Höre die Stimme der Offenbarung:

Lade herunter (Rechtsklick zum Herunterladen)

Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 20. Oktober 2008 –
in Boulder, Colorado

Über diese Aufzeichnung

Was Du in dieser Audioaufzeichnung hörst, ist die Stimme des Engelsrates, die durch den Boten Marshall Vian Summers spricht.
 
Hier wird die originale Mitteilung Gottes, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Engelsrat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar.
 
In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Ton sind in der Welt. Zum ersten Mal in der Geschichte ist für euch und für die Welt die Aufzeichnung der ursprünglichen gesprochenen Offenbarung verfügbar, um erfahren zu werden.
 
Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung werden und mögest du dich öffnen, um diese einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.

Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Ungeachtet deiner Umstände oder deines nationalen oder kulturellen Erbes gibt es bestimmte Fragen, die grundlegend für deine Existenz hier sind. Und wenn einmal bestimmte Erfordernisse des Lebens erfüllt worden sind – die Grunderfordernisse wie Essen, Kleidung, Obdach und Sicherheit, und einige psychologische Erfordernisse wie Beziehung, Gesellschaft und Beschäftigung – dann kommst du zu einem größeren System von Bedürfnissen.

Manche Menschen werden erst später im Leben zu diesen größeren Bedürfnissen kommen, nachdem sie die Vergnügungen und den Kummer der Welt ausreichend gekostet haben, realisieren sie, dass es für sie da keine Erfüllung gibt. Während Arbeit und Beziehungen sowie Familie wichtig sind, gibt es da etwas Wichtigeres, das in ihren Leben aufzutauchen beginnt.

Für bestimmte Menschen treten diese Fragen viel früher in der Formung ihrer Persönlichkeit und am Anfang ihrer Etablierung in der Welt auf . Sie sind mit einem System tieferer Bedürfnisse beschäftigt. Sie müssen ein wahres Gefühl haben, warum sie in der Welt sind, was sie hier tun sollen, wen sie hier treffen sollen und was sie kultivieren und in sich selbst entwickeln müssen, um einen Höheren Zweck im Leben zu erfahren und auszudrücken.

Klar, in der Welt gibt es einen Kampf ums Überleben. Da gibt es einen Kampf um soziale Akzeptanz. Es gibt einen Kampf, um den Lebensunterhalt zu bestreiten und um einen nachhaltigen Job oder eine Karriere zu haben. Es gibt einen Kampf, sich selbst zu etablieren und um Stabilität innerhalb der sich ändernden Umstände des Lebens aufrechtzuerhalten. Alle diese Faktoren sind sehr grundlegend und repräsentieren eine Reihe von Bedürfnissen, aber es gibt tiefere Bedürfnisse, Bedürfnisse, die nicht nur die Grunderfordernisse des Lebens erfüllen, sondern wirklich ein größeres Gefühl von Zweck, Bedeutung und Bestimmung im Leben schaffen.

Dies sind nicht Fragen, die der Verstand alleine lösen kann. Du magst Theorien oder Ideen haben oder die Ideen großer Denker oder Philosophen oder anderer einflussreicher Menschen annehmen, derer du dir bewusst bist, aber diese Fragen müssen wirklich vor eine größere Autorität in dir gebracht werden. Der Intellekt, mit dem du jeden Tag denkst, der deine Erfahrung in so einem großen Ausmaß bestimmt, ist ein Produkt deines Daseins in der Welt. Er ist im Laufe der Zeit zu einem anspruchsvollen Mechanismus für Kommunikation und Bewertung entwickelt worden.

Aber dein tieferer Zweck wurde geschaffen, bevor du in diese Welt kamst. Deine Bestimmung wurde festgelegt, bevor du in die Welt kamst. Es ist nicht die Vorsehung des Verstandes.

Dein Intellekt wird sich damit beschäftigen müssen, wie du dein Leben in eine höhere Richtung lenken wirst, und all die Einzelheiten, die auf dem Weg berücksichtigt und behandelt werden müssen. Aber die Bedeutung, der Zweck und die Richtung dieses Höheren Zweckes wurden auf einer tieferen Ebene errichtet.

Diese Untersuchung kann nicht momentan sein. Sie kann nicht nur zu Zeiten großer Enttäuschung, Verwirrung oder Desillusionierung entstehen, denn es ist eine sehr große Untersuchung. Es ist nicht etwas, das du für eine Woche oder einen Monat beibehalten und hoffen kannst, hierbei wirklich einen Anstoß und Fortschritt zu gewinnen.

Dies erfordert eine Art von Verschiebung in dir, als ob ein unsichtbarer Schalter umgelegt wurde und sich ganz plötzlich eine andere Tür in deiner inneren Erfahrung geöffnet hat, und du mit Dingen umgehst, an die du vorher vielleicht nur in Abständen oder sehr unregelmäßig gedacht hast und die nun eine bleibende Reihe von Fragen und Bedenken darstellen.

