Höre die Stimme der Offenbarung:

Lade herunter (Rechtsklick zum Herunterladen)

Wie offenbart dem Boten
Marshall Vian Summers
am 21. Juli 2007 –
in Boulder, Colorado

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Die Menschheit und die Welt stehen an der Schwelle des größten Wandels, dem sie jemals begegnen werden. Dieser Wandel wird zum Teil durch den Missbrauch der Welt und den Einfluss der Menschheit auf die natürliche Umwelt geschehen. Ein Teil dieses Wandels wird durch die Intervention von Rassen von jenseits der Welt verursacht, die versuchen, eine schwache und geteilte Menschheit auszunutzen.

Diese beiden großen Ereignisse, diese beiden großen Phänomene, sind direkt miteinander verbunden. Denn diejenigen, die in die Welt eingreifen wollen, versuchen, die Menschheit zu schwächen und zu teilen und euch in Konflikte zu stürzen—den Kampf eurer Nationen um die verbleibenden Ressourcen; den Kampf zwischen euren Nationen um Nahrung, Wasser- und Energierechte und um deren Zugang.

In einer zunehmend chaotischen Situation werden sich diejenigen, die in die Welt eingreifen, und sich, um ihre Ziele zu erreichen, auf ihre mentalen Überredungskünste verlassen, als die Retter der Menschheit präsentieren. Sie werden mit ihrer fortgeschrittenen Technologie kommen und verkünden, dass es bei ihnen keinen Krieg und keinen Konflikt gibt, dass sie gelernt haben, in Frieden und Gelassenheit zu leben.

Aber ihre Darstellung, so überzeugend sie klingen mag, ist eine komplette Täuschung. Denn sie sind nichts weiter als Ressourcensucher und verfolgen kommerzielle Interessen und wollen die Welt und die Menschen der Welt kontrollieren.

Sie haben keine militärische Stärke. Das ist nicht ihre Macht. Sie haben keine riesigen Armeen. Sie werden nicht kommen und die Welt mit Gewalt einnehmen, denn das dürfen sie nicht. Stattdessen ist ihre Stärke subtiler und durchdringender und am Ende weitaus erfolgreicher als jeder Gebrauch von Gewalt es wäre.

Die Bestimmung der Menschheit besteht darin, in eine Größere Gemeinschaft des intelligenten Lebens im Universum aufzustreben. Die Größere Gemeinschaft repräsentiert Rassen und Nationen von Wesen auf allen Ebenen der Evolution und stellt eine ungeheure Vielfalt des Lebens dar. Aber gegenwärtig weiß die Menschheit nichts von der Größeren Gemeinschaft. Ihr habt nur eure Wünsche, Ängste und Bestrebungen, um der großen Frage, was es jenseits eurer Grenzen gibt, Inhalt zu geben.

Was jenseits eurer Grenzen besteht, ist ein von Wettbewerb geprägtes Umfeld, anders als alles was ihr euch vorstellen könnt. Hier gibt es Rassen, die erwachsen sind. Hier gibt es Rassen, die gelernt haben, wie man gewinnt, ohne Waffen und Gewalt einzusetzen. Hier haben die Rassen erkannt, dass die Stärke und die Macht des Verstandes in der mentalen Umgebung weitaus effektiver und weitaus konstruktiver sind, als der Versuch, durch Waffen oder durch physische Gewalt Einfluss zu nehmen.

Die Menschheit hat nur den Hauch einer Ahnung davon, was diese größere Macht sein kann und [doch] ist euch diese größere Macht bekannt. Es ist die Macht und der Einfluss in der mentalen Umgebung. In den einfachsten Formen ist das der Einfluss der Eltern auf ihre Kinder oder der Einfluss einer Regierung auf ihr Volk oder der Einfluss eines Händlers auf seine Kunden. Es ist der Versuch, dass ihr die Menschen überredet, das zu tun, was ihr wollt und das nicht zu tun, was ihr nicht wollt; sie zu überreden, gehorsam zu sein, sie zu beschwichtigen, sie zu leiten und sie zu kontrollieren.

