Höre die Stimme der Offenbarung:


Lade herunter (Rechtsklick zum Herunterladen)

Courage and the Will to Prepare

Wie offenbart Gottes Boten
Marshall Vian Summers
am 09. April 2011
in Boulder, Colorado, USA

Über diese Aufzeichnung

Was Du in dieser Audioaufzeichnung hörst, ist die Stimme des Engelsrates, die durch den Boten Marshall Vian Summers spricht.
 
Hier wird die originale Mitteilung Gottes, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Engelsrat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar.
 
In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Ton sind in der Welt. Zum ersten Mal in der Geschichte ist für euch und für die Welt die Aufzeichnung der ursprünglichen gesprochenen Offenbarung verfügbar, um erfahren zu werden.
 
Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung werden und mögest du dich öffnen, um diese einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Der Verstand ist schwach. Überzeugungen lassen sich leicht in Frage stellen. Emotionen werden leicht geweckt. Angesichts von Mühsal kann man den Mut verlieren und sich leicht entmutigen lassen. Deshalb laufen die Menschen vor der Wahrheit davon, nicht weil das, was sie vor sich haben, unwahr ist, sondern weil sie nicht die Stärke haben, sich an die Wahrheit zu halten.

Ihre Pläne, ihre Ziele, ihre Präferenzen, ihre Verpflichtungen, ihre früheren Investitionen, alles kann angesichts der neuen Welt—einer Welt des Umweltwandels und der sozialen, politischen und wirtschaftlichen Umwälzungen so leicht infrage gestellt werden; eine schwierigere Welt, in der die Menschheit den Schaden, den sie der Welt zugefügt hat, und ihre Fähigkeit, die Menschheit zu unterstützen, bewältigen muss. Das ist eine große Herausforderung und es gibt nur sehr wenige Menschen, auch unter den Experten, die sich dem wirklich stellen können.

Die Menschen entfernen sich entweder ganz davon weg oder sie hoffen, dass es nicht wahr ist. Sie versichern sich, dass alles gut wird oder dass die Menschheit mit allem Möglichen umgehen kann. Damit meinen sie, dass jemand anderes für sie damit umgehen kann.

Die Menschen können sich der Realität nicht stellen, weil sie schwach sind. Sie werden von ihren Gedanken, ihren Gefühlen, ihren Überzeugungen und der Zustimmung anderer regiert. So folgen sich die Menschen blind gegenseitig, führen lange und sinnlose Gespräche und schwelgen in Fantasien, Hobbys und Interessen, ohne jemals tiefer in sich selbst oder einander zu gelangen.

Du kannst sehen, was real ist, denn Gott hat dir diese Fähigkeit gegeben. Du kannst im Allgemeinen erkennen, was über den Horizont kommt, weil Gott dir diese Fähigkeit gegeben hat. Du kannst deine tiefere Erfahrung von deinen Hoffnungen, Wünschen und Ängsten unterscheiden, weil Gott dir diese Fähigkeit gegeben hat. Es sind diese tieferen Fähigkeiten, die mit dem tieferen Verstand in dir verbunden sind, dem Verstand, den Wir Kenntnis nennen.

Kenntnis hat keine Angst vor der Welt. Kenntnis ist dauerhaft, sie ist für immer. Sie war bei dir, bevor du hierhergekommen bist, und sie wird bei dir sein, nachdem du gegangen bist. Sie wird nicht von der Welt bedroht. Aber sie ist hier auf einer Mission. Und damit diese Mission erfüllt werden kann, muss sie den Rest von dir—deinen Verstand und deinen Körper—auf einen größeren Dienst und eine größere Teilnahme an der Welt vorbereiten.

Dies erfordert, dass du dich der Realität stellst, sowohl in dir selbst als auch um dich herum in der Welt. Dies erfordert natürlich eine tiefere Aufrichtigkeit, jenseits dessen, was du in diesem Moment denkst, eine ehrliche Abrechnung deiner tieferen Erfahrung und dessen, was Kenntnis dir wirklich sagt, was in der Welt um dich herum geschieht.

Die Menschen schauen auf schwierige Situationen, und sie hoffen auf das Beste und versichern sich, dass damit irgendwie von irgendjemandem umgegangen wird, als wären sie selbst nur Zuschauer im Leben. Aber der Mann oder die Frau der Kenntnis schaut und sieht, was kommt und stellt fest, ob die Menschen den Mut und den Willen zur Vorbereitung haben.

