Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 1. Januar 1989 –
in Albany, New York

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Früher oder später musst Du etwas im Leben heiraten. Es kann eine Person sein oder es kann eine Gruppe von Personen sein, die einer großen Sache in der Welt dienen. Es kann eine Karriere sein. Es kann etwas anderes sein, aber andere Personen müssen damit zu tun haben. Du musst jemand heiraten. Die Heirat einer Idee ist nicht bedeutungsvoll.

Die Ehe im wahrsten Sinn ist der Ort, an dem du eine Größere Realität in einer Beziehung erfährst. Wahre Ehe heißt nicht einfach zur Kirche zu gehen und ein Gelübde abzulegen. Die wahre Ehe ist eine Bindung, eine Hingabe, eine Verpflichtung. Es ist die Bindung deines Verstands und Körpers, jenen Elementen, die der Gipfel deiner getrennten Identität waren, an einen anderen. Die wahre Ehe ist die Hingabe eines getrennten Lebens bis zu einem bestimmten Grad und ist eine Verpflichtung zu spirituellem Wachstum. Dies ist die eigentliche Essenz der Ehe. Du gibst dich hier nicht auf. Stattdessen erlangst du ein höheres Selbst. Hier hast du nicht nur einen Verstand, um dir zu helfen, sondern zwei. Du hast nicht nur eine Körper, sondern zwei. Wenn deine Ehe mit einer Gruppe von Personen geschlossen worden ist, hast du noch mehr von beidem. Hier wächst deine Ressource für Weisheit. Dies kann jeden Sinn von persönlicher Beschränkung überschatten.

Bis du wirklich jemand heiratest, bis du dich so vollständig hingibst, bist du noch an Einbildung oder Imagination gebunden und wirst von deinen Vorstellungen überschattet. Einbildung ohne Kenntnis ist chaotisch und bringt Verwirrung und Dunkelheit über deinen Verstand. Jedoch ist Imagination mit Kenntnis eine Quelle von freudiger Erschaffung und frohem Ausdruck. Ob du dein Leben im Zölibat verbringst oder ob du eine Familienperson bist, du musst mit anderen tief verbunden werden.

Wahre Ehe wird in der dritten Entwicklungsstufe absolut notwendig. Alles, was geringer als Ehe ist, hört hier auf, einen Wert zu haben. Dies gilt, weil nichts Geringeres als diese tiefere Verpflichtung in der Ehe eine größere Vision und einen höheren Zweck in die Welt tragen kann. Wenn du eine Familienperson sein willst, dann heiratest du einen Partner und du bist gebunden an deine Nachkommen. Du verpflichtest dich zu ihrem Wohlergehen und du sorgst für sie. Wenn du dies tust, wirst du sehen, dass du nicht getrennt von ihnen bist. Obwohl du noch stets ein Individuum bist und obwohl du noch dein Heiligtum in dir hast, ist dein Leben mit anderen verwoben. Dies ändert dein Schicksal und deine Bestimmung und gibt dir eine Belohnung, die du ansonsten nicht haben könntest.

Es gibt viele Ehen auf der Welt, die jeden Tag geschlossen und geschieden werden. Es gibt Verträge und Vereinbarungen. Es gibt Versuche zu Hingabe und Widmung. Jedoch wenn Kenntnis nicht dein Fundament ist, wenn du nicht an jenem Punkt angekommen bist, an dem Ehe eine Notwendigkeit und nicht nur eine Option ist, wenn du nicht vorbereitet worden bist, in einer Beziehung auf diesem Niveau zu sein, wird deine Ehe nur ein Versuch sein. Dies ist wahr, auch wenn du die Ehe aus den richtigen Gründen schätzt. Dies ist der Grund, weshalb du vorbereitet sein musst.

Bis zu einem gewissen Ausmaß gibst du dich in einer wahren Ehe auf. Jedoch gibst du hier eigentlich nur eine Illusion von dir auf. Hier scheidest du bis zu einem gewissen Grad deine Ehe mit deinen selbstbeschränkenden Vorstellungen und begründest die Ehe neu innerhalb des Kontextes deiner Beziehung zu jemand anders. Im Grunde bist du stets mit etwas verheiratet, denn du bist immer einer Sache verpflichtet. Es stimmt nicht zu sagen, dass du nicht verpflichtet bist. Das ist falsch. Jeder auf der Welt ist einer Sache verpflichtet, jeder auf der Welt dient einer Sache und jeder auf der Welt lehrt etwas, denn du musst verpflichtet sein, du musst dienen und du musst lehren. Dies ist eine natürliche Funktion, auf der Welt zu sein. Es ist unausweichlich. Hier liegt die Betonung auf der Qualität, Richtung und Bedeutung deiner Verpflichtung, denn du wirst ohnehin verpflichtet.