Während dieser Einfluss in der mentalen Umgebung sehr positive Anwendungen hat, stellt das, was euch in der Größeren Gemeinschaft begegnet, die größte Bedrohung für die menschliche Freiheit und Souveränität in dieser Welt dar. Diese Bedrohung ist sogar noch größer als die Verschlechterung der Umwelt und die Verschwendung eurer Ressourcen. Obwohl so etwas eine ungeheure Auswirkung auf die Lebensqualität und auf das Leben in eurer menschlichen Familie haben wird, hat eure Begegnung mit der Intervention von jenseits der Welt weitaus größere Konsequenzen für die Zukunft und die Bestimmung der menschlichen Familie.

Gegenwärtig denken sogar eure gebildetsten Menschen, dass ihr isoliert lebt, dass es irgendwo im Universum vielleicht intelligentes Leben gibt, aber es wird angenommen, dass niemand hierher kommen kann, als ob das gesamte Universum durch die Grenzen der menschlichen Wissenschaft und ihres Verständnisses begrenzt wäre.

In der Tat habt ihr so lange isoliert gelebt, dass es den gesamten Kontext eures Selbstverständnisses darstellt—den Kontext für eure Philosophien, eure Religionen, eure Theologie und eure sozialen Strukturen.

Daher stellt die Begegnung mit der Größeren Gemeinschaft—besonders mit Kräften der Größeren Gemeinschaft, die in eure Welt zu ihren eigenen Zwecken intervenieren—nicht nur eine große Bedrohung für eure Freiheit dar, sondern auch einen großen Schock für euer Bewusstsein, für eure Überzeugungen und für eure Annahmen.

Auch euer Glaube an Gott wird hier eine radikale Veränderung erfahren müssen, denn ob ihr es erkennt oder nicht, Gott—oder die Quelle allen Lebens—wird immer in einem menschlichen Kontext betrachtet. [Gott] soll menschliche Werte, Bestrebungen und menschliche Tendenzen repräsentieren.

Manchmal wird dies zu einem physischen Bild von Gott als menschlichem Wesen gemacht. Aber ob das der Fall ist oder nicht, soll Gott für die Menschen auf der Erde menschliche Qualitäten und menschliche Tugenden demonstrieren.

Aber wenn ihr einen Gott der gesamten Größeren Gemeinschaft betrachtet—dieser Galaxie und anderer Galaxien, die für zahllose Rassen von Wesen stehen, die so verschieden von euch sind, deren Überzeugungen und Werte sich so sehr von euren unterscheiden, deren physische Erscheinung und deren soziale Strukturen so einzigartig und anders als eure sind—so gibt es eine psychische Barriere, eine Barriere des Nichtglaubens der Gegenwart der Intervention in der heutigen Welt und was sie für die Zukunft der Menschheit und die Freiheit der Menschheit bedeutet.

Obwohl es wahr ist, dass die Menschheit potentielle Verbündete im lokalen Universum hat, ist es noch wichtiger zu erkennen, dass eure erste Begegnung mit intelligentem Leben nicht mit Heiligen und Umweltschützern, sondern mit Ressourcensuchern und wirtschaftlichen Kollektiven sein wird—Gruppen, die suchen und reisen, um Zugang zu Ressourcen und zu Planeten von biologischer und strategischer Bedeutung zu erhalten.

In gewissem Sinne stellen sie die Rassen der Plünderer dar, obwohl sie technologisch weit fortgeschrittener sind als ihr und eine sehr starre soziale Struktur haben. Nichtsdestoweniger gehen sie ins All, um zu erkunden und auszubeuten, im Gegensatz zu den beständigsten Nationen—die ein gewisses Maß an Stabilität aufgebaut haben und nicht unbedingt in den Weltraum reisen, um nach Ressourcen zu suchen, und die mit großer Betonung und Diskretion ihre Isolation und Ressourcen beibehalten.