Hier begegnest du dem Leben klar, objektiv, mit größerer Nüchternheit, aber auch mit größerer Stärke und Mitgefühl. Wenn du lernst, die Schritte zur Kenntnis zu gehen, dem tieferen Verstand in dir, fängst du an, ihr Gefühl von Beständigkeit und Stärke, Gewissheit und Entschlossenheit zu gewinnen. Du siehst, dass das in anderen fehlt, und deshalb leben sie so ein unerfülltes Leben—jagen Vergnügen und Träumen und Fantasien nach, laufen vor all jenem davon, was sie erschreckt oder ihre Überzeugungen oder Vorstellungen in Frage stellt.

Aber die Berufung ist für dich. Die Welt ist ein Testgelände für dich. Unabhängig davon, was andere Menschen tun oder nicht tun, oder sagen oder nicht sagen, ist die Herausforderung für dich. Du musst das verstehen, sonst wirst du deine Verantwortung auf andere abwälzen. “Nun,” sagst du, “was werden die Menschen tun? Wie kann ich das mit anderen teilen? Und wie werden sich die Menschen verändern?” Das bedeutet, zu versuchen, die Verantwortung an jemand anderen weiterzugeben.

Wenn du an die Allgemeinheit denkst, wirst du mit Sicherheit entmutigt. Aber da sollte nicht dein Fokus liegen. Denn du musst dich auf die Großen Wellen des Wandels vorbereiten, die auf die Welt zukommen. Du musst dich auf das Aufstreben der Menschheit in eine Größere Gemeinschaft des Lebens im Universum vorbereiten. Du musst dich auf die großen Ereignisse deines Lebens vorbereiten, nicht nur auf die alltäglichen Aufgaben.

Du musst dich darauf vorbereiten, die vier Säulen deines Lebens aufzubauen—die Säule deiner Beziehungen, die Säule deiner Arbeit und Versorgung, die Säule deiner Gesundheit und die Säule deiner Spirituellen Entwicklung. Wie die vier Beine eines Tisches ist dies das, was dich unterstützt und bestimmt, wie großartig ein Leben sein kann, das du wirklich leben kannst, und wie viel Verantwortung und Weisheit du wirklich tragen kannst.

Um die Neue Offenbarung zu empfangen, musst du den Mut und den Willen haben, dich vorzubereiten. Dies ist keine Ideologie; dies ist kein Glaubenssystem; dies ist nicht einfach eine Vielzahl von Vorstellungen, die du entweder magst oder nicht magst, mit denen du einverstanden oder nicht einverstanden bist. So zu denken bedeutet, töricht zu denken und die Macht und die Bedeutung der Offenbarung und das, was sie von dir verlangt, nicht zu verstehen.

Das hat so viel mit Aufrichtigkeit zu tun und mit dem, was du dir selbst sagst. Hier merken die Menschen nicht, wie sehr ihr Leben auf Unehrlichkeit und Falschheit basiert, die sie sich selbst erzählen. Sie sind nicht wirklich aufrichtig zu sich selbst und deshalb kommunizieren sie das mit jedem und der Welt um sie herum. Und sie denken, dass sie ehrlich sind, weil sie ausdrücken, was sie denken und fühlen. Aber sie verbreiten tatsächlich Falschheit.

Menschen bauen Beziehungen auf Falschheit und falschen Annahmen auf. Das passiert die ganze Zeit. Menschen bauen Leben und Karriere auf und investieren sich selbst ungemein in Dinge, die nie wirklich eine Verheißung hatten und die nicht ihre größere Berufung, hier zu sein, darstellen. Es passiert ständig, überall um dich herum: eine große Investition in eine Romanze, eine große Investition in das Geschäft, eine große Investition, die die Menschen in Dinge tätigen, die wirklich sehr wenig mit dem zu tun haben, wer sie sind und warum sie hier sind und was sie wirklich geben und verstehen können.

Der Verstand ist schwach. Deine Vorstellungen und Überzeugungen können sehr fest sein und du kannst sie blind verteidigen, aber sie sind immer noch schwach. Es ist eine Schwäche, in deinen Überzeugungen fixiert zu sein. Es bedeutet, dass du nicht nur töricht, sondern auch arrogant bist.

Du weißt nicht, wer du bist, du weißt nicht, warum du auf der Welt bist, du weißt nicht, wer dich gesandt hat oder was du wirklich hier machen sollst. All die Heuchelei, all die Ermahnungen, all die Erklärungen, die die Menschen abgeben, können nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie völlig unwissend darüber sind, wer sie sind, warum sie hier sind und was sie wirklich tun.

