Höre die Stimme der Offenbarung:

Lade herunter (Rechtsklick zum Herunterladen)

Wie offenbart Gottes Boten
Marshall Vian Summers
am 24. Januar 2013
in Boulder, Colorado, USA

Über diese Aufzeichnung

Was Du in dieser Audioaufzeichnung hörst, ist die Stimme des Engelsrates, die durch den Boten Marshall Vian Summers spricht.
 
Hier wird die originale Mitteilung Gottes, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Engelsrat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar.
 
In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Ton sind in der Welt. Zum ersten Mal in der Geschichte ist für euch und für die Welt die Aufzeichnung der ursprünglichen gesprochenen Offenbarung verfügbar, um erfahren zu werden.
 
Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung werden und mögest du dich öffnen, um diese einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Sobald du anfängst, wirklich aufrichtig gegenüber dir selbst in Bezug auf dein Leben und deine Angelegenheiten zu werden, egal wie schmerzhaft diese Anerkennung im Moment auch sein mag, markiert sie einen Wendepunkt in deinem Leben—einen Wendepunkt, an dem du anfängst, Dinge klarer zu sehen und bereit bist, Dinge klarer zu sehen, aufrichtiger zu dir selbst über deinen Umgang mit Menschen und über deine Pläne und Ziele und sogar über deine grundlegenden Überzeugungen zu sein, die selten ehrlich infrage gestellt werden.

Dieser Wendepunkt ist aus dem Leiden entstanden. Er ist aus der Erkenntnis entstanden, dass du bei deinem Versuch, dein Leben erfolgreich zu organisieren, im Einklang mit dem, was du wirklich im Inneren zu sein fühlst, versagst. Vielleicht erfüllt es [dein Leben] die Kriterien der Kultur und die Erwartungen deiner Familie und anderer, und sie feiern dich als erfolgreiche Person aber im Inneren ist Leere. Im Inneren weißt du, dass du keinen festen Boden gefunden hast. Du hast nicht das erreicht, wonach du suchst.

Selbst wenn du alle Dinge erwerben würdest, die Erfolg und Fortschritt in dieser Welt repräsentieren —schöne Beziehungen, eine wunderbare Familie, ein tolles Zuhause—selbst wenn deine Arbeit in irgendeiner Weise sinnvoll wäre, was so selten der Fall ist, wenn du nicht das findest, was dein Zweck ist, wird deine Seele verhungern. Du wirst innerlich leiden. Du wirst dir selbst gratulieren und anderen erlauben, dir zu gratulieren, aber im Inneren hast du Angst und bist unerfüllt.

Das ist der Wendepunkt, verstehst du? Du bist müde vom Leiden, müde von falschen Idealen, müde vom Streben nach dem, was dich nicht befriedigen kann. Vielleicht fängst du in einem Moment der Verzweiflung oder extremer Selbstzweifel an, dich zu fragen: “Was ist die Wahrheit?” Das fragst du jetzt nicht, um mit der Wahrheit zu spielen oder mit der Wahrheit zu verhandeln, sondern einfach, weil du sie mit Leib und Seele brauchst.

Dies markiert den Wendepunkt und die Rückkehr beginnt. Zu Beginn ist die Rückkehr möglicherweise überhaupt nicht ersichtlich. Du stellst jetzt nur Fragen. Du zweifelst an Dingen, an die du vorher geglaubt hast. Du bezweifelst die Werte, mit denen du aufgewachsen bist, die Werte, deren Annahme und Erfüllung man von dir erwarten kann. Aber du beginnst, vielleicht auf die bescheidenste Weise, deine Rückkehr zu deiner Quelle, deine Rückkehr zu dem Höheren Zweck, der dich in die Welt gebracht hat, was in deinen früheren Bemühungen und Verbindungen nicht berücksichtigt wurde.

Du weißt nicht, was das ist, denn du bist noch nicht an dem Ort angekommen, an dem du es deutlich sehen kannst. Denn du bist in der Phase des Rückgängigmachens, der Phase des Zerlegens dessen, was du erschaffen hast, das nicht wahr ist, das nicht authentisch ist, das nicht dein Herz und deine Seele darstellt. Du hast diese Dinge aus Bequemlichkeit oder Zweckmäßigkeit oder durch den Druck der Erwartungen anderer oder aus dem Glauben errichtet, dass du nur glücklich sein und sinnvolle Beziehungen haben kannst, wenn du solche Dinge und einen solchen Status erworben hast.