Da ist eine tiefere Kenntnis in dir, eine tiefere Intelligenz, die nicht das Produkt deines Daseins in der Welt ist, die nicht ein Konstrukt von sozialen Einflüssen und Denk- und Verhaltensmustern ist. Es ist eine Intelligenz, die in der Welt ist, aber nicht von der Welt ist. Wir nennen dies Kenntnis, weil sie mit deiner Erfahrung von tiefgründiger Einsicht und tiefem Bewusstsein verbunden ist.

Dein Bedarf an dieser Kenntnis wird wachsen, wenn du einmal beginnst, eine tiefere Reihe von Fragen über dein Leben zu stellen. Du wirst erkennen, dass der Verstand nur Vorstellungen hat, und sogar wenn sie sehr gut erwogene Gedanken zu sein scheinen oder Vorstellungen mit einer langen Tradition mit vielen Kommentatoren sind, sind es doch immer noch nur Vorstellungen.

Aber du lebst mit etwas in dir, gleich einer lebenden Präsenz, das nicht wirklich das Produkt von Vorstellungen ist. Du wirst Vorstellungen davon haben. Du wirst versuchen, es zu verstehen. Du wirst dazu nach Beweisen oder Kommentaren von anderen wichtigen Menschen suchen, und das ist angebracht. Aber du befasst dich noch immer mit etwas jenseits des Bereiches des Intellektes – einer tieferen Manifestation, einem tieferen Gefühl des Zwecks, einem tieferen und größeren System von Kräften.

Hier musst du das Mysterium deines Lebens akzeptieren und akzeptieren, dass du dich ein wenig außer Kontrolle diesbezüglich fühlst. Du wirst dich ein wenig unsicher diesbezüglich fühlen, weil es etwas Größeres ist, dem du nur folgen und davon lernen kannst. Belaste nicht deinen Verstand mit dem Versuch, diese Realität zu umfassen, denn du wirst nicht fähig sein, dies zu tun. Während es an Größe und Erfahrung für dich wächst, wirst du sehen, dass es fortlaufend transzendieren und deine Vorstellungen und Annahmen überwältigen wird.

Du darfst dich dem nicht als ein Verbraucher nähern, nicht als jemand, der versucht zu bekommen, was er will, sondern du musst dich stattdessen dem in einer heiligen Weise nähern, denn nun hast du es mit einer heiligen Macht zu tun. Dies erfordert eine Betonung deiner Hingabe statt Dinge für dich selbst zu nehmen.

Den Bedürfnissen der Seele muss durch ein größeres System von Mächten begegnet werden. Wer du bist und warum zu dieser Zeit hier bist und warum du so gemacht bist, mit all der Einzigartigkeit deines Verstandes und deinen charakteristischen Merkmalen, ist mit einem Höheren Zweck verbunden und dieser Zweck ist nicht deine Erfindung.

Hier erschaffst du nicht deine Realität. Du erlaubst deiner Realität, in dir empor zu kommen, und du lernst über sie Schritt für Schritt, in Abschnitten und verlagerst dein Leben, um dich dieser größeren Macht anzupassen, so dass sie sich in dir bewegen und durch dich ausdrücken kann.

Das ist nicht eine Form der Unterhaltung. Dies ist nicht ein intellektuelles Unternehmen. Dies ist nicht ein Hobby oder eine Faszination. Dies ist der wahre Strom deines Lebens, eines tieferen Stroms, der unterhalb des Bereichs des Intellektes verläuft, gleich einem goldenen Faden, der durch ein komplexes Gewebe läuft. Es gleicht dem Kupferdraht, der den Strom führt, obwohl der Draht selbst größtenteils verborgen ist von all dem, was ihn umhüllt.

Du wirst beginnen, ein tieferes Bedürfnis zu wissen zu fühlen, nicht nur zu verstehen, sondern etwas zu wissen. Dein Leben geht an dir vorbei. Die Uhr tickt. Du verbrauchst deine Zeit, deine Energie, deine Lebenskraft. Sie wird oft rücksichtslos verbraucht, manchmal unangemessen. Sie wird schnell verbraucht. Diese Zeit ist wertvoll. Deine Energie und deine Lebenskraft sind wertvoll, und du verbrauchst sie schnell. Was tust du? Lässt du die Zeit nur in dem Versuch vergehen, stimuliert zu bleiben, glücklich zu sein und es gemütlich zu haben, oder wird deine Zeit wirklich weise und angemessen investiert?

Lebst du das Leben, von dem du weißt, dass du dazu bestimmt warst? Wenn nicht, so erfordert dies eine tiefe Bewertung: eine Selbst–Überprüfung; einen objektiven Überblick deiner Aktivitäten, deiner Beziehungen, deiner Beteiligungen, wo du lebst, mit wem du bist; deiner Aktivitäten, deiner Ziele, deiner Hobbies, von allem. Stelle alles hin, um es erneut zu überdenken. Denn sie alle entziehen dir Energie. Du verbrauchst dich schnell für sie.

Bist du da, wo du sein musst? Bist du mit den Menschen, mit denen du wirklich sein musst? Dient deine Arbeit deiner Entwicklung oder unterstützt sie deine Entwicklung angemessen? Bewegen sich deine Beziehungen in die Richtung, in die du dich wirklich bewegen musst? Teilst du einen Höheren Zweck mit den Menschen, mit denen du nun verbunden bist? Kümmerst du dich angemessen um deine mentale und körperliche Gesundheit? Bist du am richtigen Platz, mit den richtigen Menschen, zu dem richtigen Zweck? Dies sind alles sehr hilfreiche Fragen, um dir zu helfen, diese tiefe Bewertung auszuführen.