In einer wahren Ehe gibst du dich bis zu einem bestimmten Grad auf. Was du zurückerhältst, ist ein größeres Selbst. Hier umgehst du nicht alle Probleme der Trennung. Du übernimmst einen neuen Satz Probleme. Wenn du zum Beispiel eine alleinstehende Person bist und jemand heiratest, gibst du einen bestimmten Satz Probleme für einen anderen Satz Probleme auf. Du hast einige derselben Probleme, aber in einem größeren Zusammenhang. Du verdienst noch deinen Lebensunterhalt, aber nun verdienst du einen Lebensunterhalt für mehr als für dich. Du musst ihn mit deinem Partner teilen und für deine Nachkommen sorgen. Die Versorgung ist sehr wichtig, denn die Essenz der Ehe ist die Versorgung, nicht die Selbstbefriedigung. Jedoch ist die wahre Versorgung unglaublich befriedigend. In der Tat ist es das Befriedigendste von allem, denn sie erzeugt anhaltende Zufriedenheit und Beitrag.

Zwei Menschen, die eine wahre Ehe eingehen, müssen entweder ihre Nachkommen versorgen oder sie sorgen für etwas anderes in der Welt, denn alle wahren Ehen sorgen für etwas über sich selbst hinaus. Dies ist es, was wahre Ehe von einer vorläufigen Verbindung zwischen zwei Menschen unterscheidet, die versuchen, ihrer Einsamkeit zu entgehen und einen anderen zur persönlichen Erfüllung verwenden.

Wenn du dich in der Welt umschaust, wirst du feststellen, dass wahre Ehe selten zu sein scheint. Das ist, weil es nicht viele Menschen in der dritten Entwicklungsstufe gibt. Die Ehe in der ersten Entwicklungsstufe ist anders als die Ehe in der zweiten Stufe, und die Ehe in der dritten Stufe ist völlig anders als die Ehe in den ersten beiden Stufen.

Sehr wenige Ehen können von Stufe eins zu Stufe zwei gelangen und noch weniger Ehen gelangen von Stufe zwei zu Stufe 3. Es ist daher üblich, dass die Menschen sich scheiden lassen, wenn einer von ihnen in die nächste Stufe gelangt. Hier erkennt die Person, dass sie sich vorwärtsbewegen muss und entdeckt, dass ihr Partner nicht mit ihr gehen kann oder gehen wird. Und ohne Rücksicht auf die Vereinbarungen und Kooperation, die zwischen ihnen bestehen mag, ist dies die Wahrheit der Angelegenheit. Ehen scheitern hier oft, weil sie nicht Schritt halten mit der natürlichen Entwicklung der beteiligten Personen.

Wahre Ehe muss für andere sorgen, denn was zwischen zwei Menschen geschaffen wird, wird bei weitem ihre eigenen persönlichen Bedürfnisse überschreiten. Sie werden eine Quelle echter Gemeinschaft für die Menschen um sie. Dies ist ein Ergebnis wahrer Ehe. Während vorher in den ersten zwei Stufen die Individuen versucht haben, anderen zu geben und in einem gewissen Umfang damit Erfolg hatten, wird in der dritten Stufe der Wert und die Essenz der Ehe ein echter Nährboden für andere.

Das Leben für Menschen, Tiere, Pflanzen und alles andere, was lebt, alles geht dabei um die Versorgung. In der Natur geht alles um Versorgung. Sie glorifiziert nicht das Individuum. Sie drückt sich durch das Individuum aus. Auf diese Weise wird der Einzelne groß und notwendig, ohne dass ihm Vorrang oder Priorität vor anderen gegeben wird. Dies wird in der Natur bestätigt. Wenn du das Leben rund um dich beobachtest, erkennst du, dass menschliche Wesen eine Menge von der Natur lernen müssen, um selbst natürlicher zu werden. Es gibt eine Menge zu verlernen und das kann erfolgen, denn Kenntnis ist in dir.

Innerhalb der drei Entwicklungsstufen gibt es ebenso drei Stufen bei der Ehe. Jede hat eine andere Betonung. Im allgemeinen geht es bei der Ehe in Stufe eins um persönliche Sicherheit. Bei der Ehe in Stufe zwei geht es um persönliche Erforschung. Und bei der Ehe in Stufe drei geht es um persönlichen Beitrag. Obwohl Probleme entstehen und sich das Lernen über jede dieser Stufen fortsetzt, sind dies die primären Betonungen.