Jetzt haben sich die Wolken um deine Träume, deine Hoffnungen und deine Fantasien zusammengebraut und du befindest dich in einem Zustand der Verzweiflung, einem Zustand der Frustration und Angst. Vielleicht denkst du, dass du im Leben versagst, aber der Himmel betrachtet dies als ein großes und hoffnungsvolles Zeichen.

Vielleicht gibt es jetzt eine Chance, eine entfernte Chance, aber eine reelle Chance, dass dieses Individuum über den Berg kommen kann und weiterhin echte Aufrichtigkeit in seine Bemühungen bringt und den Mut hat, die Dinge loszulassen, die unwahr oder unangemessen sind.

In diesem Prozess des Rückgängigmachens gewinnst du deine Verbindung zur Kenntnis, der tieferen Macht in dir, die Gott in dich gelegt hat, um dich zu leiten, zu schützen und zu einem größeren Leben des Beitrags und der Erfüllung in der Welt zu führen.

Vielleicht wird diese Reise lang sein, mit vielen Etappen. Du kannst den Prozess nicht kontrollieren. Du kannst ihn nur beschleunigen, indem du diese größere Aufrichtigkeit deinem Verstand und deinen Gedanken und im Umgang zu anderen entgegenbringst.

Es ist an diesem Wendepunkt sehr wichtig, dies nicht mit Menschen zu besprechen, die es nicht verstehen können, es nicht mit deinen Freunden und Gefährten zu besprechen, die vielleicht nicht in der Lage sind zu erkennen, was du durchmachst. Höchstwahrscheinlich werden sie versuchen, dich zu ermutigen, mit dem fortzufahren, was du vorher getan hast und nicht Selbstzweifeln zum Opfer zu fallen, nicht Opfer der Überredung anderer zu werden.

Hier wirst du sehen, wer die wahren Befürworter der Freiheit in deinem Leben wirklich sind. Und obwohl sie eine gute Absicht haben und dich respektieren können, können sie, wenn sie nicht verstehen, was du wirklich erlebst, dann ein großes Hindernis für deinen Fortschritt sein.

Du kommst zu diesem Wendepunkt nicht nur, weil du die Leere deiner Belohnungen oder das Scheitern deiner Bemühungen feststellst, sondern auch, weil der Himmel dich ruft. Die Zeit für dich, mit der Rückkehr zu beginnen, ist gekommen und jetzt gibt es eine andere Kraft in deinem Leben—eine mysteriöse Kraft, die du mit dem Intellekt nicht verstehen kannst, eine Kraft, mit der du nicht verhandeln kannst, eine Kraft, die während du fortschreitest, stärker wird. Jetzt ist sie ein schwaches Licht in deinem Geist, aber sie ist ein Licht und sie wirft ihre Offenbarung auf dein Leben, wie es wirklich ist und du musst dich mit den Folgen auseinandersetzen.

Du hast vielleicht das Gefühl, dass du in dieser Zeit in jeder Hinsicht versagt hast, aber für den Himmel ist dies der Beginn eines neuen Lebens, eines Lebens mit wahrer Verheißung, wahrer Errungenschaft und echten und größeren Beziehungen. Jetzt beginnst du mit der Rückkehr. Aber um damit zu beginnen, musst du dich ausreichend von deinen früheren Verpflichtungen befreien, um die Klarheit des Geistes zu haben, um frei von den Einflüssen zu sein, die zuvor so überzeugend für dich waren—Einflüssen, die du kaum verstanden hast, die aber eine große Auswirkung auf dein Denken und Verhalten hatten.