Hier ist es wichtig, nicht nach Konsens oder Zustimmung anderer zu suchen, denn wenn sie nicht diese tiefere Bewegung fühlen, werden sie sie nicht verstehen. Sie werden dem nicht zustimmen. Sie werden dich hinterfragen. Sie werden an dir zweifeln. Sie werden sagen:“ Was ist los mit dir? Du warst früher eine so lustige Person und nun bist du so ernst.“ Und sie werden wollen, dass du das tust, wass du vorher mit ihnen getan hast, oder das, was sie wollen, dass du es um ihrer selbst willen tust. Sie werden die tieferen Regungen in deiner Seele nicht erkennen und ehren. Teile deine Erfahrungen nicht mit ihnen. Teile deine Inspirationen nicht mit ihnen, denn in den meisten Fällen werden sie dich entmutigen.

Du musst nun eine andere Art von Beziehung mit Menschen suchen, die einen sehr ähnlichen Prozess des Erwachens in sich durchlaufen, Menschen, die sich nach einem langen und unruhigen Schlaf zu regen beginnen. Du brauchst sie nun, um Zeugnis zu geben von dem Prozess, der in dir geschieht. Dein Leben wird nun von einem tieferen System von Bedürfnissen und dem Auftauchen eines Höheren Zwecks aufgewühlt.

Es wird deine Werte verändern. Es wird deine Prioritäten ändern. Statt konstanter Stimulation und Vermeidung wirst du dich selbst erfahren wollen und wissen wollen, wo du bist. Du wirst Ruhe mehr suchen als Stimulation, Ehrlichkeit in Beziehungen mehr als Unterhaltung. Du wirst wissen wollen statt Flucht vor dem zu suchen, was du weißt.

Es ist, als ob du dich um 180 Grad gewendet hättest und alles fühlt sich nun anders an, und deine Beziehungen und Positionen zu allem sind nun anders. Ein tieferes System von Bedürfnissen taucht auf und es erfordert deine Aufmerksamkeit und Unterstützung. Es erfordert andere, die fähig sind, dies in dir zu ehren, ohne ihnen eine Definition oder Erklärung abzugeben.

Es ist, als wärst du in deinem Leben um eine Ecke gekommen. Irgendwie bist du um eine Ecke gekommen und nun bewegst du dich in eine geringfügig andere Richtung. Und sogar wenn du derselbe zu sein scheinst und sich vielleicht deine Umstände nicht sehr geändert haben, hat sich irgendetwas in dir wirklich geändert, hat dein Leben zurückgesetzt und deine Beziehung zum Universum in einer kleinen, aber sehr signifikanten Weise geändert.

Viele Menschen sprechen von großer Veränderung in ihrem Leben, aber wenn wirklich eine große Veränderung geschieht, ist sie nicht wahrnehmbar. Und du weißt, dass eine große Veränderung geschehen ist, weil du so anders über alles fühlst. Ansonsten ist Veränderung eine momentane Erfahrung. Sie erzeugt viel Konversation, viel Aufregung vielleicht, aber nichts hat sich wirklich verändert.

Die große Veränderung ist nicht wahrnehmbar. Sie geschieht auf einer tieferen Ebene. Sie ist nicht nur eine Neubewertung oder eine neue Erfahrung. Irgendetwas hat sich wirklich innerlich verlagert, auf einer Ebene, jenseits des Bereiches deines Verstandes, und nun muss der Verstand aufholen und sich neu anpassen und neu einstellen.

Viel von dem, durch das du jetzt in diesen frühen Stufen gehen wirst, ist eine Neuanpassung an eine Veränderung, die bereits geschehen ist. Nun versuchst du, ihr Ausdruck zu geben. Du versuchst, sie zu verstehen und sie zu akzeptieren – akzeptiere die Tatsache, dass eine Verlagerung geschehen ist und du anders über so Vieles fühlst .

Es ist nun, dass du eine größere Erfahrung der Kenntnis erlangen und erkennen musst, dass sie der tiefere Verstand in dir ist, ein Verstand, der nicht ein Produkt der Kultur oder Religion ist. Sie ist ein Verstand in der Welt, aber nicht von der Welt. Sie ist in starkem Kontrast zu deinem Intellekt – deinem sozialen Verstand, der ein Produkt deiner sozialen Konditionierung und Anpassung an eine sich verändernde Welt ist.

Der tiefere Verstand ist frei. Er ist nicht Gegenstand von Manipulation oder Verführung durch die Außenwelt, und daher ist er so sehr machtvoll und zuverlässig in dir. Aber er bewegt sich mysteriös. Er ist wie das unterirdische Wasser und bewegt sich zielstrebig, aber außerhalb der Sicht. Seine Wasser sind rein und unverdorben.

