Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 1. Januar 1989 –
in Albany, New York

Über diesen Text

Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Nun ist es nötig, ein Thema von ernster Bedeutung zu besprechen, das zunächst wohl schwer zu verstehen sein mag. Es ist das Problem des Bösen und der Kräfte der Dissonanz. Dies ist für viele ein schwieriges Thema, denn es gibt ein großes Maß an Angst und Besorgnis in Bezug darauf, sowie ein großes Maß an Leugnung und vielen verzerrten Perspektiven.

Es gibt Kräfte der Dissonanz in der Welt. Sie widersetzen sich der Einheit des Lebens. Sie widersetzen sich der Evolution des Lebens. Sie widersetzen sich der Arbeit der Kenntnis. Sie widersetzen sich der Rückgewinnung der Kenntnis. Diese Kräfte werden sowohl in der Welt als auch jenseits der Welt erzeugt. Diese Kräfte sind böse in dem Sinn, dass sie sich der Einheit und Evolution des Lebens widersetzen. Sie sind störend. Sie versuchen zu trennen, was verbunden werden muss und sie versuchen zu verbinden, was getrennt werden muss.

Daher ist es genau, zu sagen, dass es das Böse in der Welt gibt. Es ist grundlegend, dass dies akzeptiert wird. Denn wenn dies nicht akzeptiert wird, wirst du die Kräfte des Widerstands, die dich beeinflussen und dir Widerstand leisten und die dich motivieren, gegen deine Kenntnis und gegen Gott zu gehen, in hohem Maß unterschätzen. Es ist nie weise, das zu unterschätzen, was dir widersteht. In der Welt gibt es opponierende Kräfte. Es wäre ein großer Fehler zu denken, dass es diese Kräfte nicht gibt. Einige versuchen, dies zu denken, um sich von dem Gefühl einer Angst zu befreien. Sie denken in diesem Augenblick, dass sich die Realität der physischen Welt in der Realität des Göttlichen ausdrückt. Doch dies ist ein schwerer Fehler und führt zu einer Verleugnung der Realitäten des physischen Lebens und der Verleugnung deiner eigenen inneren Erfahrung. Diese Verleugnung ist äußerst selbsttäuschend. Sie ist von der Furcht und dem Unwillen getragen, sich dem Offensichtlichen zu stellen.

Die Akzeptierung der Realität des Bösen im Leben kann zunächst unterdrückend und lebensverneinend erscheinen, jedoch soll es dies nicht sein. Der Mann und die frau der Kenntnis betrachtet die Kräfte der Dissonanz nicht in dieser Weise. Sie sehen diese Kräfte als einfachen Teil des Zustands des Lebens an, in dem sich die Welt befindet.

Du bist auf die Welt gekommen, um einen Beitrag zu leisten. Konflikt und Widerstand gehören zu den Bedingungen, die erkannt und akzeptiert werden müssen. Denn wenn das Problem nicht erkannt und akzeptiert wird, wie kann dann die Lösung erkannt und angewendet werden?

Daher ist einer der ersten Schritte bei der Rückerlangung der Kenntnis zu lernen, das bestehende Problem zu erkennen, die Welt so zu sehen, wie sie ist, dich selbst zu sehen, wie du bist und die Kräfte zu erkennen, die menschliches Denken und Verhalten beeinflussen. In der Tat gibt es Kräfte, die gut sind und es gibt Kräfte, die gegen das Gute arbeiten. Es ist sehr schwierig für die Menschen, mit dieser Realität objektiv umzugehen, da es soviel Angst und negative Einbildung in Bezug darauf gibt.

Jedoch wäre es nicht genau zu sagen, dass es einen Krieg zwischen Gott und den Kräften gegen Gott gibt. Dies ist überhaupt nicht der Fall. Das physische Universum ist einfach ein Ort, an dem Gott verleugnet worden ist. Die kumulative Wirkung dieser Leugnung ist, was man das Böse nennen könnte. Das Böse wird nicht aus einem Individuum erzeugt, welches alles Böse erschafft. Das Böse entsteht aus den Wunsch nach Trennung und Ablösung, gestützt auf Furcht, Feindseligkeit und Schuld. Dies hat eine kumulative Wirkung in der Welt, denn die Welt ist sowohl eine physische als auch eine mentale Umgebung.