Menschen erschaffen sehr anspruchsvolle Leben und übernehmen immense Verantwortung, bevor sie sich diese größeren Dinge vorstellen können. Und dann haben sie das Gefühl, dass sie diese Verantwortung übernehmen müssen, was natürlich enorme Anstrengungen, großes Leid und viel Kampf erfordert. Aber sie müssen nie wirklich über die größeren Fragen nachdenken, weil sie zu sehr damit beschäftigt sind, ihrer Verantwortung gerecht zu werden.

Aber ihre Verantwortlichkeiten sind nicht wirklich authentisch. Sie wurden ohne Einsicht und Verständnis ihrer tieferen Natur, ihrer tieferen Berufung und ihrer tieferen Verantwortung gegenüber der Quelle ihres Lebens eingegangen.

Deshalb sind die Menschen so ernsthaft, so unerfüllt, so widersprüchlich, so verwirrt. Oh, sicher, sie haben eine große Verantwortung, und sie sind sehr verantwortungsbewusst und die Gesellschaft bewundert das. Aber irgendwie haben sie ihre Berufung im Leben verpasst und jetzt sind sie ein Sklave ihrer Verantwortung und ihrer Erwartungen und der Erwartungen anderer.

Und so mangelt ihnen das ganze Wunder. Spontaneität mangelt ihnen. Kreativität mangelt ihnen. Es ist, als ob sie im Inneren hohl wären, sie gehen durchs Leben, erfüllen ihre Verantwortung, sichern sich vielleicht eine Position in der Gesellschaft, führen vielleicht sogar eine Nation. Aber sie sind innen hohl, leer, nicht da.

Die Kenntnis ist für sie so weit weg, dass sie sich zurückziehen müssten, um sie zu finden. Sie müssten tief unter der Oberfläche ihres Verstandes forschen, um sie zu finden. Aber sie sind nach außen so verpflichtet, dass sie es nicht wagen, ihre Prioritäten und Verantwortlichkeiten in Frage zu stellen.

Sie wollen es also nicht wissen. Und sie wollen nichts wissen, was ihre Pläne, Ziele oder Aktivitäten in Frage stellt oder bedroht. Und so leben sie blind und nutzen nicht die größere Intelligenz, die Gott ihnen gegeben hat, um sie zu führen, zu schützen und auf ein größeres Leben vorzubereiten.

So sind sie von sich selbst getrennt. Sie sind von Gott getrennt. Sie sind von der Wahrheit getrennt. Für sie dreht sich bei der Wahrheit alles um Perspektive und Vorstellungen, die leicht in Frage gestellt und verworfen werden können. Sie haben zu viel Angst, sich mit der Wahrheit zu befassen, die nicht verworfen werden kann, die nichts mit Perspektive zu tun hat. Sie hat nur mit Aufrichtigkeit zu tun.

Du musst begreifen, dass deine Berufung eine Berufung zur Vorbereitung ist, denn du bist nicht bereit für ein größeres Leben. Du bist nicht bereit, die Kenntnis in dir selbst zu verstehen und ihr zu folgen. Du weißt noch nicht einmal, was das ist. Sie ist immer noch eine kleine und entfernte gelegentliche Stimme in dir. Du bist nicht ausreichend in ihre Nähe gekommen, um ihre größere Macht und Wirksamkeit zu verstehen.

Du erkennst, dass sie tausendmal mächtiger ist als dein Verstand. Dennoch wirst du denken, dass sie ein Werkzeug des Intellekts ist, ein Werkzeug, das dir hilft, das zu bekommen, was du willst und um Schwierigkeiten zu vermeiden.

Dieses Missverständnis ist am Anfang bei fast jedem vorhanden. Sie denken, dass Gott ihr Diener ist. Gott wird ihnen geben, was sie wollen. Gott wird ihnen bei all ihren Problemen helfen. Gott wird es ihnen ermöglichen, ihre Träume und Ziele zu erfüllen und sie denken, dass [das] von Gott kommt.

Es dauert so lange, diese Dinge zu verlernen und die Aufrichtigkeit und den Mut zu haben, sie zu hinterfragen sie einzukreisen und sie objektiv zu betrachten, um zu sehen, ob sie wirklich wahr sind, ob es überhaupt eine Wahrheit gibt und um sich aus der sozialen Konditionierung zu befreien, die dich zum Sklaven der Zustimmung und Erwartungen anderer Menschen macht.