Stattdessen versuchen die Rassen der Plünderer alles zu erforschen und auszubeuten, was sie können. Und für solche Rassen wie diese ist eure wunderschöne Welt—mit ihrer großartigen biologischen Vielfalt, mit ihrer immensen strategischen Bedeutung und mit den wichtigen [Artefakten] aus eurer alten Geschichte—ein unwiderstehliches Ziel, ein unwiderstehlicher Gewinn. Und es gibt mehrere solcher Rassen. Tatsächlich repräsentiert jede Gruppe oder jedes Kollektiv viele Rassen, die in einer sehr hierarchischen Form etabliert sind.

Während also heute einige Menschen in der Welt von der Herrlichkeit und der Pracht des Kontakts träumen, werden Pläne gemacht, Grundlagen geschaffen und Einfluss ausgeübt, um die Menschheit auf eine größere Überredung vorzubereiten. Diese Überredung wird Wettbewerb und Konflikte in der Welt fördern. Es wird den Nationen deutlich machen und sie werden ermutigt, um das, was sie brauchen und was sie wollen, zu ringen und zu kämpfen, was in einer Welt abnehmender Ressourcen und wachsender Bevölkerung immer mehr Gewicht erhalten wird.

Und weil die Menschheit so vollständig von sich selbst besessen ist und die Menschen so wenig über die Größere Gemeinschaft wissen—dass es eine Größere Gemeinschaft überhaupt gibt—ist die Menschheit für solche Formen der Überredung bemerkenswert anfällig und gefährdet.

Auch heute noch gibt es in gewissen religiösen Kreisen große Überredungsarbeit, so dass religiöse Führer, wenn sie sich der Realität der Größeren Gemeinschaft überhaupt bewusst sind, eher denken, dass außerirdische Besucher der Menschheit ethisch und moralisch überlegen sein müssen.

Diese rücksichtslose Annahme wächst unter religiösen Führern in der Welt und wird durch die Hoffnung der Menschheit ersetzt, dass es woanders ein besseres Leben gibt als das, was heute hier erlebt wird—den Wunsch gerettet zu werden, den Wunsch erlöst zu werden, den Wunsch geführt zu werden, den Wunsch beschützt zu werden.

So habt ihr heutzutage den Fokus auf Hingabe, auf Duldung, auf Akzeptanz. Und so werden eure kritischen Fähigkeiten nicht entwickelt und nicht angewendet. Ihr werdet weniger vorsichtig. Ihr werdet weniger objektiv. Ihr werdet weniger aufmerksam. Ihr werdet ermutigt, in eure eigenen internen Fragen und Konflikten einzutauchen und eure Augen von eurer Umwelt und eurer Umgebung abzuwenden.

Dies ist kein Zufall. Dies ist nicht nur das Ergebnis eines wohlhabenden Lebens. Dies ist nicht nur die menschliche Natur allein, die für diesen großen Wandel des menschlichen Bewusstseins und der menschlichen Betonung verantwortlich ist.

Selbst diejenigen, die vorsichtig und aufmerksam sind, sind viel mehr darüber besorgt, was andere Stämme von Menschen tun oder tun könnten. Wer überwacht eure Grenzen zum Weltraum? Wer wird dazu ermutigt, eure Grenzen zu überwachen?

Denkt an die Ureinwohner, die eine Intervention zulassen. Überlegt, was dort passiert ist. Es ist eine Situation, die sich viele Male in eurer Welt und unzählige Male innerhalb der Größeren Gemeinschaft wiederholt hat.

Denn die Starken beherrschen, wenn sie können, die Schwachen. Es ist hier in dieser Welt wahr. Es ist wahr in der Größeren Gemeinschaft.

Gegenwärtig denken die Menschen, dass die Größere Gemeinschaft nur ein großer leerer Ort ist, den die Menschheit erforschen und für ihre eigenen Bedürfnisse ausbeuten kann. Aber sobald ihr euer Sonnensystem hinter euch gelassen habt, dann betretet ihr Territorien, die anderen gehören, und die Ressourcen, die ihr vielleicht für euch selbst sucht, sobald ihr in der Lage seid, dorthin zu reisen, diese Ressourcen werden anderen gehören.