Das Böse existiert im Reich des Verstandes und drückt sich im Reich des Körpers aus. Es besteht nicht im Reich des Seins oder Gottes. Es stellt eine tiefe Verwirrung des Verstandes dar und es muss als eine wirkende Kraft in der Welt erkannt werden. Es ist eine Kraft, die du an bestimmten Stellen mehr als an anderen fühlen kannst. Sie wirkt mehr in bestimmten Individuen als in anderen. Das Böse ist eine Kraft. Jene, die es regiert, werden vollständig ein Ausdruck des Bösen, sogar wenn ihre Natur noch Göttlich ist. Sie sind in Widerstand zum Leben, zur Evolution des Lebens und ihrer eigenen Kenntnis.

Es ist selten, dass man Individuen findet, die dieser Kraft hingegeben ist und die ihr von ganzem Herzen dienen. Jedoch wird jeder bis zu einem gewissen Grad von dieser Kraft beeinflusst und jeder muss dagegen ankämpfen. Du kannst gegen diese Kraft nicht durch Verleugnung ankämpfen oder indem man ihr einen anderen Namen gibt. Du kannst nicht dagegen ankämpfen, indem du denkst, dass es einfach ein Ergebnis deiner gestörten Vergangenheit ist oder dass sie nur im Reich deiner psychologischen Schwierigkeiten existiert. So darüber zu denken, mag dir einen vorübergehenden Sinn von Macht und Kontrolle geben, aber dies ist ein schwerer Fehler, denn es wird dich dazu führen, die Macht zu unterschätzen, die diese Kraft in der Welt hat und ihren potenziellen Einfluss auf dich.

Du musst das Böse als einen Zustand des physischen Lebens akzeptieren. Es ist etwas, das du bekämpfen musst. Seine vielen Einflüsse und Verführungen sind etwas, dessen du dir bewusst werden musst und mit denen du objektiv und nüchtern umgehen musst. Diese Objektivität kann nur von Kenntnis kommen. Kenntnis wird nicht durch das Vorhandensein des Bösen bedroht; es versucht nur, konstruktiv damit umzugehen.

Kenntnis ist in der Lage, die Rückerlangung von Liebe und Beziehung in der Welt durchzuführen. Wenn du jedoch versuchst, aus Ehrgeiz dies ohne Kenntnis zu tun, wirst du dich in große Gefahr begeben und wirst dir selbst eine schwere Enttäuschung bereiten. Hier kannst du ein Unglück für dich selbst und andere trotz deiner guten Absichten erzeugen. Gute Absichten ohne Kenntnis führen zu Unglück.

Kenntnis ist deine Innere Führung und dafür, dass du Licht mit dir führst. Kenntnis enthält Weisheit, die anzeigt, wo und wie du dich selbst anwendest und mit wem. Kenntnis wird nicht erschreckt von der Anwesenheit des Bösen noch wird sie vom Bösen beeinflusst. Deine Kenntnis ist die Macht des Göttlichen Einflusses, den du in dir trägst. Der Grund, weshalb es die Macht des Göttlichen Einflusses ist, ist der, dass diese Macht größer als jeder andere Einfluss in der Welt ist. Es ist der wichtigste Aspekt von dir. Somit ist es das größte Geschenk und die Quelle der Leistung.

Die Kräfte der Dissonanz drücken sich auf viele Arten und in vielen Bereichen aus. Es gibt viele spezifische Formen dieses Ausdrucks, aber sie alle gehen von dem Wunsch aus, sich Gott und der Einheit des Lebens zu widersetzen. Denke nicht, dass Gott zornig auf diese Kräfte ist, denn Gott ist nicht in der Lage zu Zorn. Denke nicht, dass Gott diese Kräfte oder ihre Befürworter bestrafen will. Ihre Befürworter bestrafen sich bereits selbst, indem sie von Gott getrennt sind.

Was ist die Hölle anderes als ein Ort, an dem Gott verleugnet wird? Was ist die Hölle anderes als ein Ort. an dem Gott als nicht vorhanden betrachtet werden kann? In der Hölle zu sein heißt, ohne Beziehung zu sein und Gott ist die Summe aller Beziehungen. Daher ist jeder in der Welt bis zu einem gewissen Grad in der Hölle, in dem Umfang, in dem er außerhalb von Beziehung steht. Denn ohne Beziehung hast du nur deine negative Vorstellung, die dich verfolgt und dich führt, den Kräften der Dissonanz zu folgen.