Deshalb ist es Gottes erstes Ziel, dich zu entlasten, denn du bist mit Unnötigem belastet. Du ringst mit Dingen, die niemals sein können und die wenig Verheißung haben. Du bist ein Sklave deiner Kultur, deiner Familie, deiner Religion, deiner Vorstellungen und Überzeugungen, die nicht auf Kenntnis basieren. Und das, was auf Kenntnis basiert, kannst du nicht so leicht erkennen.

Es ist wie die Nadel im Heuhaufen, wie man sagt. Nun, man muss viel Heu entfernen, um die Nadel zu finden. Das ist es, worum es bei deiner Vorbereitung im Wesentlichen geht—um das zu beseitigen, was falsch ist, was unwirklich ist, das woran du gebunden bist, was du begehrst, was du nicht wirklich brauchst. Es ist nicht notwendig und deshalb ist es eine Ablenkung und eine Obsession für dich.

Menschen verlieben sich in andere Menschen, die auf Bildern und Persönlichkeit und Verführung basieren—Menschen, die niemals die größere Reise mit ihnen antreten könnten, nicht in einer Million Jahren. Und doch, oh, sie sind so hingebungsvoll, dass sie ihr Leben weggeben. Sie sind besessen—besessen von der Persönlichkeit. Sie sind besessen und sie nennen das Liebe. Als ob die Liebe eine Art Droge wäre, von der man abhängig wird und dann muss man einen Entzug durchlaufen, was immens schwierig ist. Es gibt die Suchtmittelabhängigkeit und die Persönlichkeitssucht. Es ist nicht die Liebe. Es ist Besessenheit.

Kenntnis wird dich zu den Menschen führen, den Individuen, die wirklich vielversprechend für dein Leben sind, die wirklich die Möglichkeit haben, für dich bedeutende und sinnvolle Beziehungen zu werden. Wir sagen “Möglichkeit”, weil auch sie sich vorbereiten müssen, denn niemand ist wirklich bereit für die größeren Realitäten des Lebens. Das ist, als würde man Kinder bitten, bereit zu sein, in die Welt zu gehen und wie ihre Eltern zu arbeiten. Sie sind nicht bereit dafür.

In ähnlicher Weise bist du nicht bereit, ein Leben mit einem Höheren Zweck zu führen. Und so wird die Vorbereitung zum Schwerpunkt; deine Aufrichtigkeit wird zum Schwerpunkt; deine Geduld und deine Entschlossenheit werden zum Schwerpunkt.

Denn nur Kenntnis bringt dich zur Kenntnis, verstehst du? All deine anderen Gründe—Reichtum, Vergnügen, Frieden, Liebe, Romanzen—all dies muss beiseite gelegt werden, während du fortschreitest. Du kannst sie nicht mit dir auf den Berg nehmen. Sie sind viel zu schwer und unnötig.

So ist der Schüler dabei, Dinge, die er bereits in Bewegung gesetzt hat, rückgängig zu machen und sich von falschen Erwartungen, Zielen, Plänen und Wünschen zu befreien. Sie werden hier nicht asketisch, sondern einfach aufrichtig—grundlegender, einfacher, tiefe Ehrlichkeit. Es ist kein Lebensstil. Du gibst nicht alle Freuden auf; du ziehst dich nicht von der Welt zurück; du lebst nicht in einem Leben extremer Abstinenz. Du wirst einfach aufrichtig, bis zu dem Punkt, an dem du dich selbst und andere Menschen nicht mehr belügst und bis zu dem Punkt, an dem du deine Tendenzen erkennen kannst, dies zu tun und es in deiner eigenen Erfahrung korrigieren und objektivieren kannst.

Sich vorzubereiten erfordert Mut. Du musst dich Dingen stellen, mit denen du noch nie zuvor zu tun hattest. Du musst Dinge berücksichtigen, die du nie vorher berücksichtigt hast. Du musst deine Überzeugungen und Annahmen sowie die Überzeugungen und Annahmen deiner Kultur, deiner Familie und, wenn nötig, sogar deiner Religion in Frage stellen.

Du findest diesen Mut, weil er von einem tieferen Ort in dir kommt—unter der Oberfläche des Verstandes; unter der turbulenten, verwirrten und chaotischen Oberfläche deines Verstandes an einem tieferen Ort, an dem es Sicherheit, Weisheit und Kenntnis gibt.

Die Menschen sind so verängstigt und so getrieben und so zwanghaft, dass sie nicht fünf Sekunden lang stillstehen können. Sie schließen die Augen, um mit der Meditation zu beginnen und ihr Verstand ist wie ein wildes Tier—überall verstreut, wie alle Kanäle deines Fernsehers, die gleichzeitig laufen, von hier und da und überall hin.