Die Schritte zur Kenntnis zu unternehmen heißt nun, eine Verbindung zwischen deinem oberflächlichen, sozialen Verstand und dem tieferen Verstand der Kenntnis in dir zu bauen. Du beginnst, auf die Kenntnis zu reagieren, und das ist, was die Verlagerung in dir geschaffen hat. Und nun musst du eine bewusste Verbindung bauen, sodass du ein größeres Bewusstsein erlangen kannst und fähig bist, dich wirksamer und mit weniger Einschränkung in die Richtung zu bewegen, in die du wirklich bestimmt bist, zu gehen.

Im Bauen dieser Verbindung wirst du die Stärke finden und das Selbst–Vertrauen und die Selbst–Akzeptanz, um wirkliche Veränderung in deinem Leben vorzunehmen – nicht nur eine kosmetische Veränderung, nicht nur eine Umarbeitung deiner jetzigen Existenz, sondern eine wirkliche Verlagerung darin, wo du lebst, wie du lebst, und mit wem du bist.

In Wirklichkeit ruft dich Gott, und du musst dich ins Reine bringen, sodass du reagieren kannst und fortfährst zu reagieren, als ob du nun eine ganz neue Reise im Leben unternimmst.

Vielleicht hast du diese Neigungen vorher gefühlt, aber nun hat sich etwas verändert, und du hast hier einen anderen Abschnitt deines Leben betreten. Du willst noch immer viele der gleichen alten Dinge, aber deine Gefühle haben sich verändert. Deine Ausrichtung hat sich geändert. Nun wetteifern die tieferen Bedürfnisse der Seele mit deinen persönlichen Wünschen, Ängsten und Verpflichtungen. Und du wirst wieder und wieder wählen müssen, vielleicht sogar jeden Tag, in welche Richtung du gehen wirst, welche Reihe von Bedürfnissen dringlicher und wichtiger ist.

Dieses Ringen in dir ist sehr real und es ist besonders intensiv an bestimmten Wendepunkten deines Lebens, weil du nun gegen deine soziale Konditionierung gehst. Du gehst nun gegen die Erwartungen von anderen. Vielleicht wirst du einige Verpflichtungen und Verbindungen abbrechen müssen und du wirst dich furchtsam und unsicher fühlen. Und vielleicht wirst du dich fragen, ob du verrückt wirst, aber du wirst nicht verrückt. Du reagierst nur auf einen größeren Ruf. Aber dies setzt einen größeren Impuls und ein tieferes Gefühl der Verpflichtung in Bewegung, aber zu etwas nicht Gesehenen und Unerkannten. Und darum ist es mysteriös und schwer zu erklären und weswegen du es deinen Freunden und deiner Familie nicht erklären kannst.

Nur selten werden deine Freunde oder Familie und eine spezielle Person hier (und dort), fähig sein, dich zu erkennen und zu ermutigen, weil sie die Macht der Freiheit erkennen und dass es da eine tiefere Freiheit gibt, der bestimmte Menschen folgen müssen. Wenn du solch einen Verbündeten im Leben hast, bist du gesegnet. Aber du wirst immer noch mit all den Kräften zu ringen haben, die dir durch deine Kultur, deine Familie, deine Religion, vielleicht sogar deine Nation auferlegt wurden, weil es ein Kampf um Gefolgschaft ist.

Wenn du der tieferen Intelligenz, die Gott in dich gelegt hat, folgen sollst, dann wird dies eine wirkliche Veränderung in deiner Gefolgschaft und deiner Anhänglichkeit und Verpflichtung zu anderen Dingen schaffen. Wenn du Kinder hast, wirst du sie immer noch aufziehen müssen, und du magst dich um deine gealterten Eltern kümmern müssen, aber jenseits davon ist deine erste Verantwortlichkeit die gegenüber der Kenntnis, denn dies ist Gott, der dein Leben bewegt.

Du musst dieser Berufung folgen, ohne sie zu verstehen, oder fähig zu sein, sie sogar dir selbst zu erklären. Es ist deine Fähigkeit, dies zu tun – welches eine Fähigkeit ist, die du auf einer täglichen Basis bildest, während du die Schritte zur Kenntnis unternimmst – die den Griff deiner sozialen Konditionierung brechen, die Vorherrschaft anderer Menschen und ihre Erwartungen brechen, die dich von Furcht und Anhänglichkeit befreien, und deiner Verpflichtung zu Dingen, die nicht länger deine größeren Bedürfnisse darstellen.

In diesem Sinn ist Freiheit nicht frei. Sie erfordert eine große Anstrengung von deiner Seite, eine wachsende Verpflichtung, eine Befreiung. Du kannst nicht einem Höheren Zweck folgen und alles andere haben, das du im Leben willst, denn das ist der Versuch, sich in viele Richtungen auf einmal zu bewegen. Und das hält dich nur auf der Stelle und du steckst fest, als ob du an die Wand gekettet wärst – unfähig, zu wählen, unfähig, dich zu bewegen, unfähig, deine Umstände zu verändern oder deine Vereinbarungen mit anderen.

Was du nun brauchst, ist Stille, inneres Hören. Du musst eine stärkere Verbindung zu dem tieferen Strom deines Lebens erlangen. Anstatt eines flüchtigen und unregelmäßigen Moments der Erfahrung musst du dich nun mit ihm verbinden und die Verbindung bauen, als ob du eine Brücke von einem Ufer zum anderen baust. Und Brücken werden nicht an einem Tage erbaut. Sie erfordern viel Anstrengung und ständige Zuwendung.