Wenn Kenntnis in dir rückerlangt wird, wirst du in der Lage sein, die Macht der Harmonie in dir zu erkennen und diese zu bestätigen, zu unterstützen und in stets zunehmender Weise auszudrücken. Dies schafft eine immer größere Immunität gegen die Kräfte der Dissonanz. Jedoch erfordert dies, dass du die Kräfte der Dissonanz objektiv erkennst und dass du sie nicht verleugnest oder ihnen einen anderen Namen gibst, um ein falsches Gefühl der Macht oder Kontrolle über sie zu haben.

Einige Menschen glauben, dass das Böse einfach etwas in ihnen ist, dass sie berichtigen können. Dies ist nicht wahr. Mit Kenntnis kannst du deine eigene Neigung berichtigen, den Kräften der Dissonanz zu folgen, aber du kannst nicht die Dissonanz selbst berichtigen. Mit Kenntnis leistest du einen Beitrag zur Kenntnis in der Welt und zur Evolution der Welt. Es ist nicht an dir allein, die Welt zu verändern. Die Welt wird verändert, wenn jeder seinen Beitrag leistet. Die Beisteuerung deiner Gabe beeinflusst andere, ihre Gaben beizusteuern. Du hast eine kleine, aber wesentliche Rolle zu spielen. Deine Rolle ist nötig, damit andere ihre Rolle spielen. Du, der du ein Schüler der Kenntnis genannt wirst, wirst gerufen, deine Rolle zu spielen. Deine Rolle zu spielen, ist der ultimative Ausdruck von Kenntnis in dir und in der Welt.

Das Böse hat seinen Ursprung von jenseits der Welt. Dies gilt deshalb, weil du in der Größeren Gemeinschaft der Welten lebst. Dies ist so offensichtlich. Jedoch ist es für die meisten schwer zu erkennen, weil sie denken, dass ihre Welt der einzige Ort ist, den es gibt. Sie denken, es gibt nur Gott und die Welt oder Himmel und Erde. Dies ist ein Denken in äußert begrenzten Kontext und gibt dir ein äußerst begrenztes Verständnis dessen, was die Kräfte der Dissonanz sind und wo sie herkommen.

Die Kräfte der Dissonanz haben ihren Ursprung in der Trennung, die die Schaffung des physischen Universums ausgelöst hat. Es ist nicht der Zweck dieses Buchs, dies zu diskutieren, noch kannst du es vollständig erfassen. Der Ursprung der Trennung wird nur erkannt, wenn die Trennung selbst beendet worden ist. Nur dann wird ihr Zweck völlig verstanden. Es ist nicht hilfreich hierüber zu spekulieren. Jedoch ist es wichtig für dich, dass du lernt, dich der Kenntnis in dir anzuschließen und die Gaben der Kenntnis in dem begrenzten Kontext deiner Welt beizutragen, in der opponierende Kräfte bestehen.

Individuen, die sich dem Dienst an den Kräften der Dissonanz verschrieben haben, gibt es in der Größere Gemeinschaft ebenso wie in eurer Welt. Die Stärke ihrer Überzeugung und die Stärke ihrer Befähigung bestimmen den Bereich ihres Einflusses. In einigen Fällen beeinflussen die Kräfte der Dissonanz jenseits dieser Welt die Kräfte der Dissonanz in dieser Welt, denn jene jenseits der Welt sind die größeren Kräfte.

Bei dem Umgang mit diesem Thema können Angst, Unsicherheit oder Leugnung in dir erweckt werden. Jedoch was hier präsentiert wird, spricht von dem, was existiert. Wie du dich entscheidest, damit umzugehen, liegt an dir. Aber was besteht, besteht ohne Rücksicht auf deine Entscheidung, wie du darauf reagierst. Der Mann und die Frau der Kenntnis entscheiden sich, mit dem umzugehen, was existiert, statt zu leugnen, was existiert. Sie tun dies, um ihre Selbstbestimmung aufrechtzuerhalten.