Du musst dich davon lösen und darfst dich nicht damit identifizieren. Es ist nur der Verstand, der versucht, all seine Eindrücke, Informationen und Problemlösungen zu verarbeiten—entweder vernünftig und logisch oder auf fantastische Weise, als ob du in einem Traum wärst.

Der Mut kommt vom Erkennen und dem Fühlen eines tieferen Bedürfnisses in dir selbst. Er reagiert wirklich auf Kenntnis, vielleicht zunächst sehr schwach und gelegentlich, aber die Kenntnis ruft dich auf, zu reagieren.

So spricht Gott zu dir, verstehst du? Die Wolken teilen sich nicht und eine laute Stimme spricht, die durch die Berge donnert und deinen Namen ruft. Nein, selbst für die Heiligen und die großen Boten ist der Prozess derselbe. Alles andere ist nur das Erzählen von Geschichten, um Glauben und Unterwerfung zu erzeugen.

Du spürst das tiefere Bedürfnis, zu reagieren. Du spürst das Bedürfnis, zu verstehen, wohin du im Leben gehen musst. Du willst nicht, dass dein Leben so endet wie bei all den Menschen, die du um dich herum siehst. Du willst kein Sklave deines Verstandes oder deiner Kultur werden. Du willst keine leeren Beziehungen haben. Du willst nicht sklavisch arbeiten, um Wohlstand aufzubauen.

Also musst du dein Leben genau betrachten. Was steht dir zur Verfügung? Was schränkt dich im Äußeren ein? Und dann, noch wichtiger, was schränkt dich im Inneren ein? Was nichts anderes ist als deine Überzeugungen, Annahmen, Wünsche und Ängste—alles, was flüchtig ist und in Wirklichkeit wenig Substanz hat.

Der Mond geht immer noch auf, die Sonne scheint immer noch, die Jahreszeiten ziehen vorbei, die Gräser wachsen, die Vögel fliegen, die Fische schwimmen—also was für einen Unterschied machen deine Gedanken, außer entweder deine Wahrnehmung zu trüben oder zu klären?

Es geht nicht darum, eine eigene Realität zu schaffen, denn die Menschen nutzen diese, um, wie sie denken, eine bessere Fantasie aufzubauen, um die erbärmliche zu ersetzen, in der sie jetzt leben. Aber Fantasien sind erbärmlich, wenn man versucht, sie zu leben, weil sie nicht mit der Realität oder mit der Kenntnis in dir selbst übereinstimmen. Und je mehr du investierst, desto gefährlicher wird dein Leben und desto mehr Angst hast du vor der Welt. Du hast Angst vor Veränderungen; du hast Angst vor Verlust; du hast Angst vor Aufrichtigkeit.

Gott bittet dich, ehrlich zu sein. Daraus kannst du einen größeren Weg für dich selbst, eine größere Berufung in deinem Leben, eine größere Verbindung jenseits des sichtbaren Bereichs und eine neue Grundlage für die Teilnahme mit anderen auf eine wunderbare und produktive Weise erkennen.

Der Wille zur Vorbereitung und der Mut…. Der Mut nimmt schwierige Dinge ohne irgendein sicheres Ergebnis in Angriff. Es ist nicht der einfache Weg, auf dem alles für dich vorbereitet ist: Du gehst und arbeitest im Geschäft deines Vaters, so dass du nie darüber nachdenken musst, was du hier wirklich zu tun hast. Du hast Kinder, bevor du bereit bist, so dass sie die Verantwortung deines Lebens bestimmen. Du heiratest, bevor du eine Ahnung davon hast, was du tun und in welche Richtung du gehen musst. Deshalb bestimmt deine Ehe dein Leben und endet damit, dass sie aussieht wie alle anderen.

Die Welt ist die Grundlage dafür, wie viele Menschen auf ihre größere Berufung und auf ihren Höheren Zweck ihres Lebens reagieren. Wenn der Prozentsatz winzig ist, dann befindet sich die Welt immer in einem Zustand der Qual und des Konflikts, am Rande des Konflikts, am Rande des Zusammenbruchs.

Menschen werden sklavisch, wie die Tierherden—in den Krieg getrieben, in unnötigen Konsum getrieben, in politische Überzeugungen getrieben, in religiöse Überzeugungen getrieben, wenn sie kein wirkliches Gefühl dafür haben, wer sie sind oder was sie tun.