Darum ist das Unternehmen der Schritte zur Kenntnis so wichtig. Du machst das nicht in Sprüngen und Sätzen, oder deine Brücke wird niemals stark oder sicher sein. Schließlich willst du einen Fuß in dieser Welt haben und einen Fuß in deiner spirituellen Wirklichkeit, wissend, dass jedes Ufer anders ist, erkennend, wie sehr verschieden sie sind, aber wie die eine der anderen auf einzigartige Weise dient.

Dieses Bewusstsein und diese Erziehung sind nicht das Produkt von Spekulation, sondern das Aggregat von Weisheit, basierend auf Erfahrung. Es ist die Grundlage der Weisheit. Es ist nicht ein kunstvolles System von Vorstellungen.

Weisheit ist gleich einem Fundament aus Stein. Philosophie ist gleich einem Fundament aus Reisig. Hier kann die ganze Schöpfung deines Idealismus durch ein großes schockierendes Erlebnis im Leben auseinanderfallen , durch eine große Enttäuschung, eine große Krankheit. Ein Gebäude aus Reisig errichtet kann in einer Stunde abbrennen oder unter Last oder Druck oder der Bewegung der Welt zusammenbrechen.

Aber dein Fundament in der Kenntnis ist eine Verbindung jenseits der Welt. Sie ist tief und tiefgreifend. Sie kann erschüttert und herausgefordert werden, weil deine Treue zu ihr noch nicht vollständig oder ganz ist, aber in sich selbst kann sie allem widerstehen.

Es ist der Bau deiner Verbindung zur Kenntnis, der fundamental ist. Es erlaubt, Fragen unbeantwortet zu lassen. Es anerkennt die Dinge, die du heute weißt und du verweilst mit ihnen, aber mit einem offenen Verstand.

Du baust deine Brücke zur Kenntnis, durch Unterstützung der Dinge, die du wirklich weißt und durch ihr Beschützen vor dem Zweifel und den Anschuldigungen von anderen. Denn am Anfang bist du nicht stark genug, um dem sozialen Druck und der Kritik standzuhalten, die zum Tragen gebracht würden, wenn du indiskret bezüglich der tieferen Erfahrung bist, die du hast.

Die Kenntnis hält für dich eine größere Bestimmung bereit, aber zuerst muss sie deine Gefolgschaft haben. Zuerst musst du, in Abschnitten, durch einen Prozess der Neuorientierung deines Lebens und der Neubewertung deiner Vorstellungen, deiner Prioritäten und deiner Werte gehen. Und dies kann ein ziemliches Stück Zeit erfordern. Je länger es dauert, umso mehr Leiden gibt es da, aber in der Essenz erfordert es immer noch Zeit, durch diese Abschnitte der Neuorientierung deines Lebens zu gehen.

Jetzt bist du immer noch dieselbe Person. Du siehst noch für jeden anderen gleich aus. Wahrscheinlich siehst du gleich aus, obwohl du ein wenig befremdlich handeln magst, aber wirklich etwas Gewaltiges ist in dir geschehen, und nun versuchst du, damit umzugehen und es zu akzeptieren und ihm zu folgen.

Aber es erfordert, dass du viel von deinem alten Leben abbaust, weil du nicht einfach ein neues Leben auf einem alten Leben aufbauen kannst. Es ist dem Bau einer Brücke zu einem neuen Leben ähnlicher. Aber du weißt noch nicht, was dieses neue Leben ist. Deine Verbindung zum anderen Ufer ist noch nicht stark genug. Du bist noch nicht so weit gekommen. Nun folgst du dem Impuls, diese Brücke zu bauen, ohne ihren endgültigen Zweck oder ihre endgültige Form zu kennen.

Dies erfordert, dass dein Verstand sich einer größeren Macht ergibt. Du kannst nicht für alles verantwortlich sein, alles unter Kontrolle haben, alles erklärt haben, weil du einer größeren Macht folgst. Hier muss du nachgeben, und vielleicht wird dieses Nachgeben allmählich geschehen, wachsend, aber hier musst du nachgeben. An einem bestimmten Punkt realisierst du, dass dann, wenn du diese tiefere Bewegung leugnest, du die Essenz und die Bedeutung deines Lebens leugnest und sogar, wenn du sie nicht verstehen oder kontrollieren oder definieren kannst, du ihr folgen musst.

Wenn du nicht versuchst, sie zu ergreifen, oder etwas damit zu tun, oder ihr eine Form oder Definition zu geben, dann kann sie dich sicher leiten, mit Macht und Stabilität. Aber wenn du versuchst, sie einzuspannen, sie zu verwenden, zu kontrollieren, zu stoppen, dann wird dein Leben in solch einem Zustand des Konflikts sein. Da wird noch so viel Vergnügen oder persönliche Flucht dir diesen Konflikt nicht erleichtern. Der einzige Weg, wie du dies überwinden kannst, ist, wenn du der Macht und der Präsenz in dir folgst.

