Höre die Stimme der Offenbarung:

Lade herunter (Rechtsklick zum Herunterladen)

Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 25. November 2012 –
in Boulder, Colorado

Über diese Aufzeichnung

Was Du in dieser Audioaufzeichnung hörst, ist die Stimme des Engelsrates, die durch den Boten Marshall Vian Summers spricht.
 
Hier wird die originale Mitteilung Gottes, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Engelsrat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar.
 
In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Ton sind in der Welt. Zum ersten Mal in der Geschichte ist für euch und für die Welt die Aufzeichnung der ursprünglichen gesprochenen Offenbarung verfügbar, um erfahren zu werden.
 
Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung werden und mögest du dich öffnen, um diese einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Um die Realität von Gott und Gottes Werk in der Welt und im Universum rund um euch zu verstehen, müsst ihr eure eigene Situation klar verstehen, denn ihr lebt in einem Zustand der Trennung in einer physischen Realität in Zeit und Raum.

Ihr funktioniert wie eine Kreatur auf der Erde, aber ihr seid weit mehr als das. Eure tiefere Natur ist mit dem Ort verbunden, von dem ihr gekommen seid und zu dem ihr jenseits dieses Lebens und der Welt zurückkehren werdet.

Ihr lebt in Trennung von eurer Quelle und von der Schöpfung selbst, die vollständig jenseits der physischen Realität besteht. Ihr lebt in einer vorläufigen Realität. Sie ist nicht von Dauer. Sie ändert sich. Sie dehnt sich aus. Sie ist chaotisch. Sie wird von ihren eigenen Gesetzen und Dynamiken gesteuert.

Ihr seid spirituelle Wesen, die in einer physischen Realität leben. Dies erklärt sich durch eure duale Natur und den grundlegenden Konflikt sowie die Verwirrung, die euren Verstand und eure Aktivitäten durchdringt. Sie ist im Wesentlichen das Ergebnis der Trennung.

Ihr könnt noch nicht die sein, die ihr wirklich in dieser Welt und diesem Leben seid, ohne eine große Vorbereitung zu durchlaufen, die der Herr aller Universen für euch in einer neuen und revolutionären Form geschaffen hat, frei von menschlicher Intervention, Manipulation und Korruption.

Ebenso könnt ihr nicht einfach eine Kreatur auf der Erde sein, denn dies leugnet eure tiefere Realität und eure größere Intelligenz. Obwohl viele dies annehmen, können sie die Tatsache nicht leugnen, dass es eine größere Macht in ihrem Leben und eine größere Dimension ihrer eigenen persönlichen Realität gibt.

Ein empfindsames Wesen zu sein, das in einem physischen Universum lebt, bedeutet, dass ihr ein tieferes Bewusstsein und eine tiefere Realität haben müsst oder ihr werdet in jeder Hinsicht elend dran sein—beschränkt, überwältigt, gefährdet, ständig vor der Herausforderung der Problemlösung und von Dilemmas, von denen ihr viele nicht lösen könnt. Das Leben wird schrecklich sein, trotz seiner schönen Erscheinungen und seiner einfachen Vergnügungen.

Um wirklich aufrichtig zu sich selbst zu sein und richtig mit sich umzugehen, müsst ihr Zugang zu eurer tieferen Natur erlangen, die noch mit der Schöpfung verbunden ist und noch mit jener Größeren Realität verbunden ist, von der ihr gekommen seid und zu der ihr zurückkehren werdet.

Dies geht weit über die Vorstellungen der Menschen von Himmel und Hölle hinaus, weit über die uralten Lehren, die für primitive Völker geschaffen wurden, weit über das, was die Menschheit derzeit intellektuell verstehen kann. Denn ihr seid nicht nur von Schöpfung getrennt, ihr seid von eurer Quelle getrennt und ihr seid von eurer tieferen Natur getrennt. Denn alle drei sind verbunden, versteht ihr, und sind Teil derselben Realität.

Die Menschen werden wohl fragen, “Nun, warum eine Trennung?” Die Schöpfung ist frei. Wenn ihr euch entscheidet, nicht ein Teil von ihr zu sein, so steht es euch frei zu gehen, aber ihr würdet keinen Ort haben, wohin ihr gehen könntet, wenn Gott nicht das physische Universum als den Ort eingerichtet hätte, an dem die Getrennten leben können.