Du brauchst Zeit, Zeit zum Überdenken, Zeit, um genug Mut in dir selbst aufzubauen, um deine eigene Integrität zu ehren, die zuvor verloren gegangen war und die du jetzt wiedererlangen musst—Schritt für Schritt, Ereignis für Ereignis, Entscheidung für Entscheidung. Jetzt ist deine Reise eine, um die Ketten zu sprengen, die dich zurückgehalten haben, das zu lösen, was dich nicht in dein wirkliches Leben führen konnte—dem Verrat an dir selbst und deiner Unehrlichkeit gegenüber anderen zu begegnen, dem Schmerz ins Auge zu sehen, aber auch die Richtigkeit und die Korrektheit dessen zu spüren, was du gerade erst zu betrachten beginnst.

Ja, es gibt hier Schmerz, aber es ist der Schmerz der Erlösung. Es ist nicht der Schmerz, in der Welt verloren zu sein, ein Opfer der Welt oder ein Sklave der Welt zu sein.

Du wirst jetzt Entscheidungen treffen müssen, sehr einfache Entscheidungen, eine nach der anderen. Du kannst dein Leben nicht neu gestalten, denn das ist in diesem Moment nicht der Zweck. Es geht darum, dich selbst zu befreien. Es geht darum, die Knoten zu lösen, die dich gebunden und festgehalten haben. Es geht darum, die Verständigung mit bestimmten Menschen zu korrigieren, denen du dich selbst verpflichtet hast, bevor du eine Vorstellung oder ein Verständnis deiner wahren Natur und deines wahren Zwecks in der Welt hattest.

Deine Rückkehr wird steinig sein. Sie wird turbulent werden. Sie wird ungewiss sein. Du wirst feststellen, dass du rückwärts fällst, aufstehen und erneut wählen musst. Du wirst die Macht der Überredung jetzt in einem klareren Licht sehen. Je mehr du diesen Wunsch nach der Wahrheit erfahren kannst, desto mehr wird er dir den Gegensatz zu all den Entscheidungen, die du getroffen hast, all den Vereinbarungen, die du getroffen hast, all den Allianzen, die du eingegangen bist, zeigen, wie sie im großen Gegensatz zu einem tieferen Gefühl und einer tieferen Anerkennung deiner selbst stehen.

Hier musst du dich fragen, “Lebe ich das Leben, für das ich bestimmt war?” Du musst dich das ständig fragen, denn es wird dich daran erinnern, dass du dich in einer großen und tiefgreifenden Veränderung befindest—einer Veränderung jenseits des Bereichs des Intellekts, jenseits deiner intellektuellen Fähigkeiten, jenseits deiner Manipulation und Kontrolle. Erlaube, dass diese Veränderung fortgesetzt wird.

Der Himmel wirkt auf dich nun mit seiner Anziehungskraft. Das Licht in dir wird jedes Mal, wenn du dich entscheidest, der Wahrheit zu folgen, ein wenig stärker. Auch wenn es bedeutet, dein Leben neu zu beginnen—ohne Freunde, ohne Anerkennung, ohne Erfolgsversprechen und Weiterentwicklung—wenn es das ist, was nötig ist, dann musst du dem folgen.

Dies ist die Geburt der wirklichen Freiheit, der inneren Freiheit—der Freiheit, wirklich aufrichtig zu dir selbst zu sein, der Freiheit, die Wahrheit zu erkennen, die Wahrheit, die allen anderen zu entgehen scheint, die ihr Leben für ihre eigenen Pläne manipulieren wollen.

Hier wirst du aus der Menge herausgeholt und auf eine größere Reise gesandt, aber an diesem Punkt weißt du nichts von dem Ziel oder dem Ergebnis. Du weißt nicht, zu was sie führen wird, was sie bedeuten wird, oder wen sie in dein Leben bringen wird.

Wenn du verheiratet bist und Kinder hast, hängt alles davon ab, was Kenntnis von dir verlangt. Sicherlich bist du für die Erziehung deiner Kinder und ihre Unterstützung verantwortlich, aber wenn deine Ehe nicht in Einklang mit dem Entstehen der Offenbarung in dir steht, dann musst du der Kenntnis folgen, um zu wissen, was zu tun ist und wie es weitergehen soll.