Aber es ist unwahrscheinlich, dass die Menschheit einen solchen Kontakt oder eine solche Erkundung erreichen wird, denn eure ersten Begegnungen mit der Größeren Gemeinschaft werden mit Ressourcensuchern, mit Plünderern, mit jenen sein, die versuchen werden, aus eurem Aberglauben, aus eurer Unwissenheit, euren Obsessionen und Konflikten untereinander Nutzen zu ziehen.

Ihr Ziel und Zweck ist es, Zugang zu den biologischen Ressourcen der Welt und der strategischen Position der Welt zu erhalten. Sie sind nicht an euch interessiert. Sie sehen euch als chaotisch und widerspenstig und ihnen weit unterlegen an. Wie es üblich ist, haben Eroberer immer das Gefühl, dass diejenigen, die sie unterwerfen wollen, ihnen unterlegen sind.

In der Tat wird die Intervention, die heute in der Welt agiert, dieses Gefühl der Minderwertigkeit fördern. Sie werden die Menschen drängen, ihr Bewusstsein für den Wert und den Zweck der Menschheit zu verlieren. Sie werden dieses Drängen in die Mutlosigkeit fördern. Sie werden euer Selbstvertrauen, euer Selbstbewusstsein und euer Vertrauen in die menschliche Familie mindern und ein Vertrauensvakuum schaffen, das sie dann füllen können.

Daher ist euer Kontakt mit der Größeren Gemeinschaft kein Ereignis in ferner Zukunft, wenn ihr endlich die technologische Fähigkeit besitzt, um in den Weltraum zu reisen. Eure Begegnung mit der Größeren Gemeinschaft findet jetzt statt. Es ist nicht, was ihr denkt. Ihr seid die Ureinwohner dieser Welt. Ihr werdet ausgebeutet. Die Intervention ist im Gange und das seit Jahrzehnten.

Die Neue Botschaft von Gott spricht davon, offenbart dies und warnt davor. Es ist das größte Ereignis in der Geschichte der Menschheit. Es ist die größte Bedrohung und Gefahr für die menschliche Freiheit und Souveränität in dieser Welt. Und doch stellt es die größte Chance, die größte Möglichkeit und das größte Bedürfnis nach menschlicher Einheit und Kooperation dar.

Diese Einheit und Kooperation ist notwendig, um einen weiteren Rückgang der Ressourcen der Welt zu verhindern, denn wenn die Menschheit ihre Selbstversorgung in der Größeren Gemeinschaft verliert, werdet ihr sicherlich eure Freiheit und eure Selbstbestimmung verlieren. Ihr werdet die Welt in einen solchen Zustand des Verfalls bringen, dass ihr akzeptiert, was immer die Intervention euch anbietet. Ihr werdet nicht in der Lage sein, günstige Konditionen für euch selbst auszuhandeln.

Denn eure Bedürfnisse werden bedrückend und überwältigend sein. Ihr werdet das Vertrauen erweitern, wo es nicht erweitert werden sollte, und ihr werdet Technologie akzeptieren, die nicht akzeptiert werden sollte. Ihr gebt Autorität ab, wo sie nicht abgegeben werden sollte. Und ihr werdet abhängig von denen werden, die euch mit den Dingen versorgen, die ihr jetzt braucht und die ihr nicht in Frage stellen könnt.

Ihr braucht die menschliche Einheit und Kooperation, um einen weiteren Niedergang der Welt zu verhindern, denn ihr lebt gegenwärtig in einer Welt im Niedergang. Ihr braucht auch die menschliche Einheit und Kooperation für die Verteidigung der Welt. Es geht jetzt nicht um die nationale Sicherheit. Es geht um die Sicherheit der Welt.

Ihr haltet eure Position der Überlegenheit in dieser Welt für selbstverständlich. Ihr nützt sie aus und nehmt an, dass euer Platz in dieser Welt ein gottgegebenes Recht ist, das unangefochten ist und das es etwas ist, dessen ihr euch sicher sein könnt, als ob es irgendein Anspruch wäre.