Diese alternative Realität, die eure komplette Realität von dort aus zu sein scheint. wo ihr im Moment seid, ist jedoch ein sehr kleiner Teil der Schöpfung. Das ist, wie groß die Schöpfung wirklich ist.

Jenseits der Sterne, jenseits der Galaxien gibt es eine Schöpfung. Die Schöpfung ist nicht nur, was jenseits ist. Sie ist, was hier im Moment ist. Ihr lebt gerade jetzt in der Schöpfung, obwohl eure Augen sie nicht sehen können. Eure Hände sie nicht berühren können. Eure Ohren sie nicht hören können. Denn diese Fähigkeiten des Verstandes und des Körpers wurden nicht ausreichend entwickelt, um diese größere Realität zu erkennen, in der ihr in jedem Moment jeden Tages lebt.

Also ist es nicht so wie damals, als ihr von dort weggingt und hierher kamt. Ihr habt euch einfach in eine andere Dimension von dort verlagert, wo ihr zu Beginn wart. Deshalb sind jene, die euch gesandt haben, jetzt noch immer bei euch. Es ist nicht so, dass sie weit weg sind und ihr weit von eurem Zuhause entfernt seid. Es ist sehr verwirrend für den Verstand, der jeweils nur mit einer Dimension umgehen kann, dies überhaupt zu erwägen. Aber es ist dennoch wahr.

Akzeptiere die Grenzen deines Verstandes. Er war nie dafür angelegt, die größeren Fragen des Lebens zu beantworten oder eure tiefere Natur oder euren Zweck in der Welt zu verstehen. Er ist ein wunderbarer Mechanismus, ein großer Diener des Geistes. Dies ist seine wahre Funktion und sein Wert.

Die Schöpfung und sogar das physische Universum dehnen sich weit über eure Grenzen hinaus, eure intellektuelle Kapazität aus, dass es unklug für euch ist, zu versuchen, dorthin zu gehen, denn ihr werdet nur Verwirrung, Frustration und den Schmerz finden, an eure eigenen Grenzen zu stoßen, die nie intellektuell überwunden werden können.

Warum die Trennung? Die wahre Antwort darauf ist, warum möchtet ihr in diesem Moment getrennt sein, warum möchtet ihr nicht die größere Stimme hören, die Gott in euch gelegt hat—die Stimme der Kenntnis, die Stimme, die durch eure tiefere Natur resoniert, die noch mit Gott verbunden ist. Warum weist ihr dies zurück? Warum vermeidet ihr dies? Warum wollt ihr draußen in der Welt leben und dort verloren sein, aufgebraucht von euren Interessen, euren Hobbies und euren Dilemmas? Warum lauft ihr vor dem weg, was euch erlösen wird?

[Diese Fragen sind] wichtig, aber letztlich muss die Antwort in eurer eigenen Erfahrung unter der Oberfläche eures Verstandes gefunden werden. Bleibe an der Oberfläche deines Verstandes und handle und reagiere auf die Welt und du wirst nie eines dieser Dinge verstehen, sogar wenn sie den letztendlichen Wert und Zweck deines Lebens und die Bedeutung deiner Existenz in dieser Welt zu dieser Zeit unter diesen Umständen innehaben, wie besorgniserregend sie auch immer erscheinen mögen.

In der Schöpfung bist du frei. Du bist so frei, nicht in der Schöpfung zu sein. Da es dort keinen Ort gibt, zu dem du hingehen kannst, um nicht in der Schöpfung zu sein, hat Gott eine alternative Realität geschaffen und ihr eine evolutionäre Entwicklung gegeben—einen Beginn, ein expandierendes Universum. Es wurde mit all jenen bevölkert, die diese Erfahrung aus welchem Grund auch immer gesucht haben.

Aber weil ihr von euch selbst nicht lange getrennt sein könnt, ist euer Leben in dieser alternativen Realität vorübergehend. Und da der einzige Weg, nicht der zu sein, der ihr wirklich seid, der ist, von eurer Umgebung abgelenkt und besessen zu werden, wäre diese vorübergehende Realität problematisch. Sie wäre schwierig. Sie wäre gefährlich. Sie wäre Änderungen unterworfen. Sie wäre nicht vorhersehbar. Sie wäre verwirrend.