In jeder dieser Entwicklungsstufen gibt es einen Prozess der Hingabe in der Ehe. In jeder Stufe erwirbst du etwas und gibst etwas für einen anderen auf. Was du erwirbst und was du aufgibst, bestimmt die Art der Ehe, die du haben wirst und wie weit es letztlich mit dir gehen kann.

Letztlich gestattet die wahre Hingabe deinem Körper, deinem Verstand zu dienen und deinem Verstand, deinem Geist zu dienen, was ein Ausdruck von Gott ist. Hier stellt die Hingabe die richtige Ordnung der Autorität in dir her. Jedoch glauben viele Menschen, dass es um Hingabe geht, wenn du etwas aufgibst, was du wirklich für etwas anderes möchtest oder wenn du deine Kraft an jemand anderen weggibst. Dies ist es, was viele Menschen in den ersten beiden Stufen so oft annehmen. Jedoch geht es bei der wahren Hingabe darum, herauszufinden, wer du bist, warum du hier bist, was du tun musst und was deine Gaben sind. Hier werden Dinge willentlich aufgegeben, um den Weg für diese große Entdeckung freizumachen. Das Opfer ist hier klein und die Belohnung so groß.

Die Ehe in der ersten Stufe ist normalerweise auf so Dinge wie Vergnügen, emotionale Sicherheit, finanzielle Sicherheit und in einigen Fällen sozialen Vorteil konzentriert. Um diese Dinge zu erwerben, opfern die Menschen wissentlich oder unwissentlich ihre Freiheit, ihre Selbstachtung, ihre Redlichkeit und ihr spirituelles Wachstum. Dies gilt allgemein. Die Betonung mag auf Liebe liegen, aber dies ist eine sehr beschränkte Erfahrung von Liebe und ihre primäre Betonung ist Selbstbefriedigung oder mit anderen Worten, das zu bekommen, was man will. Nach einer verlockenden romantischen Phase können diese Beziehungen in großen Maß straucheln, wenn sie mit den Anforderungen eines realen Lebens fertig werden müssen. Wenn die Menschen in diesen Beziehungen weitergehen, neigt wahre Intimität und Aufrichtigkeit dazu, auszutrocknen, wenn sie versuchen, ihre “Investition” in ihr gemeinsames Eigentum und ihre finanzielle Sicherheit zu schützen. Kinder werden oft der Grund dafür, dass sie zusammenbleiben, was die Schuld ihnen für die zunehmend unglückliche Beziehung ihrer Eltern auferlegt.

Früher oder später wird einer oder in seltenen Fällen beide in der Ehe vor der Tatsache stehen, dass ihre Ehe nicht erfüllend ist und dass eine Neubewertung und Änderung erfolgen muss. Hier beginnt Kenntnis sich in der Person zu regen und sie zu ermutigen, eine größere Vereinigung entweder mit ihrem Partner oder mit jemand anders zu versuchen. Die Person nähert sich nun der nächsten Entwicklungsstufe.

Die Ehe in der zweiten Entwicklungsstufe ist vielversprechender. Hier wird dem spirituellen Wachstum und der persönlichen Aufrichtigkeit eine höhere Priorität gegeben, aber es gibt noch eine starke Betonung auf emotionale Sicherheit und finanzielle Sicherheit. Diese Ehen reflektieren häufig den wachsenden Kampf zwischen Kenntnis und persönlicher Erfüllung, den einer von beiden oder beide Beteiligten erfahren. Infolgedessen ist die Ehe mit der nahezu unmöglichen Aufgabe belastet, zwei große Kräfte auszubalancieren, die um Vorherrschen in einer oder beiden Personen in der Beziehung kämpfen.

In Stufe zwei hat noch keine der Personen entdeckt, um was es in ihrem Leben geht, noch hat sie ein klares Verständnis dessen, wohin sie gehen. Und häufig finden sie früher oder später heraus, dass sie nicht in dieselbe Richtung wie ihr Partner gehen. Hier wird die Betonung auf emotionale Sicherheit und finanzielle Sicherheit bedroht und muss mit der großen Unsicherheit konkurrieren, die ihre innere Erforschung erzeugen kann. Hier können die Menschen ihre Gesundheit, ihre finanzielle Stabilität und manchmal ihren klaren Verstand hingeben, wenn sie versuchen, sich bei dem Auseinanderweichen zwischen der Richtung ihres individuellen Lebens und ihrer ehelichen Verpflichtung zurechtzufinden. Und, so traurig es ist, enden viele damit, ihre eigene Entdeckung der Kenntnis zu opfern, wenn sie versuchen, ihre Ehe und ihre Vorteile intakt zu halten.