Aber Freiheit muss verteidigt werden. Solche Freiheit und Souveränität ist in der Größeren Gemeinschaft selten. Es gibt viel mehr Nationen, die von größeren Imperien erobert und absorbiert wurden als unabhängige Welten.

Um Unabhängigkeit und Freiheit in der Größeren Gemeinschaft zu haben, müsst ihr autark sein, ihr müsst vereint sein, und ihr müsst äußerst diskret sein. Dazu gehört, dass ihr wachsam sein müsst, um eure Grenzen zu schützen, so wachsam wie ihr es auch wärt, wenn ihr jemanden, einen Fremden, daran [hindern] würdet, euer Haus [zu] betreten.

Gegenwärtig wird diese Wachsamkeit jedoch nicht ausgeübt. Ein solcher Ermessensspielraum wird nicht ausgeübt. Menschliche Einheit existiert noch nicht. Der einzige Vorteil, den ihr zu diesem Zeitpunkt habt, ist eure Selbstversorgung, und ihr seid dabei, selbst diese zu zerstören.

Wenn die Menschheit ihre Position im Universum und die Art der Realität jenseits ihrer Grenzen verstehen würde, dann würde sie ohne ausdrückliche Erlaubnis der Menschen dieser Welt keinem Außerirdischen erlauben, einen Fuß auf diese Welt zu setzen. Ihr solltet sehr vorsichtig sein, wer hier Zutritt hat und was sie in eurer Welt tun dürfen.

Aber gegenwärtig operiert die Intervention nach Belieben. Sie reist nach Belieben. Sie entführt Menschen gegen ihren Willen. Sie nutzt Menschen aus. Sie verändert die Menschen. Sie zerstört Menschen. Sie ist grundsätzlich böse.

Manche Menschen werden sagen: “Was können wir gegen solche Großmächte tun?” Aber die Intervention ist klein. Sie hat keine militärische Stärke, von der man sprechen könnte. Sie verlässt sich vollständig auf menschlichen Glauben und Zustimmung. Sie stützt sich auf ihren Einfluss auf menschliche Tendenzen und menschliche Schwäche. Angesichts der menschlichen Stärke hat sie wenig Wirkung.

Ein Teil des Zwecks der Neuen Botschaft von Gott und ihrer großen Warnung für die Menschheit besteht darin, diese Stärke und dieses Bewusstsein zu erzeugen. In der Größeren Gemeinschaft müsst ihr sehr vorsichtig sein, denn ihr habt einen Punkt in eurer eigenen Entwicklung erreicht, wo andere eure Technologie, euren planetarischen Handel und eure Kommunikation ausnutzen können.

Intervenierende Rassen wollen nicht, dass ihr größere technische Macht erlangt, oder die Intervention wird hier viel schwieriger werden. Das ist jetzt die große Chance. Bevor sich die Menschheit vereinigen kann, bevor die Menschheit größere Macht und größere Waffen erlangt, bevor die Menschheit ihre eigene Position verwirklicht, wird gerade versucht und wird weiterhin versucht werden, hier zu intervenieren.

Daher liegt eure Bestimmung an euch, versteht ihr? Sie ist jetzt hier. Sie ist keine zukünftige Möglichkeit. Sie hängt nicht nur von eurer Perspektive ab. Sie ist die größere Realität, die in der Welt herrscht und die Menschen sind sich dessen nicht bewusst und reagieren nicht darauf.

Wenn es Regierungen wissen, teilen sie ihre Informationen nicht mit ihrer eigenen Bevölkerung. Und religiöse Führer sind entweder völlig unwissend oder fallen unter die Überredungskünste.

Es ist das, was ihr jetzt nicht sehen könnt, was die größte Gefahr für euch darstellt. Es ist das, was ihr nicht in eurem täglichen Leben erkennt, was die Macht hat, eure Lebensumstände vollkommen und für immer zu verändern. Denn wenn die Menschheit ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmung in dieser Welt verliert, sind die Chancen, dass ihr sie jemals wieder erlangt, sehr gering.