Denn wenn diese alternative Realität so ruhig und schön wäre wie deine Uralte Heimat, würdest du einfach sofort wieder erwachen und dein Wunsch nach Trennung würde sehr rasch enden. Damit ihr also diesen Zustand beibehaltet, muss dieser Wunsch, einmalig und getrennt zu sein, eine große Herausforderung sein, versteht ihr? Sonst würdet ihr das Interesse daran unmittelbar verlieren. Es würde euch nicht gefangen halten und ihr wolltet gefangen gehalten werden, wenn ihr die Trennung sucht.

Das wahre Mysterium hiervon ist noch in eurer Erfahrung eingebettet, in den Entscheidungen, die ihr jeden Tag trefft—ob ihr eure Trennung beurteilt und verurteilt und somit vertieft; ob ihr vor eurer tieferen Erfahrung davonlauft, die euch näher an eure tiefere Natur heranbringen könnte; ob ihr jene Erfahrungen, Schwierigkeiten und Gelegenheiten vermeidet oder leugnet, die diese größere Macht der Kenntnis aus euch herausrufen könnte; warum ihr besessen von Menschen, Orten und Dingen werdet; warum ihr so leicht abgelenkt werdet; warum ihr in Verwirrung und Diskussion lebt und versucht, das Leben mit einfachen Aussagen zu definieren.

Sogar eure Religionszugehörigkeit ist seicht und birgt sehr wenig Tiefe. Wenn ihr noch die Trennung sucht, möchtet ihr nicht sehr weit oder sehr tief bei irgendjemand oder irgendetwas gehen, denn dies würde euch zurück zu euch selbst bringen. Dies würde euch zurück zur Kenntnis bringen, die Gott dorthin gelegt hat, um euch in dieser schwierigen alternativen Realität zu führen und zu segnen.

Die Leute fragen “Nun, sind menschliche Wesen einfach Teil des evolutionären Prozesses des Lebens auf der Erde? Stammen menschliche Wesen von einfachen Lebensformen ab?” Nein, Damit ein empfindungsfähiges Wesen in diese Realität eintritt, muss es ein physisches Vehikel haben, das in der Lage ist, seine Absichten und Kreativität auszudrücken. Ansonsten wäre es einfach ein Gefängnis und wäre intolerabel. Daher müssen vernunftbegabte Wesen lange warten, bis der Evolutionsprozess solch ein Vehikel für sie schafft, das sie bewohnen können, einen Körper, der in der Lage ist, wunderbare Dinge zu tun—die Landschaft zum Guten oder zum Schlechten hin zu verändern; um die Realität zu ändern; um sich an die Realität anzupassen, um Konstruktionen zu bauen; um Städte und Dörfer und eventuell ganze Nationen zu bauen—um immer größere Stabilität und Sicherheit für jene zu schaffen, die in dieser schwierigen physischen Realität leben.

Stellt euch vor, ihr wärt ein vernunftbegabtes Wesen, aber es wäre euch nur der Körper eines Hundes oder eines Vogels gegeben. Ihr könntet nichts ändern; ihr könntet nichts in Ordnung bringen. Ihr wärt in diesem belasteten und schwierigen Leben durch euer körperliches Vehikel gestrandet.

Gott möchte, dass ihr in dieser Welt lernt und schöpferisch wirkt und zu ihrem Wohlbefinden und dem Wert von anderen beitragt, was ihr nicht tun könntet, wenn ihr nicht ein wunderbares Instrument hättet, ein wunderbares Vehikel, einen wunderbaren Körper, in dem ihr funktioniert. Ihr könntet ohne diesen nicht kommunizieren. Ihr könntet euch nicht ausdrücken. Ihr könntet nichts erschaffen. Gott liebt euch, sogar, wenn ihr die Trennung sucht, also stellt Gott sicher, dass eure Erfahrung der Trennung letztendlich bedeutungsvoll für euch sein kann.

Denkt daran, was Wir angesichts der Schöpfungsgeschichten sagen, die über religiöse Traditionen erfunden worden sind. Wenn sie auch symbolisch sein mögen, so sind sie doch ganz und gar lächerlich, was die Realität anbelangt. Die Realität ist so viel größer als die menschliche Einschätzung.