Da wird es mehrere Schwellen auf dem Weg geben, an denen du dich wieder entscheiden musst, denn dies ist eine Reise mit vielen Abschnitten. Du musst nur den Abschnitt erledigen, in dem du dich befindest. Du hast noch nicht bestimmte Orte entlang des Weges erreicht. Da gibt es mehr Flüsse für dich zu überqueren, aber du bist noch nicht dort, also sorge dich nicht darum. Praktiziere Stille. Praktiziere inneres Hören. Lege deine Unsicherheit und dein Bedürfnis nach Antworten beiseite. Beobachte. Sei so objektiv, wie du sein kannst.

Schaue auf andere Menschen, nicht mit Spott oder Verdammung, sondern sieh, ob ihr Leben eine größere Kenntnis demonstriert oder nicht. Ob sie reich oder arm sind, begünstigst oder benachteiligt, schaue und sieh, ob es den Beweis von Kenntnis, die sie bewegt, gibt.

Dies wird dir gänzlich andere Kriterien geben, dadurch die Absichten und die Wirklichkeit anderer Menschen zu erkennen. Und sie werden dich dramatisch die Konsequenzen lehren, ein Leben zu leben ohne diese führende Präsenz in dir. Ihre Probleme, ihre Beschäftigungen, ihre Besessenheiten, ihre Zwänge, ihre Depression, ihre Verwirrung werden dir alle große Ermutigung geben, wenn du ihre Situation objektiv sehen kannst und mit Kenntnis schaust.

Denn im Leben gibt es nur Kenntnis und den Bedarf nach Kenntnis. Das ist wirklich alles, was dir das Leben zeigen kann. Da gibt es Freiheit auf diese Weise oder Unterwerfung.

Wenn du weiteren Fortschritt im Folgen der mysteriösen Macht der Kenntnis in dir gemacht hast und deinem Leben erlaubt hast, durch Phasen der Veränderung zu gehen, wirst du auf andere Menschen schauen, als wären sie in Ketten. Ihr Leben wird versklavt und bedrückt erscheinen, mit sehr wenig Kreativität und Vorstellungsvermögen, eine Art Knechtschaft gegenüber ihren Vorstellungen, ihrem Glauben und ihren Verpflichtungen gegenüber anderen. Sogar wenn sie reich sind und Luxus genießen können, werden sie für dich versklavt aussehen, als ob sie eine Gruppe von Verurteilten wären, die auf der Straße in Ketten marschieren.

So blickt der Engelsrat auf den Zustand der Menschheit. Aber er schaut mit Mitgefühl, da er versucht, diejenigen Individuen zu befreien, die bereit sind, frei zu sein, die bereit sind, die Macht und die Gegenwart der Kenntnis in sich selbst zu entdecken.

Diese Befreiung ist keine politische Befreiung oder einfach eine Flucht vor ungesunden Umständen. Es verläuft viel tiefer. Es ist eine Verschiebung in der Autorität deines Lebens. Entweder folgst du den gesellschaftlichen Mandaten und Verträgen, die deinen Verstand, deine Gedanken und Glaubensvorstellungen geformt haben, oder der mysteriösen Macht der Kenntnis, die hier ist, um dich in deinen Höheren Zweck und in ein größeres System von Beziehungen im Leben einzuführen.

Dies ist eine Reise und ein Prozess. Du brauchst starke Gefährten. Du brauchst jemand, der Zeugnis ablegt gegenüber dem, was mit dir geschieht. Es ist viel zu schwierig, dies alleine zu tun, besonders wenn du unter dem Druck deiner Freunde und Familie stehst, zuzustimmen, wozu sie zugestimmt haben. Hier wirst du viel Zweifel und wahrscheinlich Entmutigung finden. Aber jede Person, die neuen Boden in sich selbst erobern musste, hatte dieser Widrigkeit in der einen oder anderen Form zu begegnen.

Finde einen stillen Ort, wo du dein inneres Hören praktizieren kannst. Praktiziere deine Schritte zur Kenntnis, weil sie dich lehren werden, wie du deinen Verstand still werden lassen und auf die Kenntnis hören kannst, jenseits deines Verstandes, und wie du dich an die Stille gewöhnen kannst und die Stille als die Umgebung für Kontakt in dir anerkennen kannst. Anstatt eines nur dunklen und leeren und gespensterhaften Ortes wird sie nun eine Zuflucht, in der dein Verstand erfrischt, deine Energie erneuert werden kann und dein Verstand ausruhen kann. Du suchst dies nun als einen Trost und eine Zuflucht, nicht als eine Pflicht oder eine Last oder eine Verpflichtung. Und sogar wenn dich dein Verstand in deinen Zeiten der Praxis quält, ist die Tatsache, dass du da bist und aufmerksam bist, wichtig.

Wenn du hier deinen Verstand nicht still werden lassen kannst, dann verwende deinen Verstand, um über bestimmte Dinge nachzudenken, wichtige Fragen. Beschäftige deinen Verstand. Sei nicht sein Sklave. Lenke deinen Verstand. Lass ihn nicht dich beherrschen. Fokussiere dich in deiner Praxis entweder auf die Stille, einen Gegenstand oder eine Idee oder ein Bild als Sammelpunkt für deinen Verstand, indem du dir selbst erlaubst, unter die Oberfläche des Verstandes zu gelangen, und wenn du dies nicht tun kannst, dann verwende deinen Verstand, um über etwas Wichtiges nachzudenken.