Die Menschen leben auf der Oberfläche des Verstandes, die wie die Oberfläche des Ozeans ist—turbulent, gepeitscht von den Winden der Welt, an einem Tag ruhig, am nächsten Tag aufgewühlt, sogar gewaltsam. Wenn man die Oberfläche von der Seite eines Schiffes aus betrachten würde, dann würde der Ozean keinen Sinn machen. Du könntest seine größeren Bewegungen nicht erkennen. Du könntest nicht erkennen, dass sich unter der Oberfläche Wasser wie ein Förderband über die ganze Welt bewegt.

Du würdest das Leben, das in diesem Ozean lebt, nicht verstehen. Du würdest nicht verstehen, wie organisiert, wenn auch komplex, das System der Ozeane und das Klima und die Erde wirklich sind. Du würdest nur Turbulenzen sehen und versuchen, dich darauf einzustellen, wie jene, die ein Schiff segeln. Sie haben gelernt, die Strömungen und Muster des Windes im Laufe der Zeit zu verstehen, so dass sie ein größeres Verständnis haben, weil sie die Notwendigkeit und den Mut hatten, sich darauf vorzubereiten.

Die Winde der Welt fegen durch deinen Verstand—sie ziehen dich an, verärgern dich, überwältigen dich, erfreuen dich, faszinieren dich, erschrecken dich. Wie kannst du dich jemals hier wiederfinden? Wie kannst du jemals hier die größere Richtung deines Lebens erkennen?

Du musst dich in hohem Maße von diesen Dingen lösen, um überhaupt eine Möglichkeit zu haben, in die Nähe der Kenntnis in dir selbst zu kommen. So wirst du die natürliche Neigung spüren, dich für eine gewisse Zeit von sozialen Aktivitäten, von den Medien, von vielen Dingen zurückzuziehen, so dass du die Möglichkeit hast, deine tiefere Erfahrung zu erkennen.

Der Herr der Universen hat die Schritte zur Kenntnis bereitgestellt, eine machtvolle Vorbereitung, die du dir selbst nicht geben könntest. Du folgst dieser und dabei wird das, was wahr ist, stärker, und das, was falsch ist, wird schwächer. Während du ihr folgst, wirst du umsichtiger in Bezug auf dein Leben und deine Entscheidungen, vorsichtiger mit deiner Zeit und deinen Beziehungen zu anderen, aufmerksamer gegenüber der Welt um dich herum.

Wenn der Verstand ruhiger wird, beginnst du, Dinge wahrzunehmen, die du vorher nicht gesehen hast. Du hörst Dinge, die du vorher nicht gehört hast. Du beginnst, zunehmend auf Kenntnis in dir selbst und auf Kenntnis in anderen zu reagieren. Und du siehst, wie du den Unterschied zwischen Kenntnis und allem anderen erkennen kannst.

Die Engelspräsenz wacht darüber, wer auf die Berufung reagieren kann, um dann zu sehen, ob sie den Willen zur Vorbereitung und den Mut haben, die Schritte zur Kenntnis zu gehen, diesen Berg zu besteigen, einen Berg, den sie nicht erkennen und nicht verstehen können; [zu sehen], wer eine echte Reise im Leben, eine substantielle und kraftvolle Reise unternehmen kann. Die Engelspräsenz beobachtet, wer auf Kenntnis reagieren kann und wer sich vorbereiten kann.

Die Vorbereitung wird dann zum Testgelände. Es spielt keine Rolle, ob du eine große Bestimmung hast, etwas sehr Wichtiges in der Welt zu tun, wenn du dich nicht darauf vorbereiten kannst. Und die Vorbereitung erfordert mehr Verlernen als Lernen—dich loszureißen, durch Perioden tiefer Verwirrung und Unsicherheit zu gehen, während du deine alten Vorstellungen loslässt und dich einem größeren Verständnis näherst.

Wie der Mann auf dem Trapez—er muss eine Trapezstange loslassen, um die nächste zu erreichen. Und so können diese Zeiträume für Menschen sehr leer sein. Du bist nicht mehr der, der du früher warst, aber du bist noch nicht das geworden, was du werden solltest, also gehst du durch Perioden der Leere und Ungewissheit. Aber das ist natürlich und gehört zum Lernen. Das ist ein wesentlicher Bestandteil der Vorbereitung.

Was dich hindurch führt, ist Kenntnis und dein Glaube an Kenntnis und der Beweis der Kenntnis, die du zu leben beginnst und bisher erworben hast und der Beweis der Kenntnis im Leben von Menschen, die dich inspirieren.