Es ist verständlich, dass die Menschen versuchen würden, einfache Geschichte in einem kindlichen Zustand des Verstandes zu erschaffen. Aber das Universum hat nun unzählige Billionen von Rassen und sie alle haben die Trennung von der Schöpfung in dieser Realität gesucht. Sie unterscheiden sich sehr voneinander, sind unterschiedlichen Evolutionsbahnen in unterschiedlichen Umwelten gefolgt und interagieren miteinander zum Guten oder Bösen. Zivilisationen steigen auf. Zivilisationen fallen.

Euer Gott ist auch ihr Gott, versteht ihr? Deshalb sind eure strikten Definitionen der Göttlichkeit so beschränkt und müssen als äußerst einmalig in Bezug auf euch und eure Gedanken verstanden werden. Aber [sie] können nicht die Realität umfassen. Sie beziehen sich einfach auf euer Leben in dieser Welt. Denn es gibt nichts Absolutes hier als die Macht und die Präsenz Gottes und was Gott euch in euch gegeben hat, dem ihr folgen solltet—um euch zu leiten, um euch zu schützen und um euch zu eurer größeren Erfüllung in dieser schwierigen und sich ändernden Realität zu führen.

Die Menschen mögen fragen, “Nun, warum sollte ich mich um die Trennung kümmern und was ihr hier sagt?” Wir sagen es, weil alles damit zu tun hat, wer ihr seid und warum ihr auf der Welt seid und warum ihr leidet und warum ihr Beschränkungen habt und warum ihr die größere Kraft und Macht braucht, die Gott in euch gelegt hat, um euch zu führen, euch zu schützen und euch zu einem größeren Leben zu leiten. Alles hat mit eurer einmaligen Veranlagung zu tun, die gemacht wurde, damit ihr eine spezifische Rolle in der Welt übernehmt, etwas, das ihr als Individuum nicht verstehen könntet, es sei denn, diese Rolle wurde für euch offensichtlich und ihr wart in der Lage, sie anzuerkennen, sie zu empfangen und euch darauf vorzubereiten.

Ansonsten ist die Intelligenz im Leben ein Fluch—im Bewusstsein eures Todes, in der Angst, was ihr alles verlieren könntet, eines Lebens in Angst und Verständnis, indem ihr die Gefahren der Welt rund um euch seht, immer ängstlich, immer auf der Hut, immer zornig, immer ärgerlich, immer mit einem Gefühl der Schwäche und Hilflosigkeit.

Die Tiere sind glücklicher als ihr, weil sie nicht so denken. Sie sind sich dieser Dinge nicht bewusst. Sie können im Moment leben, obwohl sie in der nächsten Stunde sterben könnten. Sie sehen oder kennen nicht ihr Ende bis zu dem Moment, wenn es geschieht. Sie sehen es nicht. Sie sorgen sich nicht darum. Es ist kein Problem. Sie versuchen zu leben und zu bekommen, was sie jeden Tag brauchen.

Für ein empfindungsfähiges Wesen ist jedoch das Bewusstsein der Zukunft und das Bedauern in Bezug auf die Vergangenheit eine immense Last und die Quelle von Leiden und Elend. Nur ein höherer Zweck im Leben kann die Vergangenheit und die Zukunft für einen höheren Zweck einsetzen und euch so vom Leiden und der Angst befreien, die sie sonst in überwältigender Art und Weise erzeugen würden.

Ohne diesen höheren Zweck werden die Menschen ruhig gestellt. Sind sie besessen. Sie sind drogenabhängig. Sind sie abhängig von Menschen. Sie sind fixiert, weil sie versuchen, ihrem eigenen Elend, ihrer eigenen Angst, ihrer eigenen Unsicherheit, ihren eigenen Beschwerden, ihrer eigene Furcht in allen ihren Erscheinungen zu entkommen.

Verurteilt die Menschen nicht, dass sie besessen und fixiert sind. Sie versuchen, etwas zu entkommen, dem ihr zu entkommen versucht. Sie wählen einfach den falschen Weg, das ist alles. Ihr Vorgehen ist vergeblich und gefährlich und selbstzerstörerisch.