Betrachte zum Beispiel die Frage, wie du der Kenntnis in dir vertrauen und folgen kannst, und in welchem Ausmaß du der Kenntnis folgen würdest. Und welche Umstände dich entmutigen würden, dich abbringen würden oder dich in dieser Hinsicht besiegen würden.

Hier gibst du deinem Verstand etwas Nützliches zu überdenken. Anstatt immer weiter zu laufen in all seiner Angst und Unsicherheit, in all seinen Bestrebungen, Vorstellungen und Bildern, gibst du ihm etwas wirklich Wichtiges im Dienst am Geist, im Dienst an der Kenntnis zu tun.

Schließlich, wenn du eine höhere Position auf dem Berg des Lebens erreicht hast, und eine größere Stärke, mehr Selbstvertrauen und eine größere Weisheitsgrundlage, wirst du sehen, dass der Verstand entweder still sein sollte oder er einem höheren Zweck dienen sollte. Aber an diesem Punkt ist die Kenntnis zur Grundlage deines Lebens geworden und du operierst von einer Position der Kenntnis aus in weit größerem Ausmaß, als du es derzeit tust.

Die Bedürfnisse der Seele sind grundlegend. Du kannst sie nicht mit Vergnügen, mit Hobbies oder Ablenkungen, mit Unterhaltung, mit Romantik, mit Sexualität oder mit Rausch befriedigen. Denn die Bedürfnisse der Seele dienen dir, um einen Höheren Zweck im Leben zu erkennen, zu erfahren und auszudrücken und das Leben und die Bindungen anzunehmen, welche die Entdeckung und den Ausdruck ermöglichen wird. Nichts anderes wird das tiefere Bedürfnis deiner Seele befriedigen.

Dieser Zweck, den du erschaffst, wird in Verbindung mit bestimmten anderen Menschen stehen und vielleicht wirst du nur eine unterstützende Rolle bei dem Zweck einnehmen, den du teilst. Aber das ist genug. Du musst hier kein Superstar oder ein Führer oder Erneuerer sein. Das ist sehr selten.

Deine Spirituelle Familie hat andere in die Welt gesandt, die deinen Zweck und deine Bestimmung mit dir teilen werden. Einige von ihnen werden ein Leben lang mit dir sein, einige nur für sehr kurze Perioden. Aber du musst diese Menschen finden, und das stellt dein tieferes Suchen nach Beziehungen dar. Es ist nicht nur ein Bedürfnis, um Einsamkeit zu vermeiden oder um Gesellschaft oder Freundschaft zu haben oder zu heiraten.

Es ist die Suche nach denen, die zu treffen du bestimmt bist. Suche zuerst nach diesen. Erschaffe dir nicht ein Leben getrennt davon, oder dies wird alles in Frage gestellt werden müssen, wenn einmal deine tiefere Berufung auftaucht, und damit ist viel schwieriger umzugehen.

Entwickle dein inneres Leben. Betrachte deinen Verstand objektiv. Erkenne, bis zu welchem Grade er durch deine soziale Konditionierung kontrolliert ist, und wie furchtsam er hinsichtlich des Lebens und der Zukunft ist.

Denn der persönliche Verstand basiert auf Unsicherheit. Entstanden aus der Trennung, fühlt er, dass er keine wahre Grundlage hat. Er hat keine größere Unterstützung. Er ist schwach. Er identifiziert sich mit dem Körper, und so denkt er, dass er sterblich ist und endlosen Aussichten von Verlust und Beraubung begegnen wird. Er ist wirklich armselig, bis er einem Höheren Zweck dienen kann. Und dann werden seine wahre Stärke, Macht und seine Fähigkeiten entdeckt und erfahren werden.

Als Werkzeug der Kommunikation ist dein Verstand großartig. Er kann unglaubliche Dinge tun. Aber er ergibt einen sehr armseligen Gott. Schwach, instabil, neigend zum Extremismus, hartnäckig, selbstzerstörerisch, andere zerstörend, grausam, herrschsüchtig, unterwürfig – welche Rolle es auch immer erfordert, ist er geboren aus einer grundlegenden Angst und Unsicherheit. Behandle ihn wie ein Kind, das ein starke, führende Hand braucht – eine liebende, führende Hand – und diese führende Hand ist die Macht und Präsenz der Kenntnis in dir.

Du magst inbrünstig zu Gott um Führung und Befreiung beten, aber Gott hat dir die Kenntnis gegeben, um dich zu führen, zu beschützen und um dich vorzubereiten und zu einem größeren Leben in der Welt zu leiten, in genau den Umständen, die nun auftauchen.

Dies errichtet deine Beziehung zur Welt, zu Gott und deinem Zweck, zu dem du gekommen bist, neu. Hier beginnst du, den Wert deines Verstandes und deines Körpers als Vehikel der Kommunikation zu erkennen. Hier beginnst du, deine einzigartige Natur zu verstehen, als angemessen und wertvoll für den wahren Zweck, zu dem du hier bist, um ihm zu dienen und ihn zu entdecken.