Es gibt Kräfte der Größeren Gemeinschaft, die in der Welt operieren. Einige Menschen beginnen nun, dies zu entdecken. Es ist daher absolut wesentlich, eine Perspektive der Größeren Gemeinschaft zu haben, was die Fähigkeit ist, das, was in der Welt geschieht aus einem größeren Blickwinkel zu sehen.

Das gesamte intelligente Leben wird von dem Widerstand zwischen der Realität der Kenntnis und den Kräften der Dissonanz geplagt. Es gibt eine Dualität auf dieser Ebene der physischen Realität. Dies zu leugnen, heißt zu versuchen, ein Leben zu erfahren, das hier nicht existiert. Du wirst ein neues Leben mit Kenntnis erfahren, aber Kenntnis entsteht nicht aus der Leugnung deiner physischen Realität. Die physische Realität ist ein Ausdruck eines grundlegenden Konflikts des Verstandes. Dieser Konflikt drückt sich sowohl in der mentalen als auch in der physischen Umgebung aus. Was du denkst, führt dazu, was du tust. Wenn es eine Verwirrung in deinem Verstand gibt, wird diese Verwirrung sich durch deine Aktionen in der Welt ausdrücken.

Es ist nicht genau, von der Natur als Böses zu denken. Das ist nicht korrekt. Die Natur ist nur eine funktionierende Realität und wird so lange funktionieren, wie jene, die teilnehmen, weiter daran teilnehmen. Warum in der Welt sein, wenn du mit Gott sein kannst? Weil du Kenntnis in dir zurückerlangen musst. Die Welt ist ein Ort, an dem der Wunsch nach Kenntnis und die Leugnung der Kenntnis nebeneinander bestehen. Die Leugnung der Kenntnis ist, was das Böse und die Kräfte der Dissonanz erzeugt. Kenntnis wird geleugnet, weil Trennung geschätzt wird. Kenntnis wird geleugnet, weil die Individuen vom Leben losgelöst sein möchten. Diese Loslösung wird oft im Namen des Überlebens gerechtfertigt, aber dies ist falsch, denn in Kenntnis überlebst du bereits und wirst immer überleben.

Es gibt viele Argumente dagegen, der Kenntnis zu folgen. Es gibt viele Rechtfertigungen der Trennung. Es gibt eine große Menge Überzeugungen und Spekulationen, die deine Loslösung von dem unterstützen, was du ganz tief weißt. Viel von dem, was die Menschen schätzen, unterstützt diese Loslösung von der Kenntnis direkt und indirekt. Dies ist in anderen Welten in der Größeren Gemeinschaft ebenso wahr. Glaube daher nicht, dass die Menschheit eine schlechte oder sündige Rasse ist. Die Menschheit ist einfach eine Rasse wie alle anderen Rassen in der Größeren Gemeinschaft in einem bestimmten Stadium der Evolution und der mentalen und körperlichen Entwicklung.

Es ist nötig, zu erfahren, wie man mit den Kräften der Dissonanz umgeht, die in eurer Welt recht aktiv sind und die hier einen großen Einfluss auf den Verstand aller ausüben. Es gibt einiges, was ihr als Ausgangspunkt tun könnt. Zunächst müsst ihr lernen, euch nicht emotional gegenüber diesen Kräften zu engagieren, ebenso wie ihr lernen müsst, sie zu erkennen und wie ihr euch selbst in Situationen findet, in denen sie vorherrschend zu sein scheinen. Liebt sie nicht. Hasst sie nicht. Umarmt sie nicht. Lauft nicht vor ihnen davon. Ihr könnt objektiv werden, weil Kenntnis in euch objektiv ist. Sucht nicht nach diesen Kräften und vermeidet sie nicht unter allen Umständen. Die Kenntnis wird euch von ihnen fernhalten, außer in bestimmten Situationen, in denen ihr in der Lage sein werdet, etwas Positives beizutragen.