Gott hat euch das Gegenmittel gegen das Leben in der physischen Wirklichkeit gegeben. Das Gegenmittel ist die tiefere Kenntnis, die Gott in euch gelegt hat. Jenseits des Reichs und der Reichweite des Intellekts besteht sie. Ihr könnt sie nicht mit eurem Intellekt verstehen. Ihr könnt nur darauf reagieren und ihr folgen und ihr gestatten, euch ihre Macht und Wirksamkeit zu demonstrieren.

Kenntnis in euch ist ohne Furcht. Sie ist nicht von der Welt korrumpiert. Sie stellt den ewigen Teil von euch dar, der jenseits dieser Welt leben wird. Aber sie sorgt sich darum, dass ihr eure Bestimmung hier erfüllen könnt und zu jenem Zweck arbeitet sie ohne Unterlass für euch und versucht, euch durch viele verschiedene Mittel zu bewegen, einer wahren Richtung zu folgen, bei dieser Richtung zu bleiben und nicht den Mut zu verlieren oder euch durch Schönheit, Reichtum und Charme oder durch Verzweiflung und Qualen vom Kurs abbringen zu lassen.

Während Gott die Schöpfung des physischen Universums zuließ, gab Gott auch gleich am Anfang das Gegenmittel gegen Leiden und ‘Trennung, denn ihr könnt nicht wirklich vom Schöpfer und von der Schöpfung getrennt sein. Sogar wenn du in der physischen Realität besessen bist, kannst du doch nicht deiner Herkunft und deiner größeren Bestimmung entkommen.

Es ist dann alles eine Sache der Zeit und Zeit kann hier mit Leiden gleichgesetzt werden, dem Leiden, das du jeden Tag deines Lebens in verschiedenem Grad erfährst. Du weißt nicht einmal, wieviel du leidest, denn du weißt nicht, wie es ist, frei davon zu sein, außer vielleicht in kurzen Momenten hier und da. Sogar euer Zustand, den ihr “normal” nennt, ist ein Zustand—ein Zustand der Befürchtung, der Sorge und Angst; ein Zustand, überschattet von den Schwierigkeiten des Lebens und dem großen Wandel, der in der Welt zu dieser Zeit geschieht.

Es ist schwer für die Menschen, hierüber aufrichtig zu sein. Sie sind so angepasst an ihr eigenes Elend, dass sie Dinge “gut” nennen, die nicht gut sind. Sie akzeptieren Dinge, die unannehmbar sind. Sie passen sich an Situationen an, die schädlich oder nicht erfüllend für sie sind. Sogar, wenn sie in einer freien Nation leben und ihre Umstände ändern können, werden sie sich an Dinge klammern, die kein Versprechen oder keinen Nutzen für sie haben. Aus Gründen der Sicherheit, der Zustimmung bleiben sie in einer Situation, die ihnen nie wirklich einen Vorteil bietet.

Sie werden ihre Inspiration verlieren und erschöpft werden. Sie werden die Hoffnung und den Glauben an Wunder, den Glauben an den Himmel und an einen großen Heiligen oder Prophet aufgeben, denn sie können nicht wirklich empfangen, was Gott ihnen gegeben hat, was in diesem Moment in ihnen lebt.

Es ist eine tragische Situation. Trennung ist tragisch. Sie ist die Quelle alles Leides und aller Verwirrung, Angst und Selbstverurteilung. Es ist wirklich etwas Schreckliches, aber es ist verständlich. Es ist das Ergebnis des Lebens in Trennung. Denn du kannst niemals vollständig glücklich oder zufrieden sein, in einer Welt wie dieser zu leben, ohne -Rücksicht darauf, wie schön oder interessant sie wirklich ist.

Wenn du in dieser Umgebung unsterblich wärst, würdest du bald herausfinden, dass du ihrer müde wirst. Du wärst ihres ständigen Problemlösens, ihrer ständigen Dilemmas, ihres ständigen Stresses und ihres ständigen Wandels müde. Du würdest ihrer müde und nach einer größeren Realität und Beteiligung suchen. Deshalb ist dein Leben vorübergehend, verstehst du? Sonst würde es immer höllischer für dich werden.

Wie es ist, kannst du deinem Gefängnis entkommen. Wenn du hier unsterblich wärst, gäbe es kein Entkommen. Du wärst in einer Realität gestrandet, die nicht deine Uralte Heimat, deinen höheren Zweck, deine tiefere Natur oder die wahre Bedeutung deiner Existenz darstellt. Hier bist du nur eine Kreatur mit einem Namen, ein Merkmal in der Landschaft, völlig entbehrlich, was die Natur anbetrifft.