Um die Bedeutung und die Gnade, die Macht und die Wirksamkeit von Gottes Neuer Botschaft zu verstehen und den Zweck, sie der Welt zu dieser Zeit zu geben, müsst ihr die große Bedrohung erkennen, die Größere Finsternis, die in der Welt ist.

Ihr müsst den Niedergang der Welt umkehren und ihr müsst euch vor der Größeren Gemeinschaft schützen. Beides wird eine größere menschliche Einheit und Kooperation erfordern. Beides ist äußerst überzeugend, sobald ihr es erkennt.

Denn was kann eine Nation auf dieser Welt gewinnen, welchen Vorteil kann sie sich sichern, wenn die ganze Welt ihre Freiheit verliert und unterjocht wird? Und denkt nicht, dass eine solche Unterwerfung eine Verbesserung gegenüber euren gegenwärtigen Umständen darstellt, denn das wäre ein fataler Fehler von eurer Seite.

Eure potentiellen Herrscher würden die Menschheit nicht besser behandeln als ihr heute eure Haustiere behandelt. Sie betrachten euch nicht als gleichwertig und sie sind nicht an euren faszinierenden Eigenschaften interessiert. Und sie verstehen eure Spiritualität nicht, außer insofern, als sie gegen euch benutzt werden kann, um euch zu schwächen, um euch zu entwaffnen und um euch abzulenken.

Solche Kräfte kennen die heilige Kenntnis, die in jedem intelligenten Leben existiert, nicht, denn wenn sie es täten, würden sie nicht in die Welt eingreifen. Sie würden nicht versuchen, die menschliche Familie zu erobern und zu unterwerfen.

Denn diese heilige Kenntnis ist selten. Mehr Technologie zu erlangen, bedeutet nicht, dass man sich dieser heiligen Kenntnis bewusster wird. Es bedeutet nur, dass man mehr Technologie erhält.

Es gibt so Vieles, was die Menschheit neu überdenken muss, was ihr überdenken müsst, dessen ihr euch bewusst werden müsst. Denn gegenwärtig zeigt ihr eine starke Reaktion auf kleine Probleme und ihr zeigt eine geringe Reaktion auf große Probleme.

Ihr seht nicht, dass eure Bestimmung alles bestimmt und alles bestimmen wird, dass die Größere Gemeinschaft das größte Ereignis in der Geschichte der Menschheit ist und das größte Maß an menschlicher Einheit und Kooperation erfordert, das jemals zuvor in der Welt etabliert wurde. Denn alle werden jetzt im selben Boot sitzen. Keine Nation hat irgendeinen Vorteil in Bezug auf die Intervention. Ihr alle seid Ressourcen, die erforscht und genutzt werden sollen.

Wenn ihr dies berücksichtigen könnt, wenn ihr hier eine größere Objektivität für euer Verständnis aufbringen könnt, werdet ihr beginnen zu erkennen, wie zwingend und wie notwendig die menschliche Einheit und Kooperation ist. Sie ist nicht einfach eine gute Idee. Sie ist nicht einfach eine Tugend. Sie ist nicht einfach eine bevorzugte Art zu funktionieren. Sie ist notwendig für euer Überleben, für eure Freiheit und für eure Zukunft. So wichtig ist das.

Betrachtet die Ureinwohner der Welt. Einen Tag war ihr Leben so wie seit Jahrhunderten oder sogar Jahrtausenden. Am nächsten Tag beginnt sich alles zu verändern und zu kollabieren. Und was sich jetzt von einem Tag zum anderen ändert, ist die Intervention.

Intervention ist Teil der Natur. Der Wettbewerb um die Umwelt ist Teil der Natur. Denkt nicht, dass große und komplexe Technologie die Menschen von diesen Kräften und von diesen Kräften in der Natur befreit. Und denkt nicht, weil ihr eine herausragende Position in der Welt zu haben scheint und davon ausgeht, dass diese Vorrangstellung dauerhaft ist, dass ihr irgendeine Macht oder Wirksamkeit in der Größeren Gemeinschaft habt.

