Und denke daran, in einer wahren Beziehung gibt es natürlich Freude, die an sich sehr romantisch ist, aber die keine Alternative zu einer wahren Beziehung bietet. Denn wahre Beziehung ist sowohl Arbeit als auch Spiel, Herausforderung und Erholung, in richtiger Reihenfolge und Ausrichtung. Sie stützt sich auf die wirklichen Menschen in wirklichen Situationen, die wirkliche Dinge tun. Es ist kein Versuch, dem Leben zu entkommen.

Wenn du versuchst, an einer bedeutungsvollen Beziehung teilzunehmen, erfordert dies eine gewisse Objektivität deinerseits. Du wirst die Macht der Anziehung spüren – eine wundervolle Geste, ein hübsches Gesicht, den Reichtum einer Person oder einen erfreulichen Aspekt ihrer Persönlichkeit. Du magst dir vorstellen, wer es sein könnte und was sie dir geben könnte und so weiter. Jedoch Kenntnis in dir wird durch eine so schwache und momentane Stimulation nie überredet. Wenn du mit Kenntnis verweilst, wirst du nicht genarrt und du wird eine Gelegenheit haben, die wahre Person hinter der Fassade zu sehen. Dies erfolgt ohne Verurteilung, denn es gibt keine Verurteilung in Kenntnis. Du wirst feststellen, dass jene, die so exotisch und hübsch aussehen, die immer Partner im Leben zu haben scheinen, in den meisten Fällen extrem isoliert und einsam sind – unbekannt bei anderen, unbekannt bei sich selbst und identifiziert mit dem, was vorübergehend und schwindend ist. Dies wird dir eine völlig andere Perspektive auf Erfolg und Scheitern in Beziehungen geben.

Jene, die zu gewinnen scheinen, werden im Laufe der Zeit verlieren, und jene, die zunächst ungeliebt erscheinen, können das beste Versprechen darstellen, anhaltende Beziehungen zu finden. Hier gibt es keine Rache. Es ist einfach das Ergebnis, darin zu investieren, was echt, anhaltend und zweckvoll ist, im Gegensatz zur Investition in das, was momentan und stimulierend ist. Sei nicht entmutigt von dem, was du um dich siehst. Du wirst sehen wie Romanzen entstehen und sich zerstören. Glaube nicht, dass dies eine Beziehung ist. Jedoch sogar in einer Romanze versuchen die Menschen einander zu erreichen; sie wissen nur nicht wie. Sie versuchen, die Zustimmung des anderen gestützt auf Erscheinungen zu gewinnen, was in Wirklichkeit sehr wenig bringt.

Die größten Geschenke, die du in einer Beziehung zu geben hast, sind Kenntnis und Weisheit. Denn wer auch immer sich mit dir verbindet, wird profitieren. Wenn du weise auswählst, wirst du ebenso profitieren. Hier nehmen Kenntnis und Weisheit im Laufe der Zeit zu und ihr Ausdruck wächst mit jedem neuen Umstand. Somit werden die Reichen noch reicher an Kenntnis. Die Armen werden ärmer, wenn sie sich nicht der Kenntnis zuwenden. Denn was ist die Alternative zu Kenntnis anderes als Fantasie? Und wie kann Fantasie in einer Welt existieren, die sie nicht unterstützt?

Diese Unterscheidungen müssen getroffen werden. Wenn sie getroffen werden, werdet ihr zunehmend zuversichtlicher sein, dass echte Beziehung für euch besteht und auf der Welt notwendig ist. Ihr werdet euch zunehmend frei von jenen Verführungen fühlen, die euch und alle, die von ihnen verführt werden, nur verletzt haben. Hier werdet ihr sehen, dass euer Körper, eure Sexualität und euer Selbstausdruck eine ganz andere Betonung und einen ganz anderen Wert haben. Dann wird euer Bedürfnis nach Selbstentwicklung offensichtlich und ihr werdet eure vergangenen Fehler dahingehend bewerten, was sie euch zeigen können. Ihr werdet eure gegenwärtigen Umstände in Bezug auf die Gelegenheit bewerten, die sie euch geben, einzurichten, was sie euch gelehrt haben.

Du bist bereits in Beziehung mit Menschen, also ist alles, was hier präsentiert wird, nun für dich erheblich. Du brauchst nicht auf eine Beziehung warten, dass sie vorbeikommt, denn du bist bereits in Beziehung mit Menschen und kannst von ihnen lernen. Wenn du noch nicht verheiratet bist, bereitest du dich auf wahre Ehe vor. Wenn du noch nicht in einer primären Beziehung bist, bereitest du dich auf eine primäre Beziehung vor und deine Vorbereitung ist wesentlich für deinen Erfolg.

Viele Menschen fragen “Was ist wahre Liebe?” Wahre Liebe kann eine Beziehung zünden, aber in Wahrheit ist sie das Ergebnis einer Beziehung. Eine wahre Beziehung erzeugt wahre Liebe. Ein unwirkliche Beziehung wird das nicht tun.