Als Nächstes versucht nicht, das Böse begrifflich zu erfassen oder es nur einem Wesen oder einer Wesenheit zuzuweisen. Wenn ihr das tut, werdet ihr es furchterregender machen als es ist, was in den meisten Fällen geschieht oder ihr versucht, es kleiner zu machen oder zu begrenzen, um sich selbstsicher zu fühlen, wenn ihr in seiner Nähe seid. Im Vergleich zu euch persönlich sind die Kräfte der Dissonanz weit mächtiger als ihr. Und warum? Weil sie von dem Verstand so vieler unterstützt werden. Nur mit Kenntnis könnt ihr die Kräfte der Dissonanz in euch überwinden und einen positiven Einfluss haben, um ihnen in der Welt um euch entgegenzuwirken.

Ohne Kenntnis könnten die Kräfte der Dissonanz euch zerstören. Denn was kann ein Verstand gegen den Verstand so vieler ausrichten, es sei denn, dass der eine Verstand von Kenntnis erfüllt ist, die die Macht hat, Kenntnis in anderen zu beeinflussen? Deshalb ist es nutzlos, einen Krieg gegen das Böse zu führen. Einen Krieg gegen das Böse zu führen, heißt, das Böse zu unterschätzen und euch zu überschätzen. Dies muss zur Niederlage und zu völliger Entmutigung führen. Mit Kenntnis könnt ihr jedoch etwas Positives in schwierigen Situationen beitragen. Denn Kenntnis in euch stimuliert Kenntnis im Verstand von anderen, sogar, wenn er vorübergehend den Kräften der Dissonanz hingegeben ist. Hier stimulierst du Kenntnis in anderen. Ohne Rücksicht auf die Form deines Beitrags im Leben ist dies die Essenz seines Wertes.

Die Welt drückt in jedem Moment den Zustand und die Interaktion dieser opponierenden Kräfte aus. Es ist wie eine Waage zwischen Gegensätzen. Deine Rolle ist, die Waage in eine positive Richtung zu verlagern. Wenn du diesen Einfluss nicht ausübst, wirst du entweder unwissentlicher Komplize oder ein tatsächlicher Befürworter der Kräfte der Dissonanz. In jedem Fall könnt ihr persönlich keine neutrale Position im Leben einnehmen. Die einzige wirklich nützliche Position ist die, mit Kenntnis zu verweilen, denn Kenntnis wird nicht vom Bösen berührt, sondern versucht zu dem beizutragen, was gut ist. Ohne Kenntnis wird euch das Leben wie Kriegsführung erscheinen. Aber das Leben ist keine Kriegsführung. Dies ist ein sehr wichtiges Verständnis.

Es ist nötig, dass ihr darüber nachdenkt, was hier gesagt wird. Von einem bestimmten Blickwinkel aus ist alles, was hier gesagt wird, völlig offensichtlich, aber wenn ihr nicht diesen Blickwinkel habt, mögt ihr es schwer verständlich finden, denn ihr könnt noch nicht sehen und wissen, was dies bedeutet. Wenn ihr jedoch den Blickwinkel erreicht, von dem ihr sehen könnt, wird euch dies ermöglichen, die Größe und die Güte Gottes zu tragen. Dies wird euch ermöglichen, wirkungsvoll innerhalb einer Umgebung zu sein, in der sich Konflikt befindet. Ihr werdet dann in der Lage sein, zu sehen, was Kenntnis in den Menschen stimuliert und was Kenntnis in Menschen entgegenwirkt, was bedeutungsvolle Beziehungen erzeugt und was bedeutungsvolle Beziehungen zerstört.

Wie bereits gesagt, veranlasst dich Kenntnis, mit bestimmten Individuen in bestimmter Art und Weise in Kontakt zu treten. Die Kräfte der Dissonanz werden dich ermutigen, mit bestimmten Menschen auf andere Weise in Kontakt zu treten, doch das Ergebnis ist völlig anders. Kenntnis ermutigt dich und verlangt sogar von dir ein bestimmtes Verständnis der Welt. Die Kräfte der Dissonanz werden ein anderes Verständnis der Welt verlangen. Kenntnis erzeugt alles konstruktive Denken und Handeln. Die Kräfte der Dissonanz erzeugen andere Arten des Denkens und Handelns. Die Wahrheit und jene Dinge, die anstelle der Wahrheit treten. erzeugen beide Bewegung in mentalen und physischen Umgebungen. In diesen Reichen musst du dich sowohl bei Kenntnis als auch bei den Kräften der Dissonanz behaupten.