Das kann sehr herausfordernd sein. Es ist, als müsste man am Anfang eine größere Schwelle überschreiten, nur um beginnen zu können. Denn du beginnst ein neues Leben und dein Ehepartner will vielleicht nicht mit dir gehen oder ist nicht in der Lage, mit dir zu gehen. Und tatsächlich können sie in ernsthafte Zweifel über die Veränderung haben, die in dir stattfindet. Du bedrohst damit das gemeinsame Fundament. Du bedrohst deine Loyalität zu ihnen. Dies kann zu großer Sorge bei ihnen führen. Aber die Macht des Himmels ist größer als die Verpflichtungen der Erde.

Hier musst du folgen, Schritt für Schritt. Hier wird die Wahrheit immer deutlicher werden, ob dein Partner mit dir auf dieser größeren Reise voranschreiten kann oder nicht. Du wirst dich für eine Weile nicht erklären können, denn du hast nicht genug Verständnis für deine Reise gewonnen, um anderen zu sagen, was du wirklich tust. Was du sagen kannst, ist “Ich folge einer tieferen Kraft und Gewissheit in mir selbst und ich muss dieser folgen. Ich muss verstehen, was es für mein Leben bedeutet und wohin es mich führen könnte.”

Die Rückkehr kann unter diesen Umständen sehr schwierig sein, aber Schwierigkeiten bedeuten, dass die Entscheidungen, die du triffst, einen größeren Einfluss und eine größere Bedeutung haben werden und dir viel mehr Stärke und Weisheit geben werden, als wenn deine Entscheidungen viel kleiner und weniger anspruchsvoll wären.

Der Himmel kennt die Rückkehr. Der Himmel inszeniert die Rückkehr. Aber du bist es, der die Entscheidungen und Anpassungen treffen und mit den Folgen umgehen muss. Denke also nicht, dass du ein blinder Anhänger bist. Nehme keine passive Haltung ein. Denke nicht, dass du in allen Dingen einfach geleitet wirst, als ob du ein kleines Kind wärst.

Du musst die Entscheidungen treffen. Du musst die Konsequenzen tragen. Du musst für dich selbst sprechen. Deshalb lass das Mysterium deiner Begegnung mit dem Himmel für die Menschen um dich herum ein Mysterium bleiben. Wenn sie tiefere Dinge dieser Art nicht verstehen können, sollte dies nicht erwähnt oder diskutiert werden.

Du musst deine Entscheidungen treffen und für sie verantwortlich sein. Um dies zu tun, wirst du den Mut, die Stärke und die Entschlossenheit entwickeln, etwas voranzutreiben, was nicht kultiviert werden würde, wenn du nur ein blinder Anhänger wärst oder denkst, dass du in allen Dingen geführt werden würdest.

Wie du während des Prozesses der Rückkehr sehen wirst, haben diejenigen, die dich führen, andere zu betreuen und sie können nicht zu jeder Zeit bei dir sein. Es ist die Stärke der Kenntnis in dir, die reagieren wird und das wird deine Stärke sein, das wird deine Grundlage sein, das wird dir den Mut geben, fortzufahren, wenn jeder um dich herum im Zweifel ist.

Deshalb gehst du die Schritte zur Kenntnis. Irgendwann musst du mit der eigentlichen Vorbereitung beginnen, denn nur hier kannst du Tag für Tag die Stärke und die Verbindung entwickeln, die du benötigst, um von den Höheren Mächten, von dem Engelsrat, Korrekturen und Anweisungen erhalten zu können. Aber bevor sie dich wirklich leiten können, musst du diese Stärke und diesen Mut haben. Darin musst du dich selbst beweisen, verstehst du? Du musst ihnen und dir selbst beweisen, dass du Mut hast und dass man dir vertrauen kann und darauf zählen kann, größere Dinge zu tun—Dinge, die über dein Verständnis hinausgehen, Dinge, die über deine Ängste und Vorlieben hinausgehen. Das ist es, was es bedeutet, ein größeres Leben zu führen.

Sobald du mit der Rückkehr begonnen hast, ist es wichtig, dass du die richtigen Begleiter, das richtige Verständnis, die richtige Vorbereitung und schließlich den richtigen Lehrer findest. Hier kann man sich wieder verlieren, denn es gibt viele Stimmen. Es gibt viele Türen. Es gibt viele Versprechungen. Deshalb ist die Kenntnis in dir die absolute fundamentale Macht, denn sie wird nur das Wahre suchen und auf alle anderen Angebote, Möglichkeiten und Verlockungen verzichten.