Viele haben bis zu einem gewissen Grad eine Desillusionierung in Bezug auf Liebe erfahren. Viele haben das Unwirkliche geschmeckt, haben gesehen, wie das Feuer der Romanze herunterbrennt und dann erstirbt und haben gesehen, wie das Fieber der Anziehung erkaltet. Viele hatten die Erfahrung, dass sie ernsthaft enttäuscht wurden, herauszufinden, dass ihre Beziehung ganz und gar nicht das war, was sie erwarteten. Einige wurden dadurch ernsthaft verletzt und bis zu einem bestimmten Grad dadurch schwer geschädigt. Doch der Pfad der Kenntnis beginnt bei der Enttäuschung. Er beginnt damit, dass man sich sagt “Es muss etwas anderes geben. Es muss etwas Größeres geben. Es muss etwas Echteres geben.”

Die Menschheit wird durch ihre bedeutungsvollen Beziehungen zusammengehalten und vorwärts gebracht. Die Gesundheit der gesamten menschlichen Rasse in einem bestimmten Moment kann in Bezug auf das Bestehen dieser Beziehungen bewertet werden. Deshalb sind sie so wichtig. Sie sind nicht für jene wichtig, die beteiligt sind, sondern für die gesamte Menschheit. Von einer wohltuend liebevollen Familie bis zur Arbeit von Menschen, die vereint sind, um die Evolution und Entwicklung der Welt zu unterstützen, sind bedeutungsvolle Beziehungen genau die Essenz des Erfolges der Menschheit.

Viele Zusammenschlüsse, die sich als Beziehungen ausgeben, sind keine wirklichen Beziehungen. Eine wirkliche Beziehung muss im Laufe der Zeit getestet werden. Sie muss einen wahren Beginn und eine bedeutungsvolle Existenz haben und dadurch wird sie ihre Tiefe und ihre Fähigkeit beweisen. Je realer dein Leben ist und je mehr es nach dem ausgerichtet ist, was du weißt und wie du dich selbst erfährst, desto besser die Gelegenheit, die du haben wirst, echte Beziehungen zu anderen zu erfahren. Dann wirst du andere nicht täuschen und du wirst umgekehrt nicht getäuscht. Dann wirst du dich sicher fühlen und du wirst dich geliebt fühlen.

Ohne Sicherheit gibt es kein Vertrauen; ohne Vertrauen gibt es keine Liebe. Deshalb ist Erregung allein letztendlich so schrecklich enttäuschend. Sie hat kein Fundament. Es gibt nichts, dem man vertrauen kann. Sie bietet keine Verschonung vor einem Schauspiel und deshalb ist sie so ermüdend. Sie brütet Groll aus, weil du jemand anderes als du selbst sein musst, um in der Beziehung zu sein. Sie endet in Enttäuschung, weil einer zurückgewiesen wird.

Was ist eine wirkliche Beziehung?

Eine Beziehung motiviert durch Kenntnis, wird wirklich sein. Aber ihre Realität muss im Laufe der Zeit begründet werden. Wenn du in die Kirche eintrittst und gibst dein Eheversprechen, dann ist es nur der Beginn des Baus einer wahren Ehe. Die Beziehung wurde noch nicht vollständig eingerichtet. Dies erfordert Zeit. Rückwirkend wirst du wissen, ob sie wirklich ist. Doch am Anfang kann und muss gesehen werden, was nicht wirklich ist.

Eine Beziehung ist ein Vehikel, um dich im Leben vorwärts zu bringen. Du hast einen wirklichen Beginn, wenn du die richtigen Kriterien, angemessene Vereinbarkeit und geteilte spirituelle Werte hast. Es ist wichtig, den richtigen Beginn zu haben. Ob deine Beziehung wirklich bleiben wird oder nicht, hängt von eurer gemeinsamen Beteiligung ab. Deine Beziehung wird deine Unterstützung benötigen, aber sie kann nicht überleben, wenn sie nicht die nötigen Komponenten hat. Diese müssen entdeckt werden, besonders am Anfang. Deshalb ist es bei Abschluss einer Beziehung normalerweise klug, sich langsam zu bewegen.

Wie wirst du wissen, ob eine Beziehung halten wird? Nun, du wirst vielleicht nicht dazu in der Lage sein. Du wirst nur wissen, ob eine Beziehung beginnen kann. Hierbei beginnst du die Beziehung in der Erkenntnis, dass sie ein großes Versprechen zu halten haben wird, aber sie hat noch nicht den Prozess des Lebens durchlaufen. Wenn deine Beziehung auf einer Romanze basiert, kannst du sicher sein, dass du scheitern wirst und du kannst dies sehen, weil es unvermeidlich ist. Jedoch kannst du aufgrund der Möglichkeit einer wahren Verbindung nur einen wirklichen Beginn und die Aussicht auf eine wirkliche Fortsetzung haben. Doch das wird genug sein, dich auf den richtigen Weg zu bringen.