Hier erkennst du deine Vergangenheit als eine Demonstration des Lebens ohne Kenntnis, aber ebenso siehst du in deiner Vergangenheit, dass bestimmte Fähigkeiten entwickelt worden sind, bestimmte Talente den Beweis ihrer Existenz erbracht haben. Deine Vergangenheit wird nun eine brauchbare Ressource für die Kultivierung von Weisheit, da diese Grundlage der Weisheit der Kenntnis in dir den größten Ausdruck verleihen wird.

Deine Vergangenheit, statt gefüllt mit Bedauern, Enttäuschungen und Selbstbeschuldigungen, wird nun eine Ressource für Weisheit. Und anderer Menschen Leben wird eine Ressource für Weisheit. Und du suchst nach dieser Weisheit. Und du brauchst diese Weisheit. Je größer deine Grundlage der Weisheit, umso mächtiger kann die Kenntnis durch dich kommunizieren und umso größer kann dein Dienst für andere sein. Hier erntest du die Früchte deines Lebens, sogar wenn es schwierig gewesen ist.

Aber du musst jeden Tag voranschreiten. Fahre mit deiner Praxis jeden Tag fort. Verstärke deine Treue zur Kenntnis jeden Tag. Lerne jeden Tag, tolerant zu sein und mitfühlend mit anderen. Und halte fest an jenen Dingen, die du am tiefsten weißt, da sie die Bausteine deines Fundamentes sind. Und je mehr du ehren kannst, was die Kenntnis dir bereits gegeben hat, umso mehr wirst du dich dem öffnen, was die Kenntnis dir noch geben muss und was die Kenntnis dir geben wird, wenn du voranschreitest.

Dies bedeutet, dem Weg der Kenntnis zu folgen, einer größeren Reise. Hier wird dir Gott eine Vorbereitung schicken, wenn du bereit bist, dich einer spirituellen Praxis zu verpflichten. Diese Vorbereitung wird nicht einfach etwas sein, das deinen Verstand oder deine Ambitionen lähmt, sondern etwas, das mächtig zu deiner tieferen Natur spricht. Und andere werden in dein Leben kommen, die selbst ein größeres Versprechen zeigen, und die dich lehren werden, durch ihre Weisheit und ihre Fehler, wie Kenntnis in dir zu erkennen und ihr zu folgen ist. Und wenn du voranschreitest, wirst du erkennen, dass du hier eine größere Bestimmung hast, und sie nicht ein Produkt deiner Vorstellung ist. Sie ist wirklich und mächtig und ewig, und sie wird dir deine Stärke und Integrität wiederherstellen, welche hier zuvor verloren waren.

Gott hat dich in die Welt gesandt, um bestimmten Menschen unter bestimmten Umständen zu dienen, dich an bestimmte Menschen zu binden, um diesen Zweck zu entdecken und ihn zu erfüllen; und da wird es Menschen entlang des Weges geben, die dich inspirieren und dir helfen werden, den Weg zu finden, sodass du dich nicht in der Welt verlierst, sodass du nicht die falsche Wende nimmst, denn es wird viele Scheidewege geben.

Deine Gefolgschaft der Kenntnis und die Erfahrung damit sind immer noch sehr jung. Sie sind noch nicht stark genug gewachsen, um fähig zu sein, jeden Fehler zu korrigieren. Sogar wenn du fortgeschritten wirst, erkennst du, dass das Potential für Fehler immer noch in dir ist, und du wirst nach Unterstützung von anderen suchen, die stark mit Kenntnis sind.

Du bringst etwas Seltenes und Außergewöhnliches in die Welt, etwas, wofür die Welt nicht selbst sorgen kann, denn über diese Brücke, die du gebaut hast, wird die Macht und Präsenz Gottes in die Welt kommen, und du wirst ein Leiter und ein Kanal dafür sein. Und obwohl es unter sehr weltlichen Umständen ausgedrückt werden mag – durch die Versorgung von Menschen, die Sorge um Menschen, die Hilfe für Menschen, den Schutz der Umwelt, die Sicherstellung des Wohlergehens der Arten von Tieren und Pflanzen – was immer deine spezielle Arena des Beitrages ist, bringst du die Macht und die Präsenz in die Welt, und damit die Erinnerung für jeden, dass auch sie zu einem Höheren Zweck hierher gesandt worden sind, dass er wirklich und mächtig ist und dass er sie nicht verlassen wird.

Möge die Kenntnis in dir mit jedem Tag stärker werden. Mögest du jeden Tag als einen Lernprozess über Kenntnis und den Bedarf an Kenntnis verstehen. Mögest du dich in die Position bringen, von deinen Fehlern und den Fehler anderer zu profitieren und dein Fundament der Weisheit bauen und deine Verbindung zu der führenden Präsenz und Macht in deinem Leben aufbauen. Und während du Vertrauen, Zuversicht und Fähigkeit erlangst, wirst du fähig sein, dies anderen zu geben, weil der Bedarf in der Welt immens ist.