Die Kräfte der Dissonanz sind ziemlich mächtig. Sei nicht ehrgeizig und denke, dass du sie allein bekämpfen kannst. Glaube nicht, dass du Angst in dir überwinden kannst, indem du dir einen grandioses Bild von deinen Fähigkeiten machst, denn ohne Kenntnis werden deine Fähigkeiten komplett ineffektiv gegen die Kräfte der Dissonanz sein.

Hierbei ist es notwendig, zu lernen, was Macht in der Welt erzeugt. In der Welt ist Macht das Ergebnis einer Konzentration des Verstandes. Mit anderen Worten, je konzentrierter ein Verstand ist, desto mächtiger wird er sein und in der Lage sein, den Verstand anderer zu beeinflussen, der weniger konzentriert und daher weniger mächtig ist. Konzentration ist hier der Fokus. Dies ist sehr wichtig. Je konzentrierter ein Verstand ist, desto fokussierter ist er. Je fokussierter er ist, desto gerichteter ist er. Je gerichteter er ist, desto mächtiger wird seine Auswirkung sein. Denn du lebst in einer mentalen Umgebung, dies ist eine Welt des mentalen Einflusses. Hierbei gilt, wenn du keinen Einfluss auf den eigenen Verstand ausübst, wird dein Verstand von anderen leicht beeinflussbar sein. Du wirst einfach in die Richtung gezogen, in der der Verstand der meisten denkt.

Freiheit ist dann die Freiheit, unabhängig vom Massenbewusstsein zu denken. Wahre Freiheit kommt von Kenntnis. Hier wirst du nicht von einer Kriegsführung gefangen, sondern wirst stattdessen ein Beobachter, der beiträgt, was vorteilhaft ist. Infolgedessen wirst du ein wirklich positiver Einfluss in der Welt.

Je konzentrierter dein Verstand ist, desto größer ist die Auswirkung auf das Leben. Je gerichteter deine Absicht ist, desto größer ist seine Auswirkung auf andere. Doch jene, die konzentrierter in ihrer Folgschaft der Kräfte der Dissonanz sind, werden eine größeren Einfluss auf dich haben, wenn du weniger konzentriert, weniger fokussiert und weniger entschlossen bist.

Dies ist die Macht auf der Ebene des Verstands in einer mentalen Welt. Die Macht in der physischen Welt ist, wenn ein Körper einen anderen Körper mit schierer Macht und Kraft überwindet. In der mentalen Welt ist es dasselbe – der Verstand von bestimmten Menschen überwindet den Verstand von anderen, der schwächer und weniger konzentriert ist.

Kenntnis dient sowohl in mentalen als auch in physischen Umgebungen. Sie ermöglicht dir, dich zu konzentrieren und deinen Fokus auf einen bedeutungsvollen Zweck und einen mächtigen Ausdruck zu lenken. Nicht nur bietet Kenntnis die mentale Ermächtigung, die nötig ist, sie bietet auch die Macht der Kenntnis selbst. Nun denkst du mit Gott. Du denkst mit dem Universum und nicht nur als ein Individuum. Deine Individualität wird nun bedeutungsvoll, weil sie eine Größere Realität ausdrückt. Ohne diesen Höheren Zweck ist deine Individualität ein reiner Überlebensmechanismus und birgt die Furcht in sich. Infolgedessen wird sie von den Kräften der Dissonanz beeinflusst und unterworfen, deren primäre Motivation die Furcht ist.

Furcht führt Trennung herbei; Liebe verbindet. Diese beiden Kräfte führen dich zu spezifischen Kontaktaufnahmen mit bestimmten Individuen, aber zu verschiedenen Zwecken und mit völlig verschiedenen Ergebnissen. Jene, die den Kräften der Dissonanz dienen, sind in Beziehung und gebunden an andere Individuen zu diesem Zweck. Dies ist wahr, denn nichts, weder real noch imaginär, kann ohne Beziehung erfolgen. Du musst andere suchen, dir zu helfen, denn was du suchst, das getan werden muss, kann nicht alleine getan werden. Hier findet die Realität sowohl der Kenntnis als auch der Kräfte der Dissonanz Ausdruck durch Beziehungen. Deshalb sind Beziehungen so wichtig, denn sie sind das Ausdrucksmedium sowohl für Beitrag als auch für Zerstörung in der Welt.