Deshalb musst du dich deiner tieferen Natur zuwenden. Denn Gott möchte dich nicht aus der Welt heraus bringen. Gott erlöst dich nicht durch den Tod. Gott möchte, dass du ein wahres Leben hier lebst, so dass deine Uralte Heimat in diesen Ort der Trennung gebracht werden kann, so dass du hier deine Gaben und den Geist des Gebens überbringen kannst, der eine Größere Realität darstellt, die jeder braucht und nach der jeder in verschiedener Art und Weise sucht.

Gott erlöst dich durch die Macht und Präsenz der Kenntnis in dir. Kenntnis wird dich vorbereiten, damit du ein Beitragender zum Leben wirst, so dass deine wahren einmaligen Gaben übergeben werden können, wo sie benötigt werden und das Bedauern, den Hass und die Selbstverurteilung ersetzen, die noch bei dir tagtäglich verweilen.

Gott ist bei dir sogar in deinem Zustand der Trennung, sowohl als Präsenz als auch als lebende Realität tief in dir. Denn du kannst deiner Quelle nicht entfliehen und deshalb ist deine Erlösung letztendlich garantiert. Sogar die tiefsten Tiefen der Hölle werden sich gelegentlich leeren, denn du kannst die Schöpfung niemals dauerhaft verlassen. Du kannst sie nur vorübergehend verlassen, und dies ist ein großer Segen, verstehst du?

Du kannst dich an das Leben klammern, Du magst Menschen, Orten und Dingen des Lebens anhängen, aber dein Geist wird hier ruhelos werden, wenn deine Arbeit hier abgeschlossen ist. Das soll nicht heißen, dass jeder stirbt, wenn er fertig ist oder wenn er das sollte, denn viele sterben unnötig durch Konflikt, Krieg, Krankheit und Entbehrung. Das ist Teil der Tragödie des menschlichen Zustands in dieser Welt, ein Zustand, der vom gesamten Universum, der Größeren Gemeinschaft des Lebens geteilt wird, in der ihr immer gelebt habt.

Du bist getrennt von Gott in deinem eigenen Verstand. Du bist getrennt von der Schöpfung, weil du in einer alternativen Realität lebst, die nicht vollständig die Schöpfung darstellt. Und du bist getrennt von deiner tieferen Natur, die noch mit Gott verbunden ist und den ewigen Teil von dir darstellt.

Gott hat nun eine größere Intelligenz in dich gelegt, um dich zu führen und zu segnen, da du in dieser schwierigen und herausfordernden Realität lebst. Der Zweck aller Religion ist es, dich zu dieser Kenntnis zu bringen und dich mit deiner tieferen Natur zu verbinden.

Du bist nicht hier, um Gott zu gefallen. Du bist nicht hier, um Verdienste zu erwerben. Du bist nicht hier, um der Hölle zu entfliehen. Du bist hier, um einen Beitrag zu leisten, denn das ist, was dich erlösen wird. Das ist, wie man der Hölle entkommt. Das ist, wie du in Resonanz mit deiner Quelle und dem Schöpfer trittst.

Egal, welche religiöse Tradition du hast oder ob du keine religiöse Tradition hast, das ist egal, verstehst du? Aber der Zweck der Religion wurde verändert. Sie wurde zu einer Heldenverehrung und zum Anhängen von Ideen und Überzeugungen. Sie ist nämlich im Laufe der Zeit degeneriert. Sie hat ihren primären Fokus und ihre wichtigste Funktion verloren. Diese können noch in den großen Traditionen gefunden werden, aber du würdest einen weisen und sehr klaren Lehrer als Führer benötigen, um sie zu finden, aber sie sind mit Verzierung, Ritual und menschlichen Kommentaren im Zusammenhang mit Religion überlagert.

Es ist wie mit dem Schatz im Tempel, der tief im Inneren verschlossen ist und du gehen und ihn finden musst. Das ist zum Teil der Grund, weshalb Gott eine Neue Offenbarung in die Welt geschickt hat, um die Schritte zur Kenntnis in der klarsten möglichen Form zu stellen, die in jede Sprache übersetzt werden können und direkt und mit Macht ohne menschlichen Kommentar und ohne das Gewicht und die Korruption der Geschichte erlernt werden können, ohne unterdrückt zu werden.