Hier muss deine Reise gestärkt und beschleunigt werden, denn die Zeit ist das A und O. Du hast nicht viel Zeit. Selbst die Welt hat nicht viel Zeit. Du musst dich auf Vieles vorbereiten. Dein Leben muss ins Gleichgewicht gebracht und Fokus und Verpflichtung müssen korrigiert werden.

Je mehr du dich zurückhältst, desto mehr wirst du leiden und in Unentschlossenheit und Ambivalenz verloren gehen. Hier ist es besser, voranzuschreiten, ohne das Ergebnis zu kennen, als in der Hoffnung zu verweilen, die Vorteile, die du vorher genossen hast, beizubehalten. Denn das wird nur zu größerer Verschlimmerung, Leid und Elend für dich und zu größeren Erfahrungen von Misserfolg und Enttäuschung führen.

Deshalb glaube nicht, dass du alle Zeit der Welt hast. Glaube nicht, dass du dir Zeit nehmen kannst. Denke nicht, dass es nicht wichtig ist, was du wählst zu tun und wie du dich einbringst.

Der Himmel ruft dich. Es ist zu einem Höheren Zweck. Es ist zu dem Zweck, der dich in die Welt gebracht hat. Es ist genau das, wonach du in all deinen vorherigen Bestrebungen hoffnungslos gesucht hast.

Gottes Neue Offenbarung in der Welt kann dich vorbereiten, denn sie ist ohne menschliche Korruption. Sie ist ohne menschlichen Kommentar. Sie ist ohne die Bürde der Geschichte von menschlichen Konflikten und Missverständnissen.

Hier werden die Schritte zur Kenntnis so anschaulich wie möglich dargestellt. Sie sind herausfordernd, weil man sich engagieren muss. Du willst nicht, dass dein Verstand in einem Nebel von Verwirrung und Angst versinkt. Du willst ihn so stark wie möglich in die Verpflichtung einbringen. Du willst nicht, dass deine Vorbereitung auf dein größeres Leben halbherzig ist oder auf Ambivalenz oder Verwirrung beruht.

Deshalb musst du, wenn du einmal aufgebrochen bist, wirklich aufbrechen. Du musst entschlossen sein. Bestimmte Dinge werden sich als falsch erweisen. Bestimmte Versprechungen und Erwartungen werden sich als unwahr erweisen. Du musst dich diesen Dingen stellen. Es ist alles Teil deiner grundlegenden Erziehung, verstehst du?

Um das Wahre zu erkennen, musst du das Falsche erkennen. Um zu fühlen, was wahr ist, musst du fühlen, was falsch ist. Um an dem festzuhalten, was wahr ist, musst du die Überredungen und die Anreize des Falschen erkennen. Dies erkennst du mit der Zeit. Dies wird als der Aufbau von Weisheit bezeichnet.

Hier werden deine Fehler und Irrtümer und die bedauerlichen Dinge aus deiner Vergangenheit zum wahren Boden für die Entwicklung wahrer Weisheit, denn sie alle zeigen die Notwendigkeit von Kenntnis. Sie alle beweisen dir ohne Zweifel, dass du nicht zu diesen Dingen zurückkehren kannst und das Wissen, was du nicht tun sollst, bringt mehr Klarheit und Konzentration auf das, was getan werden muss.

Denn du hast einem Weg und einer Reise zu folgen. Sie haben eine bestimmte Richtung sowie bestimmte Ziele und Schwellen. Es geht nicht darum, ziellos in der Welt umherzuwandern. Es geht nicht darum, frei zu sein, um ohne Konsequenzen das zu sein, was du willst oder das zu tun, was du willst, denn das ist reines Chaos.

Hier wird Kenntnis stärker, denn dies ist die Macht des Himmels in dir. Das ist deine Verbindung zu Gott. Hier leuchtet das Licht des Himmels tief in dir. Du kommst jeden Tag hierhin zurück. Versuche unter allen Umständen, die Rückkehr zu unternehmen und diese wird sich verstärken—und dir ihre Gewissheit, ihre Macht und ihre Richtung sowie die Fähigkeit geben, das Wahre vom Falschen in einer Weise zu unterscheiden, wie du es vorher nicht tun konntest.