Wie gehst du mit den Kräften der Dissonanz in dir um? Die Antwort ist insgesamt sehr einfach, aber sie erfordert eine große Menge Anwendung und viele Schritte in der Entwicklung. Die Antwort ist grundlegend, ein Schüler der Kenntnis zu werden, denn Kenntnis ist die ausgleichende und harmonisierende Macht in dir. Sie ist ebenso die Quelle der Führung, die dich konstruktiv durch das leitet, was ansonsten als unmöglich komplizierte und konfliktreiche Situation erscheint. Kenntnis bringt Einfachheit in die Kompliziertheit, Harmonie in Uneinigkeit und Einheit in Trennung. Kenntnis konzentriert deinen Verstand und kräftigt deinen Körper, so dass du in diesen beiden Arenen mächtig sein kannst, denn mächtig musst du sein.

Lerne erkennen, wo Böses besteht und leugne es nicht oder gib ihm keinen anderen Namen. Versuche nicht, es zu etwas zu schrumpfen, was du meinst, kontrollieren und dominieren zu können. Doch denke nicht, dass du schwach und machtlos angesichts des Bösen bist, denn mit Kenntnis kannst du es in dir überwinden. Deshalb musst du ein Schüler der Kenntnis werden. Dies ist wesentlich. Die Erlangung dieser größeren Perspektive wird es dir ermöglichen, das Problem sowie die Lösung zu erkennen.

Bekämpfe nicht das Böse, denn es wird dich verführen, wenn du das tust. Nur mit Ehrgeiz wirst du das Böse bekämpfen und es wird immer siegreich sein. Denn ihre Befürworter waren in vielen Fällen einmal ihre Bekämpfer. Mit anderen Worten haben viele von denen, die nun das Böse befürworten und dafür sprechen, einmal Widerstand dagegen geleistet. Daher erzeugen der Mann und die Frau der Kenntnis keinen Konflikt, sondern finden nur bedeutungsvolle Wege, mit Konflikt umzugehen, um die Lösung im Leben zu unterstützen und zu fördern.

Unterschätze nicht die Macht der Überredung der Kräfte der Dissonanz, denn auch sie können von Gott und Liebe und von Christus, Mohammed und Buddha sprechen, aber mit einer anderen Betonung und zu einem anderen Zweck. Auch sie verwenden alles, was gut ist, aber zu einem anderen Zweck. Deshalb muss der Mann und die Frau der Kenntnis im Laufe der Zeit große Urteilskraft und Verständnis entwickeln. Ihr könnt nicht eine vereinfachende Sicht der Dinge haben. Ihr müsst eine größere Perspektive haben, um zu erkennen, was wahr ist. Sonst werdet ihr einfach das angreifen, verkleinern oder vermeiden, was destruktiv in der Welt ist, um euch sicher zu fühlen.

Erkenne den Einfluss der Kräfte der Dissonanz in dir. Wenn du ein Schüler der Kenntnis wirst, wirst du in der Lage sein, dies mit immer größerer Klarheit zu tun, denn du wirst in dir das erkennen, was Kenntnis sucht und das, was sich Kenntnis widersetzt. Du wirst dann lernen, zu sehen, was diesen Widerstand in dir und in der Welt rund um dich erzeugt. Dies wird dir einen direkten Einblick und eine objektive Sicht auf die Kräfte der Dissonanz geben und wie sie dich und andere beeinflussen. Du wirst sehen, wie deine politischen und sozialen Vorstellungen, deine Vorstellungen über Gott und die Welt und deine Einschätzung von dir von diesen Kräften der Dissonanz beeinflusst werden. Hier kann etwas, was offensichtlich vorteilhaft erscheint, in der Tat im Dienst dieser Kräfte stehen. Der Wert jeder Position, die du einnimmst, wird von dem Zweck bestimmt, zu dem du sie einnimmst und dem Motiv, das hinter jenem Zweck steht. Mit Kenntnis wirst du in der Lage sein, dies zu sehen. Ohne Kenntnis wird es weit schwieriger sein.