Eine Antwort auf die Trennung wurde in dem Moment gegeben, als sie begann. Jene Antwort lebt in dir heute. Du hast eine große Bestimmung in der Welt und du hast eine größere Bestimmung jenseits der Welt, egal, wer du bist—sogar wenn du in einer anderen Welt lebst, sogar wenn du kein menschliches Wesen bist.

Gottes Plan gilt für jeden im gesamten Universum. Deshalb sind deine Vorstellungen von Erlösung so beschränkt. Denn was Gott im Universum tut, das tut er in deiner Welt. Und bis zur großen Offenbarung deiner Zeit, die nun gegeben wird, wie hättest du je gewusst, was Gott im Universum tut?

Du kannst sehen, wie leicht es ist, über diese Dinge verwirrt zu sein und was die Menschen aus der Religion gemacht haben, um ihre Bedürfnisse und ihre Ängste zu erfüllen. Jedoch ist der Segen über dir, denn Kenntnis lebt in dir.

Versuche nicht, dem physische Universum dieselbe Bezeichnung zu geben wie deinem Himmlischen Zustand, denn sie sind sehr, sehr verschieden. Denke nicht, dein Verstand und dein Körper und Geist werden alle ewig leben, den nur einer ist von Dauer. Die anderen sind vorübergehend.

Denke nicht, dass Glauben dich in den Himmel bringt, denn wenn du diese Welt verlässt, wirst du keinen Glauben mehr haben. Du bist einfach der, der du bist. Und dein Leben wird nicht auf der Grundlage deines Glaubens bewertet, sondern auf der Grundlage des Grades, in dem du einer Welt in Not gedient hast, und des Grades, in dem du anderen vergeben konntest und mitfühlend sein konntest.

Es gibt keinen besonderen Dispens, wenn du ein Christ, ein Muslim oder ein Buddhist bist. Gott kümmert sich nicht darum, welcher Religion du angehörst, solange sie dich zu der tieferen Kenntnis bringt, die Gott in dich gelegt hat. Das ist der Uralte Pakt, den du mit Gott hast, verstehst Du? Aber Gottes Macht und Gottes Erlösung bestehen sogar jenseits der Reichweite der Religion.

Dies ist die universelle Spiritualität. Du lebst in einer Größeren Gemeinschaft des Lebens. Ihr steigt auf in diese Größere Gemeinschaft. Das ist ein Teil der großen Schwelle, vor der die Menschheit in dieser Zeit steht. Deshalb musst du über die Spiritualität in der Größeren Gemeinschaft erfahren und beginnen, die wahre Natur der Schöpfung, den Ursprung und die Bestimmung des Universums zu verstehen, das du siehst und fühlst und die Realität deines Zwecks und deiner Bedeutung in dieser Welt—was dich hierher gebracht hat und was dich hier aufgrund der Macht und der Präsenz der Kenntnis in dir erfüllen kann.

Deine Erlösung ist [sicher,] weil du nie völlig von Gott getrennt sein kannst. Das wird dich am Ende retten, aber das Ende kann weit in der Zukunft liegen. Es ist deine Entscheidung, den Segen, die Macht und die Gnade zu empfangen, die Gott in dich gelegt hat und dem zu gestatten, dein Leben umzulenken, ihm Kohärenz, Bedeutung und wahren Wert zu geben und große Beziehungen in dein Leben zu bringen und große Beziehungen wiederherzustellen, die bereits bestehen.

Bevor du diese Größeren Dinge geben kannst, musst du empfangen und die Schritte zur Kenntnis gehen. Letztendlich wirst du verstehen, weshalb die Trennung geschah, wenn du die Trennung in dir löst, wenn du die Schritte zur Kenntnis gehst und wenn du deinen weltlichen Verstand mit dem tieferen Verstand der Kenntnis in dir erneut verbindest, der in dir ist. Dies wird beginnen, die Trennung in dir zu lösen, was deine Erfahrung des Daseins in der Welt komplett verändern wird—deinen Sinn der Bestimmung, Stärke, Macht und des Zwecks an diesem vorübergehenden Ort.

Lass dies dein Verständnis sein.