Du musst diese Vorbereitung durchlaufen. Du bist noch nicht da, wo du in dir selbst oder sogar in deiner Position im Leben sein musst, um eine größere Berufung wirklich zu verstehen und dann zu erfüllen.

Die Berufung ist also, sich vorzubereiten und um sich vorzubereiten, musst du einen tiefgreifenden Mut haben. Und dieser tiefgreifende Mut kommt von deiner Aufrichtigkeit. Du entwickelst eine tiefergehende Ehrlichkeit. Und die Motivation für all diese Dinge kommt von der Kenntnis.

Kenntnis wird dich zur Kenntnis bringen. Kenntnis wird dich durch Zeiten der Ungewissheit führen. Kenntnis ist dauerhaft. Deine Erfahrung damit kann variieren, da deine Nähe zu ihr variiert, aber sie ist konstant. Sie ist nicht verwirrt. Sie ist der Meister; du bist der Schüler.

Aber hier brauchst du auch andere Lehrer, Schüler, die weiter fortgeschritten sind als du, wenn es darum geht, die Neue Offenbarung zu lernen und anzuwenden. Du wirst, wenn du kannst, von dem Boten, der jetzt in der Welt ist, selbst lernen müssen. Es ist ein großer Segen, dass er hier ist und dass du von ihm lernen kannst. Denn wenn er weg ist, dann wird der Bote weg sein.

Die Menschen werden sich dann auf ihr Verständnis verlassen müssen, was sehr gefährlich ist, wenn die Menschen nicht wirklich gut vorbereitet sind. Fehler können leicht gemacht werden und die Botschaft kann verändert, verworren gemacht und verwässert werden. Andere können Macht- und Führungspositionen einnehmen, die von den Höheren Mächten nie wirklich dazu autorisiert wurden.

Zur Zeit der Offenbarung zu leben, zur Zeit des Boten zu leben, ist immens wichtig. Du wirst keine persönliche Beziehung zu ihm haben—er hat keine Zeit, persönliche Beziehungen zu hunderten oder tausenden von Menschen zu haben—aber du kannst von ihm lernen. Sei dankbar, dass du zu einer Zeit lebst, in der er hier bei euch ist. Er ist ein älterer Mann; er wird nicht für immer hier sein.

Du brauchst starke Einflüsse im Äußeren und im Inneren, um die Verwirrung, die Komplexität und sogar die Täuschungen, die in dir existieren, zu meistern und sicherlich, um in einer sich verändernden und zunehmend instabilen Welt zu navigieren.

Du brauchst die Macht der Kenntnis. Du brauchst auch starke Begleiter. Und du brauchst starke Beispiele von anderen, um dich zu inspirieren und zu sehen, ob du einen Fehler in deinem Verständnis oder deiner Umsetzung machst.

Einige Menschen kommen zur Neuen Offenbarung und wollen einfach nur damit gesegnet werden und glauben, das der Segen von nun an einfach alles für sie erledigen wird. Sie wollen auf spirituelle Wohlfahrt bedacht sein und denken, dass Gott immer wieder für alles sorgen wird, und dass sie nur die Wunder akzeptieren müssen, von denen sie glauben, dass sie zu ihnen kommen werden. Aber das ist unehrlich, verstehst du?

Um in einer echten Beziehung zu sein, bedarf es einer echten Beteiligung. Es bedarf der Vorbereitung. Es erfordert Anstrengung. Es erfordert eine Investition von Zeit und Energie. Es geht um Veränderung und Anpassung.

Du kannst nicht einfach jemanden heiraten und denken, dass er einfach das tun wird, was du denkst, dass er tun sollte und du nichts für ihn tun musst; dass du dich nicht wirst ändern müssen, um bei ihm zu sein. Die Menschen heiraten tatsächlich mit dieser Einstellung. Es ist erstaunlich. Es ist zutiefst ignorant, aber es ist leider wahr.

Die Berufung ist, zu reagieren. Dann ist die Berufung die Vorbereitung. Und die Vorbereitung ist wichtig. Aber schon während der Vorbereitung hast du die Möglichkeit, etwas für andere beizutragen. Dieser Beitrag wird aus jedem Fortschritt kommen, den du in deiner Vorbereitung machen kannst. Selbst deine Demonstration der Reaktion auf Kenntnis ist eine machtvolle Lehre für andere. Selbst deine mangelnde Bereitschaft, bestimmte Kompromisse mit dir selbst und anderen einzugehen, ist eine eindrucksvolle Demonstration.