Hier muss deine Lehrzeit entschlossen sein und nicht nur beiläufig. Wenn sie beiläufig ist, bedeutet das, dass du immer noch ambivalent bist. Du hast noch nicht ausreichend den Boden unter den Füßen gefunden, um dir die Entschlossenheit zu geben, die du brauchst, um ein neues Leben zu erschaffen und ihm zu folgen, das jetzt, geleitet von den Größeren Mächten und der Kenntnis in dir selbst, bestätigt wird.

Hier beendest du die Trennung in dir selbst zwischen deinem weltlichen Verstand und dem tieferen Verstand der Kenntnis in dir. Hier gewinnt deine Seele ihre Verbindung zum Himmel zurück. Hier können wahres Glück und echte Beziehungen aufgebaut werden. Hier wird deine wahre Verheißung in der Welt möglich, wo sie vorher nicht möglich war.

Es geht nicht darum, Wahlmöglichkeiten zu haben. Es geht darum, zu wissen, was du in dir selbst folgen sollst. Es geht nicht darum, frei zu sein, das zu tun, was du willst. Es geht darum, frei zu sein, das zu tun, was du wirklich weißt. Das ist die wahre Bedeutung von Freiheit.

Hier wird jetzt alles, woran du vorher geglaubt hast, was in deinem früheren Leben so edel und wertvoll und erbaulich schien, neu definiert, denn jetzt haben sie einen wahren Kontext und eine wahre Bedeutung. Freiheit, Erlösung, Beziehung, Beitrag, Würde, Zweck, Bedeutung, Dienst—all diese Dinge haben jetzt eine sehr wahre Bedeutung, weil ihr Kontext hergestellt wird. Während es früher nur Vorstellungen, Überzeugungen, Hoffnungen und Wünsche waren, werden sie jetzt zur Grundlage deines Lebens, nicht wegen dem, woran du glaubst, sondern wegen der Art und Weise, wie du lebst und was du tust.

Das ist die Rückkehr. Sie hat verschiedene Schwellen, denn es gibt Dinge, die du unterwegs lernen und verlernen musst, Dinge, zu denen du im Moment noch nicht einmal bereit bist.

Du bist noch halbherzig in deiner Annäherung. Du lässt deinen Verstand ständig wandern. Du beschäftigst dich immer noch mit kleinen Aktivitäten, die dich verwirren und in die Irre führen. Du nimmst dir immer noch das Recht, mit vielen Ausreden und Erklärungen, bestimmte Dinge zu tun, die dir schaden. Du schwelgst immer noch in Selbstzweifeln, Selbstmitleid und Selbstverdammung. Du verurteilst immer noch ständig andere, verurteilst sie für ihr Versagen, verurteilst die Welt, weil sie nicht das ist, was sie deiner Meinung nach sein soll, bist verärgert über Kleinigkeiten, bist besorgt über Kleinigkeiten, bist besessen von dir selbst und anderen.

Es gibt noch viele Schwellen, an denen du die Möglichkeit hast, diese Dinge zu erkennen und dich von ihnen zu befreien. Denn es geht um Freiheit—die Freiheit zu sehen, die Freiheit zu wissen und die Freiheit, mit der Macht der Kenntnis in dir selbst zu handeln, verstehst du?

Hier wirst du feststellen, dass Zurückhaltung so sehr notwendig sein wird und eines der ersten Erfordernisse sein wird, die du wirklich zu erkennen und einzusetzen lernen musst. Denn du kannst dich nicht wie zuvor weggeben. Du kannst es dir nicht erlauben, dich wie bisher in soziale Verpflichtungen einzulassen. Du wirst dich zurückhalten müssen. Du wirst dich bei Gesprächen zurückhalten müssen. Du wirst deine Urteile und Verurteilungen zurückhalten müssen. Du wirst dich davon abhalten müssen, Verpflichtungen einzugehen, die unangemessen sind. Du wirst dich davon zurückhalten müssen, Dinge versuchen zu wollen, die nicht gut für dich sind, die nur deine Zeit und dein Leben noch weiter verschwenden werden.