Auch eure Nachbarn, die hier nicht eingreifen, haben nicht viel Respekt vor euch. Ihr seid eindeutig destruktiv, aggressiv und wettbewerbsgetrieben. Sogar eure Nachbarn, die die Welt vorher besucht haben, um euch zu beobachten, aber die jetzt nicht eingreifen, haben keinen Respekt vor der menschlichen Familie.

Ihr seid noch nicht respektabel geworden. Ihr seid nicht stabil. Ihr seid nicht vereint. Und ihr behandelt diese Welt, die ein großartiger Planet ist, auf solch rücksichtslose und kurzsichtige Weise.

Rassen, die Dauerhaftigkeit und Stabilität in der Größeren Gemeinschaft etabliert haben, verhalten sich sicherlich nicht so. Und welche Ressourcen sie in ihren Welten noch immer haben, sie werden mit großer Entschlossenheit geschützt, bewahrt und erhalten.

Wenn ihr diese Worte hören könnt, die Teil einer Neuen Botschaft von Gott sind, dann könnt ihr beginnen, mit größeren Augen zu sehen, das große Bild eures Lebens und des Lebens der Menschheit zu sehen. Ihr könnt beginnen, die große Stärke zu sehen, die der Schöpfer allen Lebens innerhalb der menschlichen Familie in jedes Herz gelegt hat: die heilige Kenntnis. Und ihr könnt beginnen, die große Notlage zu sehen, die die Menschheit für sich selbst schafft und auch erlaubt, dass sie hier auftritt.

Die Neue Botschaft von Gott wird dies viel ausführlicher zeigen, aber ihr müsst gewarnt sein, ihr müsst gewarnt werden und ihr müsst vorbereitet sein. Und wer in der Welt kann das? Wer in der Welt versteht, was in der Größeren Gemeinschaft vor sich geht? Wer in der Welt weiß, wer hier eingreift, warum sie hier sind, was ihre Methoden sind und was sie vorhaben? Wer in der Welt kennt die alte Geschichte der Menschheit und die Aussichten für ihre Zukunft?

Diese Weisheit und diese Kenntnis müssen eindeutig von Gott kommen. Denn es gibt keine Person auf der Welt, die solche Kenntnis und Weisheit hätte, wenn Gott sie euch nicht gegeben hätte, außer wenn sie in einer Neuen Botschaft von Gott offenbart worden wäre, nicht einer Person, nicht einer Elite-Gruppe, nicht einer Regierung oder einem religiösen Führer allein, sondern der gesamten Menschheit—eine Neue Botschaft von Gott zum Schutz und zum Fortschritt der Menschheit.

Denn was bisher in den großen [Botschaften] Gottes der Menschheit zur Verfügung gestellt wurde, kann euch jetzt nicht auf die Größere Gemeinschaft vorbereiten. Sie stellt eine völlig neue Realität dar, eine vollständige Veränderung eurer Umstände. Sie erfordert eine Neue Botschaft von Gott.

Während alte Weisheit in allen großen religiösen Traditionen eingebettet ist, kann keine von ihnen euch darauf vorbereiten, was ihr jetzt tun müsst. Und deshalb gibt es eine Neue Botschaft von Gott—nicht um mit den Weltreligionen zu konkurrieren oder sie zu überschatten, sondern um sie zu vereinen und zu stärken, damit ihre alte Weisheit in den Vordergrund treten und der Menschheit in ihren sich ändernden Umständen dienen kann, an dieser großen Schwelle eurer Entwicklung.

Wenn ihr diese Worte hört, könnte euer Verstand etwas dagegen haben. Euer Verstand mag in Frage stellen. Euer Verstand könnte zweifeln. Euer Verstand kann vergleichen und Gegensätze herausstellen. Aber in euren Herzen werdet ihr es wissen.