Die Ehe hat zunächst sehr wenig Fundament und ist im allgemeinen von dem Hervorkommen der Wahrheit und der wahren Aufrichtigkeit bedroht, die zusammen in der Regel alles enthüllen, was in der Beziehung wirklich fehlt. Die Ehe in der zweiten Stufe wird häufig höhere persönliche Standards und Ziele reflektieren, aber leidet fast immer an dem Umstand, dass die beteiligten Personen nicht ihr Fundament auf Kenntnis in ihnen gegründet haben. Infolgedessen enden sie damit, sowohl ihre persönlichen Wünsche und die tieferen Bedürfnisse ihrer Seele auf erhebliche Kosten ihres Wohlbefindens und der persönlichen Stabilität zu befriedigen. Sie mögen wahre Liebe zusammen erfahren, aber wahre Liebe kann sie hier zwingen, sich aus Gründen zu trennen, die sie an diesem Punkt nicht verstehen können.

Alles in allem geht es in Stufe eins um Abhängigkeit. In Stufe zwei um Unabhängigkeit. Und in Stufe drei um gegenseitige Abhängigkeit – Abhängigkeit, Unabhängigkeit und gegenseitige Abhängigkeit. Bei der Ehe in Stufe eins geht es um den Aufbau von Sicherheit und verstärkender Abhängigkeit. Dies steht grundsätzlich der persönlichen Aufrichtigkeit und dem Hervorkommen der Kenntnis entgegen. Bei der Ehe in Stufe zwei geht es mehr darum, dass die Personen sich entdecken und unterscheiden, indem sie lernen, unabhängig zu denken und zu handeln. Dies erzeugt persönliches Wachstum, aber macht die Aussicht auf Erzielung einer wahren Vereinigung und Verpflichtung in der Beziehung sehr schwer erzielbar.

Der Versuch der Ehe in den ersten beiden Stufen ist sehr schwierig. In jedem Fall riskiert man die Ehe, um die Kenntnis in sich selbst zu finden. Wenn dies nicht klappt, endet man damit, die eigene Kenntnis ganz zu verlassen und damit die Hoffnung, wahres Glück und Zufriedenheit im eigenen Leben zu finden.

Dein Leben soll dich irgendwo hinbringen. Es soll dir ermöglichen, wahre Klarheit und Reife in dir und in deinen Beziehungen zu erreichen. Hier musst du deinen Versuch nach persönlicher Erfüllung aufgeben, um frei zu sein, die wahre Erfüllung zu finden, die auf dich wartet. Dies führt dich natürlich durch die Entwicklungsstadien. Hier musst du an der Abhängigkeit vorbeikommen, um unabhängig zu werden und das ist ein großer Prozess in und an sich. Und dann wirst du gelegentlich an der Unabhängigkeit vorbeikommen, um gegenseitig abhängig zu werden. Dies ist der Punkt, wenn die Ehe das größte Potential hat, denn du kannst nur in wahrer Ehe in einem Zustand gegenseitiger Abhängigkeit sein.

Die dritte Stufe ist die Stufe der gegenseitigen Abhängigkeit. Hier stellst du fest, dass ohne Rücksicht darauf, wie frei und unabhängig du geworden bist, du nichts alleine tun kannst. Alleine hat dein Leben wenig Bedeutung und Versprechen. Alleine bist du nur ein Potential. Um deine Gaben zu finden, brauchst du wahre Beziehungen in deinem Leben, und sie müssen auf Kenntnis aufgebaut sein. Hier wird die Hingabe der natürliche Ausdruck deines Wunsches, dein Leben jenen Menschen und zu jenem Zweck zu geben, der für dich gedacht ist. Hier gibst du dich nicht wirklich selbst hin. Stattdessen gibt deine Kenntnis dich hin. Hier musst du nicht darum kämpfen, ob du dich einem anderen hingeben möchtest. Man weiß es einfach.

Was vorher für wichtig gehalten wurde, wird nun notwendig. Aufrichtigkeit, Redlichkeit, Vereinbarkeit und Dienst an der Welt mag in den ersten beiden Stufen versucht worden sein, aber jetzt sind sie die bestimmenden Kriterien in Bezug darauf geworden, mit wem du sein kannst und wie du mit ihnen partizipierst. Hier werden die Fantasien der Liebe verdrängt zu Gunsten der wahren Macht der Liebe, die mit deinem höheren Zweck in der Welt verbunden ist. Wenn du dein Leben dafür gibst, wird wahre Liebe natürlich aus dir strömen. Vernachlässigst du dies jedoch und gehst gegen deinen höheren Zweck, wird die Liebe in verzweifelten Wunsch und unkontrollierte Angst degenerieren. Hier geht die erlösende Gnade und Macht der Liebe verloren.