Hier schützt dich die Zurückhaltung. Sie bewahrt dich vor der Freiheit, die Chaos war, und gibt dir die Freiheit, die wahr ist. Sie lehrt dich, stark in dir selbst zu sein, lehrt dich, wie du deinen Verstand und deine Gedanken unter Kontrolle haben kannst, damit du nicht Opfer oder Sklave deiner Wünsche oder Zwänge wirst.

Das alles gibt dir die Stärke, die Macht und die Entschlossenheit und den Mut zurück, sich Dingen zu stellen, denen andere Menschen nicht begegnen werden, eine Vorgehensweise zu wählen, die nur wenige um dich herum verfolgen, um dich von der Notwendigkeit zu befreien, Zustimmung, Bestätigung und Konsens haben zu müssen.

Es ist eine große Freiheit, aber sie muss hart erkämpft werden. Manchmal musst du mit dir selbst kämpfen. Denn ein Teil von dir will zu dem zurückkehren, was sicher und geschützt ist, was keine Herausforderung darstellt. Ein Teil von dir lebt noch da. Aber der größte Teil von dir muss voranschreiten. Und der Teil von dir, der klein und schwach ist, muss lernen, dem zu folgen, was stark und bestimmt ist. Das ist die Rückkehr.

Die Rückkehr zu Gott bedeutet nicht, die Welt zu verlassen. Sie geht in die Welt, um die Welt zu verstehen, sich selbst in der Welt zu verstehen und dem zu folgen, was dich führt, deine spezifischen Gaben dort zu geben, wo sie wirklich gebraucht werden, was etwas ist, das der Intellekt nie wirklich bestimmen kann.

Deine Arbeit ist hier. Du wirst rechtzeitig in deine Uralte Heimat zurückkehren, aber deine Arbeit ist hier. Wenn es wirklich angegangen wird, wenn es wirklich erkannt wird, wird es dir Macht, Sicherheit und große Stärke in der Welt geben. Wenn man sich ihr nicht nähert, dann verliert man sich in einem Meer von Verwirrung, Selbstzweifeln, Frustration und Enttäuschung.

Und es gibt nichts, was dich wirklich retten kann, außer dich mit deiner eigenen Integrität und mit der Wahrheit deines Lebens, mit der die Rückkehr beginnt, auseinanderzusetzen—die Rückkehr zu dem, wozu du hergekommen bist, die Rückkehr zu deiner wahren Integrität, die Rückkehr zu der Stärke und Macht, die du hattest, bevor du in die Welt gekommen bist, die im Labyrinth der Verwirrung, Frustration und des Einflusses in der früheren Zeit deines Lebens verloren ging.

Die Rückkehr ist gesegnet, aber sie kann manchmal sehr herausfordernd sein. Das Leiden, das dies mit sich bringen könnte, ist jedoch nichts im Vergleich zu dem Leiden, das mit zunehmendem Alter immer stärker spürbar wird, da sich die Verheißung deines Lebens immer weiter entfernt, da du mit den Folgen deiner schlechten Entscheidungen und der damit verbundenen Verschlimmerung in dir selbst leben musst.

Es geht nicht darum, in Frieden und glücklich zu sein. Die Frage ist, wie man das wahre Leben lebt. Dies wird dir inneren Frieden geben. Das wird dir wahres Glück bringen, aber es ist eine Herausforderung für sich allein. Du erhältst es nicht, indem du es nur willst. Du musst die Reise antreten, die Reise der vielen Schritte.

Das ist das wahre Versprechen deines Lebens. Du gewinnst deine Stärke zurück. Du gewinnst deine Würde zurück. Du gewinnst deine Urteilskraft und Diskretion zurück. Du gewinnst die Macht zurück, wahre Entscheidungen zu treffen. Du erhältst die Macht zurück, dich von trennenden oder zerstörerischen Verpflichtungen zu befreien. Du gewinnst die Macht, zu sehen, was wahr und was unwahr ist und die Urteilskraft, die du brauchst, um zu sehen, was in anderen wahr und unwahr ist. Du musst das wiedererlangen. Es ist da, damit du es zurückfordern kannst.