Wenn ihr euer eigenes Herz nicht kennt, dann wisst ihr nicht, was ihr wisst. Wenn ihr die Weisheit, die Gott in euch gelegt hat, nicht kennt und euch dessen nicht bewusst seid, dann werdet ihr nicht wissen, was ihr wisst. Ihr werdet nur wissen, was ihr denkt. Und das ist der Zustand der großen Mehrheit der Menschen in der heutigen Welt.

Während ihr also vor der größten Herausforderung und der größten Schwelle in eurer Geschichte steht, ist es auch erforderlich, dass diese heilige Kenntnis in viel mehr Menschen auftaucht. Es müssen viel mehr Augen schauen. Es muss eine größere Objektivität geben. Es muss mehr Klarheit geben.

Diese Weisheit, die Gott in euch gelegt hat, steht nicht in Konkurrenz zu euch selbst oder in Konflikt mit euch selbst [in anderen]. Sie stellt daher die größte Kraft für die Einheit und den Frieden und die Zusammenarbeit dar, die in dieser Welt oder in jeder Welt möglich sind.

Diese heilige Kenntnis ist eine Berufung von Gott. Sie ist hier, um euch zu führen, um euch zu beschützen und um euch zu einem größeren Beitrag in einer Welt in Not zu führen, die die Bedürfnisse eurer Seele erfüllen wird.

Ihr kennt das Bedürfnis eurer Seele noch nicht. Die Welt muss es euch offenbaren. Sucht nicht nach Bequemlichkeit und Trost. Versucht nicht wegzurennen und zu entkommen. Denn ihr werdet nie das Bedürfnis eurer Seele befriedigen, wenn ihr das tut.

Eure Geschenke sind für bestimmte Menschen und bestimmte Situationen gedacht. Kenntnis wird euch dorthin bringen. Kenntnis wird euch dorthin führen. Sie werden nicht eure Wünsche, eure Ängste und eure Vorlieben sein. Es wird Kenntnis sein.

Ihr braucht diese Kenntnis, um erfüllt zu werden und um die tieferen Bedürfnisse eurer Seele zu befriedigen. Und die Welt braucht euren Beitrag, denn ohne diesen wird die Zukunft der Menschheit weniger sicher und komplizierter.

Die Möglichkeit für den Menschen, für den Erfolg der Menschheit, als freie und souveräne Rasse in die Größere Gemeinschaft aufzusteigen, wird vom Beitrag vieler Menschen abhängen. Dieser Beitrag liegt in der Kenntnis in ihnen.

Daher muss die Neue Botschaft von Gott den Weg zur Kenntnis und die Berufung zur Kenntnis geben. Es ist nicht einfach ein Glaubenssystem, das mit anderen Glaubenssystemen verglichen werden kann. Es ist nicht einfach eine andere Sichtweise oder Perspektive.

Seid nicht töricht, dass ihr so denkt. Es ist die Antwort. Und es ist die Antwort auf ein Problem, das ihr noch nicht erkannt habt und auf das ihr noch nicht vorbereitet seid.

Was ist die menschliche Berufung? Die menschliche Berufung liegt in der Größeren Gemeinschaft. Aber ihr müsst eure Ankunft in der Größeren Gemeinschaft überleben. Und ihr müsst den Wettbewerb aus der Größeren Gemeinschaft überleben, wenn ihr dort funktionieren wollt.

Denn eure Isolation ist vorbei und ihr werdet diese nie wieder haben. Von diesem Moment an müsst ihr die menschliche Freiheit und Souveränität in dieser Welt aufbauen und schützen. Ihr müsst hier die Ressourcen dieser Welt und eure Autarkie schützen. Und ihr müsst die Weisheit gewinnen, um Freund von Feind, Verbündeten von Mitbewerber zu unterscheiden.

Ihr habt diese Weisheit und dieses Urteilsvermögen noch nicht, aber sie kann und muss in euch als Individuum und innerhalb der menschlichen Familie wachsen.

Glaubt nicht, dass die Menschheit hier keine Verheißung hat, denn das unterschätzt eure Macht und eure Stärke und das größere Versprechen, das die Menschheit für die Zukunft hat—für eine Zukunft, die anders sein wird als die Vergangenheit.