Wahre Ehe ist die Belohnung für das Passieren der Entwicklungsstufen. Was vorher versucht wurde, wird nun wirklich möglich und notwendig. Du bereitest dich immer auf die wahre Ehe vor, denn die wahre Ehe ist dein Ziel. Es ist der wahre Beitrag. Diese kann durch eine Vereinigung mit einer anderen Person oder mit vielen Personen ausgedrückt werden, die einer großen Sache in der Welt dienen. Auf jeden Fall sind Kenntnis, Vereinbarkeit und Dienst an der Welt das, was eine wahre Ehe von allen anderen Beziehungen unterscheidet.

Die wahre Ehe besteht, wenn du dein kleines Selbst gegen ein großes Selbst austauscht, ohne deine Individualität zu verlieren. Wahre Ehe besteht, wenn deine Individualität ein Teil von etwas Größerem wird und ein Vehikel für etwas Größeres. Hier ist deine Individualität ein Habenposten und keine Verbindlichkeit. Dies befreit dich eher als dass es dich gebunden hält. In den früheren Stufen warst du gebunden, deinen Wünschen und Überzeugungen zu dienen. Nun dienst du etwas Größerem. Dies ist der Weg der Erfüllung.

Wahre Ehe wartet auf dich. Jedoch kannst du nicht wissen, wie sie aussieht. Du kannst nicht wissen, ob sie mit einer anderen Person oder mit einer Gruppe von Personen sein wird, die einer höheren Sache dienen. Du kannst nicht wissen, ob deine Ehe miteinander zu dem Zweck sein wird, Kinder zu haben oder nicht. Jedoch wahre Ehe wartet auf dich.

Wann immer und wo auch immer eine wahre Ehe geschlossen wird, tritt eine große Segnung in der Welt ein, ein Wunder wurde vorgeführt. Zwei oder mehr Personen sind über ihre Grenzen hinausgegangen. Diese Allianzen, so selten sie sein mögen, sind wirklich nützlich und besitzen ein großes Fundament. Sie sind es, die Kenntnis in der Welt am Leben erhalten. Sie sind es, die den Fortschritt der Menschheit erhalten.

In wahrer Ehe bist du in der Lage, die Vereinigung, die du mit deinen Inneren Lehrern und deiner Spirituellen Familie hast, mit einer anderen Person zu erfahren. Diese ‘Vereinigung wird nun in der Welt ausgedrückt. Wenn du deine Vereinigung mit deiner Spirituellen Familie erfahren hast, wirst du nicht weniger in deiner Ehe miteinander wollen.

Wenn deine wahre Ehe geschlossen worden ist, muss eine Verpflichtung zu Wachstum eingegangen und aufrechterhalten werden. Der Wunsch danach wird natürlich aus dir strömen. Jedoch dürft ihr nicht nachlässig sein, was ihr zusammen tun müsst, und wenn ihr nachlässig mit dem seid, mit dem ihr in euch konfrontiert werdet, dann wird sogar eine Ehe mit großem Versprechen verwelken. Diese Beziehung muss noch kultiviert und gefördert werden. Ohne Förderung wird sie sterben. Sie wird aufhören, fortzuschreiten und ohne Fortschritt kann sie sich selbst nicht halten.

Von diesem Gesichtspunkt aus gilt, dass dort, wo die Trennung geschützt und verteidigt wird, die Wahrheit eine unterminierende Drohung für das Glück und die persönliche Erfüllung einer Person zu sein scheint. Aber für Kenntnis ist die Wahrheit ein Segen, ein Willkommensgruß und ein wundervoller Gast, dessen Anwesenheit du dir für immer wünschst, eine Erfahrung so anders als irgendetwas im Gegensatz dazu und so völlig nützlich und selbstbestätigend, dass du mit der Zeit nach nichts anderem mehr suchen wirst.

Akzeptiere daher, dass wahre Ehe unvermeidlich für dich ist, weil du mit deiner Spirituellen Familie und deinen Inneren Lehrern bereits verheiratet bist. Diese Ehe muss sich selbst in der Welt in deinen Beziehungen zu anderen ausdrücken. Akzeptiere, dass du bereits gegenüber deiner Spirituellen Familie und deinen Inneren Lehrern verpflichtet bist. In der Welt bist du mit deinen Idealen verheiratet und ihnen verpflichtet, bis du in der Lage bist, dich davon frei zu machen und Ehe und Verpflichtung im Zusammenhang mit deinen wahren Beziehungen zu anderen zu erfahren.