Hier lehrst du, automatisch, wie man lernt, wenn dein Lernen authentisch ist. Tatsächlich lehrst du sowieso, weil du immer demonstrierst, was du schätzt und woran du glaubst. Wenn du also etwas viel Größeres und Bedeutenderes schätzt, dann wird das Teil deiner Demonstration gegenüber anderen werden.

Hier ändern sich deine Beziehungen. Alte Beziehungen können wegfallen, denn sie können die Reise nicht mit dir antreten und neue Beziehungen entstehen am Horizont.

Dies ist Teil des Wunders deines Lebens, des Wunders der Kenntnis—des Wunders von Gottes Plan der Erlösung und Wiederherstellung, der hinter den Kulissen vor sich geht und über das Reich der menschlichen Aktivität, Spekulation, Täuschung und des Glaubens hinausgeht.

Du bist in die Welt gekommen, um eine größere Verantwortung, einen Höheren Zweck zu übernehmen, um bestimmten Menschen in bestimmten Situationen etwas Besonderes zu geben. Du hast keine Ahnung, was das ist und deshalb musst du dich vorbereiten. Kenntnis muss dich vorbereiten, und Kenntnis muss offenbaren, wohin du gehen musst und was du tun musst, um dies zu erreichen.

Du musst deinen eigenen Verstand regieren und ihn dabei bewahren, um dich zu unterstützen. Du musst die Autorität über deine Gedanken und dein Verhalten ausüben. Aber du kannst den Höheren Zweck deines Lebens nicht bestimmen. Dazu musst du einer größeren Macht folgen und die größere Macht ist in der Kenntnis in dir und in der Offenbarung selbst.

Sie ist in allen großen Religionen der Welt vorhanden, wenn man sie erkennen kann. Aber die großen Religionen der Welt sind so von Konventionen und Überzeugungen und Annahmen und Assoziationen überlagert, dass man einen sehr geschickten Lehrer braucht, um all dies zu verarbeiten, um das Wesen dessen zu erreichen, was diese Religionen wirklich bedeuten und anzeigen. Sie sind alle Wege zur Kenntnis, verstehst du? Aber das ist von der Oberfläche aus nicht wirklich ersichtlich.

Dies ist ein Teil des Grundes, weshalb die Neue Offenbarung hier ist und dass Wir jetzt wieder gekommen sind, um sowohl zu dir als auch zum Boten zu sprechen. Wir sprechen zu dir durch die Offenbarung und Unsere Botschaft an dich ist sehr groß. Und die Zeit und der Bedarf sind sehr groß. Und der Wandel in der Welt ist sehr groß.

Es ist an der Zeit, stark und mutig, ehrlich, mitfühlend und entschlossen zu werden. Dann bist du wirklich am Leben und nicht wie ein wandelnder Toter. Dann bist du wirklich kreativ. Dann ist dein Verstand mit der Kenntnis verbunden und die Trennung in dir beginnt zu enden. Dann wird dein Leben zu einer Demonstration von Gottes Präsenz und Macht in der Welt, nicht nur durch große Dinge, die du tun könntest, sondern auch durch deine einfachen Aktivitäten und einfach dadurch, wie du bist, was du tust und was nicht.

Gott rettet dich von innen heraus. Gott ruft die Getrennten durch Kenntnis zurück. Nationen und Welten werden stärker, stabiler, kreativer, je nachdem, wie viel Kenntnis in ihrer eigenen Bevölkerung ausgedrückt und demonstriert wird.

Das gilt hier und im ganzen Universum. Es ist alles jenseits des menschlichen Verständnisses und des Bereichs und der Reichweite des Intellekts. Aber dein Intellekt spielt eine Rolle. Es ist ein wichtiges Instrument der Kommunikation und der Navigation in der Welt. Aber er muss eine größere Führung und Macht haben, oder er versucht, mit tragischen Folgen, selbst Gott zu werden.

Du wurdest gerufen. Jetzt musst du dich vorbereiten. Die Vorbereitung ist in dir und sie wird vom Herrn des Universums bereitgestellt. Jetzt musst du den Mut finden, die Schritte zur Kenntnis zu gehen und mit diesem Mut, der Geduld und der Ausdauer und der Diskretion und dem Urteilsvermögen, denn im Laufe der Zeit lernst du, zu unterscheiden, was wahr ist von dem, was falsch ist, was wirklich gut ist von dem, was nur gut aussieht.

Das ist die Reise. Es ist die natürlichste und wichtigste Reise im Leben. Und du bist gesegnet, von ihr und ihren Geschenken für dich zu erfahren.