Ohne Kenntnis stützen die Menschen ihre Realität und Identität auf ihre Vorstellungen und auf ihre Verbindungen in der Welt. Diese werden sie verteidigen, selbst wenn das Ergebnis schädlich ist. Dies macht es zunehmend schwierig, zu sehen und objektiv zu handeln. Deshalb ist Kenntnis eure Rettung. Ohne Kenntnis würdet ihr ganz sicher den Kräften der Dissonanz früher oder später zum Opfer fallen, trotz eurer guten Absichten.

Niemand kann den Kräften der Dissonanz vollständig zum Opfer fallen, denn die Kräfte der Dissonanz vertreten nicht Gottes Willen. Aber im Rahmen eines Lebens kann das Leben einer Person völlig von diesen Kräften dominiert werden. Und in der Tat ist dies mit vielen Leben geschehen. Sogar wenn diese Individuen die Welt verlassen, werden sie in einem Zustand der Selbsttäuschung sein und werden wieder in die Welt in diesem Zustand eintreten. Jedoch geht die Kenntnis mit ihnen, wo immer sie auch hingehen, denn in Wirklichkeit könnt ihr nicht von Kenntnis getrennt werden, sogar wenn euer Verstand und euer Leben das Gegenteil zum Ausdruck bringt.

Kenntnis geht wohin ihr auch geht. Daher ist es eine Sache der Zeit, bis Kenntnis erkannt und akzeptiert wird. Sie ist konstant und dauerhaft. Die Kräfte der Dissonanz sind nicht konstant und dauerhaft, obwohl sie ständig im Leben regeneriert werden. Letztlich werden sie der Macht und Präsenz der Kenntnis nachgeben, aber dies kann lange dauern. Je weniger Zeit es dauert, desto weniger werden die Betroffenen leiden. Je weniger Zeit es dauert, desto größer wird der Ausdruck der Kenntnis in der Welt sein.

Du, der du nun lernst, ein beginnender Schüler der Kenntnis zu werden, musst lernen, die Kräfte der Dissonanz in dir zu erkennen. In einigen Fällen ist es offensichtlich, wenn diese Kräfte sich ausdrücken. In anderen Fällen ist es nicht offensichtlich. Nur indem man den Weg der Kenntnis erlernt, durch Versuch und Irrtum und durch konstruktives Zusammenwirken mit anderen wirst du in der Lage sein, mit ihnen konstruktiv umzugehen. Dies wird Zeit beanspruchen und wird vielen Stadien folgen. Jedoch ist die Entwicklung deiner Verbindung zur Kenntnis wesentlich für dein Wohlbefinden und für die Sicherung der Gabe, die du in die Welt gebracht hast.

Die Welt ist ein Ort, an dem der Wunsch nach Kenntnis und der Widerstand gegen Kenntnis nebeneinander bestehen. Die Leugnung der Kenntnis scheint hier vorherrschend zu sein. Dies scheint wohl der Fall zu sein. Dies zu glauben wäre, die Macht der Kenntnis zu unterschätzen. Denke daran, dass die Welt selbst ein vorläufiger Ort ist und dass dein Dasein in ihr ebenso vorläufig ist. Angesichts der Existenz der Welt bist du hier sehr kurz. Wenn Kenntnis nicht bestünde, würdest du kein Leben jenseits der Welt haben und du wärst du wie eine Kerze, die rasch herunterbrennt und nicht wiederkommt. Die Bestätigung der Kenntnis bestätigt dein Leben jenseits der Welt. Dies bestätigt deine Spirituelle Familie, deine Beziehung zu deinen Inneren Lehrern und die Präsenz der Kenntnis selbst. Denn was kann ein kurzes Leben in der Welt einem ewigen Leben anhaben als es vorübergehend in seinem Bewusstsein seiner selbst zu behindern?

Dein Leben in der Welt ist dein jetziges Leben hier und du musst dich ihm hingeben. Doch je mehr Du Dir deines ewigen Lebens bewusst bist, desto mehr wirst du ihm gestatten, sich in der Welt durch dich auszudrücken. Dann wirst du die Art deiner wirklichen Stärke verstehen. Dann wirst du sehen, dass der Widerstand gegen Kenntnis nur eine pathetische Form der Selbstbestrafung ist.